www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 404
pxp
main
sub
17.01.2013 21:48
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

conwert kündigt außerordentliche Belastungen an

Strategische Refokussierung führt zu Millionen-Effekten - Vorsteuerergebnis (EBT) 2012 in Höhe von rund 50 Mio. Euro erwirtschaftet
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Der heimische Immo-Konzern conwert Immobilien Invest SE informiert am Donnerstagabend über ausserordentliche Belastungen in 2013. Im laufenden Geschäftsjahr 2013 soll die strategische Ausrichtung des Konzerns als Bestandsmanager von Wohnimmobilien weiter gestärkt und der regionale Fokus auf Deutschland und Österreich gelegt werden. Daraus resultieren laut conwert zwei Effekte, die das Ergebnis 2012 als außerordentliche Einmaleffekte belasten werden:

Das Verkaufsergebnis wird den Angaben zufolge in der Zukunft signifikant sinken. Laut conwert basieren die Firmenwerte im Wesentlichen auf dem zukünftigen Verkaufsergebnis. Mit der deutlichen Reduktion der Geschäftsaktivitäten in diesem Bereich würde sich die Erfordernis von einmaligen Wertberichtigungen bei den conwert Firmenwerten in Höhe von 114,8 Mio. Euro sowie bei den Kunden- und Managementbeziehungen in Höhe von 2,2 Mio. Euro ergeben.

Durch die anhaltend schwierige wirtschaftliche Lage in Europa sieht conwert auch das derzeitige Potenzial einiger ihrer Liegenschaften beeinflusst. Dies betreffe insbesondere Liegenschaften in CEE und einzelne Büroimmobilien. Einer Indikation der Bewertungsgutachter zufolge führt das zu negativen Zeitwertanpassungen zwischen 40-45 Mio Euro bei den Immobilien in CEE und Luxemburg (einschließlich ECO-Immobilien) und von rund 25 Mio. Euro bei einzelnen Büroimmobilien aus dem ECO-Portfolio in Österreich und Deutschland, informiert die Gesellschaft.

Mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils an der KWG Kommunale Wohnen AG hat conwert eigenen Angaben zufolge bereits einen wichtigen Meilenstein bei der Verlagerung der strategischen Ausrichtung hin zum Bestandsmanager von Wohnimmobilien erreicht. Alle aufschiebenden Bedingungen für den Abschluss der Transaktion seien hierbei zwischenzeitlich erfüllt. Die Übernahme der Aktien soll in den nächsten Tagen erfolgen. Zu den Synergien aus dieser Transaktion will conwert separat informieren.

Das abgelaufene Jahr sei, vor außerordentlichen Einmaleffekten, mit einem Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von rund 50 Mio. Euro abgeschlossen worden, so die Gesellschaft.
 
(red)
Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 

be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu conwert - » zum Board

 
suiluj
Schneider verlässt conwert2015-04-28 15:06:03
329 Postings

seit 2008-07-14

http://kurier.at/wirtschaft...

[...] Tatsächlich aber dürfte Schneider der gescheiterte Verkauf der conwert an die Deutsche Wohnen AG zum Verhängnis geworden sein. conwert-Großaktionäre Hans Peter Haselsteiner, der Schneider ursprünglich in das Unternehmen geholt hatte, soll höchst verärgert reagiert haben.

Haselsteiner hat einen Aktionärskrieg angedroht und jetzt zeigt er was er damit gemeint hat. Bin schon gespannt, welche Pfeiler er noch im Köcher hat.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000697750

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(11:17)
2490.92
0.38%
Top 5 ATX
ANDRITZ AG 2.66%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 1.88%
VOESTALPINE AG 1.08%
IMMOFINANZ AG 0.85%
ZUMTOBEL GROUP AG 0.65%
Flop 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -0.75%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.51%
OMV AG -0.45%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -0.36%
VERBUND AG KAT. A -0.28%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.39%
(11:17)
0.40%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.40%
(00:00)
-0.45%
(00:00)
-0.30%
(00:00)
-0.03%
(22:20)
0.33%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.10% 1.0633
GBP -0.61% 0.7010
JPY -0.18% 136.2500
NOK -0.61% 8.9430
SEK -0.05% 9.4714
USD -0.68% 1.0955

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
31.07. AMS Vontobel Vontobel hebt das Kursziel 57.00
31.07. Warimpex SRC Research SRC Research bleibt bei Buy 2.20
31.07. Palfinger AG Kepler Kepler Cheuvreux erhöht das Kursziel 29.00
31.07. Palfinger AG Hauck & A... Hauk & Aufhaeuser erhöht das Kursziel 29.00
31.07. voestalpine Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 45.00
31.07. RHI Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 28.50
31.07. Immofinanz Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Sell 2.40
31.07. Andritz AG Warburg R... Warburg Research bleibt bei Buy 60.00
31.07. Andritz AG Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Hold 55.00
31.07. Amag Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Hold 35.50
 
weiter >>