www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 371
pxp
main
sub
23.12.2012 14:01
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Apax gibt Direktvertriebs-Firma LR weiter

Käuferkonsortium besteht aus den Beteiligungsunternehmen Bregal Capital und Quadriga Capital
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert.
Posten Sie hier
Zur aktuellen Company-Umfrage und den Charts
Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Apax Partners haben eine Übereinkunft zum Verkauf der LR Health & Beauty Systems (LR) an ein Konsortium erzielt. Das Käuferkonsortium besteht aus den Beteiligungsunternehmen Bregal Capital und Quadriga Capital. LR ist ein kräftig wachsendes Unternehmen im Direktvertrieb, das Kosmetik, Körperpflegeprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Parfüms und Schmuck vertreibt. Die neuen Gesellschafter werden die LR-Gruppe beim weiteren Ausbau ihres in- und ausländischen Geschäfts unterstützen. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden. Über die Höhe des Kaufpreises wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Im November 2004 hatten sich die Apax Fonds an dem Unternehmen beteiligt und schrittweise die Mehrheit der Anteile erworben. In Partnerschaft mit Apax überarbeitete das Management von LR die Unternehmensstrategie und professionalisierte firmeninterne Prozesse. Die Internationalisierung des Geschäftsmodells wurde weiter vorangetrieben und die Produktpalette erweitert. 52 Prozent seines Umsatzes generiert LR mittlerweile außerhalb Deutschlands, vor allem in West- und Südeuropa. Zudem expandierte LR in Russland, Kasachstan, Albanien, Bulgarien und Rumänien. Durch Kooperationen mit internationalen Stars wie Bruce Willis, Heidi Klum, Michael Schumacher und Boris Becker wurden vor allem im Parfüm- und Kosmetiksegment neue Produkt-Highlights eingeführt. Im Zeitraum der Beteiligung stieg der Umsatz von LR von rund 180 Mio. Euro (2004) auf ca. 230 Mio. Euro (2011). Von 2004 bis 2012 erhöhte sich die Zahl der Vertriebspartner von ca. 190.000 auf rund 300.000. Die Anzahl der Mitarbeiter wuchs von ca. 570 auf rund 1.000.
 
(red)
Mehr zum Thema







 



IPO-Index