www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 66
pxp
main
sub
01.12.2012 07:00
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

ATX vor versöhnlichem Jahresausklang?

Erste Group-Analysten sind für die kommende Woche zuversichtlich und können sich einen freundlichen Dezember vorstellen und

 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Noch rechtzeitig vor Beginn der Adventzeit steigt der ATX auf ein neues Jahreshoch. Einige Wünsche sind somit wohl schon vorzeitig in Erfüllung gegangen, meinen die Analysten der Erste Group im aktuellen Equity Weekly.

Zu den Top- und Flop-Movern: Hauptverantwortlich für den Anstieg im ATX waren Erste Group (+6,5%) und Andritz (+5,9%), die aufgrund ihrer hohen Gewichtung für fast die Hälfte des Indexanstiegs sorgten. Wochengewinner waren im Übrigen die Aktien von SBO (+10,6%), CA Immo (+8,3%) und Verbund (+6,9%). Für letztere erwarten wir in der nächsten Woche positiven Newsflow bezüglich Asset Swap mit der E.ON. Weniger positiv aufgenommen wurden die Q3 Zahlen der Raiffeisen Bank Int., die als einziger ATX Wert in dieser Woche einen Kursrückgang (-1,8%) verzeichnete und somit auch das positive Sentiment im europäischen Bankensektor nicht zu nutzen wusste. Die Zahlen von Vienna Insurance Group und Uniqa konnten überzeugen, beide Aktien legten auf Wochensicht zu (+4,1% bzw. +3,6%). Versicherungen profitieren aktuell auch allgemein vom positiven Momentum der Branche, das wohl auch mit der wahrscheinlichen Verschiebung von Solvency 2 zusammenhängen dürfte, erklären die Analysten. Die Uniqa Aktie sehen die Analysten übrigens zum ersten Mal seit fast vier Jahren positiv.

Für die nächste Woche sind Erste Group Analysten – was die weitere Entwicklung der ATX anbelangt – zuversichtlich. Mit den Q2 Ergebnissen der Zumtobel werde die Berichtssaison langsam ausklingen. Impulse erwarten sie von den internationalen Märkten bzw. der Makroseite. Für den ATX ist der Dezember ein traditionell starker Monat, wissen die Experten. In den letzten 10 Jahren konnten mit einer Ausnahme (2008) immer Kursgewinne verzeichnet werden, im Schnitt stieg der ATX im letzten Monat des Jahres um 4,3%. Auf den jetzigen Kurs von rund 2.300 Punkten bezogen, bedeuteten das dann rund 2.400 Punkte, und das wäre dann wohl ein mehr als versöhnlicher Jahresausklang.
 

Mehr zum Thema






 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.00%
(17:33)
0.99%
(17:45)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FKA FLU GROA HEAD HIS HTI
IIA KTCG KTM LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.99%
(17:45)
0.98%
(17:45)
0.89%
(17:45)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.05% 1.2175
GBP 0.05% 0.8243
JPY 0.01% 141.5700
NOK 0.51% 8.2824
SEK 0.19% 9.1091
USD 0.11% 1.3855