www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 166
pxp
main
sub
03.12.2012 21:08
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Verbund tauscht Türkei-Engagement gegen 2,2 Mrd. Kilowattstunden Strom

Deal mit E.ON ist unterzeichnet

Wolfgang Anzengruber
© Enerjisa
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Der Verbund baut im Rahmen des geplanten Ausstiegs aus seiner Türkei-Beteiligung die Position als einer der bedeutendsten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa weiter aus. Das Unternehmen übernimmt von der deutschen E.ON über bayrische Gesellschaften Anteile an acht Wasserkraftwerken an Inn und Donau und erhöht damit die durchschnittliche Jahreserzeugung um rund 2 Mrd. Kilowattstunden (kWh). Dies entspricht dem Jahresstromverbrauch von rund 600.000 Haushalten. Mit diesem Anteilserwerb stehen diese acht Kraftwerke nun zur Gänze im Eigentum des Verbund. Gleichzeitig erhält der Konzern rund 200 Mio. kWh Erzeugung aus der Kraftwerksgruppe Zemm-Ziller zurück, ein Bezugsrecht, das 2009 an E.ON ging.

Im Gegenzug erwirbt E.ON, einer der weltweit größten Energieversorger, den 50 % Anteil des Verbund an der türkischen EnerjiSA. Die Verträge wurden heute Abend unterschrieben, das Closing der Transaktion wird für das erste Quartal 2013 erwartet.

CEO Wolfgang Anzengruber: „Wir wollen uns auf Wasserkraft, Mehrheitsbeteiligungen und die Märkte Österreich und Deutschland konzentrieren. Daher ergreifen wir die Chance, unsere Wasserkrafterzeugung in Deutschland auszubauen sowie mehr Kontrolle in bestehenden Beteiligungen zu haben. Diese Transaktion stärkt unsere Position als einer der führenden Wasserkrafterzeuger Europas: wir steigern damit unter anderem unsere Stromerzeugung aus Laufwasserkraftwerken um 9 % und verbessern unser Risikoprofil. Zusätzlich eröffnet sie uns auch weiteren Handlungsspielraum für strategische Opportunitäten.“

An den erworbenen Laufwasserkraftwerken war der Verbund schon bisher direkt oder indirekt beteiligt und hielt Strombezugsrechte. Die Kraftwerke werden nach der Transaktion zu 100 % im Eigentum der Österreicher stehen, die insgesamt durchschnittlich 3,9 Mrd. kWh Strom aus Wasserkraft im Jahr erzeugen.

Mit dem Verkauf der Anteile am türkischen Joint Venture EnerjiSA realisiert der Verbund, laut eigenen Angaben, einen deutlichen Wertzuwachs aus dem Engagement in der Türkei.

Das Closing der Transaktion ist für das Quartal 1/2013 geplant und bedarf unter anderem noch kartellrechtlicher und sonstiger regulatorischer Freigaben.

 

Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Verbund - » zum Board

 

Verbund legt sein thermisches Kraftwerksportfolio still2014-05-14 08:47:02
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier
HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16



... jetzt wird die Politik wohl langsam aufwachen.

Beschäftigt sind in den zu schließenden Kraftwerken in Österreich rund 100 Mitarbeiter - davon 80 in Dürnrohr. In den Kraftwerken Pont-Sur-Sambre und Toul sind rund 35 Mitarbeiter beschäftigt. Anzengruber rechnet damit, dass rund die Hälfte der betroffenen Mitarbeiter in Österreich in anderen Konzernbereichen beschäftigt werden können. Sozialpläne seien vorgesehen.

http://diepresse.com/home/wirts...

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16



Und die Gas/Kohle-Kraftwerke in Mellach wohl irgendwo eingegliedert.

Kann man das Ölkraftwerk Mellach eigentlich auf irgendeine griechische Insel verscherbeln als Backup für Solar?

Dürrnrohr sollte man an den Staat bzW. das Bundesheer verkaufen um es als Strategische reserve für wirkliche Ernsfälle zu haben.

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16




Der Verbund geht derzeit nicht davon aus, dass durch die Einmottung weitere Sonderabschreibungen notwendig werden.

http://diepresse.com/home/wirts...

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16
>>>> RWE bald 4% im Minus ...2014-05-15 16:13:35



Ui ui ui, ...

Versorger werden so scheint es grad abverkauft ...

Antidot
17 Postings
seit 2011-05-16
>>>>> RWE bald 4% im Minus ...2014-05-16 18:00:04


Ich sag mal, dass der Boden noch lange nicht gefunden ist.
11 ,- können durchaus kommen.
Dann aber viel kaufen und schlafen gehen!

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16



Was meinst?

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16



HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16
>>>>>>>> Klagsrisiko Mellach?2014-05-19 14:33:51



Wie hoch seht Ihr das Risiko, dass es hier Klagen aus der Steiermark reget?

http://www.kleinezeitung.at/steiermark...

LASKler
5228 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>> Re(1): Klagsrisiko Mellach?2014-05-19 15:09:02


Keine Gefahr, VERBUND hat mit ihren Entscheidungen bzw. Einschätzung bis dato immer richtig gelegen (zb Hochwasser klagen), Gas wurde überall als Übergangs Energie gehandelt & proklamiert! Das unsere (scheinbar Unfähige Politik) den Energie Sektor mit Falscher Förderung praktisch zerschlägt, dafür kann der VERBUND CEO nichts

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16




EU Emissionsrechte und Kohlepreise fallen wieder ...

... weiterer Druck auf die Strompreise?


Obach!

LASKler
5228 Postings
seit 2012-02-28


Kohle kann auf Dauer nicht billig gehalten werden, BRD fördern Kohle mit Milliarden

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16




... verschenken die Ihre Steinkohle am Weltmarkt !

HannsA
7939 Postings
seit 2006-11-16
>>>>>>>>>>>>> 11,xx bald auf dem Schirm?2014-05-19 15:55:00



Könnte schneller gehen als manche glauben.


Intransparenz bei den CO2 Tricksereien wird auch noch erhöht ... ;-(

http://www.pointcarbon.com/news/reute...

Baumläufer
557 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>> 11,xx bald auf dem Schirm?2014-06-05 09:35:33


Guten Morgen,
kann mir bitte mal jemand weiter helfen zu Aktieninformationen des Verbunds:

Auf der Homepage ist von über 340 Mio ausgegebenen Aktien die Rede. Auf der Seite der Wiener Börse, Brokerjet...... stehen immer nur ca. 170 Mio. Aktien.

Wieso?

hobbyanalyse
2368 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>> 11,xx bald auf dem Schirm?2014-06-05 09:52:13


Es gibt beim Verbund zwei Gattungen von Aktien - die einen sind jene die im Staatsbesitz sind, die anderen sind für den Streubesitz gedacht. Insgesamt teilt sich das Grundkapital und somit auch der Gewinn etc. auf die höhere Anzahl auf.

Baumläufer
557 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>> 11,xx bald auf dem Schirm?2014-06-05 10:57:42


Danke!
Finde es aber dann sehr irreführend wenn bei der WienerBörse und diversen Finanzportalen nur von ca. 170 Mio Aktien die Rede ist.

hobbyanalyse
2368 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>> 11,xx bald auf dem Schirm?2014-06-05 11:10:14


Naja ich weiß nicht 100 prozentig woran das liegt, aber möglicherweise an der maximal in den Handel einbezogenen Aktienanzahl. Die Staatsaktien beim Verbund sind ja im Gegensatz zu anderen Unternehmen mit großen Kernaktionären auch theoretisch nicht handelbar.

LASKler
5228 Postings
seit 2012-02-28


Die Homepage der Wiener Börse ist generell nicht sehr aktuell :-(



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000746409

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2373.97
0.04%
Top 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG 0.95%
IMMOFINANZ AG 0.83%
VERBUND AG KAT. A 0.69%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 0.66%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 0.59%
Flop 5 ATX
ZUMTOBEL AG -3.65%
WIENERBERGER AG -2.96%
LENZING AG -1.38%
UNIQA INSURANCE GROUP AG -1.01%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.80%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.05%
(17:33)
-1.53%
(17:45)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(22:33)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG ZAG
-1.53%
(17:45)
-1.43%
(17:45)
-0.82%
(17:45)
0.00%
(22:33)
-0.72%
(22:17)
-0.50%
(22:17)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.00% 1.2152
GBP -0.14% 0.7911
JPY 0.00% 136.9700
NOK -0.26% 8.3395
SEK -0.48% 9.1661
USD -0.24% 1.3440

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
25.07. Polytec Erste Gro... Erste Group mit Downgrade von Buy auf Accumulate 8.60
25.07. Buwog Barclays Barclays nimmt die Coverage mit Overweight auf 17.00
25.07. AMS UBS UBS bleibt bei Neutral 28.00
25.07. AMS Baader Bank Baader Bank bleibt bei Hold 28.00
25.07. Sparkassen Immobilien AG Kepler Kepler Cheuvreux erhöht das Kursziel 6.90
25.07. AT&S Close Bro... Close Brothers Seydler bleibt bei Buy 11.50
25.07. AT&S Deutsche ... Deutsche Bank mit Downgrade von Buy auf Hold 10.00
25.07. Verbund Warburg R... Warburg Research senkt das Kursziel 14.00
25.07. Telekom Austria Landesban... LBBW bleibt bei Hold 7.15
25.07. Andritz AG Commerzbank Commerzbank bleibt bei Buy 54.00
 
weiter >>