www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 47
pxp
main
sub
21.01.2013 11:08
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Immofinanz-Tochter sichert sich Grundstück in Berlin

In Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf - für drei Wohn- und Geschäftshäuser
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Buwog Meermann, eine Tochter der Immofinanz Group gehörenden Buwog, hat das Grundstück an der Wilmersdorfer Straße 67 / Ecke Gerviniusstraße 1-3 in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf erworben. An diesem Standort ist der Bau von drei Wohn- und Geschäftshäusern mit insgesamt rund 100 Wohnungen vorgesehen. BNP Paribas Real Estate war im Rahmen dieser Transaktion vermittelnd tätig.
Buwog-Geschäftsführer Alexander Hoff sieht in dem Zukauf einen weiteren Schritt zum Aufbau einer starken Präsenz in der deutschen Hauptstadt: „Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Bezirk, der für Wohnbauentwickler gute Perspektiven bietet, und das neue Projekt passt genau in unsere Portfolio qualitativ hochwertiger Entwicklungsprojekte.“
Mit diesem weiteren Ankauf hat Buwog Meermann in Berlin aktuell 12 Projekte mit insgesamt 1.500 Wohneinheiten in Bau oder Planung. Bereits zum Jahreswechsel hatte das Unternehmen den Kauf von Grundstücken mit einer Gesamtfläche von insgesamt 34.500 m² für den Neubau von 520 Wohnungen bekannt gegeben.
Die aktuellen Grundstückskäufe in Berlin sind Teil einer langfristigen Expansionsstrategie der Buwog-Gruppe in Deutschland, die sich auf die Entwicklung neuer Wohnstandorte und auf die Übernahme von großen Wohnportfolios konzentriert.
 
red
Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 

be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Immofinanz - » zum Board

 
Nachtrag
Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-20 16:16:26
60 Postings

seit 2015-01-14

Ehre wem Ehre gebührt, aber 361 Mio € Verlust im GJ 2014/15 zu bauen und dafür noch 1 Mio € Bonus zu erhalten ohne die Aktionäre zu bedienen ist einfach unfassbar. Entblößt aber auch klar den Aufsichtsrat als Marionetten und realitätsfremd.

Schande aber auch über den neuen CEO. Seine einzige Strategie ist das restliche Tafelsilber (wie Logistik und Buwog Anteil) zu verkaufen, anstatt sich um die beschämende Leerstandsrate im Bürosegment mit 75% (!) zuerst zu kümmern. Nicht sehr kreativ in bereits überteuerten Märkten gegen den starken Mitbewerb / ausländischen Investoren einzukaufen, zeigt nur dass keine wirklich profitablen Ideen vorhanden sind.

Anscheinend ist die ganze Immofinanz zu einem Schandfleck für Anleger und speziell für österreichische Aktienunternehmen geworden. Bei 390 Mio € Cash wäre es einfach gewesen auch den Aktionären z.B. 10 Cent zukommen zu lassen (sind nur 107 Mio €). Stattdessen verkauft man jetzt um 600 Mio Logistik (inkl. Citybox im 1 Qt 15/16 plus Hotel) und verwässert den Aktionären den Buwog-Anteil durch Abverkauf der restlichen 49%.

Herr Z. als 1,8 Mio Aktienbesitzer bekommt dafür nochmals 1,2 Mio € als Entschädigung für den sicheren Kursverlust bei der Buwog. Vielen Dank nochmals an alle beteiligten Führungspersonen inklusive COO und Aufsichtsrat.

Gilt der bekannte Spruch hierzulande 'wo war meine Leistung?'

wiwiwi
539 Postings
seit 2008-11-12
> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-20 20:11:55


Aha, jetzt kommen offensichtlich einige drauf, was Herr Z. für ein Schaumschläger war. Und es geht in der gleichen Art und Weise weiter. Ein Selbstbedienungsladen ersten Ranges!

Anthean
11061 Postings
seit 2007-08-24
> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-20 20:14:12


Tja, CEO für ein Jahr, das wärs. Danach in Pension.
Den Schaden müssen eh die Aktionäre übernehmen.

LakeConstanceKid
9 Postings
seit 2015-08-07
>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-20 21:44:23


So ist es halt bei der IIA.

Die Aktie wird sich immer dem halben NAV annähern ... nachdem der nun bei 3,80/2 liegt weiß man wohin die Reise geht.

Zwischenzeitlich gibt auch der Ölpreis die Richtung vor ... früher waren es die Banken die eine IIA mitzogen ... nun (dank eines gewissen CEOs) ist es der Rubel (der wiederum vom Ölpreis abhängt)

Nachtrag
60 Postings
seit 2015-01-14
>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-25 10:31:50


58% Vermietungsgrad (minus 21% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2013/2014) in Deutschland und da will der neue CEO noch für bis zu 2 Mrd € in den "Big 7"-Städten zukaufen ?!

http://www.unsere-immofinanz.com/2015/08/24...

Jeder Immo-Profi würde wissen wo er den Hebel ansetzt um auch rasch Erfolg zu haben - der Peer-Vergleich weiter unten sagt ja alles. Leider macht die Erfahrung als CFO, wenn auch bei MM, noch lange keinen guten und erfolgreichen CEO aus.

Zusätzlich ist gerade jetzt die gute Gelegenheit mit Aktieneinzug von 10% und neuem Rückkauf eine wesentlich ertragreichere Wertschöpfung für das Unternehmen zu erzielen. Cash ist ja genügend vorhanden.

§ 30_StB
819 Postings
seit 2009-10-22
>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-25 13:33:57


Ich kann mit den Zahlen nichts anfangen, weil lt. IIA-Homepage gibt es im Office-Bereich in Deutschland derzeit nur 3 Objekte mit einer Gesamtnutzfläche von rund 43.000m². Im Geschäftsbericht werden rund 53.000m² mit 58% Vermietungsgrad angegeben. Entweder hier wurde etwas verkauft, oder es werden die zwei Entwicklungsprojekte mitgezählt. Das würde den Vermietungsgrad erklären, wäre aber unlogisch.

Nachtrag
60 Postings
seit 2015-01-14
>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-26 20:45:42


Mit dem Panta Rhei in Düsseldorf wären es etwa 53.000m2. Das Gerling Quartier ist als "Büro"-Entwicklungsobjekt (Wohnungen sind bereits übergeben) nicht mitgerechnet. Laut aktuellem Geschäftsbericht wurde das Panta Rhei fertiggestellt und ist kein Entwicklungsobjekt mehr. Es erfolgte ja sogar bereits die LEED Gold Zertifizierung des Gebäudes.

Was im Klartext heißt, dass man seit 2012 ein komplett mit neuester Technik ausgestattetes Bürogebäude gebaut hat und es nicht einmal schafft eine gute Anfangsauslastung zu erreichen. Hier wäre wirklich das Know-how von CA Immo gefragt gewesen, die haben gezeigt beim Frankfurt Tower 185 im Europaviertel wie man das richtig macht. Auch die Halbjahresbilanz ist beeindruckend und meine Frage ist natürlich was der neue CEO der Immofinanz glaubt besser zu machen. Man kennt anscheinend nicht einmal die beeindruckenden Grundstücksreserven der CA Immo in Deutschland. Schlußfolgerung Herr S. hat leider nicht die notwendige Erfahrung und wird wie sein Vorgänger von der Realität rasch eingeholt werden. Die Leidtragenden werden wieder die Kleinaktionäre und der Aktienplatz Österreich sein -> sieht man ja schon bei der Dividende. Natürlich wird auch hier später der volle Bonus ausbezahlt, der Aufsichtsrat hat ja Quasi aufgrund der 'Machtposition' des Hauptaktionärs (samt einiger Mitglieder die klar zugerechnet werden) keine wirkliche Einflussnahme.

http://www.panta-rhei.de

§ 30_StB
819 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-27 10:06:53


Du dürftest Recht haben mit dem Panta Rhei. Verstehen tue ich es nicht. Das Gebäude sieht super aus, ist auf dem neuesten Stand der Technik und anscheinend gut gelegen. Sollte eigentlich sehr rasch weggehen, außer man ist zu teuer.

garein
718 Postings
seit 2007-08-06
> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-28 13:03:33


die Immofinanz war von Anfang an ausschließlicgh als Geldquelle für das Mangement konstruiert. Natürlich unter tätiger beihilfe von FMA und Justiz (der Betrügowitsch erfreut sich noch immer unbehelligt an den Früchten seiner Machenschaften).
Man muss aber sagen: Die Mehrheit der Aktionäre hat den AR gewählt und dieser bestimmt nun einmal den Vorstand.
Die Mehrheit der Eigentümer ist also mit der Geschäftspraxis, den unverschämten Boni und dem miesen Ertrag durchaus zufrieden.
Sonst wäre es anders.

M.E. ist aus dieser Klitsche nur durch Liquidation noch etwas zu holen.

LakeConstanceKid
9 Postings
seit 2015-08-07
>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-28 22:18:56


Die meisten Kleinaktionäre gehen doch nicht zur HS ... müssten sich Urlaub nehmen und meist noch weit anreisen.

Wenn man sich die Boni anschaut die in den letzten Jahren ausbezahlt wurden ... und schaut wo die Aktie jetzt steht ... und kein Geld für eine Dividende da ist .... tja da kommt mir der Grasser mit MEL und MIP in den Sinn mit deren "Management Fees"

Liquidieren wird leider nicht passieren ... so schnell sinkt der Kahn nicht ... und auf diese Art und weise bekommen einige Leute noch fette Gehälter.

Leute wie Petrikovics, Karl Heinz Grasser, Mensdorf-Pully werden nie einsitzen ... immerhin ist dies eine Bananenrepublik und wird es auch bleiben.

big_mac
9084 Postings
seit 2008-08-03
>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-29 09:39:21


Also dass ein eben erst fertiggestelltes Projekt nicht sofort voll vermietet ist ist nicht gerade eine Seltenheit - und kann die Statistik schon einmal durcheinander bringen.

Das übliche Ceterum censeo: Falls gewünscht sollten die Aktionäre Liquidationsantrag stellen bevor der Kahn vielleicht sinkt. Danach ist es jedenfalls zu spät.

big_mac
9084 Postings
seit 2008-08-03
>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-29 09:43:14


p.s.: die Dividendenpolitik ist für ein sogenanntes "Dividendenpapier" natürlich ein ganz eigenes Kapitel. Einen anderen Grund als eine Dividende gibt es für das Halten einer Immobilienaktie nicht - ausser einen baldigen Liquidationserlös.

Treffsicher1
219 Postings
seit 2012-08-16
>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 10:27:41


oder die Hoffnung auf Übernahme. Den Mints würde ich noch nicht abschreiben, der wird bei der IIA noch eine Rolle spielen--glaub ich zumindest:-)

LakeConstanceKid
9 Postings
seit 2015-08-07
>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 10:52:23


... ja da kann nochmal was gehen .... eine Lotterie wie eh und je diese IIA ... und das Management der IIA wird dann wieder reagieren wie der Hühnerstall wenn der Fuchs einfällt ... da kann dann wieder ruckzuck ein Rückkaufprogramm kommen ... bei diesem Wild-West Papierl ist alles möglich.

big_mac
9084 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 12:46:26


Übernahme ? Wieviele Aktien wollte denn der Russki ? Von einer Übernahme war das weit weg.

Schlimmer als das Gesamtergebnis von rund 450 mio Miesen ist der Cash Flow. Nach Abzug gezahlter Zinsen und Derivatekosten ist da fast nichts über geblieben. Das ist für ein Unternehmen, das eigentlich schon 25c divi ausschütten wollte, einfach nicht akzeptabel, beim besten Willen nicht.

Treffsicher1
219 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 12:59:57


Fries & Co kam zur Immofinanz, wie die Jungfrau zum Kind. Du erinnerst Dich, war vor ca.7,8 Jahren--wie schnell vergeht die Zeit--ein Notlösungsdeal mit P. Warum er so krampfhaft an seinem Einfluss bei der IIA festhält, einer Branche, von der er eigentlich nichts versteht und nicht bei gutem Wind an Mints und die CA Immo verkauft hat, ist mir ein Rätsel. Das kann sich aber noch ändern. Abgesehen davon meine ich natürlich keine 100% Übernahme, sondern eine Teilübernahme, die einen wesentlichen Einfluss garantiert.

big_mac
9084 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 13:52:12


Fries&Co haben sich ihren Einstieg recht ordentlich vergolden lassen.

Dass er ein erstes Anbot nicht annimmt überrascht auch nicht. Wobei ich es durchaus komisch finde, dass ein Aufsichtsratsmitglied (und der CEO) monatelang über den Verkauf ihrer Aktien reden und dieses für den kurs nicht ganz unwichtige Faktum nicht umgehend publizieren.

Eine Teilübernahme ist so ziemlich das schlimmste was den verbleibenden Aktionären passieren kann.

wiwiwi
539 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 21:03:28


Übernahme... bei Gebot von 2,60.-/ 2,70.- verkauft jeder!
So schnell wie möglich liquidieren ist mein Vorschlag.
Leute wie Herr Z. haben kein Schamgefühl ... das ist eine Frage der Kohle ...

big_mac
9084 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>> Schämen Sie sich Herr Z.!2015-08-31 21:32:34


Problem: Wie eine Übernahme zu -sagen wir- 3 finanzieren, plus eventuell ein paar Schulden mit Change of Control-Klauseln, wenn der Cash Flow nix hergibt ?
Aus Rendite-Gesichtspunkten macht es keiner. Synergien ? Woher nehmen ? Bliebe Liebhaberei und gewaltiger Anlagedruck, oder eine Kombination - idealerweise mit Kleinaktionären als Bankomat.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000809058

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.46%
(17:35)
-0.17%
(00:00)
-0.69%
(22:20)
-1.07%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-0.30%
(01:48)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.17%
(00:00)
0.14%
(00:00)
0.16%
(00:00)
-0.30%
(01:48)
-0.69%
(22:20)
-1.07%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.17% 1.0825
GBP -0.63% 0.7275
JPY -0.07% 136.0700
NOK 0.20% 9.3585
SEK 0.08% 9.5032
USD -0.47% 1.1215

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
31.08. Porr SRC Research SRC Research: Kaufen 32.50
31.08. UBM SRC Research SRC Research senkt das Kursziel 58.00
31.08. Porr HSBC HSBC bleibt bei Buy 32.00
31.08. Warimpex SRC Research SRC Research senkt das Kursziel 2.00
31.08. Uniqa JPMorgan JPMorgan bleibt bei Neutral 9.00
31.08. voestalpine Steubing Steubing bleibt bei Buy 45.00
31.08. Vienna Insurance Group Baader Bank Baader Helvea mit Upgrade von Hold auf Buy 37.00
31.08. Verbund Exane BNP... Exane BNP Paribas bleibt bei Outperform 18.00
31.08. conwert Oddo Seydler Oddo Seydler bleibt bei Buy 13.30
31.08. CA Immo EVA Dimen... Downgrade von Underweight auf Sell 0.00
 
weiter >>