www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 44
pxp
main
sub
19.02.2013

Mit drei Austro-Aktien zu zweistelligen Zinsen

(c)


Erste Group emittiert 10% Multi Protect Aktien-Anleihe, einjährige Laufzeit

Dass mit Teilschutz-Zertifikaten zweistellige Renditen möglich sind, ist nichts Neues. Oftmals fehlt Anlegern dabei jedoch der „Heimatbezug“. Das ist bei der „10% Multi Protect Aktien-Anleihe“ Erste Group nicht der Fall. Dabei setzten Anleger nämlich auf einen „rotweißroten“ Korb, in welchem sich interessanterweise auch die Aktie der Emittentin befindet.

Die 10 Prozent sind fix

Der Aktien-Korb besteht aus drei Teilen. Neben der Erste Group Aktie findet man dort noch die Papiere von OMV und Immofinanz. Am 14. März 2013 werden die Schlusskurse der drei Aktien festgehalten.

Gleichzeitig erfolgt die Berechnung der drei Barrieren, welche jeweils 65 Prozent der Schlusskurse entsprechen. Dann wird beobachtet. Die Beobachtungsperiode erstreckt sich vom 14. März 2013 bis zum 10. März 2014. Die Betrachtung der Aktienkurse erfolgt jedoch nicht, wie üblich auf Intradaybasis, sondern auf Schlusskursbasis.

Das bedeutet, dass neben dem Kupon in Höhe von 10 Prozent, der völlig unabhängig von der Performance der drei im Korb enthaltenen Aktien bezahlt wird, immer dann der volle Nominalbetrag zurückgezahlt wird, wenn keine der drei Aktien während der Beobachtungsperiode um mehr als 35 Prozent auf Schlusskursbasis fällt.

Den vollen Nominalbetrag gibt es auch dann zurück, wenn (mindestens) eine der drei Aktien die Barriere zwar verletzt, bis zum 10. März 2014 aber sämtliche Aktien über ihrem Schlusskurs vom 14. März 2013 schließen. Das ist zwar unwahrscheinlich aber möglich.
Im „worst-case“ wird die Barriere verletzt und zumindest eine Aktie notiert unterhalb seines Startwertes. Dann werden keine Aktien geliefert, sondern es erfolgt eine Kapitalrückzahlung, die sich direkt an der Wertentwicklung jener Aktie orientiert, die die schlechteste Performance zwischen den Stichtagen aufgewiesen hat.

Valuta ist am 15. März 2013

Emissionsbeginn war am 14. Februar, die Valuta erfolgt am 15. März 2013. Der anfängliche Verkaufspreis beträgt 1010 Euro (Nominale von 1000 Euro plus Ausgabeaufschlag In Höhe von 1%). Die ISIN lautet AT000B007703. Das Mindestvolumen liegt bei 3000 Euro, das Listing erfolgt in Wien (geregelter Freiverkehr).