www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 40
pxp
main
sub
11.09.2012 16:04
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Uniqa Re-IPO - Aufsichtsrat genehmigt Kapitalerhöhung

Damit sollen die Anteile von Austria Privatstiftung und Collegialität erworben werden
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Im Zuge der Vorbereitung auf das geplante Re-IPO schafft Uniqa eine "neue, straffe Konzernstruktur", wie es in einer Aussendung heisst. So genehmigt der Aufsichtsrat eine Kapitalerhöhung für den Erwerb der Anteile von Austria Privatstiftung und Collegialität an der Uniqa Personenversicherung AG

Die Uniqa Sachversicherung AG und Call Direct Versicherung AG werden mit Uniqa Personenversicherung AG als aufnehmender Gesellschaft verschmolzen und diese gleichzeitig in "Uniqa Österreich Versicherungen AG" umbenannt.

Im Vorfeld dieser Umgründung bringen Austria Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Privatstiftung und Collegialität Versicherung auf Gegenseitigkeit ihre direkten Beteiligungen an der Uniqa Personenversicherung AG von gemeinsam rund 36,61 Prozent in die börsennotierte Holding Uniqa Versicherungen AG ein. Der zugrundeliegende Sacheinlage- und Einbringungsvertrag wurde bereits am 26. Juni 2012 unterzeichnet.

Mit der Übernahme der Anteile von Austria Privatstiftung und Collegialität durch die Uniqa Versicherungen AG wird die Uniqa Personenversicherung AG (künftig Uniqa Österreich Versicherungen AG) zu einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft der Holding. Das Ergebnis der künftigen Uniqa Österreich Versicherungen AG wird damit im vollen Umfang im Konzernergebnis der Uniqa Group enthalten sein, da keine Minderheitenanteile mehr abgezogen werden.

Als Gegenleistung für die Einbringung ihrer Anteile erhalten Austria Privatstiftung und Collegialität 21.279.295 bzw. 2.364.340 neue Stückaktien der Uniqa Versicherungen AG.

Zurück zur Kapitalerhöhung. Der Aufsichtsrat der Uniqa Versicherungen AG hat am 11. September 2012 dem Beschluss des Vorstands vom 11. September 2012 zugestimmt und die Ausgabe von 23.643.635 neuen Aktien und damit die Erhöhung des Grundkapitals auf 214.247.900 Euro genehmigt. Diese Kapitalerhöhung erfolgt aus dem verbleibenden von der Hauptversammlung genehmigten Kapital. Rechtlich umgesetzt wird die Massnahme mit der Firmenbucheintragung voraussichtlich am 15. September 2012. Die neuen Aktien sind für das gesamte Jahr 2012 dividendenberechtigt. Eine Notierung der neuen Aktien im Segment Prime Market der Wiener Börse ist beabsichtigt.

Nach dem Einbringen der Anteile an der Uniqa Personenversicherung ergeben sich folgende Anteilsverhältnisse an der Uniqa Versicherungen AG: RZB-Konzern 43,8 Prozent, Austria Beteiligungs-Verwaltung 35,05 Prozent, Austria Privatstiftung 9,93 Prozent, Collegialität 3,34 Prozent, Streubesitz-Aktionäre 7,51 Prozent, eigene Aktien 0,38 Prozent. Die Kontrollverhältnisse an der Uniqa Versicherungen AG bleiben unverändert. RZB-Konzern, Austria Privatstiftung, Austria Beteiligungs-Verwaltung und Collegialität werden gemeinsam 92,11 Prozent der Stimmrechte halten.
 
(red)
Mehr zum Thema







» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?

 



comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu UNIQA - » zum Board

 

Uniqa-CEO Brandstetter: Deckungsstock für 1,1 Mio. Uniqa-Lebenspolizzen von Totalausfall der Hypo-Anleihen betroffen2014-06-14 08:51:55
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier
pennystock
632 Postings
seit 2003-02-10
> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 14:52:46


das hätte man spätestens 2008 kapieren können...

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08
>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 15:39:46


"das hätte man spätestens 2008 kapieren können..."

Nun es gibt zumindest eine Definition, was man unter "mündelsicher" versteht. Dass diese Papiere ebenfalls Risiken beinhalten, wird keiner abstreiten.

Aber es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man von einem dubiosen Finanzberater Aktien angedreht bekommt, die angeblich quasi mündelsicher seien (d.h. diese Kriterien der Definition erfüllen, obwohl sie es de facto nicht taten) - oder ob eine Institution gesetzlich dazu verpflichtet wird in Papiere zu investieren die diese Kriterien de facto schon erfüllen (wie eben die fraglichen Nachranganleihen) und man im Nachhinein als Gesetzgeber sagt "ätsch bätsch - das Papier hat zwar meine eigenen Kriterien erfüllt, aber ich enteigne dich trotzdem"...

Bemerkenswert ist in dem Zusammenhang auch das Gestammel des Justizministers, der meint man hätte erkennen müssen dass in Wahrheit keine Mündelsicherheit vorlag, weil das Land Garantien übernommen habe die es nicht erfüllen könne. Sowas reicht meinetwegen um eine teilweise Einbeziehung zu rechtfertigen (wenn überhaupt) aber keinesfalls um sich ganz abzuputzen. Hiermit könnte man theoretisch auch argumentieren, österreichische Staatsanleihen seien nicht mehr mündelsicher, denn wenn ein Staat jedes Jahr mehr ausgibt, als er einnimmt und auch noch solche dummen Entscheidungen trifft, ist es doch offenkundig dass er irgendwann pleite gehen wird.

pennystock
632 Postings
seit 2003-02-10
>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 17:25:33


laut definition beinhalten "mündelsichere" anlagen kein so genanntes restrisiko, weil eben der jeweilige staat - egal wie marode - dafür garantiert.
wer´s glaubt wird seelig, bzw. geprellt und enttäuscht.

@ LASKler: KEINER den du kennst

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08
>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 17:28:29


Du willst mir also einreden, dass per definitionem mündelsichere Anlagen auch von einem Inflations- oder Zinsänderungsrisiko ausgenommen sind?

pennystock
632 Postings
seit 2003-02-10
>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 17:36:13


nicht ich will dir das sagen, wikipedia sieht das so: http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%...
Mündelsicher sind alle Vermögensanlagen, bei denen Wertverluste der Anlage praktisch ausgeschlossen sind. Die Anlage muss dabei in festverzinslichen deutschen Staatsanleihen oder einer anderen Anlageform erfolgen, die vom Gesetzgeber ausdrücklich für mündelsicher erklärt worden ist.

geschaffen wurde mündelgeld und mündelsicherheit übrigens für idioten!
denkt mal darüber nach ;-)

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 17:49:20


Wir wollen uns aber nicht an einen wikipedia-Artikel zur Deutschen Rechtslage halten sondern nach Möglichkeit auf einen österreichischen Sachverhalt auch österreichisches Recht anwenden.

Der einschlägige Paragraph ist § 217 Z 1 ABGB, der z.B. Schuldverschreibungen als mündelsicher erachtet, sofern für deren Verzinsung und Rückzahlung der Bund oder eines der Länder (siehe da - oho) haftet.

Da steht nichts von Risikolosigkeit per se, auch wenn das die Wikipedia für Deutschland dazudichten möchte. Was auch nicht hier steht ist - und was wohl angesichts der oft fehlenden Transparenz kaum verlangt werden kann - dass man sich auch Gedanken darüber machen muss ob die Haftung im Ernstfall effektiv durchsetzbar wäre, sowie der gute Dr. Brandstetter das offenbar seit Neuestem meint...

Im Übrigen wurde Mündelgeld nicht für Idioten geschaffen, sondern hier geht es generell um Geschäftsunfähige - und möglicherweise zählen da auch Kinder dazu...

pennystock
632 Postings
seit 2003-02-10
>>>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 18:07:57


"...der z.B. Schuldverschreibungen als mündelsicher erachtet, sofern für deren Verzinsung und Rückzahlung der Bund oder eines der Länder (siehe da - oho) haftet."

cool, und was ändert sich dadurch? der staat verspricht rückzahlung und zinsen...

ja, du hast recht, es geht generell um geschäfts-unfähige. und da sieht man auch gut warum die idee nicht aufgeht:
weil die masse nach mündelsicherheit schreit und nicht bloss eine minderheit an geschäfts-unfähigen (inkl. waisenkinder)

... oder sind alle polizzen-käufer geschäftsunfähig?

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 18:09:54


Egal, ich glaube wir reden aneinander vorbei.

pennystock
632 Postings
seit 2003-02-10
>>>>>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 18:19:53


kann schon sein, jedenfalls viel glück bei der suche nach (mündel-)sicherheit ;-)

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>> mündelsicher gibt es nicht!2014-06-15 18:26:01


Na wenn Du aus dem zuvor von mir geschriebenen herausliest, ich sei auf der Suche nach Mündelsicherheit, hast Du es wirklich nicht verstanden :-)

LASKler
5277 Postings
seit 2012-02-28


nicht ganz richtig - bis vor kurzen konnten sich das KEINER vorstellen das der Staar seine Verpflichtung nicht nach kommt

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08


Du hast mich nicht ganz verstanden - mit genau der Logik mit der der Justizminister dieses Gesetz heute verteidigt hat, könnte man auch die Mündelsicherheit der österreichischen Staatsanleihen wegargumentieren

hobbyanalyse
2384 Postings
seit 2012-06-08


@LASKler: falls Deine Äußerungen überhaupt als Replik auf meine gedacht waren :-)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000821103

Highlights
You need to upgrade your Flash Player
Punkte markieren News (Headline mit mouse-over), Klick öffnet eine grosse Darstellung
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:35)
2280.69
-1.28%
Top 5 ATX
ZUMTOBEL AG 0.84%
VERBUND AG KAT. A 0.03%
TELEKOM AUSTRIA AG 0.00%
OESTERR. POST AG -0.09%
UNIQA INSURANCE GROUP AG -0.10%
Flop 5 ATX
WIENERBERGER AG -3.60%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -2.88%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -2.25%
IMMOFINANZ AG -2.24%
RHI AG -2.24%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-1.29%
(17:35)
-2.10%
(17:45)
-0.42%
(22:30)
-0.39%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(06:30)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG ZAG
-2.10%
(17:45)
-2.46%
(17:45)
-1.73%
(17:45)
0.00%
(06:30)
-0.42%
(22:30)
-0.39%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.05% 1.2163
GBP 0.42% 0.7961
JPY 0.19% 137.9200
NOK 0.40% 8.4390
SEK -0.06% 9.2205
USD 0.12% 1.3395

Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
01.08. Polytec Warburg R... Warburg bleibt bei Buy 10.00
01.08. voestalpine Baader Bank Baader Bank bleibt bei Hold 35.00
01.08. Verbund Raymond J... Raymond James senkt das Kursziel 16.50
01.08. Verbund Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Reduce 10.00
01.08. Verbund Erste Gro... Erste Group senkt das Kursziel 12.30
01.08. Telekom Austria Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Hold 7.50
01.08. RHI Baader Bank Baader Bank bleibt bei Buy 28.00
01.08. Immofinanz Baader Bank Baader Bank bleibt bei Hold 3.00
01.08. Immofinanz Kepler Kepler Cheuvreux bleibt bei Buy 3.30
01.08. Erste Group Exane BNP... Exane BNP Paribas bleibt bei Outperform 23.50
 
weiter >>