www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 129
pxp
main
sub
23.02.2013 12:00
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Deckelung der Banker-Boni - Stepic sieht "populistische Maßnahme"

RBI-Chef im "Kurier"-Interview auch mit Seitenhieb auf Bankensteuer
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Eine Beschränkung der Bankerboni, wie es in der EU gerade diskutiert wird, ist für RBI-Chef Herbert Stepic eine "überwiegend populistische Maßnahme". Eine Deckelung wäre "nur sinnvoll, wenn man damit erreicht, dass Banker, die in der Vergangenheit spekulativ negativ tätig waren, das in Zukunft nicht mehr könnten. Das trifft primär auf den Investmentbankbereich zu" sagte Stepic im Interview mit dem "Kurier" (Samstag-Ausgabe).

Auf die Frage, wann das Staatskapital zurückgezahlt wird, antwortete Stepic mit einem Seitenhieb auf die Bankensteuer. "Wenn wir nicht so viel Bankensteuer zahlen müssten, hätten wir vielleicht schon einen Teil zurückgezahlt", sagte der Bankmanager. Prinzipiell gehe die Laufzeit bis 2017. Bis dahin werde sich "eine deutliche Verbesserung der Märkte" zeigen, so Stepic zur Zeitung.
 
(APA)
Mehr zum Thema









 

be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Raiffeisen Bank International - » zum Board

 
JM-Abgezockter
Hoffentlich verlieren die Manager nicht ihre Boni2016-02-04 15:04:22
298 Postings

seit 2009-12-09

weiß nicht, wie "Verantwortung" in Österreich definiert ist.

big_mac
9509 Postings
seit 2008-08-03


Woher diese plötzliche Erkenntnis ?
Dass der Laden nix taugt ist seit Jahren klar.

DanielBK9
119 Postings
seit 2014-10-04


haha besser spät als nie oder nicht?

big_mac
9509 Postings
seit 2008-08-03


Boni sind hier das kleinste Problem.

Anthean
11221 Postings
seit 2007-08-24


"Hier" vielleicht. ;)

voitsberger
2095 Postings
seit 2007-11-21


"Dass der Laden nix taugt ist seit Jahren klar."


383 mio gewinn in 15. eine erste schaffte so um die mrd in 15. aber taugt vermutlich auch nix.

wenn wir die beiden banken nicht hätten, dann könnten wir den laden gleich zusperren.

big_mac
9509 Postings
seit 2008-08-03


ich Frage jetzt nicht wie der Gewinn zusammen geschummelt wurde ;)

anthean, hier ist das Problem dass es viel zuviel Personal gibt.

markusma2
665 Postings
seit 2008-04-23


in dem umfeld auch im hinblick auf uniqa kommt hier noch ein neues alltimelow.

voitsberger
2095 Postings
seit 2007-11-21


ein neues alltime low bei der rbi ist sehr wahrscheinlich. mit der uniqa hängt das eher weniger zusammen. schon eher damit, dass die restrukturierungskosten nicht in 15 gebucht wurden, sondern erst heuer. eher unklug vom management.

bei der ersten seh ich definitiv kein neues alltime low. bei einem gewinn von ca 1er mrd in 15, kann ich mir das nicht vorstellen, da ja auch 16 nicht schlechter werden wird. die erste ist ein klarer kauf. sie ist ja nicht die deutsche bank, die händeringend nach einem neuen geschäftsmodell ausschau hält.-)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000606306

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:35)
2001.60
1.49%
Top 5 ATX
WIENERBERGER AG 6.84%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 4.55%
ERSTE GROUP BANK AG 3.78%
RHI AG 3.73%
ZUMTOBEL GROUP AG 3.27%
Flop 5 ATX
SCHOELLER-BLECKMANN AG -2.13%
OMV AG -1.80%
VERBUND AG KAT. A -1.28%
VOESTALPINE AG -1.25%
ANDRITZ AG -0.21%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
1.50%
(17:35)
1.55%
(17:45)
-0.62%
(22:20)
0.35%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-1.51%
(07:28)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
1.55%
(17:45)
2.62%
(17:45)
2.13%
(17:45)
-1.51%
(07:28)
-0.62%
(22:20)
0.35%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.34% 1.0960
GBP -0.80% 0.7733
JPY 0.27% 129.4200
NOK -0.53% 9.6195
SEK 0.02% 9.5162
USD 0.19% 1.1257

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
10.02. Buwog Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 21.80
10.02. voestalpine Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 35.00
10.02. Porr Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 34.00
10.02. Vienna Insurance Group Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 34.00
10.02. Telekom Austria Barclays Barclays bleibt bei equalweight 6.00
10.02. RHI Baader Bank Baader Helvea senkt das Kursziel 23.00
 
09.02. Palfinger AG Hauck & A... Hauk & Aufhäuser mit Upgrade von Hold auf Buy 30.00
09.02. Palfinger AG RCB RCB bleibt bei Buy 31.50
09.02. Valneva Invest Se... Invest Securities SA bleibt bei Buy 6.90
09.02. voestalpine JPMorgan JPMorgan sagt jetzt Overweight 32.00
 
weiter >>