www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 556
pxp
main
sub
15.01.2013 18:21
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

ATX schliesst in der Verlustzone

Erste Group nach Abschreibungen schwach
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 

Die Wiener Börse hat am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen in der Verlustzone geschlossen. Der ATX fiel 10,42 Punkte oder 0,42 Prozent auf 2.449,26 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund sechs Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.455 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,12, DAX/Frankfurt -0,77, FTSE/London +0,01 und CAC-40/Paris -0,32%.

Laut Händler belasteten vorrangig das schwache deutsche Bruttoinlandsprodukt für 2012 sowie die erneute Ungewissheit rund um den Staatshaushalt der USA. Zwar konnte eine gut gelaufene spanische Anleiheauktion den europäischen Indizes kurzzeitig Auftrieb geben, diese verflog jedoch bereits vor dem schwachen Start der Wall Street. Zudem herrsche Zurückhaltung mit Blick auf die US-Berichtssaison, die am morgigen Mittwoch erneut Fahrt aufnimmt, hieß es weiter.

Im Leitindex ATX lagen AMAG mit plus 2,08 Prozent auf 23,31 Euro an der Spitze. Unter den Schwergewichten konnten auch OMV mit plus 1,72 Prozent auf 28,94 Euro klare Gewinne einfahren. Die Analysten von Bank of America-Merrill Lynch nahmen die Bewertung der Aktie mit der Kaufempfehlung "buy" und einem Kursziel von 36,00 Euro wieder auf.

Zu den größeren Verlierern des Handelstages zählten Erste Group, die um 1,82 Prozent auf 26,10 Euro fielen. Das Geldhaus muss den Wert seiner Beteiligungen - vor allem der Rumänien-Tochter BCR - um 300 Mio. Euro vor Steuern abschreiben. Grund dafür seien höhere Marktrisikoprämien und in der Folge gestiegene Abzinsungsfaktoren, teilte die Bank mit. Die Analysten der Berenberg Bank bestätigten indessen ihre Empfehlung "Sell" und das Kursziel von 13,00 Euro für die Erste-Aktie, passten jedoch ihre Gewinn- und Dividendenschätzung an.

Weitere Analystenstimmen gab es zu RHI (plus 0,68 Prozent auf 26,06 Euro) für deren Aktie von den Analysten der Berenberg Bank das Kursziel von 29,00 Euro ebenso wie die Empfehlung "buy" bestätigt wurde. Die Wertpapierexperten der BNP Paribas kürzten das Kursziel für den Verbund (minus 0,74 Prozent auf 17,37 Euro) von 23,0 auf 22,0 Euro, die Bewertung "outperform" wurde beibehalten.

Die schwächsten Einzelwerte im ATX waren Wienerberger (minus 3,53 Prozent auf 7,13 Euro) und Strabag (minus 2,92 Prozent auf 19,60 Euro). Telekom Austria gingen knapp behauptet mit minus 0,07 Prozent auf 5,62 Euro aus dem Handel. Der Konzern hat angekündigt, im laufenden Jahr rund 100 Mio. Euro einzusparen. Ein Teil der Einsparungen werde jedoch durch den scharfen Preiskampf im Heimatmarkt Österreich wieder zunichte gemacht, sagten Analysten am Capital Market Day zur Nachrichtenagentur Reuters.

    
 
(APA)
Mehr zum Thema





» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?

 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu ATX - » zum Board

 
schrotthändler
217 Postings
seit 2010-06-30
> kaufen Austro-Aktien2014-10-15 10:13:42


kauf lieber einen oldtimer....als irgendwelche schrottpapierdeln im atx


hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>> kaufen Austro-Aktien2014-10-15 15:20:43


Übrigens hat Dogudan VERkauft und nicht GEkauft... nur der Vollständigkeit halber :-)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000999982

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(15:31)
2132.18
0.46%
Top 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG 4.59%
OMV AG 2.22%
WIENERBERGER AG 1.93%
IMMOFINANZ AG 1.57%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 1.52%
Flop 5 ATX
TELEKOM AUSTRIA AG -8.64%
ERSTE GROUP BANK AG -0.90%
LENZING AG -0.82%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 0.00%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 0.00%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.50%
(15:32)
0.53%
(15:32)
0.05%
(15:32)
0.13%
(15:34)
NIKKEI
0.00%
()
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.53%
(15:32)
1.70%
(15:33)
1.91%
(15:33)
0.05%
(15:32)
0.13%
(15:34)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.05% 1.2062
GBP 0.11% 0.7909
JPY -0.30% 135.7900
NOK 0.17% 8.3815
SEK 0.12% 9.2118
USD -0.54% 1.2693

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
22.10. Verbund RCB RCB hebt das Kursziel 15.60
22.10. AMS HSBC HSBC bleibt bei Underweight 28.00
22.10. AMS Commerzbank Commerzbank mit Downgrade von Add auf Hold 34.00
22.10. AMS Vontobel Vontobel erhöht das Kursziel 40.00
22.10. FACC EVA Dimen... EVA Dimensions mit Upgrade von Underweight auf Overweight 0.00
22.10. voestalpine Jefferies... Jefferies bleibt bei Buy 37.00
22.10. Telekom Austria Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Reduce 6.50
22.10. OMV Credit Su... Credit Suisse mit Upgrade von Underperform auf Neutral 29.00
22.10. Mayr-Melnhof Berenberg... Berenberg bleibt bei Buy 99.00
22.10. Immofinanz Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Buy 3.00
 
weiter >>