www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 19
pxp
main
sub
21.01.2013 14:46
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Telekom-Affäre: Untreue-Anklage gegen Wittauer, Hochegger und Fischer

Verdacht auf Untreue, der falschen Beweisauslage und Geldwäscherei erhoben
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Die Staatsanwaltschaft Wien hat heute gegen Klaus Wittauer, Peter Hochegger und Rudolf Fischer sowie weitere Personen Anklage wegen des Verdachts der Untreue, der falschen Beweisaussage und der Geldwäscherei erhoben.

Im Vorfeld der Wahl zum Nationalrat im Jahr 2006 sollen von der Telekom Austria AG ohne Wissen der Aktionäre und ohne adäquate Gegenleistung über Scheinrechnungen 960.000 Euro an zwei den Wahlkampf des BZÖ führende Werbeagenturen geflossen sein. Die Zahlungen sollen Peter Hochegger und Klaus Wittauer organisiert haben. Überdies sollen die genannten Personen vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Klärung von Korruptionsvorwürfen unrichtige Angaben über diese Vorgänge gemacht haben.

Ob diese Zahlungen mit einer Änderung der Universaldienstverordnung im Zusammenhang standen, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen, für die Frage der Untreue bzw. der Beteiligung daran jedoch irrelevant.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat überdies beantragt, das BZÖ zur Rückzahlung der hierdurch eingetretenen unrechtmäßigen Bereicherung in Höhe von etwa 940.000 Euro zu verurteilen.

Die Strafdrohung für das Verbrechen der Untreue beträgt bis zu zehn Jahren Freiheitsstrafe. Die Anklage ist noch nicht rechtskräftig; die Angeklagten haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen ab Zustellung der Anklage Einspruch bei Gericht zu erheben.

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt im äußerst umfangreichen Faktenkomplex "Telekom" in mehreren Ermittlungssträngen, wobei das Verfahren insgesamt gegen etwa 40 Beschuldigte geführt wird. Die Ermittlungen im Zusammenhang mit diesen Zahlungen wurden im März 2011 von der Staatsanwaltschaft aufgenommen. Die übrigen Ermittlungsverfahren werden parallel zu den bevorstehenden Hauptverfahren fortgesetzt.
 

Mehr zum Thema








be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Telekom Austria - » zum Board

 
LASKler
Telekom Austria2016-10-12 15:33:06
9009 Postings

seit 2012-02-28


11.10.2016

Deutsche Bank hält mehr als sechs Prozent an Telekom Austria
Per 6. Oktober


Wie die Telekom Austria in einer Pflichtmitteilung bekanntgibt, hält die Deutsche Bank per 6. Oktober direkt (3,99 Prozent) und über sonstige Finanzinstrumente (2,56 Prozent) in Summe 6,55 Prozent an der Telekom Austria.

Positiv oder nicht?!

Auf jedenfall würde es gut passen bezüglich eintritt in den BRD Markt - Clouding Bereich

LASKler
9009 Postings
seit 2012-02-28
> Telekom Austria2016-10-18 09:32:11


UBM wächst zweistellig im Clouding Bereich

Jetzt muss TKA aber endlich mal am Markt kommen

voitsberger
2288 Postings
seit 2007-11-21
>> Telekom Austria2016-10-26 16:33:57



Am Donnerstag kommen die Zahlen. Vielleicht überrascht die TA einmal positiv. Nach unten ist der Kurs mit den 20 Cent an Dividende normalerweise ganz gut abgesichert. Aber in Wien hilft das oft auch nicht viel.-)

Euphemia
21 Postings
seit 2016-10-12
>>> Re(1): Telekom Austria2016-10-26 20:53:43


voisberger, hast viele Meinungen zu den verschiedensten Aktien hier, hast du auch was für omv, andritz und voest

LASKler
9009 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Re(1): Telekom Austria2016-10-27 11:51:05


Die Aussagen von AM & Ceo sind viel versprechend.

TKA Wirtschaftet auch gut.

Bin sehr Optimistisch für die Zukunft.

voitsberger
2288 Postings
seit 2007-11-21
>>>>> Re(1): Telekom Austria2016-10-27 12:13:01



Die fehlenden Roaming Gebühren werden leider zu einem kräftigen Ertragsminus führen, so zumindest der Konsensus der Analysten.
Auch die TA wohl eher eine Hold Position.

ad Euphemia:

Zur Beruhigung hinsichtlich deiner AT&S glaube ich noch immer daran, dass sie es schaffen werden die neuen Werke in China auszulasten und entsprechende Erträge zu generieren.
Blöd ist halt diese Gewinnwarnung so kurz vor den Halbjahreszahlen. Da wird's einen ganz unschönen Gewinnrückgang geben. Falls sie in die Verlustzone gerutscht sein sollten hält die 10 niemals. Eine Überraschung nach oben wird es nicht werden, daher kann man sich den Nervenkitzel sparen in der Aktie festzustecken.

Euphemia
21 Postings
seit 2016-10-12
>>>>>> Re(1): Telekom Austria2016-10-27 13:37:36


nett von dir zu antworten voitsberger, wollte aber deine Meinung zu omv, andritz und voest wissen nits zu ats - danke vorweg

voitsberger
2288 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>> Re(1): Telekom Austria2016-10-27 14:00:55



Zur OMV und Andritz kann ich nix sagen, verfolge ich nicht wirklich. Eine voest ist wohl der bestens geführte Konzern Österreichs. Sehe im Moment kein großes Aufwärtspotential. Daher bin ich nicht investiert.
Bevorzuge derzeit VW, Erste Bank und hoffe auf eine AT&S unter 10.-)

Euphemia
21 Postings
seit 2016-10-12
>>>>>>>> Re(2): Telekom Austria2016-10-27 15:25:16


danke

LASKler
9009 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>> Re(2): Telekom Austria2016-10-28 10:02:28


Top zahlen =)

voitsberger
2288 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>> Re(2): Telekom Austria2016-10-31 11:40:59


Perfekte Zahlen der TA. Die Mexikaner wissen offensichtlich wie Marktwirtschaft funktioniert. Die Dividende können sie jetzt wieder aus dem Gewinn finanzieren. So wie es sich gehört. Die 5 sollte langsam aber sicher der Vergangenheit angehören.

LASKler
9009 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>> Re(2): Telekom Austria2016-10-31 16:37:16


Auf dem zweiten Blick nicht ganz so gut (zb. Einmal Beitrag)

ABER

der Turne Arwand ist geschafft.

Der TKA sollte weiter gesunden & hat wieder Perspektive.
Besonders gefällt mir die Clouding offensive Richtung BRD.

Hoffe das der Ausbruch geschafft ist.

LASKler
9009 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>> Re(2): Telekom Austria2016-12-09 18:10:47


Schritt für Schritt geht es Voran
Die Strategie wird konsequent umgesetzt - GEFÄLLT MIR SEHR GUT!




Telekom Austria Group erwirbt Festnetzanbieter Metronet in Kroatien
Wien, 08. Dezember 2016

Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) verlautbart, dass sie vereinbart hat, einen kontrollierenden Anteil an Metronet telekomunikacije durch ihre kroatische Tochtergesellschaft Vipnet zu erwerben. Zu den Verkäufern zählen kroatische Unternehmen, Finanzinstitutionen und private Investoren, darunter Quaestus Private Equity Fund.

Metronet ist einer der führenden alternativen Festnetzanbieter für Business Solutions in Kroatien und verfügt über ein vielfältiges Spektrum an Produkten, die vorwiegend für Firmenkunden zugeschnitten sind. Das Unternehmen bietet seinen 4.300 Firmenkunden, die 2015 90% der Umsatzerlöse ausgemacht haben, sowohl Daten- als auch Sprachlösungen, sowie Managed IT und Cloud Services. Metronet ist in 66 Städten präsent und erreicht damit rund 85% aller Firmenkunden in Kroatien über ein Glasfasernetzwerk. 2015 wurde ein Umsatz von 28 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 12 Mio. EUR erwirtschaftet.



Mit der Akquisition von Metronet stärkt die Telekom Austria Group ihre Position in Kroatien, wo sie seit 2011 konvergente Produkte anbietet.

Die Telekom Austria Group wird den Kaufpreis aus dem Cashflow finanzieren. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2017 erwartet. Die Transaktion bedarf der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Der Kaufpreis der Transaktion wird nicht veröffentlicht.

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie „glaubt", „ist der Absicht", „nimmt an", „plant", „erwartet" und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die Telekom Austria noch eine andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen Aussagen. Telekom Austria wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht aktualisieren, weder aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter Annahmen oder Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung dar, Wertpapiere der Telekom Austria zu kaufen oder zu verkaufen.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000720008

 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2598.61
0.22%
Top 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG 4.88%
DO & CO Aktiengesellschaft 3.00%
OMV AG 2.15%
TELEKOM AUSTRIA AG 1.44%
IMMOFINANZ AG 0.85%
Flop 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -2.38%
SCHOELLER-BLECKMANN AG -2.05%
LENZING AG -1.44%
VOESTALPINE AG -1.29%
OESTERREICHISCHE POST AG -0.83%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.22%
(17:33)
1.75%
(00:00)
0.72%
(22:20)
0.50%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(03:09)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HIS
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT RHI ROS SAC
SBO SEM SNT SNU SPI STR SWUT
TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA VER
VIG VLA VOE WIE WOL WWE WXF
ZAG
1.75%
(00:00)
0.85%
(00:00)
1.85%
(00:00)
0.00%
(03:09)
0.72%
(22:20)
0.50%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.89% 1.0756
GBP -1.25% 0.8394
JPY -0.92% 121.4800
NOK -0.38% 8.9805
SEK -0.33% 9.6910
USD -1.89% 1.0559

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
08.12. Zumtobel AG RCB RCB - Kurszielerhöhung 17.50
08.12. Zumtobel AG Kepler Ch... Kepler Cheuvreux - Kurszielerhöhung 22.50
08.12. Uniqa Berenberg... Berenberg - Update 6.00
08.12. Verbund Kepler Ch... Kepler Cheuvreux - Update 9.00
08.12. Buwog Baader-He... Baader-Helvea - Update 25.00
08.12. Porr Berenberg... Berenberg - Update 37.00
08.12. Strabag RCB RCB - Upgrade 39.00
08.12. Wienerberger Berenberg... Berenberg - Update 16.40
08.12. Schoeller Bleckmann-Oilfield Natixis Natixis - Update 81.00
08.12. Schoeller Bleckmann-Oilfield Berenberg... Berenberg - Update 41.00
 
weiter >>