www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 150
pxp
main
sub
16.11.2012 11:42
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Moody's überprüft RLB NÖ und RLB OÖ auf Downgrade

Schwache Kapitalausstattung, Druck auf Ergebnisse
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Moody's überprüft die Ratings der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich auf ein Downgrade. Bei den beiden Banken handelt es sich um die grössten Aktionäre RZB, die wiederum 78,5% an der Raiffeisen Bank International hält.

Moody's-Analystin Andrea Wehmeier führt die "schwache" Kapitalausstattung und den Druck auf die Ergebnisse als Grund für die Überprüfung an. Beide Banken sein zunehmend "verletzbar" - eine Folge der anhaltend schwachen Kapitalgenerierung und der Ergebnisvolatilität im Beteiligungsgeschäft kombiniert mit einer nur moderaten Kapitalausstattung. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass ein Downgrade um mehr als eine Stufe erfolgt.

RLB NÖ-Wien und RLB OÖ haben beide ein C- Standalone Rating. Eine Rückstufung auf D+ würde sich auf das fünfttiefste Niveau in der 13-stufigen Moody's-Skala bringen, berichtet Bloomberg.

(Bloomberg/red)
 

Mehr zum Thema





» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?



 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Raiffeisen Bank International - » zum Board

 

Karl Sevelda: "Wissen nicht, was uns noch ins Haus steht"2014-08-29 12:28:35
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier
the_saint
966 Postings
seit 2011-08-06
> Das ist ja wunderbar...2014-08-29 13:12:22


das die RBI hier eine quasi "entwicklungshilfe" für den CEE raum, durch das service ihrer finanzprodukte in den durch den eisernen vorhang benachteiligten ost-europäischen ländern, angeboten hat.

Nur muss man sich die frage gefallen lassen: was hat der RBI-investor davon? Bis jetzt (immerhin 10 Jahre nach dem IPO) eigentlich zero. Und besserung ist keine in sicht. Im gegenteil, so wie es derzeit aussieht, wird es demnächst eine totale sonnenfinsternis zwischen der EU und Russland geben.

Ich stelle mir also ernsthaft die frage: was hat man davon hier überhaupt noch investiert zu sein? Russland will krieg und sollte ihn bekommen - falls die EU ernst macht mit einer integration der Ukraine. Jetzt muss die EU und die USA ihre hand zeigen. Fold or Hold?

Ich befürchte daher: das team EU/US wird den schwanz einziehen und sollte so ehrlich sein und der Ukraine klipp und klar erklären; dass für sie kein platz in der EU ist und sie sich auch keinen beistand aus Europa erwarten kann.

Ende der durchsage - das würde dann bedeuten - Ukraine heim ins reich des zaren und somit wären endlich auch wieder klare fakten geschaffen. Es dürfte tatsächlich so sein: wenn sie die Ukraine nicht selber helfen kann, dann kann ihr von seiten der EU auch nicht geholfen werden. Bedauerlich aber wahr.

Ces't la vie.


LASKler
5468 Postings
seit 2012-02-28
>> Re(1): Das ist ja wunderbar...2014-08-29 14:02:22


diesbezüglich haben wir schon in anderen Theads geschrieben....



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000606306

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.49%
(17:35)
0.08%
(17:45)
0.11%
(22:20)
0.50%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.08%
(17:45)
0.13%
(17:45)
-0.14%
(17:45)
0.11%
(22:20)
0.50%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.01% 1.2061
GBP 0.10% 0.7953
JPY 0.31% 137.1100
NOK -0.07% 8.1465
SEK -0.36% 9.1658
USD 0.08% 1.3188

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
29.08. C.A.T. OIL AG HSBC HSBC bleibt bei Hold 18.00
29.08. C.A.T. OIL AG Commerzbank Die Commerzbank bleibt bei Buy 22.00
29.08. Buwog Baader Bank Baader Bank bleibt bei Hold 14.70
29.08. UNIQA Berenberg... Berenberb bleibt bei Buy 11.50
29.08. Zumtobel AG Baader Bank Baader Bank bleibt bei Buy 20.00
29.08. Wienerberger Goldman S... Goldman Sachs senkt das Kursziel 17.00
29.08. voestalpine Espirito ... Espirito Santo bleibt bei Buy 42.00
29.08. Vienna Insurance Group Deutsche ... Deutsche Bank senkt das Kursziel 37.70
29.08. Telekom Austria Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold 7.50
29.08. Conwert Close Bro... Close Brothers Seydler mit Downgrade von Buy auf Hold 10.50
 
weiter >>