www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 74
pxp
main
sub
21.11.2012 07:00
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Leerer Tank

Peergroup: Europas Überkapazitäten drücken auf die Margen - Zulieferer unter Druck
 MEINUNG 9    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Wegen einer erwarteten weiteren Eintrübung der Weltwirtschaft hat der Automobilzulieferer Schaeffler, trotz eines erneuten Umsatzanstiegs nach drei Quartalen, seine Prognose für das Gesamtjahr leicht nach unten korrigiert. Erwartet wird nun ein Umsatzwachstum von rund 4 statt bisher mehr als 5%.

Schaeffler ist dabei nicht Einzelfall, sondern so etwas wie die Regel. Denn die Automobilkonjunktur stottert noch immer gehörig, vor allem in Europa: So sanken die Pkw-Neuzulassungen in der EU-27 im Oktober im Vergleich zum Vorjahr laut europäischem Branchenverband ACEA um 4,8% (Gut für die Austro-Zulieferer: Der grösste Einzelmarkt Deutschland legte um 0,5% zu, während er im September noch um 10,9% abtauchte. Ebenfalls gut: Die deutschen Premiumhersteller gewinnen Marktanteile). Nicht verändert wurde übrigens die zuletzt noch revidierte Prognose für den Jahresabsatz: Der Verband prognostiziert bei den Zulassungszahlen ein 17-Jahres-Tief und rechnet mit einem Rückgang um 8 bis 10%. In Summe halten wir in Europa nun bei dreizehn Minus-Monaten in Folge - YTD liegen wir bei minus 7,3% auf 10,33 Mio. Fahrzeuge. Die Folge sind teure Überkapazitäten - die Hersteller produzieren zum Teil deutlich mehr Autos, als sie loswerden. Das führt zu hohen Rabatten - und wohl auch ganzen Werksschliessungen: Bei Ford sollen drei Fabriken vor der Schliessung stehen, bei Peugeot und Opel je eines.

Wie sieht es in den anderen Regionen aus? China legte im Oktober um knapp 6% zu und schob sich mit (YTD) 10,7 Mio. Neuwagen hauchdünn an Europa vorbei. Grösster Einzelmarkt bleiben die USA, wo seit Jahresbeginn knapp 12 Mio. Pkw zugelassen wurden - plus 14%.

Bevor sich Anleger in der Branche neu positionieren, sollte abgewartet werden, welche Auswirkungen von „CARS 2020“ zu erwarten sind - dem Versuch der EU, die führende Rolle der Union bei der „Autoindustrie von Weltrang“ auszubauen. Denn derartige politisch motivierte Eingriffe in ein Branchengefüge gehen nicht immer gut ...
 
gill
Mehr zum Thema








 



 
muxali
2 Postings
seit 2012-11-29
>> Re(1): Schaeffler2012-11-29 17:46:39


Ich bin auch der Meinung das Schaeffler gerade im Bezug auf andere Zulieferer in der Automobilbranche vergleichsweise gut da steht. Wachstum in Asien und Amerika kurbeln das Geschäft weiter an. Somit, sollte sich die Situation rund um Opel noch verschärfe, wird Schäffler trotzdem erfolgreich wachsen können.

LASKler
6039 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): Schaeffler2012-11-29 20:26:30


Da braucht man nicht nach GER schauen...
Siehe POLY, MIBA, HTI oder VOEST

LASKler
6039 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): Schaeffler2012-11-29 20:26:30


Da braucht man nicht nach GER schauen...
Siehe POLY, MIBA, HTI oder VOEST

LASKler
6039 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): Schaeffler2012-11-29 20:26:33


Da braucht man nicht nach GER schauen...
Siehe POLY, MIBA, HTI oder VOEST

LASKler
6039 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): Schaeffler2012-11-29 20:26:33


Da braucht man nicht nach GER schauen...
Siehe POLY, MIBA, HTI oder VOEST

LASKler
6039 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): Schaeffler2012-11-29 20:26:36


Da braucht man nicht nach GER schauen...
Siehe POLY, MIBA, HTI oder VOEST

MaxiS
1 Postings
seit 2012-12-11
>>>> Re(3): Schaeffler2012-12-11 14:29:01


Da gebe ich Upton1003 recht, dass man den Erfolg eines Unternehmens nicht nur anhand eines einzigen Quartals beurteilen kann, sondern den Blick auf das Gesamtjahr bzw. über mehrere Jahre richten muss! Abgesehen davon geht Schaeffler davon aus auch weiterhin stärker als der Markt zu wachsen. Schaeffler hat auch in diesem Jahr seine Schulden erheblich gesenkt und hat neben dem neulichen Werksausbau in Ungarn, nun auch die Fabriks seines Unternehmens INA in Kysuce (Nove Mesto, Slowakei) für stolze 40.000.000€ erweitern lassen. Nachhaltige Investitionen wie all diese, werden hier die ZUkunft des Unternehmens sichern!



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2160.50
0.58%
Top 5 ATX
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 3.66%
ERSTE GROUP BANK AG 2.99%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 0.68%
LENZING AG 0.50%
BUWOG AG 0.44%
Flop 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG -2.57%
WIENERBERGER AG -1.16%
RHI AG -0.91%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.86%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -0.62%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.58%
(17:33)
-0.66%
(17:45)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(22:37)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.66%
(17:45)
-0.44%
(17:45)
-0.49%
(17:45)
0.00%
(22:37)
0.76%
(22:20)
0.69%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.06% 1.2060
GBP -0.22% 0.7887
JPY 0.16% 136.6400
NOK 0.37% 8.3400
SEK 0.01% 9.1881
USD -0.08% 1.2659