www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 76
pxp
main
sub
29.12.2012 07:00
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

„Aktien sollten sein, Gold ist nicht mehr der Liebling vergangener Tage“

Teil 2 eines Cafe BE mit der Fondsbranche über Probleme für Anleiheinvestoren mit der immerwährenden Duration, warum der Glanz von Gold verblaßt und längerfristig interessante Anlagethemen.

Im Cafe BE (v.li.): Alois Steinböck (Bawag PSK Invest, Geschäftsführer), Gerhard Mittelbach (PEH Wertpapier AG, Executive Director Österreich), Harald Egger (Erste Sparinvest, CIO, Managing Director)
© Draper
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Cafe BE: Werfen wir einen Blick in die Anlagezukunft. Grosso modo werden Aktien derzeit immer als relativ attraktiv angesehen, und Corporates bzw. EM-Bonds als Beimischung empfohlen. Gibt es aber nichts, was Sie als absolut attraktiv ansehen?

Alois Steinböck: Wenn wir die Ertragserwartungen verschiedener Anlageklassen nebeneinander stellen, erscheint die Aktie nun einmal relativ attraktiv ... Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Aktien aufgrund ihrer Bewertungen absolut attraktiv sind.

Cafe BE: Ihre strategische Asset Allokation sieht derzeit wie aus?

Alois Steinböck: Im Aktien- Corporate und High Yield-Bereich sind wir übergewichtet, in den Kernländern eher untergewichtet.

Cafe BE: Welches Investmentthema sehen Sie derzeit im Speziellen?

Alois Steinböck: Dividendenstarke Titel mit Preisfestsetzungsmacht und einem ordentlichen Umsatzstandbein in den Emerging Markets. Das sind oft Unternehmen, die jeder kennt, da ist die Scheu auch geringer, zu investieren.

Gerhard Mittelbach: Ich habe zwei opportunistische und eine strategische Empfehlung: Dem risikoscheuen Anleger rate ich derzeit zu unserem inflationsgeschützten Staatsanleihenfonds, der nur in deutsche und französische Bonds investiert. Und der, wenn es die Marktsituation erfordert, in normale Staatsanleihen dieser Länder switchen kann. Eine opportunistische Empfehlung sind auch Goldaktien. Ich bin der Meinung, dass Gold seine besten Zeiten bereits gesehen hat, erwarte aber keinen starken Verfall - und sehe klar unterbewertete Goldminen. So eine Situation hat es in der Vergangenheit nicht oft gegeben und da sehen wir die Chance, diese Lücke auch kurzfristig zu schließen. Cafe BE: Jetzt raten Sie auf der einen Seite zu inflationsgeschützten Anleihen, auf der anderen Seite sehen Sie bei Gold, das als Inflationshedge gilt, den Plafonds erreicht ...

Gerhard Mittelbach: Ich habe Gold nie als Inflationshedge gesehen. Gold wirft nichts ab, ist ein Marketinginstrument, um Sicherheit zu suggerieren. Das wurde massiv übertrieben.

Cafe BE: Sehen Sie das mit Gold auch so?

Andreas Egger: Für viele war Gold ein Inflationshedge. Vielen wird aber auch bewusst, dass wir gar keine Inflation sehen. Ich bin derzeit kein Goldbulle, glaube, dass wir die Höchstpreise gesehen haben.

Alois Steinböck: Ein Teil der Entwicklung ist sicher durch die steigende Nachfrage aus den Emerging Markets gerechtfertigt, wo der Besitz zur Tradition gehört. Gleichzeitig wirft der Besitz nichts ab und klobig ist es auch. Gold ist ein bißchen die Hoffnung, dass auch morgen funktioniert, was gestern funktionierte. Insgesamt würde ich Gold im Rahmen eines Rohstoffinvestments beimischen.

Harald Egger: Für mich ist Gold weniger ein Inflationsschutz, sondern ein Schutz vor dem Zusammenbruch des Geldsystems. Zu unseren Hauptszenarien gehört das nicht. Cafe BE: Nun aber doch wieder zu den Anlageempfehlungen ...

Andreas Egger: Ich meine ebenfalls, dass Aktien auch absolut betrachtet attraktiv sind - relativ zur Anleihenrendite ohnehin. Und dort stellt sich die Frage, ob der deutsche Bund bei 1,5 Prozent liegen kann, wenn in Relation dazu die Inflationsrate 2,5 Prozent beträgt. Die Anlageempfehlungen möchte ich gern über Themen spielen: Ich gehe von einem schwachem Wirtschaftswachstum auf Jahre aus, ohne einer Inflationsgefahr. Stellt sich die Frage, welche Themen da noch wachsen können? Das ist sicher die Alterung und damit verbundene Branchen wie Pharma sowie Biotech. Und in China gibt es die Aussage, das Gehaltsniveau bis 2020 verdoppeln zu wollen. Das wird einen massiven Anstieg der Mittelschicht zur Folge haben. Da sind für mich Unternehmen interessant, die nach China verkaufen, etwa Luxusgüterproduzenten. Zusammengefasst sind für mich Pharma und Konsumtitel die Themen. Für den Gesamtmarkt bin ich etwas vorsichtiger, würde also nicht den gesamten Index kaufen. Deshalb kann es für die Zukunft auch interessant sein, mehr in Sektorfonds zu investieren. Wer unbedingt im Fixed-Income-Bereich bleiben will, dem empfehlen wir vor allem Emerging Markets.

Cafe BE: Es fehlt noch ihre dritte Empfehlung ...

Gerhard Mittelbach: Das ist eine mittel- bis langfristige - ein guter Vermögensverwaltungsfonds, wie wir ihn etwa auch für Privatanleger anbieten.

Cafe BE: Zuletzt wurden verstärkt Zielrenditefonds aufgelegt. Für Sie im aktuellen Anleihenumfeld eine Notwendigkeit?

Alois Steinböck: Das Problem eines klassischen Rentenfonds ist die immerwährende Duration. Im sinkenden Zinsumfeld wird er gut performen, im steigenden schlechter. Dieses Problem hat man nicht bei einer Anleihe, die bis zur Fälligkeit gehalten wird. Dieses Prinzip wurde dann bei den Zielrenditefonds umgesetzt, was am Markt auch gut ankommt.
 
gill
Mehr zum Thema







 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.00%
(17:33)
0.99%
(17:45)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(19:01)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FKA FLU GROA HEAD HIS HTI
IIA KTCG KTM LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.99%
(17:45)
0.98%
(17:45)
0.89%
(17:45)
0.00%
(19:01)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.05% 1.2175
GBP 0.05% 0.8243
JPY 0.01% 141.5700
NOK 0.51% 8.2824
SEK 0.19% 9.1091
USD 0.11% 1.3855