www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 33
pxp
main
sub
Liste aktualisieren
Englands zerstörerische Ölindustrie bekommt staalichen Bail Out ... 
Uran als wirtschaftliche Chance für Grönland 
In Dänemark gibt's am wenigsten Korruption 
Kapfenberger Planungsgruppe Grünbichler produziert Großpleite (P... 
Staatzer Kunsttischlerei produziert Schaukelpferde nach historis... 
CaBaKo in Götzis ist die nächste Gastro-Pleite (Paul Christian J... 
Weinviertel: Stromfluss aus Tschechien nach Österreich bleibt we... 
Kennen Sie Robo-Advice und Hybrid Banking? (Markus Miller) 
DAX mit Bodenbildung um 9.250 in kommender Woche? (Jens Klatt) 
23:58 Leicester putzt auch Manchester City weg 
23:57 Leicester-Star Vardy verlängert bis 2019 
23:55 Hitziges Remis zwischen Bilbao und Villarreal 
23:43 Schick rettet Sturm ein 2:2 in Altach 
23:30 Bird gewinnt Buenos-Aires-ePrix trotz Buemi-... 
boerse-express.com
Leserfeed
Autom. Statistik-Content
be24.at
foonds.com
english.boerse-express.com
facebook.com
Sport-News
23:27 Thomas Vanek aus dem Kader der Wild gestrichen 
22:59 Raffl und die Flyers unterliegen den Rangers 
22:56 Föhnsturm verweht Air+Style in Innsbruck 
22:42 Fiorentina verliert den Anschluss 
22:36 Starke sechs Minuten reichen Rapid zum Sieg 
22:32 Kapfenberg stellt Antrag auf EBEL-Teilnahme 
22:23 Gute Auslosung für Thiem in Buenos Aires 
22:00 Alle Wochen-Charts 
21:51 Ereignisreiches Remis bei Mattersburg-Ried 
21:46 Austria gewinnt zum ersten Mal in Grödig 
21:44 Halbfinal-Aus für Liu Jia 
21:32 Tottenham springt auf Rang zwei 
21:21 Güssing Knights siegen in Gmunden 
21:00 Best of BElogs 
20:58 Schopf-Show gegen Leoben 
20:42 Nullnummer zwischen Leverkusen und Bayern 
20:19 Kerber lässt Deutsche jubeln 
20:13 Wierer souverän, Hauser stark 
20:00 Meistdiskutiert letzte 5 Stunden: SW Umweltt... [3]
19:49 Paischer zeigt in Paris auf 
19:45 Stock Race: Andritz 
19:30 Das Wetter für Sonntag, den 7. Februar 2016 
19:06 "Landi" bei Sensationssieg stark 
18:50 Kurioses 
18:41 Atletico gewinnt nach zwei Spielen wieder 
18:21 ÖSV-Adler enttäuschen in Oslo 
17:48 Sieg für Stuttgart, Schöpf trifft für Schalke 
17:33 Erster Weltcupsieg für Riiber, Gruber Vierter 
17:17 Liu Jia im Top-16-Halbfinale, Stefan Fegerl out 
16:52 Hengster verpasst EM-Bronze knapp 
16:23 Burgstaller-Assist bei Nürnberg-Sieg 
16:18 Kurios: Prevc-Vater aussortiert 
16:12 "Positiver Test" in Jeongseon: &qu... 
16:00 Meistbestellte Pressespiegel 
15:38 Wolf Theiss berät Erste und RBI bei Best-in-... 
15:38 Vonn: "Weiß nicht, wie ich so schnell s... 
15:33 Schönherr berät bei der 750-Mio.-Emission de... 
15:18 Traumstart! Kittel holt mit neuem Team Dubai... 
15:01 Erster Holmenkollen-Sieg für Sundby 
14:54 Iraschko-Stolz in Hinzenbach auf dem Podest 
14:27 Wiesberger in Duabi gleichauf mit McIlroy 
13:55 Provisorische Spielberechtigung für Onisiwo 
13:33 Vonn deklassiert Konkurrenz in Garmisch 
12:00 Zu welchem börsenotierten Unternehmen gehört... 
11:47 Koubek nominiert den Davis-Cup-Kader 
11:12 Wacker-Präsident wiedergewählt 
09:41 Baumann: "Das wurmt mich" 
09:33 Svindal: "Glaube nicht an Pech" 
09:24 Alle ÖSV-Adler in Oslo dabei 
09:14 Nächste Runde im Fernduell 
09:14 Liverpool-Fans wollen in der 77. Minute gehen 
09:14 Vonn geht auf nächstes Speed-Double los 
09:14 Wiesberger fällt in Dubai zurück 
09:14 Stoke-Trainer will Arnautovic halten 
09:14 Barisic rechnet mit kampfbetontem Spiel 
09:13 Afrika unterstützt bei FIFA-Wahl Scheich Salman 
09:13 Pöltl für Kareem Abdul-Jabbar Award nominiert 
09:13 NFL wird 2016 wieder in Mexiko spielen 
09:13 Malaga fertigt Getafe ab 
09:13 Pizarro gelingt ein Meilenstein 
09:13 Cavaliers schenken Sieg her 
09:13 Familie sorgt sich um "Johnny Football&... 
07:57 Jansrud gewinnt Olympia-Test, ÖSV verpasst T... 
06:55 Bolts schießen Penguins ab 
06:52 Gladbach feiert Kantersieg gegen Werder 
06:45 Znojmo zieht mit Salzburg gleich 
06:44 Salzburg verpflichtet finnischen Goalie 
06:41 3 ÖTTV-Asse im Viertelfinale 
DAX-Signalrückblick vom 020216 (Wolfram Buchacher) 
DAX kann die 9300 nicht ins Wochenende retten – Blick richtet si... 
Deutsche Bank: Negativer Ausblick - droht hier eine unfassbare K... 
Nordex ist ein weiterer Coup gelungen - Spricht das für die Fort... 
Airbus - Milliarden-Auftrag Adé? (Yannik Esters) 
Wie geht es bei der Deutschen Post weiter? (Yannik Esters) 
US-Arbeitsmarktdaten verfehlen die Erwartungen (Cornelia Frey / ... 
Ölpreis-Krise: Russen drehen Förderhähne wei... 
Srebre in Völkermarkt ist die nächste Bäckerei-Pleite (Paul Chri... 
Niegl in Oberpullendorf ist die nächste (große) Bau-Pleite (Paul... 
Ist der 500 Euro-Schein wirklich zu groß? 
Tiroler Industriekonjunktur ist optimistisch... 
Allianz Österreich investiert nachhaltiger, ... 
Zertifikate Express 5/16: Dividendenaktien sind längst ... (Mich... 
Dividendenstarke Aktien sind schon seit Jahren ein wichtiges The... 
Dividende ist nicht für jeden Anleger gleich... 
Johnson & Johnson, Pfizer und Amgen mit 10%-Chance (Walter K... 
Bank-Austria-Aufsichtsrat hat Chefwechsel ab... 
Anti-Korruptionsaufsicht rügt Chinas Finanzr... 
Großes Sumo-Turnier gilt Ökonom Takumori als... 
Aktien-Rückkäufe gewinnen bei Europa-Anleger... 
Britisches Pfund – Lange ungeliebt, aber jetzt mit Aufwärtspoten... 
DAX in den Klauen der Bären gefangen – 1000-Punkte-Rutsch droht ... 
Tiger Resources übertrifft Produktionsprognose für 2015 um 5% (B... 
BASF: Respekt für den weltweiten Marktführer (Christian-Hendrik ... 
E.ON - Schluss mit negativen Nachrichten? (Heiko Geiger) 
DB Morning Daily: Löhne steigen rekordverdächtig (Börse Espresso) 
DB Morning Daily: Rubel konnte die Talfahrt doch nicht beenden (... 
DAX-Informationen für 05.02.2016 (Siegbert Goerz) 
21:20 Kroos-Vertrag wurde geleakt 
20:37 ÖSV-Damen überraschen in Canmore 
17:37 Altach-Coach Canadi schätzt Sturm "sehr... 
17:18 Wiesberger mit gutem Start in Dubai 
17:15 Flock holt Gold bei Skeleton-EM 
16:50 Lacy verlässt die Knights 
16:29 Nachdenkpause für Ilicevic 
15:58 Manchester City soll noch kein Thema sein 

01.02.2013 16:37
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Raiffeisen: Alles ist relativ

von Harald Fercher
 MEINUNG 7    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Mehr als sechs Prozent Minus - einen solchen Abschlag hat die Raiffeisen Bank Aktie schon lange nicht mehr gesehen. Die heftige Kurseruption von heute folgte der überraschenden ad-Hoc-Mitteilung vom Donnerstagabend, in der die Bank den ersten Quartalsverlust seit dem Börsegang 2005 eingestehen musste. Der Jahresüberschuss werde trotzdem über 700 Millionen Euro liegen, aber unter jenem des Vorjahres.

Seltsam aber war: am gleichen Tag, allerdings frühmorgens, meldete die Deutsche Bank einen Nettoverlust von 2,2 Milliarden Euro im Schlussquartal. Durch diesen Megaverlust schrumpft das Jahresergebnis auf einen Gewinn von 700 Millionen Euro (!). Auf gut deutsch: Der deutsche Riese, immerhin eine der größten Banken der Welt, kommt auf den gleichen, wenn nicht gar weniger Gewinn als die RBI.

Und wie hat die Aktie der Deutschen Bank auf den Megaverlust reagiert? Das Wertpapier gewann 2,85 Prozent dazu. Manch einer mag das damit begründen, dass die Deutsche Bank ihre Bilanzen aufräumt um gestärkt in die Zukunft zu starten. So wurde extra vermerkt, dass die Deutsche Bank bei der Kapitalausstattung einen großen Schritt voran gekommen ist. Ende 2012 lag die harte Kernkapitalquote (Core Tier 1) bei acht Prozent, Ende März sollen es dann bereits 8,5 Prozent sein. Allein als Begründung für die gänzlich unterschiedliche Reaktion der Anleger – bei der Deutschen ein Plus, bei Raiffeisen ein Kurssturz – reicht das nicht aus, denn die RBI wies Ende 2011 eine Core Tier 1 Ratio von 9,0 % aus. Also deutlich besser als die Deutsche Bank ein Jahr später.

OK, mag sein, dass die RBI-Aktie auch ihrer starken Performance im Vorjahr Tribut zollen musste. Immerhin hat sie seit Beginn 2012 ein Plus von 47,48 % erzielt, während die Deutsche Bank im selben Zeitraum 26,27 % dazu gewann. Derzeit liegen beide übrigens knapp unter (DB) bzw. minimal oberhalb ihres jeweiligen Kurszieles (RBI).

Möglicherweise liegt es aber auch an der unterschiedlichen Art wie die beiden Banken ihre negative Nachricht unters Anlegerpublikum gebracht haben. Während die Deutsche Bank frühmorgens die Nachricht absetzte, so dass für die Bosse genügend Zeit blieb um ausführliche Stellungnahmen und Erklärungen abzugeben, was sie auch tatsächlich taten, kam die Nachricht der RBI nach Börseschluss. Der Unterschied: Die Deutsche Bank kommunizierte offensiv, bei der RBI war die Kommunikationsstrategie wie bei vielen anderen Unternehmen auch, die sich im Fall schlechter Nachrichten gerne ins stille Winkerl zurückziehen, defensiv ausgelegt. Ob das dazu dient den Kapitalmarkt zu beruhigen?

Sei es wie es sei, diese defensive Kommunikationsstrategie war sicher nicht der beste Weg, aber letztlich ist alles relativ. Wenn die Raiffeisen den gleichen Gewinn erzielt wie die Deutsche Bank, so ist das ja nicht unbedingt ein miserables Zeichen, oder?
 

Mehr zum Thema




 


 

© WB
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000606306


 
stcorona
11746 Postings
seit 2009-04-22
> ein zweischneidiges Schwert2013-02-01 22:13:58


Dieses Posting stammt von einem gesperrten User
Äpfel mit Birnen vergleichen - OK

Falls entgangen hat die DB ca. 3 Milliarden Rückstellungen für die Aufarbeitung der Vorfälle um diese Skandalbank erbracht.
Weiters führen starke Hände den Kurs der DB, ohne um zu dieser Nachtzeit nachzuforschen, taraue ich mir aus dem Kopf geschöpft zu sagen , dass die DB allein in einer einiziegen Auktion mehr Stücke verzuockt, als die RBI den ganzen Tag. Als alter Recherchierer weiß ich noch Tage wo die DB mehr Stücke über den Tisch der Börse schob, als die R B I das ganze Jahr.
Weiters notiert die DB in der obersten Liga dem DAX und das heißt was. Der ATX ist kein Index, das ist ein Unterligahobby-Verein für Pesionisten.
Ich habe auch schon 3000 Stück bei der RBI in der ersten Stunde um 10 Uhr gesehen. Das ist das Durchschnittsvolumen bei der DB in einem Handel.

In Wien sitzen verzweifelte market maker, die ihren job hassen, nichts verdienen und verzweifelt versuchen die Kurse liquid zu halten. Wenn keine Gebote da sind muss der MM runterhandeln bis zu einem Punkt der Liquidität, auch wenn dann dieser Weg geprägt ist von SL Wellen. So kommen unmögliche Kurse zusammen. In der DB, die sich trotz Zahlen in einem Aufwärtstrend befindet gibt es starke Hände die die offensive, wenn auch teilweise am Rande der Kriminalität dahinschrammende Bank stützen.
Die RBI verkörpert ein Geschäftsmodell, vergleichbar mit dem biederen Aussehen ihres CEO - das an einen alten Komponisten aus der Biedermaierzeit erinnert. Dagegen war der Ackermann als Ursus zu bezeichnen, ein ausgekochtes Schlitzohr.
Eine Raiffeisen mit Bundesländer und Lagerhausstrukturen kann gut mit Schweinebäuchen, Paletten Baustoffe oder Heizöl handeln, in die große weite Welt hinaus sich aufzumachench dazu in den harten Ostblock noch dazu, bleibt der DB vorbehalten. So eine Bauerntruppe hat halt keine starken Hände die auf den Kurs aufpassen, außer da sind mal Profis zu Anlässen in Wien von US Investmentbanken, die den Kurs aufmischen und dann satt mit Gewinn wieder abrauschen. Was zurückbleibt sind die empty bagholder !

So eine darstellung sieht doch ganz anders aus oder ? realistischer !
DB ist eben DB

voitsberger
2084 Postings
seit 2007-11-21


kompliment corona! genau so schauts aus bei uns in entenhausen.

die deutsche bank macht einen milliardenverlust und steigt im kurs. die giebelkreuzler machen einen gewinn von satten 700 millionen und der kurs stürzt um über 7% ins bodenlose.

österreich eben. ein kleines beschissenes land am ende der welt!

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03


hat die Deutsche Bank auch steigende Kreditausfälle als Grund für den Verlust genannt ? Da ist von den Sumsis gleich eine Gewinnwarnung für eine unbestimmte Zukunft mitverpackt.
Dazu hat die RBI eine komische Aktionärsstruktur, mit einem ca. 80% Aktionär, der sicher nur zum Wohle des Streubesitzes agieren wird.

hobbyanalyse
3325 Postings
seit 2012-06-08


Ich glaube dass es ex post betrachtet bei der DB auch darum rauf ging, weil kommuniziert wurde, dass keine Kapitalerhöhung notwendig sei, um die Basel-Kriterien zu erreichen, während über der RBI noch immer ein solches Damoklesschwert hängt.

stcorona
11746 Postings
seit 2009-04-22


Dieses Posting stammt von einem gesperrten User
@ Hobby...sehe ich anders, da

1) die DB noch 3 Mo vor ihrer letzten KE ebenso dementierte (2010auf11) und dann trotzdem eine beagb (12 Milliarden, was kein Lapperl ist)
2) die RBI würde eine machen, wenn der Kurs es erlaubt, ich denke keinesfalls vor Kurs 36-40.

3) Die RBI griff 2011 (als das KE-Theater erstmals aufkam mit entsprechenden Kursrückgängen) beim LTRO 1 mit lächerlichen 500 Mill. zu und beim LTRO 2 Mo später GAR NICHT.
Die RBI hat vergleichsweise 8 mal soviel aufgesaugt.(4,2 Milld)

4) Die RBI ist durch die Vernetzung mit der Mutter sicher nicht
und nie in irgendeiner Gefahr und eine KE betrachte ich eher als Modesache und nicht wie bei allen anderen Banken in Europa als bittere Notwendigkeit.

5) Dass die KE Karte andauernd ausgespielt wird halt ich als eine Alibihandlung von retails, weil ihnen nichts anderes auf die Schnelle einfällt. Die RBO ist kaum KE abhängig durch die Strukturen in die sie eingebettet ist.

6) Der Kurs ist zwar gefallen, die RBI als reine Tagesgeschäfts
und seriöse Kreditbank kann man keinesfalls mit einer DB vergleichen, die eine schwere Gewichtung auf Investmentbanking besitzt, die diese mit zum Äußersten betreibt.

Da sind Welten dazwischen.

hobbyanalyse
3325 Postings
seit 2012-06-08


Danke für die Auflistung dieser 6 Punkte, lesen sich logisch

stcorona
11746 Postings
seit 2009-04-22


Dieses Posting stammt von einem gesperrten User
eigentlich steht da in 3) ein Blödsinn drin - nämlich:

"Die RBI hat vergleichsweise 8 mal soviel aufgesaugt.(4,2 Milld)"

stelle richtig - da war die EBS mit 4,2 Milld gemeint, sorry.

bei 5) ja das O liegt neben dem I auf der Tastatur- daher RBI statt RBO

ach Gott, man sollte sich durchlesen was man schreibt!


 Zur Posting-Hauptseite mit Threads zu allen börsenotierten Unternehmen Österreichs
* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2129.94
0.75%
Top 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 3.04%
WIENERBERGER AG 1.95%
IMMOFINANZ AG 1.66%
ZUMTOBEL GROUP AG 1.52%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 1.49%
Flop 5 ATX
VERBUND AG KAT. A -2.49%
BUWOG AG -0.57%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -0.19%
LENZING AG 0.03%
FLUGHAFEN WIEN AG 0.08%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.76%
(17:33)
-0.44%
(00:00)
-1.29%
(22:20)
-3.25%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-0.25%
(04:50)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.44%
(00:00)
-1.07%
(00:00)
-0.35%
(00:00)
-0.25%
(04:50)
-1.29%
(22:20)
-3.25%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.61% 1.1101
GBP 0.50% 0.7698
JPY -0.59% 130.7100
NOK 0.30% 9.5665
SEK 0.31% 9.4325
USD -0.04% 1.1202