www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 157
pxp
main
sub
27.11.2012

Lehman-Anleger erneut vor deutschem Bundesgerichtshof gescheitert

(c)


Kauf per Telefon gewährt kein besonderes Widerrufsrecht

Vor dem deutschen Bundesgerichtshof (BGH) sind erneut zwei Anleger gescheitert, die mit Zertifikaten der US-Pleitebank Lehman Brothers Geld verloren hatten. Der BGH entschied am Dienstag in Karlsruhe, dass der Kauf von Lehman-Zertifikaten per Telefon oder E-Mail nicht dazu berechtigt, die Verträge nach den Regeln über den Fernabsatz zu widerrufen. (AZ. XI ZR 439/11 und XI ZR 384/11)

Dies sei nicht möglich, wenn der Preis für die Finanzprodukte Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt und damit dem Einfluss der Bank entzogenen ist, urteilte der BGH. Die Kläger hatten insgesamt über 88.000 Euro mit den faulen Papieren verloren.

(apa/afp)