www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 12
pxp
main
sub
17.11.2012 07:00
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Martina Valenta: Bei Do&Co sowie Mayr-Melnhof bleibt vorerst alles beim Alten

Die Erste Group-Analystin wirft einen Blick auf die beiden Zahlenleger der Woche

Martina Valenta
© Erste Group
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
Do&Co

Do&Co entwickelte sich auch im 2. Quartal sehr stark mit einem Umsatzplus von 20% auf 153 Mio. Euro, wozu alle 3 Divisionen beitrugen. Do&Co profitierte im Airline Catering vom starken Wachstum der Turkish Airlines, der übernommenen Kiev Catering sowie neuen Accounts. Weiterer grosser Umsatzbringer war der im April dieses Jahres übernommene Catering-Vertrag mit den ÖBB. Die bereits starke EBIT-Marge aus dem Vorjahresquartal konnte sogar leicht gesteigert werden.

Für das Gesamtjahr wurde der Umsatzausblick leicht auf 550 Mio. Euro angehoben, bei einer EBIT-Marge leicht über 7%. Der Caterer sieht sich derzeit mit seinem staken Liquiditätspolster weiter nach geeigneten Übernahmezielen um, konkrete Ziele wurden jedoch nicht genannt.

Ausblick: Der angehobene Ausblick liegt nur geringfügig über unserer aktuellen Schätzungen, sodass wir derzeit bei unserer Akkumulieren-Empfehlung und Kursziel von 38 Euro bleiben.



Mayr-Melnhof

Wir hatten zwar aufgrund der stark gefallenen Altpapierpreise mit einem starken 3. Quartal gerechnet, waren jedoch dennoch vom Ausmass der Margenverbesserung überrascht. Während die Umsätze bei knapp unter 500 Mio. Euro im 3. Quartal stagnierten, verbesserte sich die EBIT-Marge in den 2. stelligen Bereich auf 10,3%. Dieses Niveau hatten wir zuletzt im Q1 2011 und davor im Jahr 2007. Der Quartalsüberschuss stieg infolge eines positiven one-offs noch stärker auf fast 40 Mio. Euro. Dennoch gab sich Mayr-Melnhof beim Ausblick eher verhalten. Für heuer erwartet CEO Hörmanseder zwar, dass sich das Ergebnis dem Vorjahresniveau annähern sollte, Gegenwind verspürt der Kartonhersteller dennoch von langsam steigenden Altpapierpreisen sowie dem hohen Kostenniveau bei Energie und Chemikalien.

Ausblick:

Die Erfolgszutaten für das starke Q3 – nämlich stark rückläufige Altpapierpreisen bei stabilen Mengen und einem verteidigten Preisniveau – werden sich zwar nicht voll ins Jahr 2013 übertragen lassen. Für 2012 sehen wir dennoch für unsere Schätzungen leichtes Potential nach oben, für 2013 sind wir mit einer flachen EBIT-Entwicklung ebenfalls etwas konservativ aufgestellt. Wir haben die Aktie aktuell mit Halten und Kursziel 82 Euro eingestuft. Ob sich mit den überarbeiteten Schätzungen eine Anhebung der Empfehlung ausgeht, ist nicht sicher.
 
red
Mehr zum Thema








 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2522.10
0.16%
Top 5 ATX
LENZING AG 2.84%
ANDRITZ AG 2.38%
RHI AG 1.21%
VOESTALPINE AG 0.94%
OMV AG 0.78%
Flop 5 ATX
TELEKOM AUSTRIA AG -3.18%
SCHOELLER-BLECKMANN AG -1.39%
ZUMTOBEL AG -1.17%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -1.01%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -0.76%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.16%
(17:33)
-0.58%
(17:45)
-0.08%
(22:20)
-0.83%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.36%
(05:14)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FKA FLU GROA HEAD HIS HTI
IIA KTCG KTM LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
-0.58%
(17:45)
-0.33%
(17:45)
0.19%
(17:45)
0.36%
(05:14)
-0.08%
(22:20)
-0.83%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.13% 1.2198
GBP 0.41% 0.8239
JPY -0.16% 141.4600
NOK 0.12% 8.2715
SEK -0.11% 9.0829
USD 0.12% 1.3834