www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 165
pxp
main
sub
10.01.2013 11:17
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Immofinanz-Tochter Buwog Meermann kauft drei Berliner Grundstücke

Die Gesamtfläche liegt bei rund 34.500 m²
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Die zur Immofinanz-Tochter Buwog gehörende Buwog Meermann hat in Berlin drei Grundstücke mit rund 34.500 m² Gesamtfläche erworben. Auf diesen werden rund 520 Wohnungen errichtet, davon 320 im Stadtteil Treptow-Kopenick und 200 in Berlin-Mitte.

Die drei nun erworbenen Grundstücke sind:

-) Ein rund 8700 m² großes Erweiterungsgrundstuck zum Quartier Regattastrase für 80 Wohnungen. Das AreaI schließt an das im Mai 2012 übernommene Neubauprojekt Regattastrase in Treptow-Kopenick an. Das Projekt ist im Planungsstadium, insgesamt verfügt Buwog Meermann an diesem Standort über rund 100.000 m² Grundstücksfläche für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser.

-) Ein weiteres Grundstuck im Bezirk Treptow-Kopenick mit einer Grundstücksfläche von 19.300 m² und einem Neubaupotenzial von 240 Wohneinheiten.

-) Ein Grundstuck für den Neubau von 200 Wohnungen in Berlin-Mitte.

"Deutschland ist unser wichtigster Wachstumsmotor, besonders im Bereich Immobilienentwicklung", sagt Buwog-Geschäftsführer Alexander Hoff. "Mit diesen Ankäufen können wir nach nur sechs Monaten Präsenz in Berlin unsere Position in diesem stark wachsenden Markt festigen und mit dem Aufbau einer umfangreichen Pipeline beginnen."
 
(mp)
Mehr zum Thema










be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Immofinanz - » zum Board

 
KursDiver
Fusion zwischen Immofinanz und CA-Immo2016-08-29 10:46:23
244 Postings

seit 2007-08-20

Immobilienaktien-Spezialist Martin Rupp zur Frage "Fusion zwischen Immofinanz und CA-Immo" des Börse Express:

MARTIN RUPP: Die Fusion zwischen Immofinanz und CA-Immo macht prinzipiell Sinn und wird das neue Unternehmen in die Oberliga der europäischen Immobilienaktien katapultieren.

Nächster Schritt wird eine Veräußerung des nicht unproblematischen Russlandportfolios sein. Gelingt dies, dann könnte es zu einer Neubewertung der Aktie kommen, denn die russischen Einkaufscenter waren bisher maßgeblich für den horrenden NAV-Abschlag der Aktien verantwortlich. Sollte eine Veräußerung des Portfolios allerdings nicht nahe am bereits stark abgeschriebenen Buchwert möglich sein, dann wäre aus meiner Sicht ein Spin-off einer Veräußerung vorzuziehen, der Aktionär kann dann selbst entscheiden wann er verkaufen will.

Bei einer anschließenden Verschmelzung der „verschlankten“ Immofinanz mit der CA-Immo ist laut Aktiengesetz das Austauschverhältnis auf Basis einer fundamentalen Bewertung der beiden Unternehmen festzulegen. Naheliegend scheint bei Immoaktiengesellschaften hier eine sich am NAV orientierende Kennzahl, was zumindest für Immofinanzaktionäre dann aus meiner Sicht kein Nachteil ist. Bevor es aber zu einem Zusammenschluss im Wege einer Verschmelzung kommen kann, muss erst von beiden Gesellschaften auf der Hauptversammlung mit einer Mehrheit von 75% darüber entschieden werden......

Quelle: Börse Express



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000809058

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.63%
(17:33)
-0.41%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
-0.08%
(20:52)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HIS
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT RHI ROS SAC
SBO SEM SNT SNU SPI STR SWUT
TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA VER
VIG VLA VOE WIE WOL WWE WXF
ZAG
-0.41%
(00:00)
0.13%
(00:00)
0.07%
(00:00)
-0.08%
(20:52)
0.58%
(00:00)
0.26%
(00:00)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.13% 1.0951
GBP -0.36% 0.8517
JPY 0.03% 114.2700
NOK 0.15% 9.2873
SEK 0.07% 9.5008
USD -0.02% 1.1168

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
30.08. Warimpex RCB RCB - Update 0.65
30.08. KTM Industries Kepler Ch... Kepler Cheuvreux - Update 3.40
30.08. Porr Erste Gro... Erste Group - Update 34.50
30.08. Porr Baader-He... Baader-Helvea - Update 34.00
30.08. Porr Hauck & A... Hauk & Aufhäuser - Kurszielanhebung 41.00
30.08. Warimpex SRC Research SRC-Research - Kurszielanhebung 1.50
 
29.08. Kapsch TrafficCom Erste Gro... Erste Group - Update 37.90
29.08. EVN RCB RCB - Update 12.80
29.08. Flughafen Wien RCB RCB - Kurszielanhebung 28.00
29.08. Rosenbauer RCB RCB - Kurszielreduzierung 59.50
 
weiter >>