www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 257
pxp
main
sub
08.01.2013

ZdM Dezember 2012: Alle Nominierten

(c)


RBS verteidigt den Titel nicht, insgesamt haben sechs Emittenten nominiert

Im November sind insgesamt acht Produkte nominiert.

Hier geht es zum Leservoting: http://www.boerse-express.com/cat/poll/i...

1. Deutsche Bank db-X markets - Faktor-Zertifikate auf Gold und Silber

Deutsche Bank db-X markets nominiert die im Dezember 2012 neu emittierten Faktor-Zertifikate auf Gold und Silber.

„Mit Faktor-Zertifikaten können Anleger mit einem konstanten Hebel an der Entwicklung von Gold beziehungsweise Silber teilnehmen. Die Zertifikate bilden die tägliche prozentuale Wertveränderung des jeweiligen Edelmetalls mit dem gewählten festen Hebel ab. Faktor-Zertifikate gibt es für steigende Kurse sowie für fallende Kurse“, erklärt Christian-Hendrik Knappe.

Insgesamt bietet Deutsche Bank db-X markets acht Faktor-Zertifikate auf die beiden Edelmetalle an. Pro Basiswert sind es vier. Die Faktoren lauten auf 4, 2, -2 und -4. Das heißt, dass man mit den Faktoren 2 und 4 an der positiven sowie der negativen Entwicklung partizipieren kann.

„Im Gegensatz zu klassischen Hebelprodukten bleibt der Hebel bei Faktor-Zertifikaten täglich immer gleich. Wenn sich die Kurse in die gewünschte Richtung entwickeln, gibt es daher einen positiven kumulativen Effekt. Bewegen sich die Kurse dagegen nicht wie erhofft, werden die absoluten Verluste bei gleich großem prozentualem Verlust immer kleiner“, so Knappe.

2. DZ Bank - Indexanleihe Protect auf den Euro Stoxx 50

Die DZ Bank nominiert die Indexanleihe Protect auf den Euro Stoxx 50. Die ISIN lautet DE000DZ8S648.

„Bei einer Laufzeit von nur eineinhalb Jahren zahlt das Produkt einen Fixzins von 4 Prozent unabhängig von der Entwicklung des Euro Stoxx 50“, erklärt Daniela Hofmann. Für die Rückzahlung zum Laufzeitende ist der Euro Stoxx 50 hingegen sehr wohl ausschlaggebend. Die Barriere, sie wird bei maximal 62 Prozent des Euro Stoxx 50-Schlusskurses vom 10. Jänner 2013 liegen, entscheidet, ob der volle Nominalbetrag von 1000 Euro je Anleihe zurückbezahlt wird. Es sind zwei Szenarien denkbar.

1) Die volle Rückzahlung gibt es, wenn die Barriere hält. Das heißt, wenn der Euro Stoxx 50 während der gesamten Laufzeit über der Barriere von maximal 62 Prozent notiert bzw. über dem Basispreis (SK am 10. Jänner 2013) schließt.

2) Das zweite Szenario beschreibt den worst case. In diesem Fall wird die Barriere während der Laufzeit verletzt und der Euro Stoxx 50 schließt nicht über seinem Basispreis. Dann orientiert sich die Rückzahlung am Referenzpreis. Das ist der Schlusskurs des Euro Stoxx 50 am 11. Juli 2014 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (Nennbetrag/Basispreis).
   
3. Société Généreale - Maximum-Index-Anleihe

Société Générale nominiert die Maximum-Index-Anleihe. Die ISIN lautet DE000SG3M1A4. Die Laufzeit endet im September 2020.

„Mit unserer neuen Maximum-Index-Anleihe bieten wir Anlegern ein einfaches Produkt für schwierige Marktsituationen. Denn das Papier hat attraktives Ertragspotenzial ohne Begrenzung, sichert bereits erzielte Höchststände ab und verfügt über einen 100 Prozent Kapitalschutz zum ordentlichen Laufzeitende“, erklärt Peter Bösenberg und ergänzt: „Die Anleihe ist für Anleger geeignet, die dem zugrundeliegenden Index während der Laufzeit starke Kurszuwächse zutrauen, die jedoch vor Kursverlusten geschützt sein wollen“.

Als Basiswert dient der Stoxx Global Select Dividend 100 Index. Der Index setzt sich aus 100 dividendenstarken Aktien aus Europa, Nordamerika und Asien zusammen. Während der Laufzeit erfolgen etwa im 6-Monats-Rhytmus Bewertungstage. Der höchste festgestellt Wert an den in Summe zwölf Bewertungstagen ist letztlich für die Rückzahlung verantwortlich.

Der erste Bewertungstag ist der 11. August 2014. Danach wird am 9. Februar 2015 und am 12. August 2015 bewertet.

4. Raiffeisen Centrobank - Europa Plus+ Bonus-Zertifikat

Die Raiffeisen Centrobank nominiert das „Europa Plus+ Bonus-Zertifikat“. Die ISIN lautet AT0000A0XQM3. Die Laufzeit endet am 29. Dezember 2017.

„Das Europa Plus+ Bonus-Zertifikat ermöglicht bezogen auf den Ausgabepreis eine Bonusrendite von 5,38 Prozent p.a. Anschaffungskosten, wie beispielsweise der Ausgabeaufschlag, sind bei der Renditeberechnung nicht berücksichtigt. Der Sicherheitspuffer von 50 Prozent macht das Zertifikat besonders attraktiv“. Diese Zeilen sind den Nominierungsunterlagen zu entnehmen.

Am 27. Dezember 2012 (dem anfänglichen Bewertungstag) wurden der Startwert festgelegt bzw. die Barriere und der Cap ermittelt. Der Startwert liegt bei 2659,95 Indexpunkten des Euro Stoxx 50. Die Barriere liegt entsprechend bei 1329,975 Punkten. Der Cap liegt bei 3457,94 Punkten.

Im Unterschied zu klassischen Bonus-Zertifikaten wird bei den Plus+ Bonus-Zertifikaten die Barriere ausschließlich am Laufzeitende, also am 22. Dezember 2017 (finaler Bewertungstag), beobachtet. Sollte der Basiswert während der Laufzeit auf bzw. unter die Barriere fallen, bleibt die Renditechance bestehen, maßgeblich ist einzig und allein der Schlusskurs des Basiswerts am finalen Bewertungstag. Wird die Barriere hingegen unterschritten, partizipieren Anleger direkt an der Indexperformance.

5. Volksbank-Investments - Europa Dividend Best-In Garant 2

Volksbank Investments nominiert den „Europa Dividend Best-In Garant 2“. Die ISIN lautet AT000B115522. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre.

„Mit dem Europa Dividend Best-In Garant 2 profitieren Anleger von der Entwicklung des Euro Stoxx Select Dividend 30 Price Index und sichern sich durch die Best-In Funktion den optimalen Einstiegszeitpunkt“. Das erklärt Volksbank Investments in den Nominierungsunterlagen.

Während der ersten zwei Laufzeitmonate wird der Euro Stoxx Select Dividend 30 Price Index jeden Tag auf Schlusskursbasis beobachtet. Der tiefste während der Beobachtungsperiode festgestellte Schlusskurs des Euro Stoxx Select Dividend 30 Price Index wird als Startwert fixiert.

Danach partizipieren Anleger zu 100 Prozent an der positiven Wertentwicklung des Basiswertes, wobei die Ertragsobergrenze bei 140 Prozent des Nennwertes festgelegt ist. Grundsätzlich ist das eingesetzte Kapital (natürlich exklusive Ausgabeaufschlag ) kapitalgeschützt. Der 100-prozentige Kapitalschutz (bezogen auf denn Nennwert) greift ausschließlich zum Laufzeitende.
Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 15. Februar 2013. Das Mindestinvestment (bzw. die Stückelung) liegt bei 1000 Euro. Der Ausgabeaufschlag beläuft sich auf 3 Prozent.

6. Vontobel - China Railway Basket-Zertifikat

Vontobel nominiert das „China Railway Basket-Zertifikat“. Die ISIN lautet DE000VT2EEE3. Die Laufzeit endet am 26. August 2013.

Bei dieser Nominierung dreht sich alles um die Chinesische Eisenbahn. Das Zertifikat wurde von Vontobel bereits im August 2011 emittiert. Seither ist das Produkt blendend gelaufen. Es kostet derzeit knapp 160 Euro. Zuvor ging es jedoch kurzfristig bergab. Anfang Oktober war das Zertifikat um 75 Euro zu haben.

Heiko Geiger erklärt, was die Idee hinter dem Produkt ist: „Reisende haben seit kurzem die Möglichkeit die Strecke zwischen der Hauptstadt Peking und der südlichen Industrie-Metropole Guangzhou (2298 km) zwischen einem Hochgeschwindigskeitszug und dem Airbus 380s zu wählen. Die neuen Züge werden von Beginn an mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h fahren und die beiden Metropolen innerhalb von acht Stunden miteinander verbinden“.

Diese Hochgeschwindigkeitsstrecke ist Teil des großen chinesischen Plans bis 2015 das weltweit größte Schienennetz mit ca. 16.000 km Länge zu bauen. Allein im November letzten Jahres ist die Zahl der Zugreisenden in China um 4,6 Prozent  auf 1,7 Milliarden gestiegen. Dieser Anstieg resultierte in erster Linie aus der kontinuierlichen Erweiterung des Streckennetzes und der Eröffnung neuer Linien.