www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 186
pxp
main
sub
Advertisement

Immofinanz: 2.198 -0.009 (-0.41%) [L&S 2.15 / 2.27 , 29.07. 21:59]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

AnalystTrade Nr. 43/15: Ers... 29.07
Wiener Börse startet ausgeg... 29.07
Immofinanz - Erste Group sa... 29.07
Analysen des Tages: Neues B... 29.07
China erweckt die Angst zu ... 27.07
Erste Group, Semperit und R... 28.07
weitere Stories

Analysen

Erste Group mit Upgrade von... 29.07
Analysten heben Kursziel an 17.07
AlphaValue: Kurszielreduzie... 03.07
Buy für die Immofinanz 25.06
AlphaValue: Add 15.05
Société Générale bleibt bei... 13.05
weitere Analysen

BElogs

Börse Wien: Umsatzspitzenre... 29.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 29.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 28.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 27.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 27.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 24.07
weitere Stories

Company Blog

Immofinanz Blog

Sektoren-News

Analysen des Tages: Neues B... 29.07.
Immofinanz - Erste Group sa... 29.07.
conwert - Zwei Analysten be... 29.07.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (108)
Erste Group Bank (18)


News auf wirtschaftsblatt.at

Update: Athen macht auch in Wien die Anleg...
Immofinanz verkaufte in Wien Immobilien um...
Zinsen verderben Immobilienaktien die Rendite
Immofinanz kauft in Polen groß zu

Tickdaten

29.07. 17:33 2.20 384087
         17:29 2.20 2732
         17:29 2.20 1816
         17:29 2.20 1299
         17:29 2.20 9449
vor >>

Top 5 Tage

9.12% (24.02.15)
5.80% (11.02.15)
4.74% (01.02.15)
4.26% (05.11.14)
3.85% (23.02.15)

Flop 5 Tage

-4.70% (29.06.15)
-4.22% (03.09.14)
-3.97% (21.10.14)
-3.87% (08.12.14)
-3.65% (25.02.15)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   2.23
MA(15)   2.22
MA(30)   2.19
MA(100)   2.51
MA(200)   2.38
Aktueller Kurs: 2.198
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz

Performance (20 Tage)
2.12
-1.44% (02.07.)
2.09
-2.06% (06.07.)
2.05
-2.05% (07.07.)
2.22
-1.03% (15.07.)
2.25
-0.04% (20.07.)
2.25
-0.53% (22.07.)
2.22
-0.98% (23.07.)
2.20
-1.35% (27.07.)
2.20
-0.41% (29.07.)
2.14
0.66% (03.07.)
2.09
2.10% (08.07.)
2.12
1.48% (09.07.)
2.19
2.92% (10.07.)
2.24
2.47% (13.07.)
2.24
0.04% (14.07.)
2.24
0.81% (16.07.)
2.26
0.85% (17.07.)
2.26
0.09% (21.07.)
2.23
0.31% (24.07.)
2.21
0.32% (28.07.)
Tendenz
> Ranking (167 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Immofinanz

IIA -0.41 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 2.198
Vortag 2.207
Veränd. -0.009 (-0.41%)
Eröffnung 2.206
Hoch 2.218
Tief 2.179
Volumen 1886030
Chart
Linienchart
von:
bis: 2015-07-29
Veränd. -
Erster 2.21
Letzter 2.198
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24


... der hat ja heldenhaft die Übernahme bei 2,80 abgewehrt.

Wie kann eine seriöse Bank dieses Papierl zum Kauf empfehlen ?

garein
717 Postings
seit 2007-08-06


Dazu Fakten:
1.) Ob die erste Group seriös ist, wird die Zukunft beweisen - "als die Banken fielen..."
2.) Die Ansagen der Anal-ysten haben NICHTS mit dem Wert des Unternehmens, seiner Leistungsfähigkeit oder sonstwas zu tun, sondern NUR mit dem long / short-Ziel mit dem deren Arbeitgeber involviert sind. Wir stellen fast: Erste in IIA long, rund um die 2,7.
3.) Meine Meinung: Bis die IIA die angepeilten 2,7 wieder einmal sieht, wird viel Zeit vergehen. Zwischenzeitlich wird sie unter 2 fallen, da kann man dann günstig nachkaufen und hoffen, daß das Unternehmen liquidiert wird und mehr herausschaut...
4.) Die Aufforderung des Z. nicht zu verkaufen, denn das Angebot mit 2,8 sei zu niedrig war einen glatte Lüge. Aber hinterher ist man immer gscheiter.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24


@garein

ja die Anal-ysten haben da sicher das ganz eigne Ziel auch vor Augen.

Damals im Frühjahr als die IIA blitzeschnelle auf die 2,80 Anstieg war mir das auch nicht geheuer ... und ich wusste irgendwie würde Z. den Kurs durch seine "Leistung" wieder nach unten bringen ...und Z. hat es geschafft ... der Kurs kam wieder runter auf die 2.0x ... ein so ein CEO der glaubt er habe den "Midas-touch" und glaubt alles was er angreift wird zu Gold ist schon echt arg und untragbar ... gut das er weg ist ... dem Nachfolger bleibt nun die Sauerei aufzuarbeiten.

Die vernichtenden Fakten wurden ja schon anderswo aufgelistet.

Man kann nur hoffen das Schumy sein Handwerk versteht .. zumindest so ungeschickt bzw. ungeschickt wie Z. kann man eigentlich gar nicht agieren.

Es ist ja nicht unmöglich ... die 2,70 ... heuer gabs auch schon mal 2,80 (in der Hitze des Gefechts) .... "Regelkurs" wird aber auf lange Sicht wohl eher 2,40 (hoffen wir mal).



wiwiwi
527 Postings
seit 2008-11-12


Wo sind die Beiträge der selbsternannten Börsenfachleute, wo sind die Beiträge der Lobhudler?
Lug und Betrug. Der Herr Z. hat die Anleger ohne Rücksicht in die Irre geführt (Angebot 2,80.- nicht annehmen...)

 
wiwiwi
Rückwärtsgang2015-07-23 20:09:22
527 Postings

seit 2008-11-12

Der Witz des Jahrhunderts: " Immofinanz legt den Rückwärtsgang ein..."
Was ist jetzt wieder? Na egal, wahrscheinlich ist das gute Wetter für die Erbärmlichkeit verantwortlich... Ich kann nur sagen: Lug und ...

 
garein
717 Postings
seit 2007-08-06
> Na immerhin...2015-07-14 02:05:19


..scheint die Liquidation des Unternehmens begonnen zu haben. Runde 100 Mio zugeflossene liquide Mittel sidn schon eine Ansage.
Wann sehen die Eigentümer was davon und nicht nur das Mangement?

junginvestor
434 Postings
seit 2009-10-16
>> Na immerhin...2015-07-23 14:57:06


0.10 € der DIV hat man schon mal zusammen ;)

033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>> Na immerhin...2015-07-24 00:01:46


@garein
@junginvestor

Ihr Wort in Gottes Ohr, die 10 Cent Dividende hätten wir schwergeprüften Aktionäre uns längst verdient. Aber sie dürften es bereits erahnt haben, vermutlich werden wir davon nichts erhalten. Liquide Mittel hatten wir ja schon reichlich zur Verfügung, doch das hilft nichts, wenn offenbar schwer überforderte Manager lieber in drittklassige Ostimmobilien investieren, zur Abwehr von potentiellen Investoren Unsummen einsetzen, als zum Wohle der Aktionäre zu handeln. Wer sich das Investorenupdate vom Juli 2015 ansieht, wird die dringende Notwendigkeit erkennen, endlich Klarheit über die Situation des Unternehmens zu bekommen. Eine bodenlose Frechheit, was sich meiner Ansicht nach das vorhergehende Management erlaubt hat und wie sich das gegenwärtige verhält. Völlig irrwitzige Summen in ein politisch immer schon sehr unsicheres Land zu investieren, von einer Rendite mit Fabelwerten zu sprechen, 2,80 Euro als völlig indiskutabel darzustellen und von einer Immobilienmaschine zu sprechen, wenn lediglich Bestandsimmobilien, welche lediglich der Portfoliobereinigung dienen, verkauft werden. Das Investorenupdate zeigt es deutlich...man hat sich mit dem extrem hohen Russlandengagement schwerstens verspekuliert...sowohl Mieterlöse wie auch der Buchwert der Immobilien bricht drastisch ein...die Auslastung nimmt rapide ab....in dieser Situation sich nicht zu Wort zu melden, würde ich mal als Feigheit vor dem Feind bezeichnen...denn als Freunde haben wir als Aktionäre ja offensichtlich nie gegolten, bei den Geschichten die uns erzählt wurden von denen nichts eingetroffen ist. Der Aktienkurs spricht eine deutliche Sprache....aberwitzig wie sich offenbar schwer enttäuschte institutionelle Anleger die letzten Monate verabschiedet haben...verständlich, denn auch die haben die Nase voll...jetzt sind offenbar nur mehr Spekulanten am Zug. So dient die Immofinanz offenbar nur mehr der Aufrechterhaltung von Arbeitsplätzen....von operativen Erfolgen kann man schon lange nicht mehr sprechen. Doch seit ich bei der a.o. Hauptversammlung der BUWOG die Bestellung eines Aufsichtsratsmitgliedes mit abgebrochenem Studium miterlebt habe, der einen völlig unvollständigen Lebenslauf hatte, Jahre nicht erklären konnte, keine Ahnung hatte, wie lange er studiert habe, wie viele Prüfungen er abgelegt hatte, von Wohnimmobilien keine Ahnung hatte und trotzdem gewählt wurde, ist mir bewusst, wir befinden uns in einer Bananenrepublik.

Sibelius
226 Postings
seit 2014-10-03
>>>> Na immerhin...2015-07-24 01:19:16


Hallo - warum investiert Ihr in so eine Aktie und erregt Euch dann. No risk - no fun. Oder übersetzt: Maximales Risiko und maximalen Frust - oder sehe ich da etwas falsch.

033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>>>> Na immerhin...2015-07-24 10:40:49


@Sibelius


Genau wie wir, hat auch die CA Immo viel Potential und Entwicklungsmöglichkeiten gesehen. Immerhin handelt es sich bei der IIA um ein nicht unbedeutendes Immobilienunternehmen Europas. Immobilien die gesuchteste Anlageform der letzten Jahre. Es keimte immer wieder Hoffnung auf, insbesondere mit Beginn der Dividendenzahlung und dem Ausblick...der Ausblick, der aber wie er bereits auf der Hauptversammlung bekanntgegeben wurde, völlig unrealistisch war. Ich war auch durchaus erfreut bezüglich der Beteiligung der CA Immo, da endlich frischer Wind in das Unternehmen hätte Einzug halten können. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie man seit der Sanierung derart erfolglos agieren konnte. Selbst ein blindes Huhn findet einmal ein Korn....und ich dachte, ich stehe die Zeit mit Herrn Dr. Z. durch, doch vom Regen in die Traufe..ich denke eine Gallionsfigur eines Unternehmens wie es Herr Dr. Schumy darstellen sollte, sich aber dann in einer derart prekären Situation nicht zu Wort zu melden und für Lichts ins Dunkle zu sorgen..ist für ein derart riesiges Unternehmen mit Verpflichtung den Anlegern gegenüber (und nicht nur Herrn Dr. Fries mit gerade einmal rund 6%) eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch wenn ich all die Aussagen und Handlungen Revue passieren lasse, wundert mich eigentlich gar nichts mehr. Ich glaube eben, es steckt viel mehr Potential in der IIA, nur hatten wir jahrelang die falsche Führung. Nach der Sanierung hätte unbedingt ein Immobilienprofi das Unternehmen weiterleiten sollen. Auch bin ich der Ansicht, wenn man derart erfolglos agiert und es nahezu niemanden gibt, der mit der Arbeit und der Entwicklung der IIA zufrieden ist, dann sollten sich nicht die Anleger verabschieden, sondern die Führungsriege.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>> Na immerhin...2015-07-24 11:51:37


Lange Zeit gab es hier im Forum die "Z-Fans" ... ich war damals schon skeptisch (postete damals als KlondikeKid) ... ich konnte nicht verstehen warum man beim halben NAV nicht rückkaufte sondern wie wild in Russland expandierte. Konnte ich nicht verstehen ... weil Russland auch damals 2010, 2011 usw bei transparency.org entsprechend gereiht gewesen ist.

Hätte man damals eine Shrink-to-grow Strategie gefahren ... dann hätte man heute vielleicht nur 900 Millionen IIA Aktien am Markt, bei einem kleinen Russland-Exposure wäre der Kurs wohl bei etwa 4,5 Euro (den Spin-Off hätte es nicht gebraucht)

aber wie es beim IIA-Management immer schon war "Gier frisst Hirn" ... die Ansage des "Mann des Jahres" den Kurs der IIA an den NAV heranzuführen wurde nicht gehalten ... immerhin kann derzeit gerade noch der halbe NAV gehalten werden.

Das Dividendenpapier lieferte voriges Jahr keine Dividende ... und heuer ... hmmm ... schaut nicht sehr gut aus.

Das derzeitige Management ist insofern eine Katastrophe ... so "unruhig" Z. war ... umso ruhig ist dieser Schumy.

Immerhin gab es jetzt schon mal ein Rückkaufprogramm (auch wenn das von "Unserer Immofinanz kritisiert wird) ... eigentlich müsste schon wieder das nächste Rückkaufprogramm folgen ... aber vielleicht ist Polen nicht so schlecht und der Zukauf geht in Ordnung ... teile hier auch nicht unbedingt die Kritik von "Unsere Immofinanz" ... aber das Management der IIA scheint einfach an der Realität vorbeizuwirtschaften bzw. ist von den Ereignissen getrieben ... hat die (strategische) Handlungsfähigkeit weitgehend verloren.

PS: Ich halte einige Stück von dem Papierl ... weil die Hoffnung lebt noch ... ich kann einfach nicht glauben dass man hier nicht mehr zuwege bringen kann.

Jede Schimpferei (Kritik) über dieses Papier und das "Management" ist bei derartigen Kursen mehr als gerechtfertigt ... und wie 033 schon schreibt ... manchmal sollte im Management ausgemistet werden.


actimel
169 Postings
seit 2009-05-13
>>>>>>> Na immerhin...2015-07-24 13:26:01


Aktienrückkaufprogramm gut und schön, aber ich möchte gar nicht wissen, wie viele Millionen hier in den Sand gesetzt wurden, weil wie wild bei Kursen um 2,80 und darüber gekauft wurde um die CAI abzuwehren. Da müssen wohl wieder einige Objekte über Buchwert verkauft werden, um diese Millionen hereinzubringen.
Wahrlich ein Jammerladen, der aus der IIA geworden ist. Z. hat sich hier wohl gerade noch rechtzeitig in seine Pension retten können.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-24 13:50:45


@actimel ...

... ja das Management hat für so was kein Gespür .... da wird halt ein Rückkauf nach Programm abgewickelt ... hätte man über längeren Zeitraum machen sollen ... aber das Managment hat ja die (Wahn)Vorstellung, dass die IIA mehr als 2,80 Wert ist.

Geld wurde aber nicht in den Sand gesetzt ... das Rückkaufprogramm .... ist nur etwas "ungünstig" verlaufen.

Ein anständiges Management würde jetzt schon das nächste Rückkaufprogramm ankündigen ... scheinbar ist man aber gerade anderswie beschäftigt.

033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 00:22:03



@MulhouseKid

Betreffend das Aktienrückkaufprogramm bei Kursen um 2,80, hat sich der Rückkauf nicht als ungünstig und unpassend erwiesen, sondern diese hohen Kurse wurden ja bewusst in Kauf genommen, um den Eindruck zu erwecken, CA-Immo böte mit 2,80 viel zu wenig, da der Kurs ja zeitweise über diesem Niveau stand. Da war es scheinbar völlig egal, ob die eine oder andere Million mehr aufgewendet werden musste. Hauptsache das CA-Immo Angebot wurde nicht angenommen. Genaugenommen war es ja ein Kursstützungsprogramm. Es war ja nicht so, als hätte Z. plötzlich ein Herz für Kleinanleger gezeigt oder es war ihm die NAV Steigerung wichtig, denn die Aussagen von Z. waren immer, er halte nichts von Aktienrückkaufprogrammen...ein Schelm wer hier wieder einen Widerspruch in den Aussagen des Herrn Dr. Z. erkennt...
Genaugenommen war das aber nur Kleingeld im Vergleich zu den Summen die wir zusätzlich für die 2. Hälfte am Projekt Rostokino an Patero zahlen mussten, denn neben dem immensen Kaufpreis musste ja noch quasi eine Strafzahlung beglichen werden, weil zu dem Zeitpunkt das Einkaufszentrum eine hohe Auslastung aufwies...dagegen sind die Summen für die zu hohen Rückkaufkurse Peanuts, offenbar waren unsere Vertragspartner bei der Vertragsgestaltung wesentlich intelligenter.
Und wenn Objekte über dem Buchwert verkauft werden, so würde mich das freuen, wenn es sich um wirklich hochpreisige Objekte handeln würde...so ein Einkaufszentrum in Russland z.B....nicht irgendein Hotel in der Schweiz...
Ich denke das Management hat schon genügend Gespür wenn es um die eigenen Interessen geht, jedoch nicht wenn es um die Interessen von uns Kleinanlegern geht....natürlich wie immer nur meine pers. Meinung.

triple whopper
126 Postings
seit 2009-03-23
>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 00:40:16


Die CAI wird von einem russischen Oligarchen beherrscht. Du bist zwar gegen ein Engagement in Russland willst aber dass auch die Immofinanz von einem Russen geführt wird.
Du hast auch noch nicht erklären können was die CAI besser macht als die IIA.
Das jetzige Management kommuniziert alle geschäftlichen Tätigkeiten auf der Website und bei den nächsten Zahlen wirds wohl auch einen Ausblick geben. Ich verstehe nicht welchen Vorteil Pressekonferenzen haben.
Ich hoffe deine kognitiven Fähigkeiten reichen aus ohne Beleidigungen zu Antworten.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 10:21:01


@triple whopper

Ein russischer Oligarch ist ja ansich ja kein Problem... die CA Immo notiert ja nicht unweit des NAV.

Die IIA hatte immer österr. CEOs die entweder total korrupt (Petrikovic) oder größenwahnsinnig waren (Z.: die IIA wird bald nahe am NAV notieren, die IIA ist mehr als 2,80 wert, 2stellige Renditen in Russland, Grasser war ein anständiger Minister). Über den Sch. können wir noch nicht urteilen.


Das Rückkaufprogramm heuer hat sicherlich dazu gedient den Kurs zu treiben ... aber da waren auch sicherlich viele Glücksritter unterwegs. Da will ich Z. nichts ankreiden.

Heute wieder Kurse um 2,21 ... eigentlich unter NAV (weil die 4,40 ja verwässert sind ... aber wegen Russland weiß ja keiner wo der NAV liegt)

Wie sagte einst im Vorjahr Z als im August der Kurs bei etwa 2,20 lag ? Der Kurs der IIA liegt irrational niedrig.

Wahrscheinlich ist das Management der IIA irrational und der Kurs sogar sehr sehr rational. Nur Rückkaufprogramme fahren wenn man dem gegenüber eins auswischen will ... die IIA ein Kindergarten für dumme große Kinder. Bei derartigen Kursen müsste der CEO eigentlich statements zu Rückkaufprogrammen rausrücken ... aber in der Schule Z. lernt man ja nur rückzukaufen wenn die Übernahme droht.

Kindergarten eben für verwöhnte Kids im Porsche.


033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 20:45:57


@triple whopper

Sie sind jemand, der sich schon anhand seiner bisherigen postings disqualifiziert hat. Sie haben sich über besorgte Anleger lustig gemacht, die schlichtweg unzufrieden und enttäuscht sind. Aus welchen Gründen sie auch immer das Sprachrohr des IIA Managements sind und deren Schutzfunktion ausüben, sie sind mit 100% iger Sicherheit kein Langfristinvestor, folglich für mich als Diskussionspartner völlig wertlos und aufgrund der Verdrehung und Ignorierung von Tatsachen, mangelnde Kenntnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen und mangelnde Kenntnis betreffend IIA (sie können nicht einmal mein posting richtig interpretieren) absolut belanglos. Man kann grundsätzlich unterschiedlicher Meinung sein, doch ihre Provokationen, Stänkereien und Verdrehung von Tatsachen ist unterste Schublade und entspricht dem Niveau eines Kindergartenkindes und auf meine Fähigkeiten angesprochen, die werden die ihren in allen Belangen um Welten übersteigen. Sie sind offenbar nur Experte für Fast Food.

@MulhouseKid

Ich gehe mit ihnen in nahezu allen Punkten konform. Ich hätte kein Problem mit einem russischen Oligarchen, denn wir haben zumindest eines gemein, wir wollen beide Geld verdienen. Und man kann mit Sicherheit sagen, der hätte sicherlich ordentlich Druck ausgeübt dieses Ziel zu erreichen und sich nicht so wie wir mit Worten abspeisen lassen. Unbestritten ist jedoch, ein russischer Oligarch hat sicherlich einen sehr guten Einblick in den heimischen Markt und vor allem sicherlich gute Connections...und wie wir wissen, nicht nur in so einem Land unbedingt notwendig um bestehen zu können. Übrigens habe ich gelesen, ich glaube es war der Standard vor ca. 3 Wochen, es gibt in Russland zu viele Einkaufszentren...also die Aussage von Herrn Z. egal was kommt, er würde weiter in Russland investieren (vielleicht hat Dr. Schumy eine ganz andere Strategie, die kennt jedoch nur der liebe Gott) ist dann entweder als engstirnig zu sehen oder schlichtweg mangelnde Kenntnis der Marktsituation.
Wirklichen Einblick haben wir ja nicht, warum mit aller Gewalt eine Beteiligung abgewehrt wurde...aber Gedanken haben sich sicher schon einige von uns gemacht.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 21:27:55


@033

Ja ... der verhinderte Einstieg der CA-Immo(mit russischem Oligarchen) ist eine verlorene Chance.

Sicherlich kann man Experten in Russland anheuern, aber wenn ein "namhafter" Oligarch eingestiegen wäre ... so etwas hätte dem Kurs sicherlich gut getan ... aber da mangelt es halt an Fantasie und an Verantwortung gegenüber den Kleinaktionären in der IIA-Führungsetage.

Z. wollte offenbar sein "Werk" (Rettung der IIA) nicht in fremde Hände geben und hat verbissen agiert

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4697076/CA-ImmoO1-prufen-rechtliche-Schritte-gegen-ImmofinanzChef-Zehetner

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4686940/Viel-zu-gering-Immofinanz-weist-russisches-Angebot-der-CA-Immo-zuruck#cxrecs_s

Z. hat das Angebot abgelehnt weil Boris Mints bei der CA-Immo 85% vom NAV bezahlt hat ... da kann es ja nicht sein dass die IIA so billig gehandelt wird - man darf nicht vergessen der Kurs der IIA war bei 2,20 .... Glücksritter und das Rückkaufprogramm haben erst den Kurs auf 2,8x gepusht. Die ganze Geschichte zeigt die Abgehobenheit und Inkompetenz des Managements um Z. ... groß reden und abkassieren... mehr ist da nicht dahinter.

So ein Einstieg des Boris Mints bei der IIA hätte die Epoche Z. noch versöhnlich ausklingen lassen ... leider musste der Aktionär wieder für alte Sturheit bezahlen.

Also derzeit kann es durchaus sein dass es zuviele Einkaufszentren gibt ... das kann sich aber auch wieder drehen, wenn die Konjunktur in 1 bis 2 Jahren in Russland wieder besser läuft (man kann ja noch hoffen). In Linz-Land gab es bis vor kurzem ja auch zwei Einkaufszentren (Uno-shopping und Plus-City) ....eines wurde zur Goldgrube .... das andere musste zugesperrt werden.


Heute mit 2,20 aus dem Handel ... so ziemlich genau der halbe NAV ... immerhin konnte der heute noch gehalten werden. Wenn man dann im boerse-express wieder einen link auf einen foto-blog sieht wo Z. Auszeichnungen erhält ... dann ist das nur ein Trauerspiel ... eine Verhöhnung der Aktionäre par excellence.

033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 23:02:16


@MulhouseKid

"Verantwortung gegenüber Kleinaktionären???"..diese wäre mir auch in all den Jahren gar nicht aufgefallen. Alleine bei der Hauptversammlung wurden Fragen nur missmutig beantwortet, geht's um Dinge die unangenehm sind, wird überhaupt abgewürgt, irgendwie aber verständlich der mangelnde Respekt uns gegenüber...selbst ich habe mich beim Fremdschämen ertappt, wenn immer derselbe Redner bei Versammlungen mit fast weinerlicher Stimme versucht hat, Herrn Z. zum weitermachen zu überreden...da würde wahrscheinlich auch ich den Respekt verlieren. Vor allem, wenn all die Aussagen und Versprechungen die gemacht wurden, keinerlei (meine nicht einmal rechtliche) Konsequenzen davongetragen haben, ja nicht einmal ein Artikel in irgendeiner Zeitschrift, der die angebliche Erfolgsstory in Frage gestellt hat.

Also da bin ich jetzt leicht anderer Meinung, ob Herr Z. sein Werk nicht in fremde Hände geben wollte. Meine Ansicht ist, es ging schlichtweg nur um ein Prestigeduell zwischen Ettenauer und Z., ich glaube der Mints war im relativ egal, er wollte einfach nicht die 2. Geige spielen und das Zepter aus der Hand geben, ein Duell zweier Leitwölfe, dann glaube ich wollte man sich den Druck ersparen, den man wahrscheinlich umgehend von CAI und Mints ausgesetzt gewesen wäre, Dr. Fries wollte man ja auch nicht links liegen lassen, da er ja Z. geholt hat...und ich als immer mehr skeptischer Investor glaube auch, vielleicht lagen auch noch Leichen im Keller, die man nicht unbedingt hervorholen wollte...(natürlich nur eine bösartige Vermutung von mir).

So Einkaufszentren sind natürlich interessant, insbesondere wenn auch die Mittelschicht entsprechende Kaufkraft besitzt, wie aber bei allem im Leben....irgendwann findet man Shopping auch nicht mehr so prickelnd, vor allem wenn man schon gut ausgestattet ist.

Ja, mit 2,20 aus dem Handel. Der Kurs reagiert auf jegliches Weltgeschehen wie eine Diva, die die ersten Falten im Spiegel bemerkt, dabei sollte ein Immobilienwert eine gewisse Konstanz und Beständigkeit aufweisen. Die Situation in China setzt auch uns zu. Die letzten Tage fand eine recht starke Unterstützung bei rund um 2,20 statt...vielleicht kommt es ja doch noch zu einer Gegenbewegung im Herbst...obwohl der Rubel schaut ja nicht gut aus. Wir können nur von Glück reden bezüglich der BUWOG Aktien, die wir bekommen haben (neben Sanierung für mich die einzige positive Leistung)....denn sonst würden wir ganz beträchtlich im Minus liegen seit der Sanierung....für einen Immobilienwert ein sehr bescheidenes Ergebnis.
Übrigens die Berichterstattung bezüglich Auszeichnungen finde ich auch toll, typisch Österreich....einmal erfolgreich...immer erfolgreich

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-27 23:27:38


@033
Leichen kann es schon im Keller geben ... einige bekannte gibt es ja (anhängende Klagen)... vielleicht war/wäre der Z. für manche Dinge nicht schlecht ... die Dinge fürs Grobe ... zB die Sammelklagen der Aktionäre aus der Epoche Petrikovics.

http://orf.at/stories/22... Immofinanz-Chef verteidigt Grasser

Jedenfalls hat da die IIA schon einen guten Deal gemacht mit der BUWOG ... vielleicht wollte Z. ja nur sicherstellen dass es nicht mal zu einer Rückabwicklung kommt (deswegen der Spin-Off ein guter Schachzug ... wenn es da denn Gefahr gegeben hätte ... das kann unsereins schwer beurteilen).

Trotzdem dürfte er Grasser nicht so verteidigen ... er müsste im gleichem Atemzug sagen, dass ein KHG hinter Gitter gehört wenn er von der Provision 1/3 kassiert hat. Stadtgespräch war der BUWOG-Verkauf sicher nicht ... das interessiert nur ein paar CEOs und den Finanzminister und seine Spezl ... und ja Herr Z. - der Grasser ist genau so ein Typ der mit dem Bügeleisen Kuverts entsiegelt ... der KHG kann eiskalt mit dem Bügeleisen sein - das trau ich dem locker zu. Bei so einer Menschenkenntnis kann man nur den Kopf schütteln ... kein Wunder dass da in Russland so viel schief gelaufen ist (Stichwort Subunternehmer in Pleite) da wäre ein Mints schon was gewesen ... da würden dann die richtigen Subunternehmer an Land gezogen.

Vielleicht schauen ja die kommenden Zahlen nicht so schlecht aus ... wenn sie schlecht aussehen sollten ... dann wäre es längst an der Zeit gewesen ein paar Pressestatements zu liefern wo man etwas zwischen den Zeilen lesen kann ... nicht dass wir am 6. August ein Schockerlebnis haben. Also ich erwarte mir dass es gerade noch irgendwie für eine Minidividende reicht.


Vielleicht wirds ja noch was mit dem Frieden in Donezk ... aber damit Russland wieder richtig auf die Beine kommt brauchts auch noch einen Ölpreis von 80$ fürs Barrel ... nicht die beste Konstellation für Russland derzeit - aber die Hoffnung lebt - aber bis gute Zahlen aus Russland kommen wirds wohl noch einige Zeit (1-2 Jahre sicher) brauchen.

Eine Herbstrally sollte schon möglich sein ... die Frage ist nur muss man vorher noch erniedrigt werden um erhöht zu werden ? Die Frage ist also gibt es ein Rally von 2,05 auf 2,30 oder eine von 2,20 auf 2,50 ?

Hoffen wir dass die 2,20 hält ... scheinbar drücken beim halben NAV doch manche auf den Kaufen-Button.

triple whopper
126 Postings
seit 2009-03-23
>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-28 09:14:17


@033: pensionierter Lehrer?

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-28 10:33:30


@ triple whopper


Kampfposter der Immofinanz ?

triple whopper
126 Postings
seit 2009-03-23
>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-28 22:23:29


Also wenn ihr so gerne von russischen Oligarchen beherrscht werdet dann kauft doch bitte CAI.
Ich bin sehr froh dass Zehetner in Russland investiert hat und die Übernahme durch Mints verhindert hat.
Russland ist ja nicht so toll weil dort eine Oligarchie herrscht sondern weil die Hoffnung besteht dass dort langfristig der Mittelstand einen Aufschwung erlebt und sich das Land öffnet.
Sobald es wieder in eine gute Richtung geht wird sich das wirtschaftlich bemerkbar machen.
Das kann noch dauern kann aber auch sehr schnell gehen.
Aber das letzte was wir und die Russen brauchen sind Oligarchen.
Das Mints die CAI beherrscht spricht auch gegen denn Ettenauer. Ich sehe das eindeutig als Schwäche deshalb bin ich auch in IIA und nicht in CAI investiert.
Welche Probleme ihr habt jene Aktie zu kaufen von der ihr überzeugt seid weiss ich nicht aber normal finde ich das echt nicht.
Ich bin auch dem Zehetner sehr dankbar dass er sich nicht allzusehr von besserwissenden Kleinaktionären beeinflussen hat lassen. Gibt ja Gott sei dank keinen CEO der das macht.

MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-28 23:34:47


@ tripple whopper

Wenn man auf der immofinanz website auf investors relations klickt dann findet man folgende Sätze:

http://www.immofinanz.com/en/investo...

The crisis in Ukraine and its further development as well as the implementation of sanctions and their effects on the Russian market continued to have a negative effect on the IMMOFINANZ share. With a discount of 54.1% between the share price and net asset value (EUR 4.40) as of 31 January 2015, the IMMOFINANZ share has a high potential for an increase in value. 

http://www.immofinanz.com/en/investo...

The payment of a cash dividend for the financial year 2014/15 depends on the attainment of a distributable balance sheet profit of IMMOFINANZ AG. In light of current and further developments in Russia, the Executive Board does not provide a concrete Guidance on the size of a potential dividend.

unter diesem link wird dann ebenfalls auf die Ukraine-Krise verwiesen wenns um die Dividende geht.

Das bedeutet: dass das unter Z. hochgefahrene Russlandengagement nun der Hauptgrund dafür ist das der Kurs unter dem halben NAV liegt und dass die Dividende derzeit fraglich ist.

Also wenn Du da lieber triple whopper froh bist, dass Z. so in Russland investiert hat … dann ist dir echt nicht mehr zu helfen … scheinbar wirst du ja von diesem Scharlatan gefüttert.

Die Ausreden die Z. gesucht hat um den den Einstieg von Mints zu verhindern waren haarsträubend, da hat er Mints unterstellt, das Mints vielleicht Insiderinformation hat und sich das Blatt in Russland wenden könnte – Stichwort Informationsvorsprung:

nachzulesen hier:

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4671181/CA-Immo-will-Immofinanz-zum-Schnaeppchenpreis-Zehetner_Laecherlich

… wenn da Z. dann von 85% vom NAV-Kurs geträumt hat … dann zeigt dies eigentlich den Größenwahn dieses Zehetner …. 3,80 wollte Z. für die IIA-Aktie sehen … heute hat das Papier bei 2,18 notiert.

Die Übernahmeschlacht war im März … hat sich das Blatt in Russland seither geändert – nein. Zehetner hat (aufgrund seiner Wahnvorstellungen und Verschwörungstheorien) wieder einmal nur heiße Luft produziert.

Ich weiß nicht wo die IIA notieren würde wenn die CA-Immo mit O1 eingestiegen wäre … aber sicher würde der Kurs nicht bei 2,20 oder darunter herumgurken. Dieser Zehenter war biszuletzt einfach an Inkompetenz nicht zu überbieten.

Mit deinen Aussagen über Russland zeigst Du dass Du wie der liebe Z. keine Ahnung von Russland hast. Wenn man darauf hofft, dass Russland zur braven Demokratie wird und dann die Mittelschicht dadurch noch größer wird … dann ist man auf dem Holzweg. Es hat auch unter den Oligarchen schon so etwas wie eine Mittelschicht gegeben .. die Oligarchen sind nicht per se das Problem … es ist Putin … mit seiner Sovietnostalgie … viele Oligarchen würden den Putin ja gerne loswerden … aber das kann eben gefährlich werden. Die Russland-Strategie hätte gut funktioniert … Oligarchen hin oder her … wenn der Krieg und die Sanktionen nicht gekommen wäre und wenn der Ölpreis bei 100 $ geblieben wäre … aber so ist eben Russland … deswegen hätte ein kluger CEO auch nur einen kleinen Teil des Portfolios in Russland angelegt (10% oder weniger) und nicht gleich 25% … aber einen klugen CEO hatte die IIA noch nie.

Es ist ja jetzt offizielle Doktrin und man kann es auf der IIA website unter investor relations nachlesen … die verfehlte Russland-Strategie Zehetners wird dort für den horrenden Kursverlauf und die abhandengekommene Divendenpolitik angeführt.





MulhouseKid
12 Postings
seit 2015-07-24
>>>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-29 10:09:12


wieder unter 2,20 ... dieses Papierl dient nur dazu unfähige CEOs zu bereichern.

Aktionäre sind da die Trottel ... Kursverluste ... und keine Dividendenaussicht.

033
57 Postings
seit 2012-03-09
>>>>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-29 11:40:10


@MulhouseKid

Sie haben die Situation perfekt beschrieben, ich denke es ist aber sinnlos einem Poster wie tripple whooper irgendetwas erklären zu wollen, dem ist schon selbst bewusst, welche schwache Performance Z.in all den Jahren an den Tag gelegt hat...geht ja bewusst auf Tatsachen nicht ein, pickt sich nur kleine Fakten heraus um zu provozieren...solche Aufmerksamkeit Suchende gibt es in jeden Forum...wie gesagt, kein Investor der Geld verdienen will, also völlig uninteressant sich damit zu beschäftigen..


Kathpl
25 Postings
seit 2015-05-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Na immerhin...2015-07-29 11:49:20


Versuchen wir einmal uns auf den August zu gedulden, vielleicht kommt der Schumy mit einer positiven Überraschung. Ich bin noch jung und gebe die Hoffnung nicht auf ;)