www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 199
pxp
main
sub
04.01.2013 13:05
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

s Immo um mehr als 3% gestiegen

Um 12:50, Letzter: 4.87 Vortag: 4.71 Veränd.: 3.40% Volumen: 29.853

News

> conwert bleibt wohl in den roten Zahlen
> News des Tages: ams peilt die Milliarde an und ...
> Das große Fressen - be INVESTOR 35 (Börse Express)
> OMV macht's (ein bisserl) wieder gut, Raiffeise...
> S Immo kauft in Deutschland weiter zu
> News des Tages: Raiffeisen vor Gewinnerosion - ...
> Eurostaatsanleihen und der große Knall? - be IN...
> Die 1000-Prozent-Gewinner ... und -Verlierer
> News des Tages: BWT, UBM und Valneva mit besser...
> Die Bilanz der Bosse - be INVESTOR 33 (Börse Ex...

Analysen

> EVA Dimensions mit Upgrade von Underweight auf ...
> SRC Research bleibt bei Buy
> Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold
> HSBC bleibt bei Reduce
> Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold
> Kepler Cheuvreux mit Downgrade von Buy auf Hold
> SRC Research erhöht das Kursziel
> SRC Research mit Downgrade von Buy auf Accumulate
> HSBC mit Downgrade von Neutral auf Underweight
> EVA Dimensions mit Downgrade von Hold auf Under...

Mehr zum Thema

» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?

 

be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu s Immo - » zum Board

 
substanzwertfreund
2 Postings
seit 2015-03-03
> ein schlechtes Angebot2015-03-03 10:07:56


Letztes Jahr hat die S Immo Ähnliches durchaus erfolgreich angeboten. Ein Vergleich zu letztem Jahr: 2014 wurde eine 7-jährige Anleihe mit 4,5% Zinsen angeboten - heuer eine 10-jährige mit 3,25%.
Jetzt wird von Seiten der S Immo vielleicht mit dem gesunkenen Zinsniveau argumentiert. Das ist zwar richtig, jedoch nicht der springende Punkt. Die Genussscheininhaber haben einen jährlichen Ergebnisanspruch, welcher vom EBIT abhängig ist.
Doch gerade das EBIT wurde im letzten Jahr enorm gesteigert (laut Meldung vom Februar um 45%). Das wären rechnerisch 5,78 Euro je Genussschein oder 6,88 % vom Genussscheinkapital. Selbst normale Jahre ohne Aufwertungen (wie sie im Jahr 2014 das Ergebnis beeinflusst haben dürften) sind mit der Größenordnung von 5% wie in den letzten Jahren anzusetzen. Da sind die positiven Aussichten der Gesellschaft (Steigerung des operativen Ertrages ohne Bewertungsergebnis) für die nächsten Jahre nicht berücksichtigt.
Hier dürfte der Wunsch der Gesellschaft nach einer dauerhafter Verbilligung des Fremdkapitals Motiv des Angebotes sein ohne die Interessen und Ansprüche der Genussscheininhaber ausreichend zu berücksichtigen
Ein Angebot mit 3,25% erscheint unter diesem Gesichtspunkt nicht marktgerecht und eine Annahme des Angebotes ist nicht zu empfehlen.

bugdemon
98 Postings
seit 2013-07-31
>> ein schlechtes Angebot2015-03-03 10:22:59


Schau dir die Formel an, das EBIT allein ist nicht maßgeblich. Die Anlagen im Bau werden zB nicht berücksichtigt. 5,78 Euro ist viel zu hoch, wenn es 3,00 Euro werden dann ist das schon viel. Ich glaube auch, dass sie nicht bessere Konditionen als letztes Jahr anbieten dürfen, da sie sonst das Angebot vom Vorjahr aufbessern müssen, wenn das innerhalb eines Jahres passiert. Sei froh dass du 85 Euro bekommst!

bugdemon
98 Postings
seit 2013-07-31
>>> ein schlechtes Angebot2015-03-03 10:50:34


Habe nochmal nachgeschaut, die Frist beträgt nicht 1 Jahr sondern 9 Monate. Sie müssen also nicht aufbessern.

substanzwertfreund
2 Postings
seit 2015-03-03
>>>> ein schlechtes Angebot2015-03-03 11:53:21


ich denke du verwechselst hier Ergebnisanspruch mit Ausschüttung. Der Ergebnisanspruch des Jahres 2012 war EUR 4,33, von 2013 EUR 3,99. Die Ausschüttung betrug zuletzt EUR 3,00. Die Höhe der von der Gesellschaft selbst bestimmten Ausschüttung ist jedoch belanglos, da nicht ausgeschüttete Ergebnisanteile dem Genussscheinkapital zugeschlagen werden. Die Schätzung EUR 5,78 bezog sich auf den Ergebnisanspruch, berechnet als EUR 3,99 + 45%. Dies muss nicht genau stimmen und dient als Orientierungsgröße. Der Zähler im Bruch bei der Berechnung ist übrigens ausschließlich das EBIT, der Nenner ist nur das Immobilienvermögen ohne Entwicklungsprojekte (und das ist gut so)

rg-80
8 Postings
seit 2013-10-02
>>>>> ein schlechtes Angebot2015-03-04 15:46:58


Ich würde das Umtauschangebot annehmen. Die GS sind praktisch unverkäuflich und die S-Immo hat analog zu ihren Finanzierungskosten die Ausschüttungen gesenkt und wird dies sicher weiter tun. Lieber jetzt annehmen und eine für heutige Verhältnisse gute Verzinsung bekommen als gebunden zu bleiben. Die Sekundärmarktrendite der S Immo Anleihen liegt bei nur 2%, da sind 3,25% sehr viel. Weiters sehe ich in der Bilanz keinen NAV Zuwachs des GS, welcher ihre Berechnungen unterstützen würde.



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000652250

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2614.63
0.68%
Top 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG 3.79%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 2.34%
VOESTALPINE AG 1.93%
TELEKOM AUSTRIA AG 1.39%
WIENERBERGER AG 1.33%
Flop 5 ATX
OMV AG -4.51%
UNIQA INSURANCE GROUP AG -0.94%
LENZING AG -0.63%
BUWOG AG -0.24%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.23%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.69%
(17:33)
1.26%
(17:45)
0.67%
(22:20)
1.47%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(07:55)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
1.26%
(17:45)
0.48%
(17:45)
0.16%
(17:45)
0.00%
(07:55)
0.67%
(22:20)
1.47%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.19% 1.0331
GBP -0.37% 0.7070
JPY 0.22% 134.3700
NOK 0.68% 8.4255
SEK 0.92% 9.2708
USD -0.58% 1.0863

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
27.05. voestalpine Barclays Barclays bleibt bei Overweight 45.00
27.05. voestalpine Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 44.00
27.05. Schoeller Bleckmann-Oilfield Canaccord... Canaccord Genuity Corp bleibt bei Hold 55.00
27.05. Erste Group Wood & Co Wood & Company erhöht das Kursziel 32.50
 
26.05. Wienerberger RCB RCB erhöht das Kursziel 15.50
26.05. voestalpine Goldman S... Goldman Sachs erhöht das Kursziel 37.00
26.05. Vienna Insurance Group Credit Su... Credit Suisse senkt das Kursziel 36.60
26.05. Telekom Austria New Stree... New Street Research bleibt bei Reduce 4.80
26.05. OMV Morgan St... Morgan Stanley erhöht das Kursziel 26.00
26.05. OMV Credit Su... Credit Suisse senkt das Kursziel 24.50
 
weiter >>