www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 45
pxp
main
sub
18.01.2013 16:37
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

OMV verhandelt mit Gazprom die Gaslieferverträge neu - will günstigeren Preis

Auch andere internationale Konzerne um Änderungen bei Langfrist-Verträgen bemüht
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Die OMV-Tochter Econgas hat im Jänner die Änderung der Konditionen ihrer Lieferverträge mit dem russischen Gazprom beantragt. Diesen Schritt haben auch der französische Energiekonzern GdF Suez sowie die deutschen Gaskonzerne Wingas und Wintershall Erdgas Handelshaus GmbH (WIEH) gemacht. Das teilte Sergej Tschelpanow, stellvertretender Generaldirektor der Gazprom-Tochter Gazprom Export mit. "Das ist ein normales Verfahren", sagte er laut der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti. Über mögliche Ergebnisse künftiger Verhandlungen wollte sich der Manager aber nicht äußern. Auch von der OMV gab es keinen Kommentar.

Mehrere Abnehmer von russischem Gas sind der Ansicht, dass die von Gazprom festgelegten Gaspreise zu hoch sind, und fordern ihre Änderung. Im Vorjahr hatte Gazprom die Gaspreise für einige Kunden gesenkt: So erwirkte die deutsche Wingas im Februar 2012 einen Rabatt von 10 Prozent. Bulgarien sicherte sich einen Rabatt von 20 Prozent im Zuge der Verhandlungen über den russischen Gaspipeline-Abschnitts South Stream durch den Balkanstaat.

Im Dezember 2012 kündigte der russische Gasmonopolist an, dass die Erdgaspreise in seinen langfristigen Verträgen mit europäische Kunden ab 2013 spürbar gesenkt werden könnten. Damit reagierte der Konzern auf den wachsenden Druck von Kunden und Rivalen, die auf einen Nachfragerückgang infolge der Konjunkturflaute in Europa verweisen. Damals wurde aus Gazprom-Kreisen eine Senkung des Preises auf etwa 370 Dollar (276,78 Euro) je 1.000 Kubikmeter Gas in Aussicht gestellt, 2012 verlangte der russische Staatskonzern noch mehr als 400 Dollar pro 1.000 m3.
 

Mehr zum Thema









 

be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu OMV - » zum Board

 
Plan B
Nordsee-Mehrheit soll bei der OMV bleiben...2016-04-26 10:41:20
17 Postings

seit 2002-11-18


LASKler
8497 Postings
seit 2012-02-28


Würde es als Ginalen Schachzug sehen wenn OMV ihre Fraglichen Norwegen Assist an Gazprom verscherbelt.

Wuffifass
1048 Postings
seit 2012-07-21


Die Seele der OMV nutzt seine Beziehungen zu Russland in einer Zeit in der Russland Zugang zur EU sucht um die Sanktionen aufzuweichen und Österreich für sich gewinnen will.

Guter Zeitpunkt für so einen Handel.

OMV im Aufwind.

LASKler
8497 Postings
seit 2012-02-28


Sehr interessante Sichtweise.


Möchte darauf hin weiße das die OMV laut Geschäfbericht von einem Durchschnitt s Ölpreis von 40 us $ ausgeht.
Also sollte der Ölpreis weiter steigen wird Ergebnisse positiv beeinflusst & Aufwertung vorgenommen werden müssen.

Antidot1
22 Postings
seit 2014-11-27


Nun, der Ölpreis befindet sich in einem Aufwärtstrend.
Die nächsten Kursziele lauten 50,-.
ich bin kein Charttechniker.
Fundamental ist sicher der Ölpreis zu hoch bewertet, sihe Öllagerbestände.
In den nächsten 2 Jahren ist wäre ein Preis von 50,- bis 60,- durchaus vertretbar.

LASKler
8497 Postings
seit 2012-02-28


Denke das Öl bis 50€ laufen könnte.
Denke das Europäische Wirtschaft langsam in gang kommt, sehe anzeichen zb. PAL Europa Unit zieht an & in der BRD gab es schon lange nicht mehr soviele Baugenehmigungen.

Hoffe das OMV Russland Deal (Beteiligung an den Norwegischen Ölplattformen) Fixiert.
Dann sollte wir richtung 30€ gehen.


Docculd
11 Postings
seit 2016-03-30


Bis 50€? Na da bin ich mal gespannt ... wäre natürlich super.

Antidot1
22 Postings
seit 2014-11-27


Zahlen sind nicht sehr gut, aber doch gut.
Bin von der Konzernstrategie überzeugt.
Wenn der Ölpreis deutlich über 40,- bleibt, wird das 2.Quartal erfreulich.

LASKler
8497 Postings
seit 2012-02-28


Für die Umständen entsprechend gute Zahlen



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000743059

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
1.44%
(17:35)
2.18%
(00:00)
0.82%
(22:20)
0.70%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.04%
(00:37)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
2.18%
(00:00)
-0.04%
(00:00)
1.15%
(00:00)
0.04%
(00:37)
0.82%
(22:20)
0.70%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.27% 1.1049
GBP -0.76% 0.7593
JPY 0.19% 122.7900
NOK -0.44% 9.2945
SEK -0.44% 9.2651
USD -0.20% 1.1146

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
25.05. CA Immo SRC Research SRC: Analyse-Update 21.00
25.05. Vienna Insurance Group Keefe, Br... Keefe, Bruyette & Woods bleibt bei Underperform 17.00
25.05. Vienna Insurance Group JPMorgan JPMorgan bleibt bei Underweight 23.00
25.05. Vienna Insurance Group Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 25.00
25.05. Porr Steubing Steubing bleibt bei Buy 37.00
25.05. Immofinanz Barclays Barclays erhöht das Kursziel 2.50
25.05. Andritz AG Berenberg... Berenberg bleibt bei Hold 50.00
 
24.05. S Immo AG SRC Research SRC: Kurszielanhebung 10.50
24.05. S Immo AG Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold 8.50
24.05. S Immo AG Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Hold 8.00
 
weiter >>