Die Wiener Börse ist am Dienstag mit klaren Gewinnen aus dem Handel gegangen, nachdem zum Beginn der Woche aufgrund der sich rasch ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus klare Verluste verbucht worden waren. Einige Marktbeobachter warnten vor erneuten Maßnahmen, während andere die Furcht als übertrieben abtaten.

Der heimische Leitindex ATX gewann 1,31 Prozent auf 3.365,84 Punkte. Für den ATX-Prime ging es um 1,26 Prozent auf 1.709,31 Zähler hinauf.

Der am zweiten Wochentag gestartete Erholungsversuch fußte unter anderem auf eine positive Eröffnung an den US-Börsen. Starke konjunkturelle Impulse blieben am heutigen Handelstag dagegen Mangelware; hier dürfte sich die Aufmerksamkeit größtenteils bereits auf die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag verlagert haben.

(Forts.) sto/kat

 ISIN  AT0000999982

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.