www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 30
pxp
main
sub
24.12.2012

Peter Bösenberg: „DAX, Gold und Apple standen 2012 im Fokus“

(c)


Zertifikate-Experte der Société Générale sprach mit dem Börse Express über alte und neue Trends bei Zertifikaten

Peter Bösenberg, Director - Head of Public Distribution Germany & Austria bei der Société Générale, schaut zurück auf 2012 und wagt einen Ausblick ins Jahr 2013.

Börse Express: Was war für Sie der größte Trend im Bereich “Anlage-Zertifikate” im abgelaufenen Jahr?
Peter Bösenberg: Zinsprodukte. Seit einigen Wochen stellen wir wieder größeren Appetit nach „equity linked“ Strukturen fest. Der Risikoappetit steigt bei fallendemZinsniveau.

BE: Was war für Sie der größte Trend im Bereich “Hebel-Zertifikate” im abgelaufenen Jahr?
Bösenberg: Für Société Générelae waren das definitiv unsere Inline Optionsscheine

BE: Welcher Basiswert/Basiswerte konnte(n) im Jahr 2012 besonders auf sich aufmerksam machen?
Bösenberg: Dax, Gold und die Apple

BE: Was hat Sie 2012 bezogen auf den Zertifikatemarkt in Deutschland/Österreich besonders gefreut bzw. geärgert?
Bösenberg: Leider nutzten die meissten anleger die hohen vola niveaus zu Jahres mitte nicht um attraktive konditionen zu kaufen, bspw express zertifiakte sahen überragend aus. Uns freut dass das vertrauen schritt für schritt zurückkommt und Investoeren dein Einstieg in equities wieder zuerst über teilschutzprodukte suchen

BE: Was war für Sie das Zertifikat des Jahres 2012 aus Ihrem eigenen Haus?
Bösenberg: Die Euro-Diversifikations-Anleihe (ISIN: DE000SG3KEK5) sowie der Global Quality Income Index (DE000SG3JGQ9) bzw. das Zertifikat auf diesen Index.

BE: Welche Trends erwarten Sie im Anlage-Zertifikate-Bereich im Jahr 2013?
Bösenberg: Ich erwarte eine stärkere Nachfrage nach Anlageprodukten mangels Alternativen auf der Zinsseite

BE: Welche Trends erwarten Sie im Hebel-Zertifikate-Bereich im Jahr 2013?
Bösenberg: Ich erwarte weiterhin starken Preisdruck im Turbobereich, gegenbenenfalls sehen wir dort aber auch eine Marktbereinigung.

BE: Die Volatilität wird 2013 …
Bösenberg: ... auf niedrigem Niveau bleiben. Temporäre Ausschläge wie 2008 oder 2011/12 werden nicht kommen.

BE: Das Thema Social Media wird im Jahr 2013 … 
Bösenberg: ... bei der Aktienwahl eine geringere Rolle als 2012 spielen. Im Marketingbereich wird Social Media weiter an Dominanz gewinnen

BE: Gold wird 2013 ...
Bösenberg: ... Gold wird so lange weiter steigen, wie die Zentralbanken die Politik des billigen Geldes weiterführen.

BE: Ich wünsche mir für 2013, dass ...
Bösenberg: ... wieder mehr Anleger den Vorteil von Zertifikaten erkennen und nutzen.


Interview: Michael J. Plos