www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 103
pxp
main
sub
30.12.2012

Thomas Schaufler: „Historisch tiefes Zinsniveau zwingt zu Risiko“

(c)


Leiter des Retail Sales bei der Erste Group Bank, schaut zurück auf 2012 und wagt einen Ausblick ins Jahr 2013

Börse Express: Was war für Sie der größte Trend im Bereich “Anlage-Zertifikate” im abgelaufenen Jahr?
Thomas Schaufler: Generell hat die Nachfrage nach Teilschutz-Produkten sehr stark zugenommen. Denn das historisch tiefe Zinsniveau zwingt zu etwas Risiko, wenn nach Abzug der Inflation noch eine positive Rendite erzielt werden will. Wir haben bei klassischen Aktienanleihen und unseren Euro Stoxx 50 Protect-Anleihen heuer deutlich mehr abgesetzt.

BE: Was war für Sie der größte Trend im Bereich “Hebel-Zertifikate” im abgelaufenen Jahr?
Schaufler: Höhere Hebel wurden deutlich stärker nachgefragt, also die Risikobereitschaft hat eindeutig auch hier zugenommen. Ausserdem geht der Trend eher weg von Einzelaktien hin zu Indexinvestments. Auch Gold und andere Rohstoffe wurden verstärkt gehandelt.

BE: Welcher Basiswert/Basiswerte konnte(n) im Jahr 2012 besonders auf sich aufmerksam machen?
Schaufler: Indizes standen deutlich im Fokus. Eher eine Veranlagung in einen Gesamtmarkt, als in einen Einzeltitel. Daher wurden neben ATX, natürlich weiterhin der DAX Index und Euro Stoxx 50 favorisiert.

BE: Was hat Sie 2012 bezogen auf den Zertifikatemarkt in Deutschland/Österreich besonders gefreut bzw. geärgert?
Schaufler: Mich überraschen die stark eingebrochenen Umsätze an der Wiener Börse, und das in einem der besten Börsenjahre dieses Jahrtausend! Das zeigt, dass viele Anleger an dem schönen Aufschwung in Wien nicht dabei waren. Die Aktienquoten bei den institutionellen Anlegern sind weiterhin historisch niedrig. Zertifikate konnten sich hier behaupten und gegen den Trend sogar beim Volumen zulegen

BE: Was war für Sie das Zertifikat des Jahres 2012 aus Ihrem eigenen Haus?
Schaufler: Da fallen mir unter anderem folgende 2 Produkte ein: Öl Bonus-Zertifikat (AT0000A0V875) das die Vorteile eines Bonus-Zertifikates bestens ausspielen konnte und 6% im Plus Liegt, obwohl das Brent Öl seit Emission leicht korrigierte. 2: Eurostoxx50 plus Inflation Protect Index-Anleihe (AT000B006531). Hier gibt es neben 5,10% p.a. auch die Inflation, macht einen ersten Kupon von 7,54%!. Die Barriere liegt bei komfortablen 1230,20 Punkten.

BE: Welche Trends erwarten Sie im Anlage-Zertifikate-Bereich im Jahr 2013?
Schaufler: Bedingt durch die neuen Prospektrichtlinien eine weitere Standardisierung und Vereinfachung des Produktangebots und die Nachfrage nach Teilschutz-Produkten sollte auch im kommenden Jahr weiter zunehmen

BE: Welche Trends erwarten Sie im Hebel-Zertifikate-Bereich im Jahr 2013?
Schaufler: Weiterhin verstärkte Nachfrage nach Indizes. Aber auch Rohstoffe und Edelmetalle könnten noch stärker in den Fokus der Anleger rücken

BE: Die Volatilität wird 2013 …
Schaufler: ... wie immer schwer vorherzusagen bleiben, die aktuell tiefen Niveaus sollten jedoch nicht halten und generell etwas höher sein

BE: Das Thema Social Media wird im Jahr 2013 …
Schaufler: ...... uns weiter intensiv beschäftigen

BE: Gold wird 2013 …
Schaufler: ... Nach Meinung unseres Research weiter steigen

BE: Ich wünsche mir für 2013 ...
Schaufler: ... Gesundheit und erfolgreiche Produkte für unsere Kunden


Interview: Michael J. Plos