www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 204
pxp
main
sub
01.02.2013 08:42
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

OMV im Q4 durch 120 Mio. Euro EconGas-Rückstellungen belastet

Zusätzlich 36 Mio. Euro EBIT-Belastung durch Ölpreis-Hedges - Produktion leicht unter den beiden Vorquartalen

© APA
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Die Ergebnisse des Ölkonzerns OMV sind im 4. Quartal durch Netto-Sonderaufwendungen von rund 120 Mio. Euro im Zusammenhang mit Rückstellungen für drohende Verluste der Tochter EconGas belastet worden. Ferner haben Ölpreis-Absicherungen (Hedges) das EBIT mit 36 Mio. Euro belastet, gab das Unternehmen im Quartalszwischenbericht (Trading Statement) bekannt. Die Raffineriemarge verschlechterte sich gegenüber dem Vorquartal, und die Gesamtproduktion des OMV-Konzerns lag mit 301.000 Barrel Öl-Äquivalent pro Tag - davon praktisch unverändert 183.000 bei Petrom - leicht unter den beiden Vorquartalen.

Grund für den Förderrückgang waren primär temporäre Produktionspausen in Libyen infolge lokaler Protestaktionen, ferner die Sabotage einer Exportpipeline im Jemen sowie Wartungsarbeiten in Neuseeland. Die Verkaufsmengen lagen in Q4 aber leicht über dem Vorquartal.

Die OMV-Referenz-Raffineriemarge lag zu Jahresende mit 4,03 Dollar pro Fass (bbl) unter dem Vorquartal (5,28 Dollar), aber ungefähr auf Frühjahrsniveau (4,15 Dollar in Q2); Der Raffinerie-Ausstoß der OMV lag diesmal mit 4,91 Mio. t auf Vorquartalshöhe (4,87 Mio. t).

Der Performance der Gasgroßhandelstochter EconGas ist - aufgrund der signifikanten Spanne zwischen langfristigem ölpreisgebundenen Gasbezug und hubpreisgebundenen Verkäufen - weiterhin negativ, so die OMV.

Zu den Sondereffekten im Schlussquartal 2012 heißt es, die Q4-Ergebnisse würden aufgrund von Drohverlust-Rückstellungen, die in diesem Quartal gebucht wurden und vertraglich vereinbarten, langfristigen Transport- und LNG-Kapazitätsbuchungen von EconGas zuzurechnen waren, Netto-Sonderaufwendungen von rund 120 Mio. Euro beinhalten.

Weitere Sonderaufwendungen in Q4 seien durch den Ertrag der - im Sommer bekanntgegebenen und im 4. Quartal finalisierten - Veräußerungen in der britischen Nordsee kompensiert worden. Die Konzern-Steuerquote werde, begünstigt durch einen stärkeren Ergebnisbeitrag von Petrom, für das 4. Quartal auf niedrigerem Niveau als im Vorquartal erwartet.
 
apa
Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu OMV - » zum Board

 
junkfritz
Gazprom2014-06-26 15:35:36
617 Postings

seit 2010-12-13

http://derstandard.at/2000002347...

Steigt Gazprom bei der OMV ein und übernimmt den Anteil von Abu Dhabi?

Die Börse glaubt daran = + 4 % intraday

voitsberger
1861 Postings
seit 2007-11-21
> Gazprom2014-06-26 15:43:45


wenn das so weiter geht, dann ist der kurszettel in wien bald leer. kein wunder bei diesen schnäppchenpreisen.
das industrielle verständnis der ösi-politik tut ihr übriges.


LASKler
5460 Postings
seit 2012-02-28
>> Gazprom2014-06-27 15:11:06


Damit Kauft sich Putin noch ein Land ;-)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000743059

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.49%
(17:35)
0.08%
(17:45)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.08%
(17:45)
0.13%
(17:45)
-0.14%
(17:45)
0.11%
(22:20)
0.50%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.01% 1.2061
GBP 0.10% 0.7953
JPY 0.31% 137.1100
NOK -0.07% 8.1465
SEK -0.36% 9.1658
USD 0.08% 1.3188

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
29.08. C.A.T. OIL AG HSBC HSBC bleibt bei Hold 18.00
29.08. C.A.T. OIL AG Commerzbank Die Commerzbank bleibt bei Buy 22.00
29.08. Buwog Baader Bank Baader Bank bleibt bei Hold 14.70
29.08. UNIQA Berenberg... Berenberb bleibt bei Buy 11.50
29.08. Zumtobel AG Baader Bank Baader Bank bleibt bei Buy 20.00
29.08. Wienerberger Goldman S... Goldman Sachs senkt das Kursziel 17.00
29.08. voestalpine Espirito ... Espirito Santo bleibt bei Buy 42.00
29.08. Vienna Insurance Group Deutsche ... Deutsche Bank senkt das Kursziel 37.70
29.08. Telekom Austria Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold 7.50
29.08. Conwert Close Bro... Close Brothers Seydler mit Downgrade von Buy auf Hold 10.50
 
weiter >>