www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 453
pxp
main
sub
02.02.2013 09:28
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

NÖ-Wohnbaugelder: 120 Millionen Schaden in Irland

Nun gerät auch KPMG ins Visier der Justiz

© Bloomberg
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ermittelt die Justiz im Zusammenhang mit Spekulationen des Landes Niederösterreich nun auch gegen den Wirtschaftsprüfer KPMG. Die landeseigene niederösterreichische Finanzierungs- und Beteiligungs GmbH (Fibeg) hatte 2007 bei der Spekulation mit Wohnbaugeldern Buchwertverluste erlitten. Um diese zu verschleiern wurde unter anderem eine irische Offshore-Gesellschaft namens Augustus gegründet, in welche die faulen Wertpapiere übertragen wurden. Statt den tatsächlichen Marktwert zu bilanzieren, beließ die zuständige Fondsgesellschaft DWS Austria (eine mittlerweile liquidierte Tochter der Deutschen Bank) die Papiere zum - längst nicht mehr gültigen - Anschaffungspreis in den Büchern.

Dabei gab DWS Austria im Rechenschaftsbericht an, bei der Bewertung der Papiere würde "auf die Kurse zuverlässiger Datenprovider oder alternativ auf Marktpreise gleichartiger Wertpapiere oder andere anerkannte Bewertungsmethoden zurückgegriffen". Und erhielt für diese - falsche - Behauptung eine Bestätigung der Wirtschaftsprüfungskanzlei KPMG. "Im gegenständlichen Fall bestätigte der Bankprüfer ausdrücklich die angebliche Bewertung der Wertpapiere auf Basis von Modellen", heißt es in Ermittlungsunterlagen der Finanzmarktaufsicht. Gegen die KPMG wird nun wegen des Verdachtes auf Bilanzfälschung ermittelt, wie eine Unternehmenssprecherin auf "profil"-Anfrage bestätigt.

Als das Vehikel Augustus im Jahr 2011 liquidiert wurde, stieg die Fibeg mit Verlusten in der Höhe von rund 60 Millionen Euro aus. Die Hypo Niederösterreich - ursprünglich mit 800 Millionen Euro in Augustus investiert - musste laut FMA-Bescheid wegen Verletzung der Großveranlagungsgrenze 57 Millionen Euro an Strafzahlungen leisten.
 
red
 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(16:53)
2340.69
-0.18%
Top 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG 1.50%
LENZING AG 1.33%
VIENNA INSURANCE GROUP AG 0.96%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE 0.65%
MAYR-MELNHOF KARTON AG 0.42%
Flop 5 ATX
IMMOFINANZ AG -2.51%
ZUMTOBEL AG -2.50%
FLUGHAFEN WIEN AG -1.05%
RHI AG -0.93%
ANDRITZ AG -0.88%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.17%
(16:51)
-0.45%
(16:51)
-0.32%
(16:51)
0.31%
(16:52)
NIKKEI
0.00%
()
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG ZAG
-0.45%
(16:51)
-0.26%
(16:51)
-0.71%
(16:52)
-0.32%
(16:51)
0.31%
(16:52)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.11% 1.2165
GBP -0.09% 0.7917
JPY 0.01% 137.0500
NOK 0.18% 8.3770
SEK 0.51% 9.2272
USD -0.21% 1.3401