www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 30
pxp
main
sub
16.01.2013 13:59
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Polytec: Neuzulassungen belasten

Europas Verbraucher machen einen weiten Bogen um Autohäuser - das bekam auch Polytec zu spüren. Ob der Ausbruch aus dem langfristigen Abwärtstrend daher nachhaltig ist, wird sich erst zeigen.

 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Der Abwärtstrend bei den PKW-Neuzulassungen hat im Dezember noch einmal an Fahrt aufgenommen: In den 27 EU-Staaten sank der Autoabsatz im Vorjahresvergleich nach Angaben des europäischen Herstellerverbands um 16,3 Prozent auf knapp 800.000 Fahrzeuge (siehe Chart 4). Damit beläuft sich das Minus für das Gesamtjahr 2012 auf 8,2 Prozent – das schlechteste Jahr seit 1995. Für Österreich fiel das Minus im Dezember noch höher aus als der EU-Schnitt (minus 21,1 Prozent), im Gesamtjahr lag das Minus bei 5,7 Prozent. Entwarnung scheint nicht in Sicht zu sein: Die Marktforscher rechnen damit, dass sich die Misere im kommenden Jahr fortsetzen wird, wenn auch mit einem geringeren Tempo. Schätzungen gehen von einem Rückgang der PKW-Nachfrage in Westeuropa von drei Prozent aus. Damit dürfte der ruinöse Preiskampf unter den Herstellern nicht nachlassen.

Diese Zahlen ließen den österreichischen Vertreter der Autozulieferer-Branche nicht kalt: Polytec büßte am Vormittag mehr als ein Prozent ein, damit beläuft sich das Wochenminus schon auf rund drei Prozent. Trotz dieses Rückschlags weist die Aktie immer noch zweistellige Kursgewinne seit Jahresbeginn auf und ist mit einem Plus von rund zwölf Prozent an dritter Stelle des ATXPrime zu finden (hinter Warimpex und Uniqa).

Mit dem Jahreswechsel hat die Polytec-Aktie ein kleines Kursfeuerwerk entfacht, hat ihren Aufwärtstrend beschleunigt und scheinbar mühelos den seit 2007 laufenden Abwärtrend nach oben durchbrochen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob dieser Anstieg wirklich nachhaltig war. Unter anderem durch die heutigen Nachrichten über die PKW-Neuzulassungen näherte sich der Kurs wieder dem Abwärtstrend. Eine Absicherung bei rund 5,5 Euro ist daher anzuraten. Sollte der Ausbruch nachhaltig sein, dann wartet als nächstes Ziel der Fibonacci-Widerstand bei 7,5 Euro. Analysten sind übrigens noch optimistischer: Sie sehen das Kursziel bei 8,7 Euro.

(sl)
 

Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?

 




(Bild durch Anklicken vergrössern)


(Bild durch Anklicken vergrössern)


(Bild durch Anklicken vergrössern)



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Polytec - » zum Board

 
Adam72
62013-06-10 10:28:45
1067 Postings

seit 2007-11-21

Heute wird mich mein stop loss wohl aus der Aktie hauen...

LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28
> Re(1): 62013-07-09 12:42:10


Weniger Pkw-Neuzulassungen im ersten Halbjahr

Der österreichische Automarkt hat im ersten Halbjahr an Fahrt verloren. Wie die Statistik Austria heute mitteilte sank die Zahl der Pkw-Neuzulassungen von Jänner bis Juni gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,4 Prozent auf 171.204.

Flaute auf Automärkten: VW-Tochter Seat drosselt Produktion

Die spanische VW-Tochter Seat will aufgrund der schwierigen Lage auf Europas Automärkten die Produktion drosseln. Wie das Unternehmen dem Betriebsrat mitteilte, sollen von September bis Dezember in den Werken in Martorell und Barcelona nach einem Rotationsprinzip täglich bis zu 571 Beschäftigte daheimbleiben. Zudem soll in dieser Zeit an einem Montageband, an dem 2.800 Mitarbeiter tätig sind, die Produktion an 16 Tagen ruhen.
Jobs sollen erhalten bleiben

Ein anderes Band mit 3.800 Arbeitern soll im kommenden Jahr an 35 Tagen stillstehen. Mit diesen Maßnahmen könnten die Arbeitsplätze für die gesamte Belegschaft erhalten werden, betonte Seat.

Der spanische Automobilproduzent gilt als das Sorgenkind des VW-Konzerns. Er konnte seine Verluste in den vergangenen Jahren zwar reduzieren, kam aus den roten Zahlen aber nicht heraus. Seat erwirtschaftete in den vergangenen fünf Jahren ein Minus von insgesamt mehr als einer Mrd. Euro. Das Unternehmen will in den kommenden zwei Wochen mit dem Betriebsrat über die geplanten Einsparungen verhandeln.

LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28
>> Re(2): 62014-01-07 14:20:25


Endlich tut sich wieder was =)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000A00XX9

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.00%
(17:33)
0.99%
(17:45)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(06:39)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FKA FLU GROA HEAD HIS HTI
IIA KTCG KTM LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.99%
(17:45)
0.98%
(17:45)
0.89%
(17:45)
0.00%
(06:39)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.05% 1.2175
GBP 0.05% 0.8243
JPY 0.01% 141.5700
NOK 0.51% 8.2824
SEK 0.19% 9.1091
USD 0.11% 1.3855

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
17.04. Wienerberger Davy Davy bleibt bei Neutral 0.00
17.04. voestalpine Davy Davy bleibt bei Outperform 0.00
17.04. Rosenbauer RCB RCB bleibt bei Hold 60.00
17.04. Agrana Berenberg... Berenberg senkt das Kursziel 90.00
17.04. Telekom Austria Exane BNP... Exane BNP Paribas bleibt bei Outperform 8.00
17.04. Raiffeisen International Exane BNP... Exane BNP Paribas bleibt bei Outperform 29.00
17.04. Erste Group Exane BNP... Exane BNP bleibt bei Neutral 28.00
17.04. Andritz AG Commerzbank Commerzbank bleibt bei Buy 54.00
17.04. Amag Landesban... LBBW bleibt bei Hold 22.00
 
16.04. Porr SRC Research SRC: Kaufen 60.00
 
weiter >>