BERLIN (dpa-AFX) - Der ARD-Film "Wolfsjagd" hat den Fernsehabend am Samstag ab 20.15 Uhr dominiert. Durchschnittlich 5,25 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten den Krimi mit Maria Simon in der Hauptrolle ein und brachten dem Ersten einen Marktanteil von 22,0 Prozent. Simon spielt darin eine Wildhüterin, die in ihre brandenburgische Heimat zurückkehrt und in einen hitzigen Streit um einen angeblichen Wolfsangriff gerät.

Den zweiten Platz sicherte sich "Der Quiz-Champion" im ZDF. Die von Johannes B. Kerner moderierte Show kam auf 3,10 Millionen Zuschauer und eine Einschaltquote von 14,1 Prozent.

Für die RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" mit Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch entschieden sich 1,22 Millionen (6,5 Prozent) und für den Fantasy-Film "Harry Potter und der Orden des Phönix" bei Sat.1 1,24 Millionen Menschen (5,6 Prozent).

Bei ProSieben schauten sich 1,06 Millionen die Spielshow "Schlag den Star" an. Über mehr als fünf Stunden duellierten sich die Comedians Michael Mittermeier und Olaf Schubert, ehe sich Schubert den Sieg sicherte. Der durchschnittliche Marktanteil der bis weit nach Mitternacht dauernden Show lag bei 6,8 Prozent.

"O'zapft is!" hieß es bei Vox - die Dokumentation "Hinter den Kulissen des Oktoberfests" interessierte 840 000 Menschen (4,2 Prozent). Der Actionfilm "RoboCop" bei RTLzwei lockte 570 000 Menschen (2,5 Prozent), die Dramaserie "9-1-1 Notruf L.A." bei Kabel eins 430 000 Menschen (1,8 Prozent)./sm/DP/zb

 ISIN  LU0061462528  DE000PSM7770

AXC0037 2023-10-01/10:50

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.