www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 110
pxp
main
sub
28.12.2012

Seltene Erden: China legt Exportmengen fest


Regierung genehmigt Ausfuhr von mehr als 15.000 Tonnen

China hat seine Exportmengen für Seltene Erden festgelegt. Wie das Handelsministerium am Freitag mitteilte, genehmigte die Regierung für die erste Jahreshälfte die Ausfuhr von 15.501 Tonnen der weltweit begehrten Rohstoffe. Das ist in etwa die Hälfte der Menge, die für das laufende Jahr für den Export freigegeben worden war.

Allerdings verkaufte die Volksrepublik in den ersten elf Monaten des Jahres nach Angaben des Zolls lediglich 13.014 Tonnen an Seltenen Erden - also deutlich weniger als möglich gewesen wäre.

Als Metalle der Seltenen Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. Sie werden etwa benötigt, um Computer, Mobiltelefone, Batterien oder Flachbildschirme zu fertigen. Sie kommen auch in Windanlagen, Raketen, Elektroautos und vielen weiteren Gütern zum Einsatz.

China ist der weltgrößte Förderer Seltener Erden und deckt 95 Prozent des weltweiten Bedarfs. Das Land setzt nach eigenen Angaben Exportquoten fest, um die Ressourcen und die Umwelt zu schonen. Allerdings kann die Volksrepublik mit einer Verknappung des Angebots auch die Preise diktieren. Diese sind nach chinesischen Angaben zuletzt deutlich gefallen. Chinas Quasi-Monopol bei den Seltenen Erden sorgt für Konflikte mit den wichtigsten Handelspartnern des Landes.

(APA/AFP)


Gratis-PDF-Produkte

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse