www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 453
pxp
main
sub
28.11.2012

Hält Apple zwei Drittel des Kurses, gibt es neben dem Kupon auch das Nominale zurück

(c)


Goldman Sachs emittiert Barriere Aktienanleihe auf Apple, einjährige Laufzeit

Aktienanleihen sind beliebt, solche mit eingebautem Puffer noch beliebter. Bei Goldman Sachs heißt das dann „Barriere-Aktienanleihe“. Derzeit wird eine solche mit Basiswert Apple zur Zeichnung angeboten. Die Aktie stand zuletzt unter Druck, fiel von eta 705 auf knapp über 500 US-Dollar.

Laut Goldman Sachs richtet sich das Produkt „an Anleger, die einen attraktiven Kupon vereinnahmen möchten und gleichzeitig Schutz gegen moderate Kursverluste suchen“. Das Produkt ist mit einem Kupon von 7,2% p.a. (indikativ) ausgestattet. Durch den Risikopuffer von 35 Prozent ergibt sich eine Teilabsicherung. Abgesichert ist auch das Währungsrisiko, doch dazu später mehr.

Drei Szenarien

Inhaber der Barriere-Aktienanleihe erhalten am Ende der einjährigen Laufzeit in jedem Fall den Kupon ausbezahlt. Die Rückzahlungshöhe der Anleihe richtet sich aber nach dem Kursverlauf der Apple-Aktie. Notiert die Aktie stets oberhalb der Barriere, erhalten Anleger den Nominalbetrag von 1000 Euro zurück. Ansonsten richtet sich die Rückzahlungshöhe nach der Wertentwicklung der zugrundeliegenden Aktie. Die Barriere liegt bei 65 Prozent des Basispreises, was einem Puffer von 35 Prozent entspricht. Die folgenden Szenarien verdeutlichen die Funktionsweise:

Szenario 1: Steigt die Apple-Aktie und notiert am finalen Bewertungstag über dem Basispreis, erhalten Anleger zusätzlich zum Kupon den Nominalbetrag von 1000 Euro zurück, unabhängig davon, ob der Kurs der Aktie vorher die Barriere berührt oder unterschritten hat.

Szenario 2: Notiert die Apple-Aktie am finalen Bewertungstag beispielsweise 25 Prozent unter dem Basispreis, ohne zuvor die Barriere zu berühren oder zu unterschreiten, greift die Teilabsicherung. Anleger bekommen neben dem Kupon auch hier den Nominalbetrag von 1000 Euro ausbezahlt.

Szenario 3: Sollte die Apple-Aktie am finalen Bewertungstag beispielsweise 40 Prozent unter ihrem anfänglichen Niveau notieren, geht die Teilabsicherung verloren und es kommt zu Verlusten. In diesem Fall richtet sich die Höhe der Rückzahlung nach der Wertenwicklung der Aktie. Der Anleger erhält über den Kupon hinaus eine Rückzahlung von 1000 Euro x (100 Prozent – 40 Prozent) = 600 Euro.

Kein Risiko, keine Chance

Die Barriere-Aktienanleihe ist, wie bereits erwähnt, mit einer Währungssicherung ausgestattet. So haben Änderungen des Euro/US-Dollar-Wechselkurses keinen Einfluss auf die Rendite. Anleger schalten das Währungsrisiko eines fallenden Dollars mit dem Kauf der Barriere-Aktienanleihe aus, haben andererseits aber auch nicht die Möglichkeit, von einer Aufwertung des Dollars zu profitieren.

Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 7. Dezember 2012, der anfängliche Verkaufspreis beträgt 1010 Euro (inkl Ausgabeaufschlag in Höhe von 1 Prozent). Die ISIN lautet DE000GT4CA61. Das Listing erfolgt im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (Scoach) und an der Börse Stuttgart (Martksegment Euwax)