www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 110
pxp
main
sub
30.11.2012 14:56
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

RHI legt Brasilienprojekt auf Eis

Investitionen in Werk auf der grünen Wiese um 80 Mio. Euro gestoppt - 10 Mio. Euro sind bereits geflossen
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Der börsenotierte Feuerfestprodukte-Hersteller RHI hat seinen millionenschwere Werksbau in Brasilien zunächst einmal ad acta gelegt. Grund dafür sind die heuer massiv angehobenen Importzölle für Rohstoffe, die bis zu 35 Prozent erreichen, und die neu eingeführten Antidumping-Zölle in dem Land. "Dieses Projekt ist jetzt einmal auf Eis gelegt", sagte RHI-Chef Franz Struzl heute, Freitag, vor Journalisten in Wien. Derzeit sucht der Konzern einen Rohstoffpartner vor Ort.

Die RHI wollte im Bundesstaat Rio de Janeiro um 80 Mio. Euro eine Produktionsstätte auf der grünen Wiese errichten und Mitte 2013 in Betrieb nehmen. Das Grundstück wurde erworben, gebaut wurde noch nichts. Ein Achtel der Investitionssumme ist bereits geflossen: "Wir haben dort rund 10 Mio. Euro 'Stranded Investments'".

"Ohne nationale Rohstoffe werden wir in Brasilien nicht gewinnen können - wir suchen Partner, die Zugang zu Rohstoffen haben", so Struzl.

Neue Green-Field-Projekte evaluiert die RHI den Angaben zufolge dafür derzeit in den USA. "Ich gehe davon aus, dass wir dort mittelfristig - in drei Jahren - wieder produzieren", so der RHI-Chef. Die endgültige Entscheidung zu einem neuerlichen Engagement in der Region soll bis Ende 2013 fallen. "Wir haben dieses Projekt noch nicht aus der Taufe gehoben", so Struzl. Geplant wären dort Investitionen in Höhe von etwa 50 Mio. Euro.

Die Rohstoffe für eine Produktion sollten dann aus Europa, vor allem der Türkei, kommen. Die Transportkosten in die USA zahlen sich den Angaben zufolge aus. Außerdem gebe es einen sehr großen Händler in Mexiko, von man auch auch kaufen könnte.

Der Konzern laboriert in den USA noch immer an einem sogenannten "Chapter-11-Verfahren" infolge eines desaströsen Asbestproblems, das schon Jahre zurückliegt und die RHI an den Rand des Ruins geführt hatte.

Ende 2011 hatte die RHI ihre US-Feuerfestgesellschaften dekonsolidiert. Diese wurden "Chapter-11-Verfahren"-Gesellschaften. Das spezielle US-Konkursverfahren ist immer noch nicht abgeschlossen.
 
APA/STG
Mehr zum Thema






» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu RHI - » zum Board

 
dlc11
Endlich wurden die 26 geknackt!2015-02-20 10:49:35
106 Postings

seit 2008-12-10

charttechnisch dürfts auch nicht so schlecht ausschauen!
http://www.godmode-trader.de/analyse/rh...

LASKler
7224 Postings
seit 2012-02-28
> Endlich wurden die 26 geknackt!2015-02-20 20:44:05


RHI ist grundsätzlich ein Solides Unternehmen, finde aber das schon sehr viel positives eingepreist ist.

EK bei ~30%
Probleme in norwegen



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000676903

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:35)
2477.58
-0.31%
Top 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 1.59%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 1.43%
RHI AG 1.33%
OESTERR. POST AG 0.92%
ZUMTOBEL GROUP AG 0.87%
Flop 5 ATX
IMMOFINANZ AG -3.65%
VERBUND AG KAT. A -1.85%
ANDRITZ AG -1.02%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -1.00%
VOESTALPINE AG -0.69%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.31%
(17:35)
1.04%
(17:45)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(23:55)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
1.04%
(17:45)
0.29%
(17:45)
0.16%
(17:45)
0.00%
(23:55)
-0.06%
(22:20)
0.42%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.26% 1.0745
GBP -0.37% 0.7301
JPY -0.28% 134.5400
NOK -0.79% 8.5640
SEK -0.80% 9.4146
USD -0.26% 1.1317

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
26.02. Erste Group Goldman S... Goldman Sachs bleibt bei Buy 28.00
26.02. Zumtobel AG Erste Gro... Erste Group: Downgrade 24.40
26.02. Andritz AG Citigroup Citi mit Downgrade von Buy auf Hold 53.20
26.02. UBM Baader Bank Baader Helvea bleibt bei Buy 45.00
26.02. Wolford EVA Dimen... EVA Dimensions mit Upgrade von Underweight auf Hold 0.00
26.02. AMS Natixis Natixis bleibt bei Buy 40.00
26.02. Verbund HSBC HSBC erhöht das Kursziel 15.00
26.02. Verbund Commerzbank Commerzbank bleibt bei Reduce 14.00
26.02. Verbund Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Reduce 10.00
26.02. Post RBC Capit... RBC Capital Markets bleibt bei Outperform 43.00
 
weiter >>