www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 34
pxp
main
sub
06.01.2013 15:59
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Telekom Austria-Chef Ametsreiter erwartet für 2012 100 Mio. Euro Nettogewinn

Weihnachtsgeschäft war das beste seit 2007

© APA
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
"Vorausgesetzt es gibt keine steuerlichen Überraschungen" wird der Nettogewinn der Telekom Austria für 2012 circa 100 Mio. Euro betragen, bestätigte Unternehmenschef Hannes Ametsreiter im Gespräch mit der Tageszeitung "Österreich". Das Weihnachtsgeschäft 2012 sei das beste seit 2007 gewesen.

Die eben erst erworbene Billigmarke Yesss! wede als zweite Diskontschiene "beibehalten und weiterentwickelt" bekräftigte Ametsreiter. Mit dem neuen mexikanischen Großinvestor Carlos Slim laufe es gut, "wir sind in regelmäßigem Kontakt - persönlich und über Videokonferenzen".
 
(APA)
Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 

be INVESTOR NR 28





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Telekom Austria - » zum Board

 
LASKler
Bilanz2015-02-10 15:30:46
7342 Postings

seit 2012-02-28

ATK legt Heute nach Börsenschluss ihre Bilanz da.
was sind Eure erwartungen?

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
> Bilanz2015-02-10 19:36:31


Sehr gutes Zahlenwerk.
Sollte dem Titel einen schönen Schub morgen verleihen!

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>> Bilanz2015-02-11 08:53:50


Telekom Austria 2014 tiefrot - Deutlicher Rückgang bei A1-Kunden

Jahresüberschuss in Österreich stabil - Dividende soll bei 5 Cent je Aktie bleiben


Die Telekom Austria hat wie erwartet 2014 einen deutlichen Verlust eingefahren und musste in Österreich bei den Mobilfunkkunden ein Minus von fünf Prozent hinnehmen. Der "Jahresüberschuss" drehte von plus 52,1 Mio. Euro auf minus 185,4 Mio. Euro, das operative Ergebnis (Ebit) verschlechterte sich von plus 318,2 auf minus 3 Mio. Euro, der Umsatz gab um vier Prozent auf 4,02 Mrd. Euro nach.

Bei den Mobilfunkkunden in Österreich musste die Telekom (A1) nach mehreren Preiserhöhungen und einer Reduktion der Stützungen für Handys bei Vertragsabschluss ein Kundenminus von 5,1 Prozent auf 5,42 Millionen Nutzer verkraften. Dafür legten zuletzt die Kundenumsätze zu, sie betrugen im Schlussquartal 16,5 Euro je Monat und Mobilfunkkunde, im Jahr davor waren es 15,7 Euro. Beim Festnetz konnte die Kundenzahl mit 2,29 Millionen konstant gehalten werden. Das größte Plus gab es hier in Kroatien mit 13,9 Prozent, allerdings ging hier die Zahl der Mobilfunkkunden um 5,6 Prozent zurück. Im Nachbarland Serbien hingegen stieg die Handykunden um 7 Prozent.

Der Umsatz in Österreich ging 2014 um sieben Prozent zurück, das Ebit um 14,6 Prozent, der Jahresüberschuss blieb hingegen stabil. Der Mitarbeiterstand in Österreich sank um 1,9 Prozent auf 8.635, im Gesamtkonzern gab es aber ein Plus von 1,2 Prozent auf 16.240 Beschäftigte.

Den Ausblick für das heurige Jahr ließ Telekom-Chef Hannes Ametsreiter stabil. Die Dividende bleibe bei 0,05 Euro je Aktie, das Umsatzwachstum sieht er bei zwei Prozent. Das Management sei "zuversichtlich" heuer wieder auf den Wachstumskurs zurückzukehren. Die Einsparungen heuer sollen bei rund 90 Mio. Euro liegen. Die Bilanz ist der erste Jahresabschluss unter der Kontrolle des neuen Mehrheitseigentümers America Movil des mexikanischen Multimilliardärs Carlos Slim.

Im vierten Quartal hatte sich der Konzernverlust ein wenig reduziert. Lag der "Jahresüberschuss" im Schlussquartal 2013 noch bei minus 107,1 Mio. Euro, betrug er 2014 "nur" mehr minus 48,9 Mio. Euro. Gleichzeitig verschlechterte sich das Betriebsergebnis von minus 26,6 auf minus 39,8 Mio. Euro. Der von der Telekom viel beachtete Cash Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit sank im Quartalsvergleich um 13,2 Prozent auf 227,4 Mio. Euro.

Der Aktienkurs legte im Jahresverlauf um 8,9 Prozent zu, blieb aber deutlich unter dem Ausgabekurs aus dem Jahr 2000. Laut Telekom wurde der Kurs "in erster Linie durch eine mögliche Erholung des österreichischen Mobilfunkmarktes, das Übernahmeangebot von America Movil und die Kapitalerhöhung im November 2014 getrieben". Die Kapitalerhöhung spülte fast eine Milliarde Euro in die Kassen des heimischen Marktführers.

400 Mio. Euro davon will die Telekom in den Breitbandausbau stecken - vorausgesetzt es gibt Förderungen vom Bund (für den Breitbandausbau wurde vom zuständigen Infrastrukturminister Alois Stöger bis zu einer Milliarde Euro zugesagt, allerdings ritten darum auch alle Mitbewerber der Telekom) und der Aufsichtsrat stimmt zu, so die Telekom in ihrer Aussendung. Aufsichtsratschef ist Noch-ÖIAG-Boss Rudolf Kemler, die Mehrheit im Aufsichtsrat haben die Mexikaner.

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>> Bilanz2015-02-11 08:57:31


Also gut halte ich für Übertrieben, etwas durchwachsen finde Ich.

Kernmarkt Österreich weiter sehr schwierig vorallem dorh HOT.

Auslandsbeteiligung auch durchwachsen.

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Bilanz2015-02-11 10:11:15


Keine weitere Meinungen???


tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>> Bilanz2015-02-11 10:17:46


Exklusive Wertberichtigung in Bulgarien 190 Euro Profit zu machen, finde ich eigentlich sehr ermutigend.

Ebenso: Erstmals werden +2% Umsatzwachstum in Aussicht gestellt (bei weiteren Kostensenkungen!).

Die -5% bei den heimischen Mobilfunkkunden schrecken mich nicht so sehr - viel wichtiger: der ARPU klettert endlich wieder!

Weiters: Verschuldung gesunken, Finanzierung dank Niedrigstzinsen erleichtert.
Und: Konsolidierungsphantasien am europäischen Markt bleiben aufrecht.

Dass ich das alleine so positiv sehe?
Nun ja. Shit happens.

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>> Bilanz2015-02-11 10:18:38


190 MILLIONEN Euro Profit habe ich natürlich gemeint ...

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> Bilanz2015-02-11 10:23:42


Ich bin nicht negativ gestimmt, halte Zahlen durchwachsen.
könnte zb. Weißrussland nicht auch zu abschreibung führen, bei diesen Rubel verfall?

kein wort zu denn Marken BOB & YESSS oder sind diese schon in A1 inkludiert?
Österreichischer Markt (wichtigster der TKA aus meiner sicht) wird wieder härter Umkämpft.


Positiv für mich das Slim jetzt am Ruder ist?

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 10:30:36


Weißrussland ist im Moment weniger Problem denn Cashcow!
Und da dort ohnehin bereits die starke Inflation im Accounting berücksichtigt wird, macht auch die Währung keine Troubles.

[Belastend sind eher Kroatien (weil der Staat dort mehr Kohle will) und Bulgarien (weil es am Sand ist).]

ad Billgmarken: Nun ja, also das flächendeckende Marketing in Sachen YESS! - als Kontra auf die neue Konkurrenz - gleicht derzeit ja eher einer Stalinorgel als einem Flobert-Gewehr. Also: Keep cool.

Und ja, dass die Mexikaner hier Druck ausüben, finde ich ebenso sehr positiv.

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 10:31:37


Und ja, die Billigmarken sind bei A1 schon inkludiert.

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:03:23


War in der TKA Investiert, habe aber Hr. Slim meine Aktien angedient (ca. 1€ Gewinn je Anteilsschein).

Denke, wieder an ein Investment, nach dem Meine Damalige Order um 5,1€ nicht Aufging.

Wo wird der Wachstum erwartet??

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:09:23


"Wachsen" wird die TKA primär dank des Breitbandausbaus (gepaart mit Tariferhöhungen!), der Konvergenzstrategie in fast allen Ländern sowie im Wholesale-Business (dank America Movil).

Und durch mich! Hab ich doch in grenzenlosem Idealismus meinen UPC-Anschluss mit einem A1-Access getauscht!

Ernsthaft: Ich denke, dass hier ein schöner, langjähriger Wachstumszyklus dank eines neuen Technologie-Rollouts (Glasfaser-Power für alle) anrollt. Und der wird uns Freude bereiten.

PS: Sorge macht einem eher des mickrige Handelsvolumen in der TKA. Das Interesse an der einstmaligen Volksaktie tendiert ja allmählich gen Null...

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:21:24


bei nur mehr ~25% Streubesitz (da sind noch etliche Fonds drinnen die ATX abbilden), ist der niedrige Handel kein wunder.

Da kommen wir zu einen anderen thema ATX "raus flug"??

Gibt es bezüglich Divid. eine Aussage - langfristieg (0,05€ sind mir natürlich bekannt)

Wie gesagt bin etwas zwiegespalten.

Sehe den Wachstum in österreich nicht bei denn hard Umkämpften Markt.
der Netzausbau wird nicht so schnell anlaufen - da ja "3" & T - mobil mit klagen bei der EU drohen, bezüglich Monoplesierung

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:29:42


ATX-Rausflug der TKA kann ich mir nur schwer vorstellen.

Dividende sollte m.E. nächstes Jahr wieder deutlich ansteigen: Nehmen wir die 190 Mio. Euro Profit von heuer (exkl. Werberichtigung Bulgarien) und addieren das organische Wachstum und die Viertelmilliarde ist nicht mehr weit weg. Und dann sind 5 Cent Dividende ein Witz.

Wer sagt, dass der Breitbandausbau nicht schon jetzt schnell vorangeht?
Hier eine Zahl aus Österreich ("Fixed Broadband Retail Lines": + 6% auf nunmehr 1,433 Mio.
Das ist ja nicht gerade wenig!

Das Zwischenfunken der Konkurrenz ist Geplänkel, mehr nicht.

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:21:55


Übrigens Danke für die intressante Diskussion

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:40:05


ist diese Dividenten Poletik irgendwo Publeziert?

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:42:43


Vor einigen Wochen habe ich eine Aussage von Herrn Ametsreiter gelesen, nach der er die Dividende "gegebenenfalls wieder anheben" will.

Fix sind nur die 5 Cent für dieses Jahr. Aber das kann nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Lang, lang ist es her, als die Lasallestraße noch 75 Cent ausspuckte...

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:45:17


Streubesitz:
NUR bei 11,8% (vermutlich sind etliche Founds auch noch Investiert)

http://www.telekomaustria.com/de/ir/akti...

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:48:43


Ja, das entspricht im Moment nicht einmal 400 Mio. Euro. Das ist in der Tat nicht wirklich viel ...

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:55:59


Ohne Dividenden Strategie habe ich angst in einer Toten Aktie hängen zu bleiben.

Wenig Streubesitz & Wenig Handels - ist ATX ausschluss / fall nicht abwegig

Auch eine Delistung halte ich nicht ausgeschlossen da Slim immer die absolute mehrheit an der TKA weiterhin anstrebt

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 11:59:11


An einen mögilchen Squeeze-Out habe ich auch gedacht.
Aber der ist durch den Syndikatsvertrag mit der ÖIAG für die nächsten Jahre ja ausgeschlossen!

Naja, ganz "tot" ist die Aktie ja noch nicht.
Und wenn sich die Gewinne wieder einstellen, wird das Interesse automatisch kommen.
Geduld ist angesagt - wie bei jedem soliden Investmen...

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 12:09:29


Wäre ich Slim - würde ich nicht viele gewinne übriglassen.

Indirekt könnte Slim schon weitere Aktien einsammeln.

siehe Aktie BWT nur 10% streubesitz = tot (wo ich noch mit einer kleinen Postion vertretten bin) da gibts wenigstens noch etwas mehr Dividende


Bin zwie gespallten


Aber wünsche ihnen viel rendite mit ihren Investment

tradingdilettant
112 Postings
seit 2009-10-10
>>>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 12:13:25


Slim darf ja nicht mehr zukaufen.
Im Gegenteil: Er muss sogar ziemlich viel Stücke in den kommenden Monaten wieder abgeben (Teil des Syndikatsvertrages)!

Wünsche ebenso eine glückliche Hand!

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-11 14:26:54


Naja, ich glaube nicht das Slim Aktien um 7€ kauft & dann wieder um 5,xx verkauft.
Diese werden einen Mitelsman übergeben.

Aber nur Meine Einschätzung.

Coriolis
1401 Postings
seit 2008-04-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-24 09:46:53


Was wissen die anderen schon wieder, von dem ich nichts weiß?
Steigt seit ein paar Tagen rasant, die TKA.

LASKler
7342 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Bilanz2015-02-24 15:16:22


Ganzer Wiener Markt steigt ohne jeglichen Grund - auch ohne das sich grundsätzlich was geändert hätte.

Bezüglich TKA - bei 11% Streubesitz & Zukunft.

Ich gehe aber davon aus das die TKA auf kurz oder lang aus dem ATX fallen wird. Gründe Geringer Streubesitz geringer werdender Handel.




* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000720008

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-1.72%
(17:33)
-1.90%
(00:00)
-1.54%
(22:20)
-1.52%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-0.11%
(06:52)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-1.90%
(00:00)
-1.22%
(00:00)
-0.03%
(00:00)
-0.11%
(06:52)
-1.54%
(22:20)
-1.52%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.29% 1.0297
GBP 0.14% 0.7199
JPY 0.63% 128.4500
NOK 0.29% 8.3970
SEK 0.34% 9.2921
USD 0.96% 1.0814

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
17.04. AMS Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Buy 48.00
17.04. Rosenbauer Kepler Kepler Cheuvreux erhöht das Kursziel 80.00
17.04. Vienna Insurance Group Kepler Kepler Cheuvreux erhöht das Kursziel 42.00
17.04. Post RBC Capit... RBC Capital Markets bleibt bei Outperform 49.00
17.04. Post JPMorgan JPMorgan erhöht das Kursziel 41.00
17.04. Immofinanz Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Hold 3.00
17.04. conwert SRC Research SRC Research bleibt bei Buy 14.00
 
16.04. Lenzing Berenberg... Berenberg erhöht das Kursziel 66.00
16.04. AT&S Hauck & A... Hauck & Aufhäuser mit Downgrade von Buy auf Hold 16.00
16.04. OMV Wood & Co Wood & Company mit D0wngrade von Buy auf Sell 26.90
 
weiter >>