www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 145
pxp
main
sub
06.02.2013

Der kleine aber deutliche Unterschied am Ende

(c)


Helaba emittiert Aktienanleihe auf die Deutsche Bank Aktie, einjährige Laufzeit

Die Rahmenbedingungen der Aktienanleihe auf die Deutsche Bank Aktie, die derzeit von Helaba zur Zeichnung angeboten wird, sind schnell aufgezählt. Einjährige Laufzeit und fünfeinhalb Prozent Kupon. Die Barriere wird zwischen 82 und 87 Prozent liegen.

Die wichtigen Daten

Das erste wichtige Datum ist der 11. Februar 2013. Dann wird der Schlusskurs der Deutsche Bank Aktie angeschaut. Dieser wird mit „Anfangskurs“ tituliert. 82 bis 87 Prozent des Anfangskurses entsprechen dem „Basispreis“. Dieser ist in zweierlei Hinsicht wichtig, wie sich später zeigen wird.

Das zweite wichtige Datum ist der 7. Februar 2014. An diesem Tag wird der Schlusskurs der Deutschen Bank erneut beobachtet. Und es wird verglichen. Liegt der Schlusskurs der Deutschen Bank über dem Basispreis, erhalten Anleger neben dem Kupon von fünfeinhalb Prozent (Zahlung erfolgt am 14. Februar 2014 - völlig unabhängig von der Entwicklung der Deutschen Bank Aktie) auch noch den vollen Nominalbetrag von 1000 Euro je Aktienanleihe zurück.

Ist das nicht der Fall, liegt der Kurs also unter dem Basispreis, werden Aktien geliefert. Wieviele das sind, steht schon zum Laufzeitstart fest. Denn die Berechnung lautet „Nominalbetrag geteilt durch Basispreis“. Das Besondere ist, dass nicht der Anfangskurs herangezogen wird, sondern der kleinere Basispreis. Dadurch erhalten Anleger eine größere Anzahl an Aktien, was wiederum dazu führt, dass die Buchverluste (deutlich) geringer ausfallen.

Potenziell große Unterschiede

Ein Beispiel (Basispreis von 85 Prozent): Der Anfangskurs liegt bei 35 Euro. Damit entspricht der Basispreis 29,75 Euro. Schließt die Deutsche Bank Aktie am 7. Februar 2014 nun unterhalb des Basispreis erfolgt die Lieferung von 33 Aktien. Würde der Anfangskurs herangezogen wären es nur 28 Aktien.

Konkret: Bei einem Kurs von 29 Euro erhalten Anleger 33 Aktien mit einem Gegenwert von 957 Euro plus 17,79 Euro „Spitzenausgleich“ (es werden keine Bruchstücke von Aktien geliefert). Würde durch den Anfangskurs dividiert, würden nur 28 Aktien mit einem Gegenwert von 812 Euro geliefert. Der Spitzenausgleich beläuft sich auf 16,57 Euro. Das macht in Summe 828,57 Euro. Die Differenz liegt bei satten 146,22 Euro, was im merhin 14,62 Prozent des Nennbetrags ausmacht.

Bis 8. Februar zeichnen

Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 8. Februar 2013, der anfängliche Verkaufspreis beträgt 1000 Euro. Die ISIN der Aktienanleihe lautet DE000HLB4F47. Die Börsennotierung erfolgt im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse.