www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 171
pxp
main
sub
09.01.2013 19:03
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Österreich bekommt seine Finanztransaktionssteuer am 12. Februar

Deutschland und Frankreich haben eine Verschiebung durchgesetzt

Maria Fekter
© BMF
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Die Einführung einer Abgabe auf Finanzgeschäfte in Deutschland und einer Gruppe weiterer EU-Staaten, darunter Österreich, rückt näher. Die Finanztransaktionssteuer soll beim Treffen der EU-Finanzminister am 12. Februar beschlossen werden, berichtete das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Mindestens elf EU-Staaten würden der Steuer zustimmen.

Bereits im Oktober hatte die EU-Kommission grünes Licht für die Einführung der Abgabe in einer Reihe von EU-Ländern gegeben. Da im Kreis aller 27 EU-Länder eine Einigung auf die Einführung einer Abgabe auf Bank- und Börsengeschäfte nicht erreicht wurde, wollen Deutschland und andere Mitgliedstaaten die Steuer künftig im Rahmen der sogenannten verstärkten Zusammenarbeit erheben.

Eine Abgabe auf Finanzgeschäfte soll die Bankenbranche nicht nur an den Kosten des Kampfes gegen die Schuldenkrise beteiligen, sondern auch Methoden wie den Hochfrequenzhandel bremsen, in dem Kritiker einen Grund für Börsenturbulenzen sehen. Gegen eine EU-weite Steuer hatten sich mehrere Länder heftig gewehrt, darunter etwa Großbritannien, das Nachteile für den Finanzplatz London im weltweiten Wettbewerb fürchtete.

Nach Informationen des "Handelsblatt" sollte der Beschuss eigentlich bereits bei der Sitzung der EU-Finanzminister am 22. Jänner gefasst werden. Doch Deutschland und Frankreich hätten eine Verschiebung durchgesetzt. Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble und sein französischer Amtskollege Pierre Moscovici werden am 22. Januar nicht in Brüssel sein, sondern an den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Elysée-Vertrags in Berlin teilnehmen. Die Minister wollten bei der Abstimmung aber auch deshalb persönlich anwesend sein, um sicherzustellen, dass kein Unterstützer umfällt.
 
(APA/AFP)
Mehr zum Thema






 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2281.79
-0.63%
Top 5 ATX
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE 2.81%
VIENNA INSURANCE GROUP AG 0.94%
BUWOG AG 0.69%
RHI AG 0.58%
TELEKOM AUSTRIA AG 0.33%
Flop 5 ATX
SCHOELLER-BLECKMANN AG -2.90%
UNIQA INSURANCE GROUP AG -2.60%
LENZING AG -2.33%
OMV AG -1.91%
VOESTALPINE AG -1.78%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.64%
(17:33)
0.60%
(17:45)
NIKKEI
0.00%
()
0.02%
(21:36)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.60%
(17:45)
0.62%
(17:45)
0.18%
(17:45)
0.02%
(21:36)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.03% 1.2022
GBP 0.13% 0.7920
JPY -0.16% 146.6700
NOK 1.02% 8.5970
SEK 0.11% 9.2613
USD 0.04% 1.2480