www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 97
pxp
main
sub
26.12.2012 10:50
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Heiko Geiger: "Aktienanleihen haben 2012 eine enorme Aufwertung beim Privatanleger erfahren"

Zertifikate-Chef bei Vontobel wünscht sich 2013 zufriedene und erfolgreiche Kunden
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Börse Express: Was war für Sie der grösste Trend im Bereich Anlagezertifikate im abgelaufenen Jahr?
Heiko Geiger: Der grösste Trend waren für mich Aktienanleihen. Diese Produktgattung hat eine enorme Aufwertung beim Privatanleger erfahren. Viele Produkte konnten im laufe des Jahres zu 100% getilgt werden. Attraktive Kupons gepaart mit tiefen Basispreisen und dadurch impliziten Risikopuffer konnten eine interessante Alternative für Anleger in volatilen Seitwärtsmärkten darstellen.

BE: Was war für Sie der größte Trend im Bereich "Hebel-Zertifikate" im abgelaufenen Jahr?
Geiger: Wirklich neue Produktinnovationen, die sich durchgesetzt haben, gab es nicht. Exotische Optionsscheine wie Inliner stellen eher ein Nischenprodukt dar. Vielmehr denke ich, dass Hebelprodukte vor allem im Umfeld der Quartalsberichterstattung den Anlegern ein hilfreiches Instrument gewesen sind, um sich hier im Markt zu positionieren. Zu beobachten war auch ein Trend hin zu den bekannten grossen lokalen Aktien als Basiswert. Exotische Basiswerte habe wenig Absatz gefunden. Vielmehr galten die grossen US-Unternehmen den Anlegern als dankbare Alternative zu ATX, DAX und Euro Stoxx Titeln.

BE: Welcher Basiswert/Basiswerte konnten im Jahr 2012 besonders auf sich aufmerksam machen?
Geiger: Im Hebelbereich sicherlich Apple und Facebook als die grossen IT Schwergewichte aus den USA: Bei Facebook kam sicherlich noch das IPO dazu und die Möglichkeit bei wenigen Emittenten bereits Produkte einen Tag vor dem IPO zu handeln.

BE: Was hat Sie 2012 bezogen auf den Zertifikatemarkt in Deutschland/Österreich besonders gefreut bzw geärgert?
Geiger: Besonders geärgert hat mich, dass in Österreich und Deutschland seitens der Politik die Aktienkultur in den Hintergrund gedrängt wird. Des weiteren finde ich es schade, dass österreichische Aktien an der Wiener Börse immer weniger Liquidität haben.
Ich begrüsse es hingegen, dass österreichische Anleger beginnen auch andere Finanzinstrumente als Garantiezertifikate für ihr Investment in Betracht zu ziehen. Viele Privatanleger nehmen ihr Depot selbst in die Hand. Wir freuen uns darüber, sie dabei begleiten zu dürfen. Dazu gehört auch eine rege Diskussion und Austausch bei Veranstaltungen und Messen.

BE: Was war für Sie das Zertifikat des Jahres 2012 aus Ihrem eigenen Haus?
Geiger: Das war die 9% Protect Multi Aktienanleihe auf Andritz, OMV und voestalpine mit einer Barriere bei 60%. (Anm: die ISIN lautet DE000VT6NG93)

BE: Welche Trends erwarten Sie im Anlage-Zertifikate Bereich im Jahr 2013?
Geiger: Ich glaube, dass wir ähnliche Produkte sehen werden wie in 2012. Das Tiefzinsumfeld wird anhalten und Anleger werden zunehmend nach Alternativen Ausschau halten. Sogenannte Floored Floater Anleihen mit attraktivem Mindestkupon werden an Bedeutung gewinnen, aber auch Aktienanleihen und Bonus-Zertifikate werden weiterhin attraktive Produkte in volatilen Seitwärtsmärkten sein.

BE: Welche Trends erwarten Sie im Hebel-Zertifikate Bereich im Jahr 2013?
Geiger: Ich könnte mir vorstellen, dass wir künftig nicht mehr strikt zwischen Anlage- und Hebelproduktebereich trennen werden. Vielmehr werden diese Bereiche zusammenwachsen und Anleger werden lernen beide Produkte komplementär einzusetzen. Bei Hebelprodukten wird sicherlich nicht mehr nur der spekulative Charakter und der gehebelte Gewinn bei steigenden Kursen im Vordergrund stehen, sondern vielmehr auch die Möglichkeit der Positionsabsicherung mit Puts und Short-Zertifikaten, die eine aktive Depotsteuerung ermöglichen.

BE: Die Volitilität wird 2013 ...
Geiger: ... in Q4 auf einem höheren Niveau notieren als heute.

BE: Das Thema Social Media wird im Jahr 2013 ...
Geiger: ...nicht minder bedeutend sein wie bereits 2012.

BE: Gold wird 2013 ...
Geiger: ... ebenso wenig in den Himmel schiessen wie 2012.

BE: Ich wünsche mir für 2013 ...
Geiger: ... weiterhin zufriedene und erfolgreiche Kunden, ein Aufblühen der Aktienkultur und aufgeschlossene und interessierte Anleger, die ihr Vermögen selbst in die Hand nehmen.


Interview: Michael J. Plos
 
(mp)
Mehr zum Thema






 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2190.21
-0.62%
Top 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG 1.24%
WIENERBERGER AG 1.02%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 0.97%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 0.88%
OESTERR. POST AG 0.34%
Flop 5 ATX
VOESTALPINE AG -2.33%
LENZING AG -2.04%
MAYR-MELNHOF KARTON AG -1.89%
ANDRITZ AG -1.53%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -1.15%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.62%
(17:33)
-0.97%
(17:45)
-1.40%
(22:29)
-1.59%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-0.26%
(00:18)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.97%
(17:45)
-0.14%
(17:45)
-0.62%
(17:45)
-0.26%
(00:18)
-1.40%
(22:29)
-1.59%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.07% 1.2072
GBP 0.12% 0.7782
JPY 0.30% 138.5300
NOK 0.28% 8.1420
SEK -0.58% 9.0932
USD 0.16% 1.2603