www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 233
pxp
main
sub
Advertisement

Immofinanz: 2.371 0.008 (0.34%) [L&S 2.29 / 2.44 , 22.08. 21:35]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |    Auf twitter.com

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Immofinanz - aller guten Di... 22.08
Habt ein Auge auf den Bau -... 20.08
News des Tages: Wienerberge... 19.08
Eduard Zehetner: "Aus heuti... 19.08
IMMOFINANZ-Vorstand im Inte... 19.08
Nasdaq erklimmt den 4000er ... 18.08
weitere Stories

Analysen

Baader Bank bleibt bei Hold 18.08
Erste Group senkt das Kursziel 08.08
Kepler Cheuvreux bleibt bei... 05.08
Société Générale bleibt bei... 05.08
Baader Bank bleibt bei Hold 01.08
Kepler Cheuvreux bleibt bei... 01.08
weitere Analysen

BElogs

Börse Wien: Umsatzspitzenre... 22.08
Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 22.08
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 21.08
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 21.08
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 20.08
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 20.08
weitere Stories

Company Blog

Immofinanz Blog

Sektoren-News

Immofinanz - aller guten Di... 22.08.
News des Tages: Sanochemia ... 22.08.
Analysen des Tages: Neues K... 22.08.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (72)
Erste Group Bank (11)


News auf wirtschaftsblatt.at

Markante Aktiendeals bei Immofinanz
Update: Ist das die Korrektur der Korrektur?
Immofinanz: Keine Liebesgrüße aus Moskau

Tickdaten

22.08. 17:33 2.37 139532
         17:29 2.36 759
         17:29 2.36 94
         17:29 2.36 858
         17:29 2.36 703
vor >>

Top 5 Tage

4.71% (06.06.14)
3.22% (13.08.14)
3.13% (23.05.14)
3.12% (06.01.14)
3.08% (03.03.14)

Flop 5 Tage

-21.51% (28.04.14)
-3.71% (02.05.14)
-3.57% (02.03.14)
-3.41% (04.10.13)
-2.94% (07.07.14)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   2.34
MA(15)   2.29
MA(30)   2.40
MA(100)   2.70
MA(200)   3.08
Aktueller Kurs: 2.371
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz

Performance (20 Tage)
2.47
-2.75% (28.07.)
2.46
-0.36% (29.07.)
2.41
-2.23% (30.07.)
2.37
-1.79% (31.07.)
2.31
-2.24% (01.08.)
2.25
-2.68% (04.08.)
2.21
-1.60% (05.08.)
2.20
-0.77% (06.08.)
2.20
0.00% (08.08.)
2.34
-2.38% (20.08.)
2.54
0.83% (25.07.)
2.20
0.14% (07.08.)
2.20
0.00% (08.08.)
2.23
1.55% (11.08.)
2.23
0.04% (12.08.)
2.31
3.22% (13.08.)
2.34
1.39% (14.08.)
2.40
2.52% (18.08.)
2.40
0.08% (19.08.)
2.36
0.85% (21.08.)
2.37
0.34% (22.08.)
Tendenz
> Ranking (377 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Immofinanz

IIA 0.34 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 2.371
Vortag 2.363
Veränd. 0.008 (0.34%)
Eröffnung 2.373
Hoch 2.389
Tief 2.355
Volumen 650638
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-08-22
Veränd. -
Erster 2.37
Letzter 2.371
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

comment Neuen Thread zu Immofinanz starten
 
Artikel
Eduard Zehetner: "Aus heutiger Sicht streben wir für 2014/15 eine Ausschüttung in Höhe von 0,15 bis 0,20 Euro je Aktie an"2014-08-19 08:54:00
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

the_saint
955 Postings
seit 2011-08-06


so zuwieder ist mir diese aufschneiderische art - wenn ich lese: "wir haben einfach gute deals gemacht" vergeht (zumindest mir) die lust mit der beschäftigung mit diesem unternehmen. An niveaulosigkeit ist dieser CEO und die truppe dahinter kaum zu überbieten.

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


... naja ... wenn es gute deals waren dann waren es gute deals - da ist dann nichts aufschneiderisches dran


jedenfalls wäre es mal gut wenn die IIA (ohne Buwog) bei etwa 60% vom NAV notieren würde - man kann sich ja nicht immer auf den ATX ausreden.

wie sagte schon Abraham Lincoln:

You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time.

(man ersetze "people" mit "investors")

Vielleicht geht man ja mit 2,50 ins Jahr 2015 ... dann im Herbst 2015 die dividende und ein Rückkaufprogramm (durch verkürzte dividende) ... könnte den kurs dann Ende 2015 auf die 2,97 bringen (65% vom NAV)


Phronesis
5569 Postings
seit 2009-01-09


@the_saint
Deine Behauptung im letzten Satz hast du ja selbst widerlegt.
Und zusätzlich fehlt dir noch die Logik Zusammenhänge zu erkennen.
Bedenke auch deine Prognosen und Fehlinvestitionen. Da du ja hier nicht investiert bist, solltest du dem Kurs der RBI Beifall klatschen - und weinen.

Phronesis
5569 Postings
seit 2009-01-09


Eher sollte man solche Neuigkeiten posten:

Noggler: Was künftige Aktienrückkaufprogramme angeht, so planen wir, die derzeit für eine Finanzierung verwendeten 9,00% an eigenen Aktien nach Rückführung oder Umstrukturierung dieser Finanzierung einzuziehen.


Ach ja, da gab es doch einen niveaulosen Dummschwätzer im Forum, der die Buwog-Aktie zum Verkauf empfohlen hat. Wiedereinstieg bei 10 Euro. Wer war den dieser Experte?

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


@Phronesis

fragt sich wann sie diese 9% einziehen können ... wahrscheinlich bringen sie die Umstrukturierung der Fremdfinanzierung nicht so schnell zustande.

Das Management hat es leider total vernachlässigt hier früher tätig zu werden, offensichtlich hat man nun endlich die Erkenntnis das Rückkaufen doch nicht so schlecht wäre.

Die Aktie nähert sich ja schon wieder dem 50% v.NAV Kurs an.

@the saint

"wir haben gute deals gemacht" ... habe nicht gesehen dass das im banner steht ... jetzt wissen wir dass der Boerse-Express auf der payroll der IIA steht (war aber eigentlich eh klar).


slowhand
188 Postings
seit 2011-02-23



Große Angst ums Golden Babylon habe ich ehrlich gesagt nicht, auch in Rumänien (Constanza) gibt es zahleiche Ankermieter internationaler Herkunft, wie in jedem SC. Die IIA ist ja nicht am Umsatz beteiligt und bevor es zu Abschreibungen käme werden die Mieter im Vorfeld abschreiben müssen.
Schade, dass ich nicht zugekauft habe, ursprünglich wollte ich weder zu noch verkaufen, aber wer weiß wie es in der Ukraine und mit Russland weitergeht. Jedenfalls war 2,10 eine sehr gute Gelegenheit (aus heutiger Sicht)

die Bilder von den SC gefallen mir sehr.

the_saint
955 Postings
seit 2011-08-06


Na ja, wenn sie eine werbung schalten - sprich kaufen im BE - dann können sie draufschreien was sie wollen. Nur ist das dann halt schon ein indikator für die mentale haltung im unternehmen.

Ein Rene Benko könnte so ein sager schon loslassen - unter freunden oder geschäftspartner - aber beim Eduard Zehetner sehe ich (unabhängig von der etikette, dass man soetwas gar nicht tun sollte) überhaupt gar keinen grund für diese aussage.

Wo ist der "gute" deal, bitte?

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


@the_saint

Vielleicht hat das Topmanagement mit dem guten Deal ihre Verträge gemeint (Viel verdienen obwohl die Aktie beim halben NAV notiert).


Man muss halt die Geschäftsberichte finden ... dann wird man den guten deal wohl finden.

Aber schimpfen wir jetzt nicht wieder über das papierl ... lassen wir mal die Ukraine-Krise vorbeiziehen ... dann wird sich die Sache schon wieder aufhellen.

Auf dauer sind solche Kurse einfach unerträglich ... entweder sie gehen rauf weil der ATX raufgeht ... sie gehen rauf weil ein rückkaufprogramm kommt.

wiwiwi
400 Postings
seit 2008-11-12


nur zum amüsieren, die prognosen der fachleute von 2010-11:

2,90 … Cheuvreux (Jan. 2011)
3,05 … Kempen (Jan. 2011)
3,15 … Société Générale (März 2011)
3,20 … Atlantik (Juli 2010)
3,60 … Morgan Stanley (Nov. 2010)
3,60 … Erste Group (Feb. 2011)
3,80 … Deutsche Bank (Jan. 2011)
3,85 … KBC Securities (Feb. 2011)
3,92 … AlphaValue (März 2011)
4,00 … RCB (Jan. 2011)
4,04 … Wood & Co (Feb. 2011)
4,10 … Unicredit (Dez. 2010)
4,50 … HSBC (Feb. 2011)

mit buwog sind wir dzt. auf ca. 3,05 und !!! haben heuer keine dividende erhalten ...

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


@wiwiwi

dafür haben wir in Europa (Putler würde sagen Gayropa) einen Krieg und wieder einmal eine Rezession.

die Prognosen von Cheuvreux sind ja eingetroffen .... und man darf nicht vergessen dass wir schon auf 3,72 waren - also die Prognosen der Erste Group schon erfüllt waren.


nurmut
4484 Postings
seit 2007-10-22
> IIA-Dividendenrendite2014-08-21 18:52:10


Nach dem frustrierenden Jahr ohne Dividende und dem ärgerlichen "die Buwog ist die Dividende..." sagt Z er peilt eine Dividene von 0,15 bis 0,20 an.

Das ist selbstverständlich diesmal ohne BUWOG /dh die Hälfte der Gesamtdividende der BUWOG ist eh im Ergebnis der IIA drin.


Nehmen wir mal den Wert von 0,15 an.

Beim Kurs von 2,40 (=ca dzt Kurs) wäre das eine Div.Rendite von
6,25%.

Betrachtet man die Dividendenrenditen der DAX-Werte und aller ATX-Werte laut

http://www.dividendenchecker.at/dividende_...

so ist der Median beim Dax bei 2,08 (fast gleich 2013 wie 2014) und bei den ATX-Werten etwas höher, aber in beiden Jahren nicht höher als 2,9%


Wie hoch der Markt das Ost-Risiko bei der IIA einschätzt, ist
schon etwas heftig. Und das hat jetzt mit Ertrag für Investoren zu tun, nicht mit NAV oder sowas. Und bei Dividende 0,20 wäre das noch um 1/3 deutlicher.

Irgendwann wird auch der Markt wieder dem Ertrag hinterherhecheln.

Irgendwo steht, selbst wenn alles in Russland abgeschrieben wird, sei der dzt. Kurs immer noch nicht gerechtfertigt.

Muss mir mal den Bericht näher zu Gemüte führen.


LASKler
5374 Postings
seit 2012-02-28
>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 19:04:19


Meine Einschätzung ist - das viele Klein Anleger Geld & zwar viel mit der IIA & IEA verloren haben & vermutlich NIE wieder hier Investieren aber ohne diese Anleger kann der Kurs nicht steigen. Und das hier im Forum hauptsächlich bzw. fast immer irgendwie über die IIA Diskutiert wird bestätigt meine Annahme.

nurmut
4484 Postings
seit 2007-10-22
>>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 20:12:51


ich sehe die Tatsache von häufiger Diskussion nicht

-als Zeichen, dass viele einst enttäuschte Kleinanleger nie wieder in IIA investieren

-und auch nicht, dass ohne Kleinanleger der Kurs nicht steigen kann.


Bei den dzt mickrigen Volumina würde Vertrauen und Zuversicht von nur wenigen Instis den Kurs rasch beflügeln, meine ich.
Und umgekehrt: Schmeisst einer 100.000 stk oder schwache 0,01 %
der gesamten Aktienzahl, dann löst er einen Kursverfall aus.




LASKler
5374 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Re(2): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 20:48:34


Respektiere natürlich ihre Meinung - aber wenn man mit so wenigen Aktien sich so spielen kann - ist es für mich ein Zeichen das IIA ein Spiel Ball der Founds ist. Nur Fam. Fries kauft offen zu. Gefühls mäßig wird über keine Aktie mehr geschrieben im Forum als über IIA. Mal davon abgesehen das die große Aktien Breite nicht Diskutiert wird.

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18
>>>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 21:07:37


Sicherlich haben sich viele Kleinanleger mit der IIA und ImmoEast die Finger verbrannt .... wenn man bedenkt zu welchem Kurs die KE anno 2007 erfolgt ist - dann ist alles klar .... da bleiben Leute auf dem Verlust sitzen.

ab 2009 hat die IIA (besonders auch wegen dem neuen Management unter Z.) neue (Klein)Anleger angezogen (ich bin zumindest so einer) ... sicherlich sind auch noch Leute die vor 2007 gekauft haben in dieser Aktie investiert .... es hat aber nicht nur Kleinanleger erwischt - auch ein Fries dürfte trotz nachkäufen noch im minus sein.

Die IIA wird auch weiterhin viel stoff für diskussionen liefern ... da kann man sich sicher sein.

nurmut
4484 Postings
seit 2007-10-22
>>>>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 21:27:49


das sind alles Aspekte, die schon 500 Mal hier diskutiert wurden.


Für mich subsummierbar unter: " Frivole Vergangenheit"

Was ich hier -offenbar vergeblich- ansprechen wollte ist die
erstaunlich hohe (expected!) Dividendenrendite.

Soll aber nicht anlocken Kleinanleger, die von Sparbuchzinsen enttäuscht sind, sondern nur den Vergleich DAX/ATX-Papiere zu IIA hinsichtlich Rendite illustrieren.

Aber ihr könnt es auch werten als Argument


"Für diese Dividende ist der Kurs zu niedrig".


Oder ich irre und Immos kosten mit Recht nur die Hälfte dessen, was sie bücherlich*) wert sind, wenn sie die liederliche IIA besitzt. Da mögen sie jährlich 6% cash-Rendite abwerfen, egal, dem Markt ist das Papier eben nicht mehr wert.

Bis er aufwacht.

*) angeblich wird aber bei der Wertschätzung von Immos auch der Ertragswert berücksichtigt....


AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 21:37:33


@nurmut

ich glaube so manch potentieller Anleger traut der nachhaltigen Dividende nicht ... und warum wurde heuer die dividende gestrichen - warum musste die buwog braut so teuer geschmückt werden - dass sie zu 80% vom NAV in Deutschland notiert ?

Die Reputation hat halt unter Petrikovic extrem gelitten.

Der Kursabschlag ist aber schon übertrieben ... wenn es nächstes jahr die dividende gibt - dann wird diese hohe Dividende wieder mehr im Fokus stehen und der Kurs wird schon raufgehen - noch dazu kommt ja hoffentlich ein Rückkaufprogramm (1/4 der vorgeschlagenen Dividende)

Phronesis
5569 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>> Re(1): IIA-Dividendenrendite2014-08-21 22:02:58


Ich hab am2014-08-08 10:37:33 folgendes gepostet:

"Hab zu 2,154 wieder zugekauft. Egal wie der Kurs steht, nächsten Oktober gibt es dafür 9% Dividende.
Oder weniger Dividende, dafür einen Rückkauf. Sollte sich dann auch auf den Kurs auswirken."

Die Antwort von wiwiwi:

"... und los gehts. so schlecht kann der kurs gar nicht stehen, dass ein user pusht. 9% dividende bei dzt. ca. 30% abschlag vom höchst ist ja sensationell ..."

Egal was man schreibt, es kommen meist doofe Antworten von Usern, welche jede Diskussion zerstören wollen.

Aber ich bin deiner Ansicht, nurmut. Die Aktie zu dem Kurs - und deshalb hab ich zu 2,10x gekauft - ist ein Dividendenpapier, welches steigen wird.

 
KursDiver
Markante Aktiendeals bei Immofinanz2014-08-18 21:28:50
220 Postings

seit 2007-08-20

Immofinanz-Kernaktionär Rudolf Fries nutzte die Kursschwäche. Er investierte 1,9 Millionen Euro in das Unternehmen.

Wien. Die Performance der Immofinanz-Aktie ist alles andere als berauschend. Vor 12 Tagen war das Papier kurzfristig um 2,08 Euro zu haben. Am Montag notiert Immofinanz mit zwei Prozent im Plus, das Papier kostet am Vormittag bereits wieder 2,40 Euro. Knapp 12 Prozent hat das Papier damit seit Jahresbeginn an Wert verloren. Unter den großen europäischen Immobilienwerten, die heuer im Durchschnitt mit 11,5 Prozent im Plus liegen, ist nur die britische Regus (minus 16,4 Prozent) noch schlechter dran.

Immofinanz-Kernaktionär Rudolf Fries nutzte die Kursschwäche. Wie die Fries-Holding der Finanzmarktaufsicht mitteilte, kaufte sie am 8. August 822.779 Immofinanz-Aktien zum Stückpreis von 2,1927 Euro. Das Paket kostete insgesamt rund 1,9 Millionen Euro. Fries hält nun 65.873.927 Aktien und damit 5,835 Prozent an der Immofinanz. Der Anteil ist an der Börse mehr als 156 Millionen Euro wert.

Übrigens: Nicht nur Fries hat zugekauft. Aufsichtsratkollege Mark Antony Held kauft 6000 Aktien zum Stückpreis von 2,16 Euro. Vorstandsmitglied Birgit Noggler erstand seit Anfang August in mehreren Paketen insgesamt 60.000 Papiere zu Stückpreisen zwischen 2,15 Euro und 2,30 Euro.


Quelle : Wirtschaftsblatt

fischamend
3344 Postings
seit 2009-06-09


leider erfährt man es immer zu spät oder gar nicht wenn Insider kaufen, obwohl wenn ich Millionen abzocke(entschuldigung Verdiene) im Jahr, sind 6000 Stück um ca. 13000 Euro wirklich lächerlich, oder nicht?
Trotzdem viel Glück den IIA longs seit beim tief bei 2,08;)

hobbyanalyse
2438 Postings
seit 2012-06-08


Wie kommst Du denn darauf, dass der Aufsichtsrat "Millionen abzockt"?

 
big_mac
IIA und andere Retail-Vermieter gegen Amazon & Online-Handel2014-08-08 16:29:46
7862 Postings

seit 2008-08-03

Ich würde mich langsam von ALLEN Handelsimmobilien trennen - egal ob via AG gehalten, oder direkt.
Grund: Das Wachstum im Einzelhandel findet praktisch nur mehr online statt! Preise, Auswahl - you name it, alles besser.

Die Baumärkte hat es schon erwischt, Textil, Sport u.a. spüren es gerade, und in 10 Jahren wird auch der Lebensmittelhandel komplett anders aussehen.

Sicher wird es auch dann noch brick and mortar-Geschäfte geben, aber für die vergessene Schachtel Milch werden sich Spar und REWE keine 1000-er Märkte um 10€ Miete und doppelt so hohen Personalkosten leisten können. Der Kunde zahlt es nicht, und der Kunde ist König.

Ich weiß ja wie ich selbst einkaufe. Zuletzt eine Totalrenovierung der Garderobe - ALLES online!

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


@big_mac

Teilweise hast du recht .... viele Sparten (buchhandel) spüren dass.


Ich kenne aber Shopping Centre die derzeit besser laufen dennje ... es gibt aber auch solche die nicht so gut laufen ... es soll sogar schon online-shops gegeben haben die pleite gingen.


Nicht alles ist schwarz und weiß.


profiteur
67 Postings
seit 2010-01-27


Beim Lebensmittelhandel kann ich es mir nicht vorstellen (Kühlkette usw), bei den anderen hast du recht.
Der Versandhandel braucht aber auch Immobilien, dann wächst halt die Logistiksparte

berkshire
291 Postings
seit 2008-08-18


Der gesamte Baumarkt und einige andere Handelsketten werden nie ganz online zu bewerkstelligen sein. Oder kannst du dir vorstellen, einen Sack Zement, oder Sand online zu bestellen? Die Baumarktketten haben ein anderes Problem: Es gibt einfach zu viele Anbieter.

Phronesis
5569 Postings
seit 2009-01-09


Auch meine Garderobe würde ich nie online bestellen.
Sportartikel, Autoersatzteile usw natürlich schon.

hobbyanalyse
2438 Postings
seit 2012-06-08


Jeder der das Verhalten der eigenen Freundin kennt, wenn sie zusammen mit ihresgleichen auf ein Shoppingcenter losgelassen wird, weiß dass der Betrieb von derartigen Zentren auch in Zukunft ein gutes Geschäft sein wird. Insofern glaube ich, dass big_mac ein zu düsteres Bild zeichnet.

Und nein, es wird auch im Supermarkt nicht nur um die vergessene Schachtel Milch gehen, sondern um den ganzen Lebensmitteleinkauf. Ich glaube nicht, dass das gros der Einkäufer in Zukunft Lebensmittel online bestellen wird. Auch die potenzielle Garderobe - wie Phronesis richtigerweise geschrieben hat - würde ich niemals zu einem großen Teil online bestellen, und ich bin 28...

Für gewisse Branchen gilt das Problem schon, aber nicht so flächendeckend. Es wäre irrsinnig öde, wenn jeder sein Zeug nur online abwickeln würde.

big_mac
7862 Postings
seit 2008-08-03


Es muss nicht gleich das Gros der Kunden sein.
Und es müssen auch nicht gleich alle EKZ schließen.

Es reicht, wenn ein gewisser %-Satz der Kunden abwandert. Das reicht, um die Umsätze unter Druck zu bringen, was zur Schließung einzelner Filialen führt. Händlerseits ist die Miete ja nur ein bescheidener Teil der Kosten.
Wenn aber die Leerstände steigen kommen die Mieten massiv unter Druck. Denn sobald der Einkaufstempel steht leistet jeder Cent Miete einen Deckungsbeitrag, die Kosten des Vermieters sind praktisch vollständig Fixkosten.

berkshire,
Für echten Baustoffhandel brauchst aber auch keinen Einkaufstempel, da werden Ziegel, Zement usw. zugestellt.

phronesis,
du solltest es einmal versuchen ! Preis und Auswahl haben etwas für sich. Wobei auch ich das ein- oder andere noch in einem echten Geschäft kaufen werde.


Phronesis
5569 Postings
seit 2009-01-09


Man kann die Qualität erst prüfen, wenn man die Ware in Händen hält. Ob Schuhe bequem sind, sieht man auch nicht am Bild.
Die einzige Möglichkeit wäre, in einem Geschäft die Kleidung und Schuhe anzuprobieren und dann im Netz nach genau diesen Teilen zu suchen. Das ist mir aber zu mühsam, und die Chance, genau das dann auch online zu finden sehe ich als gering an.

Und die zahlreichen Rücksendungen meiner besseren Hälfte bekräftigen meine Sichtweise.

AlaskaKid
456 Postings
seit 2013-10-18


@big_mac

Ich kenne von Linz das "UNO--shopping" und die "Plus-City" .... zwei shopping centre fast nebeneinander .... die "Plus-City" hat den Wettkampf gewonnen und ist eine Goldgrube.

Fakt ist: Ein Shopping-Centre aufzumachen alleine ist nicht genug - es muss richtig platziert sein - ist dann aber eine "cash cow".

zum thema IIA in Russland:


Ich glaube Shopping-Centre (wenn gut platziert und betrieben) können sehr gut rentieren - egal ob in Österreich oder Russland. Die Strategie in den Satelitenstädten von Moskau Shopping-Centre zu haben ist nicht so schlecht (wenn nur der Putler nicht wäre).

Die Webshops sind oft eh am rande der pleite bzw. treiben die Handelsketten bewußt vom Markt - in Frankreich zB hat man Amazon schon im Visier und bei den Buchhändlern bekommt man die Ware um den gleichen Preis wie im Onlineshop.

fischamend
3344 Postings
seit 2009-06-09


Bravo an alle die bei 2,10 zugeschlagen haben.

LASKler
5374 Postings
seit 2012-02-28


Buch CD & co wierd vermutlich nur noch über internet zu kaufen sein.

Sport / Begleidung wird ein zwischen ding werden - SKINFIT bietet schon in ihren Läden von jeden Artikel 1 Modell an - dies kan anprobiert werden & im Geschäft bzw. über Internet in der passenten größe & beliebigen farbe Bestellt werden.

Baumärkte sollten I-net nicht spüren, wer Bestellt sich schon eine Tube Silikon um 2,5€, auch bei den Geräten will man(n) wissen wie es in der Hand liegt ...