www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 40
pxp
main
sub
09.12.2012 06:15
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Handel könnte 'etwas austrocknen'

Wochenausblick: 'Getreu dem Motto 'ohne Moos nix los' werden die USA klar im Vordergrund stehen', so ein Händler

 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Fortschritte bei der Lösung im US-Haushaltsstreit könnten den Dax in der neuen Woche auf einen weiteren Höchststand seit Mitte 2011 treiben. Ein Sprung über die Marke von 7.600 Punkten dürfte dann noch vor Weihnachten gelingen. Darüber hinaus wird wenig Spannendes erwartet. Unternehmensseitig gibt es kaum Nachrichten. Bewegung könnte es im Wochenverlauf allenfalls noch durch einige Konjunkturdaten geben. Zudem könnte der Handel 'etwas austrocknen, da viele große Investoren Mitte Dezember ihre Bücher schließen', sagt Händler Thorsten Engelmann von der Equinet Bank. 'Getreu dem Motto 'ohne Moos nix los' werden die USA klar im Vordergrund stehen', sagt Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade, und auch Engelmann meint, die Umschiffung der fiskalischen Klippe sei entscheidend dafür, ob der Dax seine beeindruckende Jahresendrally fortsetzen könne. Anlagestratege Christian Jasperneite von M.M. Warburg gibt sich optimistisch: 'Die Amerikaner sind zu pragmatisch, die werden die fiskalische Klippe rechtzeitig umschiffen, und dann wird es weiter nach oben gehen an den Aktienmärkten.'

Vorsichtig dagegen sind die Kollegen von der Landesbank Berlin. Sie verweisen auf den aktuellen Stillstand, weshalb der vorherrschende Glaube an eine Lösung in letzter Sekunde bröckeln und die positive Marktstimmung massiv belasten könnte. Zudem stünden die Kursgewinne der letzten Wochen und Monate trotz der zahlreichen positiven charttechnischen Anzeichen nicht auf einem soliden Fundament, schreiben sie. Die weiter ungelöste Euro-Schuldenkrise und andere Risikofaktoren würden von der Liquiditätsschwemme der Notenbanken nur übertüncht.

Konjunkturseitig stehen neben dem deutschen ZEW-Wirtschaftsbarometer am Dienstag und Aussagen von Notenbankchef Ben Bernanke zur US-Leitzinsentscheidung am Mittwoch vor allem am Donnerstag und Freitag wichtige Daten aus den USA an. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, Erzeugerpreise und Einzelhandelsumsätze sowie Daten zur Industrieproduktion rücken dann in den Blick. 'Wichtig wäre, wenn sich wieder eine Stabilisierung herauskristallisieren würde', sagte Chefstratege Jasperneite. 'Damit wäre dann klar, dass die jüngsten Verschlechterungen dem Wirbelsturm Sandy geschuldet waren, und das würde für Erleichterung sorgen.' Die jüngsten Daten für den November belegen derweil, dass in den USA im November deutlich mehr Arbeitsplätze als erwartet geschaffen worden sind.

Seitens der Unternehmen rückt am Dienstag der ThyssenKrupp-Konzern erneut in den Blick. Deutschlands größter Stahlhersteller wird seine Geschäftsjahreszahlen vorlegen.
 
(dpa-afx)
Mehr zum Thema






 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2160.50
0.58%
Top 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 3.66%
ERSTE GROUP BANK AG 2.99%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 0.68%
LENZING AG 0.50%
BUWOG AG 0.44%
Flop 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG -2.57%
WIENERBERGER AG -1.16%
RHI AG -0.91%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.86%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -0.62%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.58%
(17:33)
-0.66%
(17:45)
0.76%
(22:20)
0.69%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.24%
(00:03)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.66%
(17:45)
-0.44%
(17:45)
-0.49%
(17:45)
0.24%
(00:03)
0.76%
(22:20)
0.69%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.06% 1.2060
GBP -0.22% 0.7887
JPY 0.16% 136.6400
NOK 0.37% 8.3400
SEK 0.01% 9.1881
USD -0.08% 1.2659