www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 733
pxp
main
sub
Liste aktualisieren
Fisch Asset Management mit neuem Teammitglied 
Börse Wien: Umsatzspitzenreiter am Vormittag (Börse Express Orde... 
Zürich Versicherung mit neuen Vorsorge-Produ... 
DAX-Rallye nimmt kein Ende. Apple, BMW und EZB im Fokus (Frank W... 
DB Morning Daily: Topnews aus Deutschland und den Regionen (Börs... 
DB Morning Daily: FX Market Outlook (Börse Espresso) 
Der DAX hat sein Pulver für 2015 schon verschossen (Wolfgang Sch... 
Erster ETF in Europa auf Unternehmensanleihe... 
Anders Tandberg-Johansen zu Tech-Aktien: Neu... 
DAX-Informationen für 02.03.2015 (Siegbert Goerz) 
Lyxor bietet die Möglichkeit, in Kreditrisik... 
12:02 Neuer Besitzer für Forum Schönbrunn 
12:00 Best of BElogs 
12:00 Erkennen Sie diesen Chart? 
boerse-express.com
Leserfeed
Autom. Statistik-Content
be24.at
foonds.com
english.boerse-express.com
facebook.com
Sport-News
12:00 Zu welchem börsenotierten Unternehmen gehört... 
11:59 Beate Schrott sagt Antritt bei Leichtathleti... 
11:56 Matthias Ortner wird Vorstand bei der Ottakr... 
11:50 ATX Prime Kursliste 11:30 
11:46 Austria muss gegen Sturm umstellen 
11:44 "Life" 
11:18 Umsatzstärkste Kursvorfälle zwischen 10:00 u... 
11:18 Umsatzstärkste Aktien zwischen 10:00 und 11:... 
11:18 Fission erzielt auf Land, 555 Meter westlich... 
11:09 Agrana um mehr als 3% gestiegen 
11:04 Eurozone: Arbeitslosigkeit auf 11,2 Prozent ... 
11:03 'Überregulierung' ist großes Thema für Banke... 
11:02 Fenninger auch im Super-G von Bansko nicht z... 
10:57 IV: Steuerreform muss eindeutige Entlastung ... 
10:55 Analysen des Tages: Neue Kursziel für Erste ... 
10:51 ATX Prime Kursliste 10:30 
10:50 Markt-Reaktionen: Flughafen Wien, Warimpex, ... 
10:46 Jobs in der Finanzbranche: Raiffeisen Bank I... 
10:42 Market-Spot: Warimpex 
10:41 Stefan Kraft glaubt noch an Gesamt-Weltcup 
10:39 C.A.T. Oil um mehr als 3% gefallen 
10:39 Market-Spot: Teak Holz Int. AG 
10:37 bwin.party um mehr als 3% gestiegen 
10:36 Market-Spot: Strabag 
10:33 Market-Spot: MIP 
10:30 Market-Spot: Atrium 
10:27 Real Madrid zollt Villarreal nach dem 1:1 Re... 
10:27 Schoeller-Bleckmann - Berenberg senkt das Ku... 
10:27 Market-Spot: Kapsch TrafficCom 
10:24 Market-Spot: Bene 
10:22 bet-at-home.com legte 2014 kräftig zu - 2015... 
10:21 Lenzing um mehr als 3% gestiegen 
10:21 Market-Spot: bet-at-home.com 
10:19 Zumtobel um mehr als 3% gestiegen 
10:19 Fabasoft um mehr als 3% gefallen 
10:19 Umsatzstärkste Aktien von der Eröffnung bis ... 
10:19 Umsatzstärkste Kursvorfälle von der Eröffnun... 
10:18 Market-Spot: Post 
10:15 Market-Spot: C.A.T. Oil 
10:13 Rettig schlägt Fußball-WM 2022 ohne Achtelfi... 
10:12 Market-Spot: Polytec 
10:09 Market-Spot: Christ Water Technology - CWT 
10:06 Market-Spot: Century Casinos 
10:03 Market-Spot: Wolford 
10:00 Meistdiskutiert letzte 5 Stunden: Allg. Foru... [3]
10:00 Market-Spot: Eybl 
10:00 Konzern Geschäftszahlen 2014 (1.1. bis 31.12... 
09:57 Honda Classic: Engländer Casey und Poulter f... 
09:57 Market-Spot: KTM Power Sports 
09:54 Market-Spot: Intercell [9]
09:51 Pankl um mehr als 3% gestiegen 
09:51 Market-Spot: Rosenbauer 
09:50 ATX Prime Kursliste 9:30 
09:48 Market-Spot: Immofinanz [5]
09:46 Aktien mit einem partiellen Gap Down in der... 
09:46 Aktien mit einem partiellen Gap Up in der E... 
09:46 Aktien mit einem vollen Gap Up in der Eröff... 
09:45 Sanochemia um mehr als 6% gestiegen 
09:45 Warimpex um mehr als 4% gestiegen 
09:45 Bene um mehr als 5% gestiegen 
09:45 Market-Spot: betbull 
09:42 Bayern-Derby mit unterschiedlichen Vorzeichen 
09:42 Market-Spot: S&T 
09:39 Österreich: 466.226 ohne Job 
09:39 Market-Spot: Wiener Städtische 
09:36 Market-Spot: Palfinger 
09:33 Market-Spot: Head 
09:32 Aktien (Deutschland) mit einem partiellen Ga... 
09:32 Aktien (Deutschland) mit einem partiellen Ga... 
09:32 Aktien (Deutschland) mit einem vollen Gap Up... 
09:30 Market-Spot: Verbund [23]
09:28 Wiener Börse überspringt die 2500er Hürde 
09:27 Market-Spot: Semperit 
09:24 Market-Spot: Mayr Melnhof 
09:18 Market-Spot: Flughafen Wien 
09:15 Market-Spot: EVN 
09:06 Market-Spot: Agrana 
09:03 Market-Spot: BWT 
09:00 Market-Spot: SBO 
08:57 Market-Spot: Andritz 
08:55 Warimpex, CA Immo und UBM schließen Airportc... 
08:54 Market-Spot: Erste Bank 
08:53 Erste Group - Société Générale erhöht das Ku... 
08:51 NHL: Rangers holen All-Star-Defender, Red Wi... 
08:51 Market-Spot: Wienerberger 
08:50 Wiener Aktienmarkt vorbörslich gut behauptet... 
08:49 Flughafen Wien erhöht die Dividende um mehr ... 
08:48 Market-Spot: RHI [2]
08:47 Vena durchteuft 24,2 Meter mit 131 g/t Ag un... 
08:45 Market-Spot: OMV [4]
08:44 Focus Graphites beschichteter sphärischer Gr... 
08:42 Uniqa - JPMorgan bleibt bei Neutral 
08:42 Market-Spot: Telekom Austria 
08:40 Research-Fazits zu Airbus, AXA, Glencore, Sa... 
08:40 Guten Morgen mit BMW, Daimler, Hella, Klöckn... 
08:39 Zumtobel - Equinet Institutional nimmt Cover... 
08:39 Harden schlägt James - Rockets besiegen Cavs... 
08:39 Market-Spot: UNIQA 
08:36 RHI - Baader Helvea bleibt bei Buy 
08:36 Market-Spot: bwin [1]
08:35 Statistik bearish: Atrium European Real Esta... 
08:33 Market-Spot: RI 
08:30 Statistik bullish: Valneva, CA Immo, Sanochemia 
08:30 Market-Spot: voestalpine 
08:30 AktienReport24.com: AEterna Zentaris Inc. – ... 

09.12.2012 16:38
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Bund will nach Salzburger Finanzskandal neue Regeln

Finanzreferent will nicht zurücktreten - Krisensitzungen in Salzburger SPÖ
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Dass eine Referatsleiterin wie in Salzburg 340 Mio. Euro verspekuliert, soll künftig nicht mehr so einfach möglich sein - zumindest haben am Wochenende Vizekanzler Michael Spindelegger (V) und SP-Finanzstaatssekretär Andreas Schieder angekündigt, dass es neue Regeln für die Veranlagung öffentlicher Gelder geben soll. Der unter Druck geratene Finanzreferent LHStv. David Brenner (S) will weiterhin nicht zurücktreten, in der Salzburger SPÖ gibt es dafür Krisensitzungen am laufenden Band, so etwa auch am späten Sonntagnachmittag.

Spindelegger hat Finanzministerin Maria Fekter (V) beauftragt, nächste Woche Änderungsvorschläge für die öffentliche Geldveranlagung vorzulegen. Dann soll es Verhandlungen mit den Gebietskörperschaften geben. Dass die Länder und über die Länder auch die Gemeinden die Bundesfinanzierungsagentur (ÖBFA) für die Finanzierung in Anspruch nehmen, hält der ÖVP-Chef für einen guten Vorschlag. Was er aber nicht wolle, sei eine "völlige Entmachtung" der Länder, befindet sich Spindelegger auf Linie mit dem derzeitigen Vorsitzenden der Landeshauptleute und seinem Parteikollegen, Tirols LH Günther Platter, der im ORF eine zentrale Regelung von Schulden und Finanzgeschäften abgelehnt hatte.

Es gehe um transparente Veranlagungsstrategien und bundesweite gesetzliche Vorgaben, was in Sachen Spekulation nicht erlaubt ist, betonte Spindelegger. Dass die Malversationen in Salzburg so lange unbemerkt blieben, erfordere auch ein Durchforsten der Kontrollinstrumente.

Bereits zuvor sprach sich Schieder für österreichweit einheitliche Kriterien aus. Seine Vorstellungen: Kurzfristige Veranlagungen nur als Einlagen bei Banken oder Bundesanleihen, keine kurzfristigen Veranlagungen in Fremdwährungen, keine Veranlagung über Fremdfinanzierungen, derivative Finanzinstrumente nur zur Risikoverminderung sowie Einbeziehung von ethischen Kriterien. Das Vier-Augen-Prinzip solle ein "Mindestprinzip" sein. Die "Optimalvariante" wäre für Schieder die Finanzierung über die ÖBFA.

Der Staatssekretär sprach sich auch für eine Expertenkommission aus, die Änderungsvorschläge macht. Sie soll auch prüfen, ob neben Bund, Ländern und Gemeinden nicht auch andere Bereiche der öffentlichen Hand, zum Beispiel ausgelagerte Gesellschaften für Wohnbau, in die neuen Regelungen einbezogen werden sollen.

Die Klärung der politischen Verantwortung in Salzburg sieht Schieder nicht als seine Aufgabe. Auch Spindelegger forderte vorerst niemanden zum Rücktritt auf.

Vor allem die Landes-Grünen wollen, dass Brenner den Hut nimmt, weil die Referatsleiterin noch zwei Tage nach ihrem Geständnis neben Brenner als Expertin an den Budgetberatungen des Landtags-Ausschusses teilgenommen hat. Brenner verteidigte sein Verhalten: Die Referatsleiterin habe am 26. November erstmals zugegeben, dass sie offensichtlich Verluste in der durchlaufenden Gebarung des Landes versteckt habe. Die Informationen seien damals in vielen Bereichen noch unbestätigt und widersprüchlich gewesen. "Deshalb wäre es unverantwortlich gewesen, zu diesem Zeitpunkt an die Öffentlichkeit zu gehen."

Aus einem der APA vorliegenden Dokument geht hervor, dass die Finanzabteilung offensichtlich schon am 13. Juli die Personalabteilung unter dem Ressort von LR Sepp Eisl (V) über untersagte, richtlinienwidrige, risikoreiche Swap-Geschäfte informiert habe. Die Personalabteilung wurde demnach ersucht, die Referatsleiterin zu ermahnen, und ihr für den Wiederholungsfall die Auflösung des Dienstverhältnisses anzudrohen. Einem weiteren Schreiben zufolge informierte die Finanzabteilung erst vier Tage später Ressortchef Brenner über das regelwidrige Verhalten der Referatsleiterin. Brenner forderte am selben Tag den Leiter der Finanzabteilung, Eduard Paulus, auf, die Beamtin mit sofortige Wirkung "einstweilen die Handlungsvollmachten für alle Finanzgeschäfte des Landes zu entziehen".

Die Referatsleiterin, die wenig hilfreich bei der Aufklärung der Causa sein soll, wurde am Freitag entlassen. Man habe ihr psychologische Betreuung angeboten, hieß es.

Die Salzburger SPÖ ist jetzt jedenfalls um eine Glättung der Wogen bemüht. Am Samstag fand eine Sondersitzung des Parteipräsidiums statt, um zu besprechen, wie man mit dem Skandal umgeht. "Die Aufklärung muss lückenlos sein, hier darf es nicht die nicht die geringsten Kompromisse geben", meinte Brenner. Das Parteipräsidium forderte einen Ausstieg öffentlicher Körperschaften aus allen spekulativen Geschäften.

Damit ist die Sache aber nicht gegessen: Am Sonntagnachmittag ist eine weitere Sondersitzung anberaumt, bei der Brenner über Details berichten will. Und kommenden Mittwoch will die SPÖ den Skandal in der Aktuellen Stunde des Landtags zum Thema machen. Brenner möchte informieren, welche Schritte seitens seines Ressorts bereits in die Wege geleitet worden seien und wie der weitere Weg zur Aufklärung aussehen wird. Im Moment kennt man laut Brenner noch nicht die reale Dimension der Causa.
 
(APA)
Mehr zum Thema






 


 

© Bloomberg



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

 Zur Posting-Hauptseite mit Threads zu allen börsenotierten Unternehmen Österreichs
* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.68%
(11:55)
0.32%
(11:55)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.32%
(11:55)
0.21%
(11:55)
0.50%
(11:54)
-0.45%
(22:29)
-0.49%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -1.01% 1.0636
GBP -0.32% 0.7278
JPY -0.36% 134.0500
NOK 0.12% 8.5740
SEK -0.48% 9.3693
USD -0.68% 1.1240