Auch nach vier Wochen Streik haben sich IG Metall und Geschäftsleitung des Autozulieferers Neue Halberg Guss (NHG) nicht auf einen Sozialtarifvertrag einigen können. Die vierte, von einer Mitarbeiterdemonstration begleitete Verhandlungsrunde wurde am Donnerstag in Frankfurt ergebnislos abgebrochen, wie beide Seiten der Deutschen Presse-Agentur berichteten.

Streitpunkt waren unter anderem die Abfindungen und weitere Leistungen für Beschäftigte, die entlassen werden sollen. Ein neuer Gesprächstermin wurde laut IG Metall nicht vereinbart, dafür sehen sich die Streitparteien aber bereits an diesem Freitag wieder bei einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Frankfurt. Das Management will den Arbeitskampf für nicht rechtmäßig erklären lassen./ceb/DP/nas

 ISIN  DE0007664039

AXC0252 2018-07-12/16:11

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.