www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 102
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
VOESTALPINE AG (AT0000937503)


VOE 11.92 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 093750
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 25.450
Vortag 22.740
Veränd. 2.710 (11.92%)
Eröffnung 23.875
Hoch 25.575
Tief 23.595
Volumen 1483382
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-02-13
Veränd. -
Erster 23.88
Letzter 25.450
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
Oil
20 Euro wird bald erreicht werden2016-02-11 00:37:34
142 Postings

seit 2015-10-17


Europas Stahl-Industrie droht das Ende

Anders als die USA hat die EU trotz zahlreicher Warnungen aus der Branche bisher nichts unternommen, um die europäische Stahlindustrie gegen das Dumping aus China abzuschotten.

China hat innert weniger Jahre eine Stahlindustrie aufgebaut, die an jedem Maßstab gemessen überdimensioniert ist. 2015 produzierte China mehr als die Hälfte des Stahls der Welt.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/11...




Oil
142 Postings
seit 2015-10-17



Sentix-Umfrage -Börsianer fürchten Konjunkturabkühlung im Euroraum


Börsianer trauen der Euro-Zone wegen der globalen Wachstumsschwäche keinen kräftigen Aufschwung zu. Das Konjunkturbarometer fiel im Februar überraschend stark.

Ein Grund dafür ist die Sorge vor einem Abschwung der USA, der weltgrößten Volkswirtschaft. Auch in vielen Schwellenländern wie China, Russland und Brasilien läuft es derzeit nicht rund.



http://de.reuters.com/article/eu...


Oil
142 Postings
seit 2015-10-17



Wirkungslose Notenbanken

Wenn Inflation und Zinsen steigen, wird es für die Zentralbanken schwierig, weiter Krisenherde zu bekämpfen. Denn die Massnahmen der Zentralbanken sind zuletzt schon wirkungslos ­verpufft.


http://www.handelszeitung.ch/konjunktur...


Der amerikanische Aktienmarkt ist hoch bewertet, gleichzeitig laufe die Wirtschaft Gefahr, in eine Rezession zu geraten

 
Oil
20 Euro wird bald erreicht werden2016-02-11 00:30:58
142 Postings

seit 2015-10-17



 
kleist19
http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/europa/4914595/Stahlmarkt-macht-Thyssenkrupp-zu-schaffen-Hiesinger_Lage?_vl_backlink=/home/index.do2016-01-29 16:29:43
400 Postings

seit 2009-10-18

Sollten die CO2 Bestimmungen nicht ein Turbo für die VÖEST bedeuten?

Durch die zukünftige Pellets Produktion in Texas dürften nicht nur Energieersparnisse sondern auch Geringere CO2 Werte einen Wettbewerbsvorteil dringen


red_devil11
106 Postings
seit 2014-12-01


Hebt sich wohl durch die Unsicherheit der Hochofen Entscheidung 2020 wieder auf. Grundsätzlich hat die Voest aber gegenüber den klassischen Stahlerzeugern immer einen Wettbewerbsvorteil, weil sie ja immer mehr zum Technologiekonzern wird.

Die Frage ist ja eher, wie es mit der Voest jetzt weiter geht. Konsolidiert sich der Kurs auf tiefem Niveau, oder sehen wir bei einer globalen Erholung auch bald wieder die 30?

Plan B
11 Postings
seit 2002-11-18


Wohl schon.

Der Haupteffekt sollte jedoch durch die billigere Energie (Gas) für die Produktion des Eisenerzschwamms in den USA erzielt werden. Was mir nicht klar ist: Jetzt ist die Energie auch bei uns weitaus preiswerter - und der Dollar gestiegen. Lohnt das Projekt (das in Zeiten von 1,50 Dollar zum Euro und zu Ölpreisen von 120 Dollar geplant wurde) bei Dollar-Euro-Parität und den derzeitigen Energiekosten noch so stark wie einst gedacht ?

kleist19
400 Postings
seit 2009-10-18


Das wird mMn bei höheren CO2 Abgaben wieder leicht wettgemacht

Und die Energiepreise müssen auch wieder steigen um Russland und anderen Ländern das Überleben zu ermöglichen

Plan B
11 Postings
seit 2002-11-18


Ich weiss wie sehr die Wahrheit eine Tochter der Zeit ist, wenn es um die Energiepreise geht. Von wegen Peak Oil und so... Aber ganz im Ernst: Derzeit ist doch (siehe Ölfutures für 2018, 2019) eigentlich undenkbar, dass der Ölpreis mittelfristig wieder über 50/60 steigt. Und selbst wenn er das täte, wäre mit dem erneuten Einstieg der US-Fracker damit ein Deckel drauf...

Plan B
11 Postings
seit 2002-11-18


Ich bin übrigens nicht ganz sicher, ob die ganze CO2-Debatte nicht ein wenig akademisch ist. Eder malt Schreckensszenarien an die Wand. Bislang (seit 2008) schlugen die Zertifikate mit jährlichen Kosten von 2,5 bis 8 Millionen Euro jährlich zu buche. Absolute Peanuts.

kleist19
400 Postings
seit 2009-10-18


ja deshalb wundert es mich, dass die VOEST bei jeder dieser Schreckenszenarios fällt. Eder spricht über die Stahlbranche im allgemeinen Sinn und die VÖEST fällt, obwohl vieler seiner Argumente nicht die VOEST im gleichem Ausmass treffen wie die allgemeie Stahlbranche, deren Sprecher er ist.

red_devil11
106 Postings
seit 2014-12-01


Mich würde eure Einschätzung interessieren, wie es mit der Voest weitergeht?

Abgesehen davon, dass die Zahlen natürlich wieder alles umwerfen können, sehen wir bei 23 einen Boden?

Wird es bald wieder stark bergauf gehen, oder werden wir die 2 jetzt noch länger sehen?

Antidot1
18 Postings
seit 2014-11-27


Ich gehe davon aus, dass wir zum Jahresende nicht über 30 stehen, jedoch knapp - 29 - darunter stehen.
Voest ist ein erstklassiges Unternehmen.

red_devil11
106 Postings
seit 2014-12-01


Ich bin ja grundsätzlich auch ein Voest Fan, aber bei der momentanen Lage bin ich mir nicht sicher, ob es dank Branche wieder so aufwärts gehen wird.

Naja, mal die Zahlen abwarten.

Sibelius
342 Postings
seit 2014-10-03


Ich würde mal ganz entspannt sein - solange mir das Börse-Spielgeld nicht wirklich abgeht. Zur Zeit dreht sich die Spirale einfach von selbst rasant bergab. Ich hatte das eigentlich schon viel früher erwartet. Und solange man nachkaufen kann (genügend Spielgeld am Konto), ist das doch eine Super Chance um nachzukaufen - irgendwann geht es wieder bergauf. Da ist es wohl egal, wo man investiert (ist). Es sollte halt ein gesundes Unternehmen sein. Und da ist die Voest wohl nicht so schlecht. Bei der OMV, Raiffeisen, Telecom, etc. hätte ich da wirklich Bauchweh.

red_devil11
106 Postings
seit 2014-12-01


Sind ja überraschend gute Zahlen... bin gespannt wie es vom Markt aufgenommen wird. Werde wohl kaufen

kleist19
400 Postings
seit 2009-10-18


Ja es sind Gute Zahlen, werden aber schlechtgeredet. Im Börse-Express Telekom über Voest unter Erwartungen


Die Voest müsste in den letzten Jahren nur positive Schlagzeilen für ihre Ergebnisse bekommen, stattdessen word überall win Haar in der Suppe gesucht.

Thyssen Krupp left heute ohne Zahlen gut 4 % zu


Eckdaten zu Thyssen. 2015
Buchwert 5,62
KGV. 27,5
EK. 8,91 %


Kurs heute. 13.375

Eckdaten VOEST

Buchwert. 28,8
KGV. 11. heute ca. 7
EK. 37,9%



Kurs heute. 23,4



Die Zahlen sprechen fur sich, nur Kurs und Berichterstattung nicht

martin2403
210 Postings
seit 2013-08-29


Wien ist anders :-(

Sibelius
342 Postings
seit 2014-10-03


@martin

wie kommst Du denn darauf? OK, es geht mehr bergab im ATX (mehr % Minus als DAx, wenn es bergab geht), aber auch manchmal mehr bergauf - das ist halt der Größe geschuldet / mehr Volatilität /leichter zu beeinflussen.

Aber zur Zeit bewegen sich alle Börsen (DOW, DAX und genauso ATX) wohl im Gleichklang.

Das ist aber auch die Chance im ATX - Volatilität generiert mehr Chancen (größere Sprünge).

kleist19
400 Postings
seit 2009-10-18


Schon wieder eine offensichtlich negative formulierte Schagzeile von börse express über die Voest


6 Analysten melden sich zu Wort
societe generale sent Kursziel



Nicht.

6 Analysten melden sich zu Wort

5 bestätigen Kursziel


red_devil11
106 Postings
seit 2014-12-01


Scheinbar sind die Zahlen mit etwas Verspätung angekommen :D

martin2403
210 Postings
seit 2013-08-29


Zur Erklärung Sibelius:

Meine größte Position am Depot ist die "Voest" und macht jetzt beinahe schon 20% aus! Ich habe auch gleich nach den Zahlen noch mal eine Portion nachgekauft!

Ich bin auch deiner Meinung, dass der ATX stark unterbewertet, billig und derzeit eine gute Chance bittet (Buchwert usw.....)

Aber wenn interessiert es, die großen Investoren meiden Wien wegen sinnlose KEST Erhöhungen von der Politik, die rein gar nichts bringen!
Die Österreichische Gesellschaft hat keine Aktien Kultur, die legen Ihr Geld lieber auf das Sparbuch oder machen einen Bausparer! Das beweisen Statistiken und da sind wir am unteren Ende zu finden!

Schuld daran ist die Politik und was in den Schulen gelernt wird, Aktionäre werden als Spekulanten abgestempelt!

http://diepresse.com/home/wirts...

Wenn sich das nicht ändern, werden wir auf ein Wunder in Wien noch lange warten können! Derzeit bewegen wir uns auf ATX-Stand vor 15 Jahren zu!

LASKler
8138 Postings
seit 2012-02-28


Nach der nächsten Wahl wird es vermutlich blau schwarze Regierung geben - da könnte sich eventuell etwas bei der KEST tun.


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
3.91%
(17:35)
-2.93%
(00:00)
2.00%
(22:20)
1.66%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CIAG CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-2.93%
(00:00)
-2.91%
(00:00)
-1.86%
(00:00)
2.00%
(22:20)
1.66%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.34% 1.0989
GBP -1.27% 0.7774
JPY -0.18% 127.0700
NOK -0.32% 9.6773
SEK -0.67% 9.4550
USD -0.63% 1.1275