Diese Chance hat Wien nicht

In Linz kam die Stadt aus ihrer Swap-Verpflichtung gegen die Bawag, weil dort jeder glaubhaft versichern konnte, keine Ahnung von der Materie zu haben. Wenn ich Wiens Stadtrat Peter Hanke gestern in der ZIB2 richtig verstanden habe, wird’s diese Chance in Sachen Termingeschäft in Wien nicht geben. Dort wusste man genau was man tat ...

Soll / Ist Pierer Mobility erzielte im 1. Halbjahr des Geschäftsjahrs 2022 einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro (plus 7,1%), ein EBITDA von 162,3 Millionen (minus 5,2%), ein EBIT von 92,8 Mio. (minus 9,6%) und einen Überschuss (nach Minderheiten) von 67,6 Millionen (plus 68,3%). Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung zu den Zahlen gab es keine. Aktuell gibt es von Analysten 3x Kaufen, 0x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 91 Euro - Potenzial: plus 44 Prozent.

Soll / Ist Porr erzielte im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2022 einen Umsatz von 1,49 Milliarden Euro (plus 12,5%), ein EBITDA von 75,4 Millionen (plus 0,1%), ein EBIT von 26,0 Mio. (plus 1,5%) und einen Überschuss (nach Minderheiten) von 11,4 Millionen (plus 29,7%). Eine Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung hatte beim Umsatz mit 1,37 Mrd. gerechnet, beim EBITDA waren es 69,6 Mio, beim EBIT 20,2 Mio. und unterm Strich sollten 8,7 Mio. herauskommen. In Summe des 1. Halbjahrs ergibt sich ein Umsatz von 2,6 Mrd. Euro (plus 13,4%), ein EBITDA von 125,8 Mio. (plus 10,3%), ein EBIT von 32,0 Mio. (plus 51,2%) und ein Überschuss von 6,3 Millionen (nach minus 3,0 Mio.). Aktuell gibt es von Analysten 5x Kaufen, 1x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 17,2 Euro - Potenzial: plus 44 Prozent.

Soll / Ist Warimpex erzielte im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2022 einen Umsatz von 11,6 Millionen Euro (plus 72,8%), ein EBITDA von 7,8 Millionen (plus 131%), ein EBIT von 18,0 Mio. (plus 373%) und einen Überschuss von 17,6 Millionen (plus 666%). Eine Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung zu den Zahlen gab es keine. In Summe des 1. Halbjahrs ergibt sich ein Umsatz von 20,1 Mio. Euro (plus 57,7%), ein EBITDA von 10,7 Mio. (plus 115%), ein EBIT von 16,7 Mio. (plus 182%) und ein Überschuss von 13,4 Millionen (plus 679%). Aktuell gibt es von Analysten 2x Kaufen, 0x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 1,33 Euro - Potenzial: plus 71 Prozent.

Rheinmetall und Deutsche Bank mit 25% Sicherheitspuffer (von Walter Kozubek ZertifikateReport-Herausgeber)

Derzeit bietet die HVB unter anderem Top Plus-Zertifikate auf die Rheinmetall- (ISIN: DE0007030009) und die Deutsche Bank-Aktie (ISIN: DE0005140008) zur Zeichnung an. Während das Zertifikat auf die Deutsche Bank-Aktie (ISIN: DE000HVB6ZV3) in den nächsten drei Jahren bei einem bis zu 25-prozentigen Kursrückgang der Aktie eine Bruttorendite von 41,00 Prozent ermöglicht, stellt das Zertifikat auf die Rheinmetall-Aktie (ISIN: DE000HVB6ZU5) sogar eine Bruttorendite von 41,50 Prozent in Aussicht.

Wider den Trend: Nutzen Sie die Chancen der Krise! (Gottfried Urban Vermögensverwaltung Urban & Kollegen, Altötting)

An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt. Dennoch richten die meisten Anleger ihren Blick bei der Investitionsentscheidung rückwärts: Gekauft wird am liebsten, was in der jüngsten Vergangenheit erfolgreich war. Prozyklisches Investieren nennt man das. Erfolg haben Anleger damit nur selten. Sie sollten es deshalb mit antizyklischer Anlage probieren – sich also solche Investments heraussuchen, die gerade wenig populär sind oder sich unter ihrem langfristigen Bewertungsniveau befinden.

Zinsprodukte kehren auf den Markt zurück

Die Bewegungen an den Zinsmärkten spiegeln sich im Juli auch am österreichischen Zertifikatemarkt wider. Erstmals seit Jahren konnte eine Steigerung des Open Interest in der Kategorie der strukturierten Zinsprodukte verzeichnet werden. Im Juli wurde um 6,8 Prozent (oder 129,2 Mio. Euro) mehr in Zinsprodukte investiert als im Vormonat. Insgesamt übersteigt das Volumen der Zinsprodukte wieder die 2-Milliarden-Marke.

MIX

»Analysen zu österreichischen Aktien: Erste Group erhöht für SBO die Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen - und das Kursziel von 44,8 auf 74,5 Euro. Nun nicht mehr das tiefste aller Kursziele. Letzter Schlusskurs: 59,9 Euro - durchschnittliches Kursziel: 78,66 Euro. < »Bawag Group. Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat das Zwischenurteil des Handelsgericht Wien zum verlustreichen Swapgeschäft zwischen der Stadt Linz und der BAWAG bestätigt. Im Jänner 2020 hatte das Handelsgericht den Vertrag für ungültig erklärt. Als Folge des Urteils wird die BAWAG ihre derzeit gegen die Stadt Linz gebuchte Forderung zur Gänze, das heißt in Höhe von 254 Mio. Euro, bilanziell abschreiben. < »Kontron hat mit Kapsch TrafficCom eine Vereinbarung über den Erwerb des Geschäftsbereichs öffentlicher Verkehr in Spanien getroffen, welcher in der Kapsch TrafficCom Konzerngesellschaft Arce Mobility Solutions, S.A. gebündelt ist. Kontron (Transportation GmbH) ist ein führender Anbieter von End-to-End Kommunikationssystemen für Bahnen. Das Unternehmen bietet auch Ticketinglösungen für den öffentlichen Verkehr an. Im letzten Geschäftsjahr 2021/22 erwirtschaftete Arce Mobility Solutions, S.A. einen Umsatz von 11,2 Mio. Euro und beschäftigt mehr als 115 MitarbeiterInnen.< »Pierer Mobility musste im ersten Halbjahr 2022 trotz steigenden Umsatzes einen deutlichen Ergebnisrückgang hinnehmen (nach dem Auskauf von Minderheiten ergab sich aber ein deutliches Plus - siehe Soll/Ist). Für das Gesamtjahr wurde die Prognose erhöht. In Zahlen heißt das: Bei einem Umsatz von 1,154 Mrd. Euro (plus 7,1 Prozent) wurde ein Ebit von 92,8 Mio. Euro (minus 9,6 Prozent) eingefahren. Die Ebitda-Marge ging im ersten Halbjahr leicht auf 14,1 Prozent zurück. 163.334 Motorräder wurden abgesetzt, ein Minus von 7,2 Prozent. Weiters wurden 51.417 E-Bicycles und Fahrräder verkauft (minus 3,7 Prozent). Der Vorstand hat den Ausblick für das Jahr 2022 erhöht und rechnet mit einem Umsatzwachstum zwischen 10 und 15 Prozent. Bisher ging das Unternehmen von 6 bis 10 Prozent aus. Die erwartete EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent sowie EBITDA-Marge zwischen 15 und 17 Prozent wurden bestätigt.< »Porr hat seine Produktionsleistung im ersten Halbjahr 2022 um gut 10 Prozent gesteigert und seinen Gewinn deutlich ausgebaut. Das Periodenergebnis kletterte um rund 81 Prozent auf 15,6 Mio. Euro. Der Auftragsbestand hat mit einem Zuwachs von 2,6% auf über 8 Mrd. Euro einen neuen Höchstwert erreicht. Die frühzeitige Einführung eines neuen Kalkulationsmodells bei der Angebotsakquisition hat es der PORR zudem erlaubt, die Kostensteigerungen der vergangenen Monate gut zu bewältigen. Parallel zu einer Zentralisierung des Einkaufs, welche die Verfügbarkeit der Materialien und Rohstoffe auf den Baustellen sicher stellt, wurden die Kostensteigerungen weitestgehend an die Auftraggeber weitergegeben. Das Hybridkapital wurde durch die Rückführung der Hybridanleihen 2014 und 2017 seit dem Vorjahreshalbjahr um 76,1 Mio. Euro reduziert; dessen Anteil am Eigenkapital wurde signifikant auf 33% gesenkt. Trotz anhaltender Unsicherheiten hinsichtlich Preis- und Kostenentwicklungen und auch bezüglich der Lieferkette rechnet der Vorstand gegenüber dem Vorjahr mit einem verbesserten Ergebnis. Mittelfristig bis zum Jahr 2025 wird weiter eine Ziel-EBT-Marge von 3,0% angestrebt. < »Semperit. Helmut Sorger, zuletzt CFO der Nordamerika-Division bei Wienerberger, wird ab 1. Oktober 2022 neuer Finanzvorstand der Semperit-Gruppe. Er folgt auf Petra Preining, die ihr Mandat vorzeitig niederlegt, da sie eine neue berufliche Herausforderung annimmt.< »Varta. Laut Bloombergs-Meldung erhöhte Sih Partners die Netto-Short-Position um 8,3% auf nun 1,30 Prozent des Aktienkapitals. Die offiziell gemeldeten Leerverkaufspositionen machen insgesamt 6,98% des Kapitals aus.< »Vienna Insurance Group. Die langjährige (seit Anfang 2016) Chefin der Vienna Insurance Group (VIG), Elisabeth Stadler, legt ihren Posten im kommenden Jahr nieder. Als Grund nannte die VIG, das "im Jahr 2021 erreichte Pensionsalter". Stadlers Mandat läuft am 30. Juni 2023 aus, bis dahin wird sie ihre Funktion weiter wahrnehmen.< »Wienerberger. Seit dem 1. August gibt es für österreichische Unternehmen die Möglichkeit, Gas im Gasspeicher Haidach (Salzburg) zu lagern. Wienerberger hat hier die Chance ergriffen, investiert in die Versorgungssicherheit und hat sich insgesamt 25 Gigawatt-Stunden (GWh) Gaskapazitäten im Speicher in Haidach gesichert. »Internationale Unternehmensnews: Der angeschlagene Immobilienkonzern Adler Group <LU1250154413> hat im ersten Halbjahr aufgrund von Wertberichtigungen - rund 375 Millionen Euro, zudem schrieb der Konzern den verbliebenen Firmenwert auf die Tochter Consus Real Estate in Höhe von 91,4 Millionen Euro vollständig ab - rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich summierte sich der Verlust des auf Wohnimmobilien spezialisierten Unternehmens auf 604,4 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Adler noch einen Gewinn von knapp 356 Millionen Euro ausgewiesen. Die Mieterträge sanken aufgrund des Verkaufs von Wohnungen vor allem an die LEG um fast ein Viertel auf 195,4 Millionen Euro, der FFO 1 ging um gut ein Viertel auf 49,9 Millionen Euro zurück. »Internationale Analysenews: Barclays hat das Kursziel für Asos <GB0030927254> von 1075 auf 920 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Hauck Aufhäuser Investment Banking hat Bechtle <DE0005158703> mit "Hold" und einem Kursziel von 40,50 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Barclays hat das Kursziel für British American Tobacco <GB0002875804> von 4400 auf 4500 Pence angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. JPMorgan hat Carrefour <FR0000120172> von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 21,50 auf 20,50 Euro gesenkt. < <APA/dpa-AFX/Bloomberg/Reuters/red>

(S&P500-Index, Schluss)

Diamondback Energy 3,98%Diamondback Energy 3,98%Cardinal Health Inc 3,09%APA Corp 2,94%Halliburton Co 2,57%Schlumberger NV 2,44%Marathon Oil Corp 2,41%Illumina Inc 2,34%Occidental Petrol. 2,32%Exxon Mobil Corp 2,30%Bath & Body Works 2,17%Catalent Inc -7,44%Bristol-Myers Squibb -6,24%Lumen Technologies -4,37%CF Industries -4,23%JB Hunt Transport Inc -3,79%Take-Two Interactive -3,59%Monolithic Power -3,12%Salesforce Inc -3,04%Domino’s Pizza Inc -3,02%AMD -2,95%

(BE500-Index, heute)

Adevinta ASA 12,90%Adevinta ASA 12,90%Schibsted ASA 6,64%Ambu A/S 5,99%AIB Group PLC 4,77%Bank of Ireland PLC 4,58%Zalando SE 4,44%Infineon 4,30%Nibe Industrier AB 4,29%Royal Mail PLC 4,27%Banco de Sabadell 4,09%NatWest Group PLC 0,65%OCI NV -5,83%Endeavour Mining -5,16%Bunzl PLC -5,04%Storskogen Group -5,29%Equinor ASA -3,21%K+S AG -3,09%RWE AG -3,07%Centrica PLC -2,83%Orron Energy -2,73%

(HDAX-Index, heute)

Zalando SE 4,84%Zalando SE 4,84%Porsche SE 4,54%Siltronic AG 4,16%Infineon AG 4,02%Puma SE 4,07%Bayer AG 3,56%AIXTRON SE 3,14%HelloFresh SE 3,08%Commerzbank AG 2,92%adidas AG 2,90%Encavis AG -4,83%RWE AG -3,07%K+S AG -3,02%Rheinmetall AG -1,04%E.ON SE -0,82%Aurubis AG -0,65%Nagarro SE -0,55%Hensoldt AG -0,45%TeamViewer AG -0,50%QIAGEN NV -0,41%

(ATXPrime-Index, heute)

PIERER Mobility 7,38%PIERER Mobility 7,38%Erste Group Bank 3,52%Raiffeisen Bank 3,40%Vienna Insurance Gr. 3,06%Agrana 2,17%Warimpex 2,05%Wienerberger AG 1,91%Semperit AG Holding 1,61%BAWAG Group AG 1,54%Österreichische Post 1,47%Addiko Bank AG -2,31%DO & CO AG -2,04%Kapsch TrafficCom -2,03%OMV AG -1,77%Verbund AG -1,48%EVN AG -1,22%FACC AG -0,98%Porr Ag -0,84%Marinomed Biotech -0,63%UBM -0,61%

 

Aus dem Börse Express PDF vom 30.08. hier zum Download

Screen 30082022