www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 456
pxp
main
sub
16.01.2013 13:30
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Telekom Austria: Hybridanleihe rückt näher - Rating soll halten

Telekom denkt über Wiedergeburt von "One" nach
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Die Telekom Austria Group hat sich Dienstagabend Großinvestoren am "Capital Market Day" gestellt und dort ein positives, wenn auch herausforderndes Bild des Marktes gezeichnet. Oberstes Ziel der Telekom sei es, das "BBB"-Rating zu behalten. Dieses wurde zuletzt auch von der Ratingagentur Moody's bestätigt, allerdings wurde der Ausblick von stabil auf negativ gesenkt.

Die Dividendenzusage von 5 Cent je Aktie hielt die Telekom vor Investoren aufrecht. 2013 sollen rund 100 Mio. Euro eingespart werden. Hier beklagt die Telekom den hohen Anteil an (unkündbaren) Beamten von rund 80 Prozent des Gesamtpersonalstandes in Österreich und den damit verbundenen hohen Kosten, nicht zuletzt aufgrund der Altersstruktur - das Durchschnittsalter liegt bei 47 Jahren.

Einmal mehr wird die EU für die Begrenzung der Roamingtarife kritisiert. Von 2012 bis 2016 soll sich diese Regulierung mit 130 Mio. Euro negativ zu Buche schlagen.

Hoffnungen setzt die Telekom in die seit langem bestehende Partnerschaft mit Europas zweitgrößten Telekommunikationsunternehmen Vodafone, daraus sollen Synergien mit dem neuen Telekom-Großaktionär America Movil genutzt werden.

An der Finanzierungslinie von rund einer Milliarde Euro wurde festgehalten. Die Telekom teilte dazu heute mit, dass sie die Citigroup und Morgan Stanley als Joint Structuring Advisers und zusammen mit BofA Merrill Lynch und UniCredit als Joint Bookrunners für die Organisation einer Roadshow für eine möglichen Emission einer nachrangigen Euro Hybridanleihe mit unbefristeter Laufzeit mandatiert hat. Weiters hieß es: "Die Durchführung einer Emission ist abhängig vom Marktumfeld und der erfolgreichen Durchführung der Roadshow."

Im Heimatmarkt drückt der Preiskampf weiter auf die Umsätze, innerhalb von zwei Jahren ging der Durchschnittsumsatz pro Kunde um vier Euro pro Monat auf 18,3 Euro zurück. Das ist aber noch immer ein satter Betrag gegenüber der Neuerwerbung "Yesss!", die auf 5,50 Euro im Monat kommt. Der Umsatz von "Yesss!" lag 2012 bei 51,4 Mio. Euro, gekauft wurde die "Orange"-Diskonttochter um 390 Mio. Euro.

Während sich die Telekom bisher sehr bedeckt dazu gehalten hat, was sie mit den von "Orange" erworbenen Markenrechten an "One" vorhat, heißt es in den Präsentationsunterlagen dass es möglicherweise eine Wiedergeburt der Marke geben könne.
 
apa
Mehr zum Thema










be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Telekom Austria - » zum Board

 
MarioH
Telekom Austria - was nun?2015-12-09 11:53:02
497 Postings

seit 2011-02-17

Ich hätte da einige Fragen zur TKA.

Sind hier im Board noch einige investiert?

Wenn ja würde mich mal interessieren, was so eure Meinungen dazu sind.
Ich habe den Wert leider nicht wirklich verfolgt, habe aber den Kursabsturz und die ganzen Gerichtsverhandlungn etc. nur nebenbei registriert.

Dazwischen kam auch mal die Fusion von A1 und Telekom wenn mich nicht alles täuscht.
2011 und 2014 wurden ja tiefrote fundamental Daten geliefert.
Glasfaser und der LTE sollten doch irgendwann mal auch den Break Even erreichen.
Das die nur auf der Tasche liegen kann ich mir nicht vorstellen.

Um was gehts nun genau. Sinken die Umsatz und Gewinnzahlen (Chancen) wirklich soviel? Ich habe für 2014 noch eine Verschuldungsquote von über 210% und eine EK-Quote von gerade einmal 26% dastehen.
Aktionärs-Struktur:
América Móvil 59,70%
ÖBIB (Republik Österreich) 28,42%
Freefloat 11,88%

Dem Staat kann sicherlich nichts daran liegen, dass der Kurs und die Dividende tief gehalten werden. Auch der Freefloat kann dem ganzen sicherlich nur wenig abgewinnen. Was also nun? Will America Movil den Freefloat auch noch aufkaufen (so günstig wie möglich)? Informationen wieviele Scheine Short sind finde ich leider nicht.

Wäre über jede Info froh.

beste Grüße

LASKler
8751 Postings
seit 2012-02-28
> .2015-12-09 16:08:21


A1 war immer eine 100% Tochter - nur der Markt Auftritt wurde auf A1 beschränkt.
Der Staat ist stiller zuseher & tritt nicht aktiv am Finanzmärkte auf
Was Slim wirklich genau mit der TKA vorhatte wäre interessant. Das ist einer der Gründe des Tiefen Kurses.
Es könnte noch Abschreibungen geben und vorallem könnte noch eine KE folgen

sarawu
19 Postings
seit 2015-10-28
> Telekom Austria - was nun?2015-12-11 23:22:01


Kann man online alles finden

LASKler
8751 Postings
seit 2012-02-28
>> Telekom Austria - was nun?2015-12-17 22:27:12


Slim will TKA zu einem der größten Europäischen Telekommunikation machen - Mittel hst er Laaaaaaaangfristiges Investition Sinnvoll? ?

MarioH
497 Postings
seit 2011-02-17
>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-18 08:02:37


Das dachte ich halt auch. Zudem wär halt interessant ob die Dividende wieder mal dort hingeht wo sie einmal war. Das alleine wäre schon sehr reizvoll, der Gedanke das Slim die TKA großziehen will ist ansich ein weiterer Punkt wo ich mir denke, da kannst vielleicht ein paar EUR hinfließen lassen.

Fragt sich nur ob er das auch mit der Dividende so sieht.

traubensaft
154 Postings
seit 2012-11-26
>>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-18 08:28:29


ich hab mich bei knapp 5 euro eingekauft......schauen wir mal.........sehe das so wie ihr in etwa geschrieben habt........den besten einstieg genau zu treffen ist schwer.....lg.

LASKler
8751 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-18 14:01:05


Habt ihr keine Bedenken bezüglich Sequenz Out?
Bin mir nicht sicher ob Staat seine Anteile behält wenn SP aus der Regierung ausscheidet.
Auch ist eine KE immer noch im Gespräch
Abschreibungs bedarf von 1 Milliarde könnte noch kommen.

TKA wird eine Zukunft haben ABER ob wir das an der Börse noch Erleben

Deshalb bin skeptisch - glaube das einige so denken darum den niedrigen Kurs.

Slim ist mit 9€ eingestiegen und wird mit gewinn aussteigen.

MarioH
497 Postings
seit 2011-02-17
>>>>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-23 08:54:43


Angelt sich Telekom Austria-Eigner nun auch die einstige Alpine-Mutter
Spanische Baufirma FCC startet Kapitalerhöhung - Aktie macht einen Luftsprung - Übernahmegerüchte rund um Carlos Slim - Gates-stiftung ebenfalls an FCC beteiligt.

Bericht: http://www.boerse-express.com/pages/1637...

Geld hat er ja noch genug um in marode Unternehmen zu investieren.

LASKler
8751 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-23 09:21:49


Marode ist Relativ, denke das er gut Anlegt.
TKA ohne Beamten und Politik Einfluss ist sicher profitabel.
Spanien ist auf Wachstumkurs jetzt in eine Bauunternehmen dort zu investieren scheint ohne Details zu kennen sicher sinnvoll.

LASKler
8751 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>> Telekom Austria - was nun?2015-12-29 10:03:07


Jetzt wird schon von delistung geredet...

Das TKA Aktien in A.M. gewandelt wird glaube ich nicht.

Vor einer delistung kommen noch Abwertung und KE um TKA billiger zu bekommen, ist meine Hypothese, falls es soweit kommt.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000720008

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
» Operativ läuft es sehr gut (CAI)
» Die 12... (RBI)
» Dividende (IIA)
» FACC is back (konj...)
» Posting-Diashow
 
ATX
(09:51)
2230.50
-0.19%
Top 5 ATX
TELEKOM AUSTRIA AG 1.82%
AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. 0.94%
OESTERREICHISCHE POST AG 0.84%
BUWOG AG 0.52%
ZUMTOBEL GROUP AG 0.48%
Flop 5 ATX
SCHOELLER-BLECKMANN AG -1.17%
ERSTE GROUP BANK AG -0.98%
WIENERBERGER AG -0.95%
LENZING AG -0.78%
RHI AG -0.51%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.17%
(09:54)
-0.09%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.09%
(00:00)
0.44%
(00:00)
-0.07%
(00:00)
0.29%
(22:20)
0.52%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.11% 1.0860
GBP 0.61% 0.8411
JPY -0.16% 116.8600
NOK 0.33% 9.3847
SEK 0.26% 9.4979
USD -0.01% 1.1014

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
25.07. Verbund Société G... Societe Generale - Upgrade 16.70
 
24.07. S Immo AG Baader-He... Baader-Helvea - Update 9.00
24.07. Telekom Austria Credit Su... Credit Suisse - Update 7.50
24.07. Telekom Austria Barclays Barclays - Update 5.60
24.07. Uniqa UBS UBS - Kurszielreduzierung 5.90
24.07. Wienerberger UBS UBS - Auf und Ab 16.00
24.07. Erste Group Natixis Natixis - Update 30.00
 
22.07. OMV UBS UBS - Update 21.00
22.07. bwin Berenberg... Buy 0.00
 
21.07. EVN Alpha Value AlphaValue - Kurszielreduzierung 11.60
 
weiter >>