www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 269
pxp
main
sub
07.01.2013 11:12
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Immofinanz verkauft Bürogebäude in Prag

Verkauf soll Eigenmittel für für Development-Pipeline bringen

© Franz Reiterer
>> Bildquelle
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Per 31. Dezember 2012 hat Immofinanz das in Prag gelegene Bürogebäude BB Centrum Building C an den VIG FUND veräußert. Die beiden Vertragspartner haben beschlossen, über den Kaufpreis Stillschweigen zu bewahren. Die Immobilie ist Teil des insgesamt zehn Bürogebäude umfassenden Businessparks BB Centrum in Prag 4, von diesen befinden sich drei weitere im Besitz der Immofinanz: die Objekte „A“, „B“ und „Gamma“.

„Zyklusoptimierte Verkäufe sorgen dafür, dass stets Eigenmittel in ausreichendem Maße für die weitere Entwicklung unserer Development-Pipeline zur Verfügung stehen – so auch durch die Veräußerung des BB Centrum Building C. Strategisch betrachtet wird die Transaktion eine gleichmäßigere Verteilung unseres Prager Büroimmobilienportfolios zur Folge haben und stellt daher einen wichtigen Schritt zu dessen weiterer Optimierung dar. Außerdem reiht sich der Verkauf in die erfolgreiche Umsetzung unseres Verkaufsprogramms ein“, kommentiert Manfred Wiltschnigg, Immofinanz-COO.

Das BB Centrum Building C bietet seinen Mietern eine Fläche von rund 13.000 m² und umfasst sieben Stockwerke sowie zwei Untergeschosse mit 207 Tiefgaragenplätzen. Das Bürogebäude war 1998 das erste Objekt des Businessparks BB Centrum, der im Stadtteil Prag 4 Michle, direkt an der Autobahn D1 und in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn Linie C, gelegen ist. Mittlerweile entwickelte sich der Standort durch seine hervorragende Erreichbarkeit und das vielseitige Dienstleistungsangebot zu einer attraktiven Destination für renommierte Unternehmen: BB Centrum verfügt neben erstklassigen Büroflächen über zahlreiche Geschäfte, Wohnungen, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, Restaurants sowie Sportanlagen und Grünflächen.

Immofinanz hat im Geschäftsjahr 2010/11 ein 5-Jahres-Verkaufsprogramm in Höhe von 2,5 Mrd. Euro verabschiedet, mit dem Ziel das bestehende Immobilienportfolio zu bereinigen bzw. dessen Umschlagshäufigkeit zu erhöhen. Mit dem Closing des Kaufvertrags über das BB Centrum Building C setzt das Unternehmen laut Aussendung "seinen bisherigen erfolgreichen Kurs bei der Realisierung dieses Programms weiter fort".
 
(red)
Mehr zum Thema

















be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Immofinanz - » zum Board

 
wiwiwi2016
Brexit2016-06-27 19:26:50
58 Postings

seit 2016-01-04

Das kommt den Abzockern wieder sehr entgegen. Es gäbe eigentlich keinen Grund, dass die IF ca. 14% Abschlag in zwei Tagen einfährt. Aber bei der IF gibt es seit vielen Jahren ja bei jedem Furz einen massiven Einbruch.

garein
741 Postings
seit 2007-08-06
> Brexit2016-06-28 08:30:08


Kurse haben de facto kaum etwas mit der Realität zu tun. Es sind Wetten auf die Zukunft. Oft auch ziemlich blöde. Weder ist die IIA in England engagiert, noch hat ein austritt eines Landes aus der EU irgendwelche faktischen Auswirkungen. Der Freihandel bleibt aufgrund anderen, dahinter liegender Verträge bestehen (EWR), nur die politische Komponente fällt für das Land weg. Und für die EUdSSR ein Zahler, der das Wolkenkuckucksheim der Politkommissare finanziert. So what!

In turbulenten Zeiten werden eben Werte mit wenig Substanz abgestraft. Egal ob das Unternehmen selbst von den Turbulenzen nun betroffen ist, oder nicht.
Die IIA ist eben nicht mehr als 2.- +/- 10% wert und das war's.
Der Markt hat letztlich immer Recht.

LASKler
8678 Postings
seit 2012-02-28
>> Brexit2016-06-28 16:37:37


IIA wird erst nach der Fusion mit der CA interessant.

Denke solange abwarten und Tee trinken. ,

033
108 Postings
seit 2012-03-09
>> Brexit2016-06-28 17:50:55


Ich stimme Garein zu, letztendlich werden Aktien abgestraft, die eben wenig Substanz aufweisen und auch keine ernstzunehmenden Langfristinvestoren aufweisen, die gegensteuern können oder wollen.
Heute toll zu beobachten, wie gegen Börseschluss der Kurs der IIA wieder extrem gedrückt wurde, da wird alles versucht den Kurs zu drücken. Da verkauft keiner mehr mit Gewinn, da geht es nur darum den Kurs unten zu halten. Immerhin gibt es bald eine Dividende und die Abspaltung des Russlandsportfolio steht auch am Programm, da wird eben alles versucht was nur geht und das geht eben bei der IIA mit relativ wenigen Stück ganz leicht.
Bestens auch bei der BUWOG zu beobachten, bei den Riesenumsätzen der letzten Tage sollte der Kurs weit höher liegen, doch zu Handelsende wird alles daran gesetzt, den Kurs um die 20 zu drücken, ernsthafte Verkaufsinteressenten hätten schon lange im Laufe des Tages verkauft.

LASKler
8678 Postings
seit 2012-02-28
>>> Brexit2016-06-28 18:08:43


Wo ist hier das Motiv?

Wer sollte drücken?

traubensaft
149 Postings
seit 2012-11-26
>>>> Brexit2016-06-29 12:46:33


so ein tag so schön wie heute.......rot oder grün.......?????????.........nach ca minus 12%....erholung plus 2%.......aber die letzten werden die hunde beissen......ggggg

wiwiwi2016
58 Postings
seit 2016-01-04
>>>>> Brexit2016-06-29 16:17:09


???... Ich sehe jetzt, 16.17 Uhr rot.

traubensaft
149 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>> Brexit2016-06-29 16:56:05


muss sagen heute fehlen mir die worte......denke die richten sich den kurs gerade her wie sie es brauchen......bei dieser firma leider alles möglich.....oder die immofinanz hat Mieter verloren.....vielleicht sind briten ausgezogen....?????.....0,47% minus....Mama mia....gggggggggggg

033
108 Postings
seit 2012-03-09
>>>> Brexit2016-06-29 16:53:55


@LASKler

Das Interesse liegt bei all jenen, die an einen Spin-off des Russlandsportfolios glauben. Denn eines hat sich gezeigt. Unser ehemaliger Flop Manager des Jahres hat den einzigen Erfolg mit dem Spin-off der BUWOG erzielen können. Nur dadurch war er in der Lage einen Mehrwert zu schaffen und das glaubt man natürlich auch durch das Russlandportfolio erzielen zu können. Zufälligerweise hat auch "Der Börsianer" vom 27.6. geschrieben, es wird der Spin-off favorisiert, ob das jetzt der Realität entspricht, kann natürlich niemand sagen. Des weiteren steht in einigen Monaten eine Dividende von 6 Cent an, eine Rendite von über 3% verleitet auch sich zu tiefen Kursen eindecken zu wollen.
Vielleicht liegt der Knackpunkt irgendwo ganz anders und es kommen wieder irgendwelche negativen Nachrichten...

Die Kursdrückerei bei der BUWOG dürfte nicht mehr so erfolgreich verlaufen können, denn jeden Tag ein Umsatz von ca. 1 Mio Stück ist einfach nicht leicht unter den Tisch zu kehren. Immerhin sollen ja die 10 Mio die zum Geschenkpreis von 17,10 verschenkt wurden und auch die 18,5 Mio die zuletzt verkauft wurden an Langfristinvestoren verkauft worden sein. Immofinanz hält noch 10 Mio, da ist der Free Float bei 100 Mio Stück doch ein wenig begrenzt. Ich denke da kann noch einiges kommen, nicht nur aufgrund der Dividende von 0,69 Euro.

wiwiwi2016
58 Postings
seit 2016-01-04
>>>>> Brexit2016-06-29 22:12:00


ad Traubensaft
Vielleicht hat ja ein Brite die Miete seiner IF Immobilie nicht bezahlt... reicht ja schon...
Es wird halt wahrscheinlich wieder im Vorfeld der kommenden Ereignisse- was und wie auch immer- ungeniert "gelinkt". Natürlich auf Kosten der Kleinanleger, wie immer.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000809058

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.26%
(17:07)
0.71%
(00:00)
1.33%
(00:00)
1.33%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.71%
(00:00)
1.08%
(00:00)
0.51%
(00:00)
1.33%
(00:00)
1.33%
(00:00)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.29% 1.0835
GBP 1.43% 0.8383
JPY 0.21% 114.2900
NOK -0.04% 9.2975
SEK -0.36% 9.3900
USD 0.30% 1.1135

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
01.07. Kapsch Trafficcom RCB RCB - Wiederaufnahme der Coverage 36.80
01.07. S Immo AG Kepler Kepler Cheuvreux - Kurszielreduzierung 8.00
01.07. Telekom Austria Alpha Value AlphaValue - Kurszielreduzierung 6.70
01.07. Telekom Austria Kepler Kepler Cheuvreux - Update 5.00
01.07. Vienna Insurance Group HSBC HSBC 19.70
01.07. Verbund Alpha Value AlphaValue - Kurszielreduzierung 13.60
01.07. Mayr-Melnhof Alpha Value AlphaValue - Kurszielreduzierung 120.00
01.07. CA Immo Kepler Kepler Cheuvreux - Kurszielreduzierung 19.00
01.07. Raiffeisen Bank International Alpha Value AlphaValue - Kurszielreduzierung 14.30
01.07. Raiffeisen Bank International Kepler Kepler Cheuvreux - Kurszielreduzierung 11.50
 
weiter >>