www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 581
pxp
main
sub
11.02.2013

Hält die Barriere, gibt’s 18,4 Prozent Verzinsung

(c)


Vontobel hat Bonus-Zertifikat mit Cap auf Apple im Sekundärmarktangebot

Apple ist und bleibt ein heißes Thema. Wenn man den neuesten Meldungen Glauben schenkt, wird nun an einer Uhr gearbeitet, auf der das mobile Betriebssystem iOS laufen soll.

Wichtiger war in den letzten Monaten jedoch der Kurs der Apple-Aktie. Und da ging es hauptsächlich bergab. Die nackten Zahlen belegen das eindrucksvoll. Am 21. September 2012 erreichte die Aktie einen Intraday-Hoch von 705,7 US-Dollar. Nur vier Monate später, am 25. Jänner 2013, wurde hingegen ein Kurs von genau 435 US-Dollar erreicht. Ein sattes Minus von 38,3 Prozent. Was für viele Aktionäre sehr unangenehm war, könnte sich für Kurzentschlossene möglicherweise zum idealen Einstiegszeitpunkt entwickeln.

Produkt wird wieder attraktiv

So hat Vontobel bereits im Juni des vergangenen Jahres ein Bonus-Zertifikat mit Cap auf Apple emittiert. Die ISIN lautet DE000VT49UZ3. Die Apple-Aktie notierte damals bei 578,96 US-Dollar. Die Barriere wurde zu diesem Zeitpunkt bei 362,46 US-Dollar eingezogen.

Da die Barriere auch nach dem jüngsten Kursrückgang nicht einmal ansatzweise gebrochen wurde, kann ein Blick auf das Zertifikat lohnen. Es verspricht nämlich im Idealfall eine Bonus-Zahlung in Höhe von 700 US-Dollar. Da das Zertifikat keine Quanto-Funktion hat, trägt man als Anleger die Währungschance bzw. das Währungsrisiko. 700 US-Dollar entsprechen bei aktuellem Euro/US-Dollar Wechselkurs 522,93 Euro. Je stärker der US-Dollar sich entwickelt, desto besser und vice versa.

23,69 Prozent Puffer

Derzeit kostet das Zertifikat 441,57 Euro. Damit errechnet sich eine Bonus-Rendite von 18,43 Prozent bis zum Laufzeitende. (die annualisierte Rendite liegt damit über 20 Prozent). Die Apple-Aktie kostet derzeit 474,98 US-Dollar. Damit errechnet sich ein Puffer zur Barriere, der immerhin bei 23,69 Prozent liegt. Hält dieser Puffer über die gesamte Restlaufzeit (20. Dezember 2013, auch auf Intraday-Basis) wird der Höchstbetrag (entspricht dem Bonuslevel) von 700 US-Dollar ausbezahlt.

Ist das nicht der Fall, entspricht die Rückzahlung dem Referenzpreis des Basiswerts. Das ist der Schlusskurs der Apple-Aktie zum Laufzeitende. Egal ob best- oder worst-case, der Wechselkurs Euro/US-Dollar nimmt Einfluss auf die Performance. (mp)