www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 478
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG (AT0000606306)


RBI -0.42 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 60630
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 11.950
Vortag 12.000
Veränd. -0.050 (-0.42%)
Eröffnung 11.900
Hoch 12.075
Tief 11.900
Volumen 62177
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-08-25
Veränd. -
Erster 11.9
Letzter 11.950
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
Zweckpessimist
Die 12...2016-07-22 14:10:33
1351 Postings

seit 2009-11-15

...geht solange zum Brunnen bis sie bricht!

Wie lange noch?

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
> Die 12...2016-07-22 18:31:17


Nach oben ausBRICHT

martin2403
214 Postings
seit 2013-08-29
>> Die 12...2016-07-24 06:40:22


http://www.boerse-express.com/cat/pages/...

Wenn Raiffeisen eine "Verkauf" Empfehlung ausspricht, ist das gröbste vorbei, jetzt kann man beruhigt kaufen! :-)

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>> Die 12...2016-07-25 16:39:00


und wo soll der RBI Aktienkurs in diesem Negativszenario dann bitte landen? Die Performance der Aktie ist schon jetzt ein Wahnsinn! 2014 gab es noch eine Kapitalerhöhung zum Kurs von € 28,50.

Performance

1 Woche
-2,42%
1 Monat
+3,64%
3 Monate
-14,21%
lfd. Jahr
-14,15%
1 Jahr
-13,99%
3 Jahre
-48,61%
5 Jahre
-67,08%

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>> u2016-07-25 18:53:46


Naja, man darf das Geopolitische geschehen nicht vergessen, das RBI traff.
Sanktionen in einem Kern Bereich.
Krieg in einer Region
Prutale Staatliche Eingriffe in wichtigen Märkten.

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>> u2016-07-26 09:34:14


Beim aktuellen Kurs sind aber wohl schon alle erdenklichen Risken eingepreist.

myshare
896 Postings
seit 2011-04-28
>>> Die 12...2016-07-27 12:17:03


Raiffeisen Verkaufsempfehlungen sind Goldes wert!

Sowas von daneben..

Echt Peinlich für den Holger Rechberger

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>> Die 12...2016-07-27 12:54:23


die Raiffeisentypen schauen auf ihre eigene Firma und da schließen sie auf alle anderen Firmen.
Man muß jedoch sehen, dass Industriefirmen und Konsumgüterproduzenten, sofern sie auch global sind, von den billigen Zinsen enorm profitieren.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>> Die 12...2016-07-30 15:07:48


Was kann man heute lesen:
"Die RZB kam unter Stress-Simulationen auf 6,1 Prozent Kernkapital und damit gerade noch über den Mindestsatz. Nach aktuell geltendem Recht wäre das der vorletzte Platz. Nach künftigen Bestimmungen (Basel III) der drittletzte. Die Bank hat aber im Vorfeld schon kapitalstärkende Maßnahmen angekündigt dazu gehören der Verkauf der Uniqa-Beteiligung und die Fusion von RZB und RBI. "

und weiter:
"Die Bank hat aber im Vorfeld schon kapitalstärkende Maßnahmen angekündigt dazu gehören der Verkauf der Uniqa-Beteiligung und die Fusion von RZB und RBI."

Aber was soll dieser Unsinn, der Verkauf der Uniqa-Aktien generiert einen Buchverlust für die RZB , also keine Verbesserung , auch die Fusion mit der RBI bringt doch auch nichts, denn diese RBI bringt ja ein riesiges Paket an NPL mit. Nein, es ist so wie ich richig schon lange sehe, die Raiffeisentypen sind sehr schwach auf der Brust , nur der Pleitekandidaft MPS aus dem italienischen Siena schnitt schlechter ab, ein Ergebnis , welches selbst mich überraschte, ich dachte die Ösi-Raiffeisen ist etwas besser.

Und noch etwas an die blauäugigen Kleinaktionäre der RBI , der Buchwert welcher da ausgewiesen ist , entspricht leider nicht der Realität, denn es wurden riesige WErtberichtigungen in den Büchern noch nicht vorgenommen.
Der Aktien-Kurs ist schon sehr optimistisch bis jetzt.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>> Die 12...2016-07-30 16:03:29


Buchwert ist Bilanz Wirksam, Verkauf der UNIQA Anteile bringt aber Cash.

Zur Fusion:
RZB muss für ihre RBI Anteile (so wie für andere Unternehmenbeteiligungen auch) Rücklageb bilden diese könnten nach Fusions ins EK fließen.
Die Informationen habe ich von der RLB OÖ die befürchten eine Anhebung dieser Rücklagen - RLB OÖ haben zwischen 250 - 300Beteiligungen.

RZB braucht die RBI


Herr Investor lass uns lieber über die solide DB schreiben, Mo. Verspäteter Handel oder gleich Aussetzung vom Handel?

PS:
Nach der Fusion steht RBI wesentlich stabiler da.
Mit Polen Verkauf geht es wieder aufwärts
Wenn Sie das heuer moch hingekommen gibt's nächste Jahr Dividende und kurse über 15

Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
>>>>>>> Die 12...2016-08-01 09:59:55


Na servas, von der 12 sind wir mittlerweile ein Universum entfernt. RBI Zockeraktie!

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:30:51


Eine richtige value Aktie halt , hobbyanalyse hätte seine "Freude" damit
Eine Aktie die seit ihrer letzten KE bei 25 gestanden ist und jetzt bei <11 steht da ist gar nix eingepreist, ähnelt hier stark der FACC, die hat seit ihren IPO ähnlich performt wie die RBI seit der letzten KE
Da würde ich glatt einen Merger vorschlagen, minus und minus ergibt ja bekanntlich plus


Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:44:25


Heute fast 10 Prozent im Minus? Die RBI-Anleger sind schon ziemlich gewöhnungsbedürftig. Solche Schwankungen gibt es sonst nur bei Goldminenaktien.

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:47:03


Nebenbei bemerkt: es wird auf dieser Seite noch immer auf den Geschäftsbericht 2010 verwiesen!

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:49:25


Der Kursabsschlag heute ist solide fundamental begründet, das Papier ist noch viel weniger Wert, als 11 Euro .

rlking
90 Postings
seit 2008-10-22
>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 14:03:49


Heute wieder ordentlich mit Zertifikaten eingedeckt. Dieses Ping-Pong auf die 12
kann man so schön hebeln.
Spannend was Raiffeisen am 26. August zu sagen hat. Auch wenn klar ist, dass die
Kleinaktionäre massiv über den Tischen gezogen werden, denke ich dass mit den Halbjahreszahlen die 12 wieder überschritten wird.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:52:17


Hallo Stoneage40,
in Mathe scheinst du in der Schule aufgepasst zu haben , leider in Deutsch sehr wenig.
Aber es gibt doch jetzt in Ö flächendeckende Deutschkurse , vom Staat bezahlt, da könntest du doch auch einmal teilnehmen. Ich hoffe das Lehrpersonal kennt sich gut in Grammatik und Satzbau aus.

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 10:57:06


Invest19
Was gibt's auszusetzen? Raus damit!

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 11:07:09


fundamental begründet? weit weniger wert? Wollen sie in ihrer Börsenpostille die österreichischen börsenotierten Unternehmen anpatzen?

Horkey
511 Postings
seit 2009-04-17
>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 15:30:46


Wenn die rub mit der rbi fusioniert und die rzb zu wenig kapital hat wird das auch daie kapitalquote der rbi drücken. Kommen wir dann um eine kapitalerhöhung rum? Lt oö nachrichten habe ich gelesen dass ein grund für die fusion eine ke sein könnte da man dann leichter an kapital kommt...

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 16:08:33


Hallo Horkey,
richtig , ich hatte schon hier angekündigt , nach der Fusion kommt eine dicke Kapitalerhöhung auf die fusionierte RZB , da die Hauptaktionäre , die Raiffeisenlandesbanken und die ganzen Raiffeisendorfbanken selber klamm sind, wird diese Kapitalerhöhung ohne deren Beteiligung vollzogen.
Es kann auch sein, dass die EZB den Rat an die RZB gibt, die restlichen Beteiligungen , z. B. Uniqaaktien zu verkaufen.
Ich kann nur raten die Aktien jetzt zu vekaufen, auch wenn Verluste realisiert werden.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 16:16:18


Warum der Raiffeisenladen weniger Wert ist als 11 E/ Aktie , hatte ich schon mehrmals geschrieben, die ausgewiesenen Buchwerte und die Ausgangsbasis für den Stresstest entsprechen nicht der Realität. Das gilt für fast alle Banken in EU ebenfalls.

traubensaft
164 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 16:26:43


die stunde 250 euro.......hmmmmmm....da schreib ich lieber falsch.....fällt bei unserer misch-kultur eh nicht auf......so was nennt man anpassen......und daher 250 euro pro stunde sich zu ersparen......

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 16:13:46


Stoneage40,
dann gehe mal mit deinem Posting zu einem Deutschlehrer, Germanisten.
Ich hoffe diese Leute können deine Fehler finden und dich aufklären.
Bei mir kostet jede angefangene Stunde 250 E , gern auch mit Rechnung.

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 17:38:42


Invest19
Verstehe,...wünsche rasche Genesung

Wuffifass
1059 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-01 18:08:32


Er meint wohl die Beistriche, aber bei ihm sind glaube ich zuviele im Satzbau ;)

Glaube nicht dass/ß mit 250 E Euro gemeint sind, ist etwas unverständlich dieser Satz ohne Angabe ob mit oder ohne MwSt noch dazu, vielleicht könnte ja Laskler für Aufklärung sorgen.

Ich fand das mit dem Merger jedenfalls originell, die RBI ist jedenfalls immer noch kein Kauf, die DB auch noch nicht.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-02 20:00:33


http://mobile.boerse-express.com/#/pages/28...

Polen zieht zwangsumtausch für Franken Kredite zurück.

Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
>>>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-02 22:59:06


Das wird den kurs, fürchte ich, kaum jucken.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-03 14:09:08


Kurs vielleicht noch nicht.

Aber Polenbank wird wertvoller & die Frankenkredit Risiko nimmt für die RBI ab.

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-06 11:43:55


Wuffifass@

Was der Invest19 meint erschließt sich mir nicht, wahrscheinlich ihn selbst auch nicht, aber wem interessiert es?

Dieses Forum ist so sowieso den Tode geweiht und solche Typen haben halt ihren Teil dazu beigetragen

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Die 12...2016-08-08 15:42:18


Raiffeisenbank ist aus meiner Sicht als Banken Gruppe stärker aufgestellt.

Nach dem die Restrukturierung abgeschlossen ist werden die Kurse steigen.

Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
> Die 12...2016-08-12 19:52:03


Ich möchte echt mal wissen, wer hier künstlich den Kurs unter 12 hält. Als Investierter ist dieser Dauerzustand massively annoying.

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>> Die 12...2016-08-15 14:10:45



Die Frage sollte eher lauten, wer den Kurs künstlich Richtung 12 gepusht hat?
Am Donnerstag is eh Stunde der Wahrheit. Da sollten besser alle vorher raus, bevor es dann wieder einstellig wird!

Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
>>> Die 12...2016-08-15 21:39:17


Mal sehen, ob du recht behältst. Sollte es nicht so sein, werde ich dich mit diesem statement hier im forum zitieren.

didi317
11 Postings
seit 2016-08-16
>>>> Die 12...2016-08-16 09:36:53


sollte die 12,23 per Tagesschluss gebrochen werden sieht es gut aus mit einem steigenden Kurs

 
LASKler
Raiffeisenbank International2016-07-14 17:53:52
8826 Postings

seit 2012-02-28

EBS überrascht positiv

Hoffentlich kann RBI nachziehen
Details zur Fusion wären schön
Schaller als CEO ein Hit

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
> Raiffeisenbank International2016-07-14 19:38:54



Fulminante Zahlen der Ersten. Ich rechne jetzt mit mindestens 3€ Gewinn pro Aktie für das Gesamtjahr. Das könnte den Kurs endlich Richtung 30€ Marke bewegen. Eventuell darüber.
Auch dem ATX wird das sehr gut tun, wenn seine wertvollste Aktie stark performt.

 
SteinerWilfried
Was wird das denn wieder?2016-06-01 19:21:06
5 Postings

seit 2016-05-15

So wie ich das verstanden habe, fusioniert jetzt RBI und RLB.
Zum Tiefpunkt der RBI. Und natürlich wird das angekündigt, ohne die Konditionen zu wissen.
Der Kurs spricht Bände. Offensichtlich vermutet man eine neue Börsensauerei a`la Austria.
Bei diesem toten Kapitalmarkt entscheidet sich die schwarze Gang möglicherweise zum "legalen" Schlucken der Kleinaktionäre. Was solls, es ist eh schon alles wurscht. Die Regierung ist sich von roter Seite her einig, dass sowieso alles enteignet gehört, und ausgeteilt, die Schwarzen haben Wirtschaftspolitik nur mehr für die elitärste Klientel im Nadelstreif mit Hotline zum Minister. Und wenn mal wer auf die Nase fällt, bringen wir ihn schon wo unter.
Für sie zählt es einzig und allein, die Justiz noch zu besetzen.
Falls es Klagen gibt, wird dann einfach jahrelang "ermittelt" und diverse Gutachter erstellen "Gutachten". Nach neun Jahren wie beim Mohren gibt es dann noch nicht mal eine Anklageschrift.
Und dann wundern sich noch manche, wieso die Börse Wien eine Pemperlbörse genannt wird und dieses Land wirtschaftlich einem Pyramidenspiel nach Feierabend gleicht.
Ist DAS Korruption? Nein, wer sollte so etwas denken.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
> Was wird das denn wieder?2016-06-01 19:35:30


S.g. Hr. Steiner

Nur ein paar Richtig Stellungen

1. Fusion zwischen RZB und RBI
2. So kravirente Entwicklungen müssen ehest möglich bekannt gegeben werden.

Positiv ist anzumerken das RZB bei der RBI einen BW von 28 ausweist

SteinerWilfried
5 Postings
seit 2016-05-15
>> Was wird das denn wieder?2016-06-01 21:15:17


Na, dann kann ich ja nach der letzten Kapitalerhöhung und dem Buchwert von 28 ruhig schlafen, weil dann nach der Fusion der Wert meiner Aktien zumindest die Stückzahl mal 28 aufweist.
Danke, Herr Laskler !

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>> Was wird das denn wieder?2016-06-01 21:27:19


Im Thead RBI - Fragen zur Fusion ist schon viel aufgearbeitet, zur Info

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-03 10:44:48


Polen-
Franken Kredite werden nicht zwangsmässig umgewandelt sondern suf wunsch der Kredit nehmer.
Der Staat Polen beteiligt sich bei den Banken mit noch wertlosen Aktien.
Zumindest lauten so die Meldung.

Sehe meine Einschätzung bestàtigt.
RBI profitiert - Frankenkredit müssen nicht zwangsläufig aus der Polenbank heraus gelöst werden.
Vielleicht erübrigt sich sogar der Börsengang in Polen wenn man den Staaz 25% gibt.

Also der Deal sollte er do kommen finde ich eher positiv für die RBI

KingJulien
206 Postings
seit 2009-12-09
>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-06 12:56:14


Dann könnt ihr meine Anteile um 25€ das Stück haben.... Is ja immerhin 3 Euro unter BW :-D

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-06 14:02:43


...


Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-07 10:37:49


Bin ja mal gespannt, wann es mit Tagesschlusskurs > 12 weitergeht...

Zweckpessimist
1351 Postings
seit 2009-11-15
>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-07 13:05:44


Interessant zu beobachten - sobald der Kurs die 12 durchbricht, wird wieder gnadenlos abverkauft.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-07 14:17:51


Meine sicht -

Die RBI steht im Umbau & Fusion steht an.
Weiters leidet die RBI wegen denn Russland Sanktionen.


Ich sehe keinen grund warum man jetzt verkaufen sollte, vieles ist bei weiten nicht so schlimm gekommen als gedacht wurde.

ICH werde den Umbau + Fusion & Russland sanktionen Abwarten.

KingJulien
206 Postings
seit 2009-12-09
>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-07 18:51:08


Werd ich auch tun..... Alleine schon deshalb weil ich nicht mit Verlust verkaufe.

DanielBK9
182 Postings
seit 2014-10-04
>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-08 15:10:43


Lieber abwarten ist auch mal gut.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-15 13:37:26


Möglicherweise wird Polenbank verkauft

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 13:30:51



Leider wird die polnische Niederlassung verkauft. Diesen wachsenden Markt dem Mitbewerber zu überlassen, ist mehr als traurig.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 13:43:13


Naja, ganz so ist es nicht Polen ist die RBI die 4 größte Bank.
Also geringe Wachstum Chancen.

Auch die Ankündigung der Nationalen Regierung das Banken wieder in Polnische Händen mü ermuntern nicht.

Die Börsengang Regelung von 25% ist auch nicht optimal.

Am besten wäre es wenn RBI einige % behalten würden da Polenbank sicher untern Wert geschlagen wird, andererseits wäre mit einem Verkauf die EK sorgen (die einige der RBI zusprechen) los.

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 13:49:30



Natürlich ist die polnische Regierung nicht hilfreich, da bin ich wieder mal ganz beim Laskler. Regierungen kommen und gehen, die Banken aber bleiben.

Ad Eigenkapital: Die Wunschvorstellung vieler Ösis 100% Eigenkapital. Brauche ich dann aber eine Bank?

Gespannt bin ich jedenfalls auf diese Fusion im Raika Sektor. Heuer noch?

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 14:26:51


Einige behaupten dasRBI Basel3 nicht erfüllen kann - sollte das so sein (was ich nicht glaube)wwäre das vom Tisch.

Fusion wird kommen, die 3 Ebenen (RLB, RZB, RBI) kann man zu diesen Zeiten nicht mehr Leisten.
Denke das ein spitzen Institut auch für uns Anleger besser / stärker ist.
Die Frage ist wie die RBI bewertet wird - da bin ich auch ehet optimistisch auf faire Bewertungen da ja der grosteeil der Aktien (befürchte 90%) in Besitz der RLB bleiben.

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 15:02:11



Natürlich ist es auch besser die Mutter notiert an der Börse und nicht nur ein kleiner Teil der Tochter. Bewertungstechnisch wird man sehen, was da raus kommt. Schlecht ist nur, dass es bisher nur angekündigt wurde, von einer Umsetzung noch keine Spur. Aber anscheinend haben die dort Zeit.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-16 16:53:44


Da müssen noch einige Abstimmungen gemacht werden.
Muss doch alles rechtens sein

Anthean
11299 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-22 15:37:56


"Regierungen kommen und gehen, die Banken aber bleiben. "

Ja, leider können wir Banker nicht abwählen. Das wäre ein Spaß, da bin ich sofort für mehr direkte Demokratie. :)

rlking
90 Postings
seit 2008-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-23 13:51:55


"Zur Information der von der Fusion betroffenen Kleinaktionäre habe man nach der letzten Hauptversammlung ein "Factbook" ins Internet gestellt, so Rothensteiner. (APA)"

Wo gibt es dieses Factbook ?

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-06-23 14:25:09


Denke das eine Fusion eine stärkere RBI hervorbringen wird.

Die Frage bleibt was uns RBI Aktionären das bringt & vorallem wie das mit der KE laufen sollte

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 10:24:49


Der Aktienkurs stagniert auch schon Ewigkeiten auf niedrigsten Niveau. Wäre mal an der Zeit, dass Sumsi wieder etwas an Fahrt aufnimmt ;-)

DanielBK9
182 Postings
seit 2014-10-04
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 12:11:50


Das muss wieder hoch! :D

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 13:08:03


Serbien Bank ist verkauft

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 18:17:38


Heute sogar auch noch positve Nachrichten aus Polen: http://www.boerse-express.com/pages/2812... Sollte der Verkauf in absehbarer Zeit zustande kommen, wäre das sicher vorteilhaft für die Bank. Hoffentlich kommt mal etwas Schwung in den Aktienkurs. Für eine mögliche Fusion kann ein derartig niedriger Aktienkurs wohl auch nicht von Vorteil sein!

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 18:54:20


Was sollen das denn für gute Nachrichten für die Aktionäre der RBI sein ?
für die Polentochter wird man ca 1 Mrd E bekommen, aber die rund 12 Mrd E Hartwährungskredite behält man, davon dürfte mind. 33 % sehr faul sein, also mehr als 3 Monate im Zahlungsrückstand. Wie ich schon vor Monaten hier schrieb, das ganze Polenabenteuer ist unterm Strich ein Verlustgeschäft gewesen, dabei rechne ich alle in den Vorjahren an die Mutter überwiesenen Gewinne mit ein.
So war es auch in HU und einigen anderen Ostländern , Russland mit eingeschlossen.
Bei der Fusion mit der RZB wird für die freien Aktionäre ein ungünstiges Umtauschverhältnis festgelegt, weil der Wert für die RZB nach oben sehr schön gerechnet wird. So werden danach die freien Aktionäre der ehemaligen RBI nur einen kleinen Prozentsatz an der neuen RZB halten. Damit ist danach der Weg frei für satte Kapitalerhöhungen, mit anschließenden Kursabstürzen.



LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-01 20:41:50


Das Polen Investment in die Hose ging ist eine "trauige" Tatsache.

Aber trotzdem ist die Abgabe positiv, Milliarden Cash und abbau von Risiko.


Bezüglich Fusion - da ist vieles denkbar. Ihr Szenario wäre worst chast.

Denke aber das es etwas anders laufen wird.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 07:10:22


Wo ist eine Abgabe von Risiko , wenn das ganze Polenrisiko bei der RBI bleibt. Nein, der Grund für den Verkauf ist der, dass man der Fiananzwelt und sich selber wohl vorgaukeln will, dass man gut wirtschaftet und nette 1 Mrd EUR zusätzlich in die Kasse bekommt und so erstmal für paar Monate zahlungsfähig gegenüber den westlichen Kreditgebern ( die der RBI die ganzen Mrd für den Osten geliehen hatten ) bleibt.
Aber in Wahrheit ist , dass man dringend Bargeld braucht.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 08:07:31


Darf ich ihnen auf ein paradoxum hinweisen, sollte die RBI so am Limit sein - WARUM dann die Fusion.
Schlechte Unternehmen gliedert man doch eher aus.
Wie ich schon bei SWUT & EVN schrieb zieht die Wirtschaft im Osten an.

RBI baut sich um Qualität statt Quantität - Polenbank ist nur ein kleiner Player...
Franken Problematik ist Staatmässig gemacht - kommt aber nicht so schlimm.

Bezüglich Fusion - 28€ BW gab RZB beim Geschäftsbericht an.
Ich nehme an das RZB sich hinein Fusioniert (kann wert nicht abschätzen) i.f. KE zu erhöhen des Streubesitz, denke das 30-40% Streubesitz angestrebt wird.

Nur neben bei hat RBI in allen Ländern Mehrwert erwirtschaftet, ups Albanien nicht.

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 11:24:27


Die RZB besteht zum Großteil aus der RBI und aus der Uniqa, ist also selber Schrott. Die Fusion schafft in erster Linie etwas Luft bei den Basel-III-Kennzahlen und ist in zweiter Linie - also mittelfristig gesehen - eine Möglichkeit für die Primär- und die Sekundärstufe (die Raika-Genossenschaften und die Landesbanken), sich von dem leidlichen und schiefgegangenen Auslandsengagement zu trennen.

Es ist auch aus österreichisch-volkswirtschaftlicher Sicht sinnvoll, diese beiden Instanzen zu trennen. Es kann nämlich nicht sein, dass die Raika Hintertupfing leiden muss, nur weil irgendwelche anderen Banker in Russland zu viele Kredite vergeben haben.

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 12:21:21


Warum sie immer alles madig machen müssen, verstehe ich nicht. Raiffeisen ist die größte Bankengruppe in Österreich und eine der führenden Banken in Osteuropa. Das Geschäft läuft dort wie oben erwähnt recht gut und die Oststaaten weisen noch immer höhere Wachstumsraten auf als Westeuropa. Ähnliches gilt wohl auch auch für Uniqa.

Die Polbank wurde laut meinen Informationen vor einigen Jahren um ca. 500 Mio. gekauft und mit der lokalen Raiffeisenbank fusioniert. Somit wäre der Kaufpreis von ca. 1 Mrd. vermutlich kein schlechtes Geschäft im momentanen Umfeld. Allgemein hat es für amerikanische und europäische Finanzdienstleister während der Finanz- und Wirtschaftskrise bedeutend größere Schwierigkeiten gegeben als für Raiffeisen und Co. Hier hilft sicher besonders die Konzentration auf das Kerngeschäft als Bank.

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 12:35:03


Mit Verlaub: ich mache nicht immer alles madig, sondern sage einfach meine Meinung zu den Unternehmen, die ich regelmäßig beobachte. Da gehört auch der Raiffeisensektor dazu. Das Recht, dass ich das manchmal etwas zynisch tue, nehme ich mir frecherweise einfach heraus.

Ich habe mir diese Meinung aber in der Vergangenheit nicht aus den Fingern gesaugt sondern begründet. Da Sie aber noch nicht lange in diesem Forum angemeldet sind, werden Sie das möglicherweise nicht gelesen haben.

Lassen Sie es doch einfach dabei bewenden: an der Börse wird es immer welche geben, die die eigene Meinung nicht teilen. Wenn Sie mit Ihrer Einschätzung zum Raiffeisensektor inklusive Uniqa richtig liegen, werden Sie schöne Gewinne einfahren und das wird hoffentlich darüber hinweg helfen, dass Ihnen davor jemand gegen das Wort geredet hat.

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 12:49:03


"Nur neben bei hat RBI in allen Ländern Mehrwert erwirtschaftet, ups Albanien nicht."

Woher stammt diese Information?

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 13:08:52


Ich glaube die meisten Besucher schauen sich die Website nicht wegen ihren kabarettistischen Postings an. Es gibt in Österreich leider sonst nicht allzu viele Börsenseiten.

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 13:35:48


Gottseidank gibt es als Kontrastprogramm dazu Ihre fundierten KGV-Analysen.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 13:44:40


Also mal grundlegendes, die RLB sind Besitzer der RZB und mit der Fusion binden Sie sich fester an die RBI.
RLB sind von Dienstleistungen von der RZB angewiesen.

Es herrscht hier im Forum eine Haudrauf Mentalität, zb. UNIQA da wird geschimpft über alles OBWOHL sie zum Vergleichmarkt eine spur besser abgeschnitten hat.
Aber manche müssen überall was negative sehen.

Versteh die Enttäuschung mancher Anleger bei diesen Kursen.

Fusion ist eine Chance

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 13:51:32


Auch hier wieder die Nachfrage: im Vergleich zu welchem "Vergleichmarkt" hat sich die UNIQA besser entwickelt?

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 14:44:34


Vermutlich sind AIG-Aktien oder so für sie interessanter. Wir sind hier aber im RBI Forum und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wen ihre Äußerungen bei seiner Anlageentscheidung weiterhelfen sollen. Wenn das Polengeschäft schon ca. 1 Mrd. € einbringt, wird die gesamte RBI wohl doch mehr als die aktuellen 3,3 Mrd. € an Marktkapitalisierung wert sein. Die Bank ist in 15 Ländern tätig.

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 14:46:23


hobbyanalyse@
Schon wieder die "falsche " Frage, diese Leute wollen so etwas nicht lesen, die wollen keine Rückfragen, die wollen Lob ernten für ihre aus den Fingern gezogene Analysen/Behauptungen, ansonsten wird ja ihr Invest "madig" und irgendwann werden sie dann unfreundlich und untergriffig

Hobbyanalyse
Ich hoffe du bleibst uns noch lange erhalten, den die von der anderen Sorte gibt's hier reichlich genug



hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 14:49:47


stoneage, keine Sorge ich lass` mich schon nicht vertreiben, dazu mag ich die Börse viel zu gerne :-)

Wuffifass
1059 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 15:49:00


Hobby ist die erfreulichste Erscheinung hier in diesem Forum und auf Bargain Magazin sowieso, weil er seine Expertisen (noch) kostenlos zur Verfügung stellt, er ist ja noch jung ;)

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 16:14:54


Vielen Dank für das Kompliment :-)

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 16:38:07


Laskler , du schreibst ein Schwachsinn:
"Franken Problematik ist Staatmässig gemacht -"

Diesen Fehler haben die Banken gemacht, die in Weichwährungsländern an Normalbürger die ihr Einkommen in der Heimatwährung generieren , wo es keine soziale Absicherungen wie in Westeuropa gibt, massenhaft unters Volk gestreut haben.
Sie, die Banken , ob westeuropäische oder einheimische , haben diesen großen Fehler gemacht. Sie hätten das Kursrisiko beachten sollen.
Nicht die Schweiz die EU , Polen oder sonstige Regierungen haben die Ostwährungen und den Euro massiv gegen den Franken abwerten lassen.


LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-02 19:31:17


Natürlich, Banken haben Anleger gezwungen ... Irgendwie muss man auch den Fremdkredit nehmer eine Eigenverantwortung geben. Und wenn man was nicht versteht soll man es nicht abschließen.

RBI Bericht stand das Albanien negativ war und Ungarn eine schwarze null erwirtschaftet hat.
UNIQA kann mit einer VIG mithalten & auch Allianz hat Probleme ...

Ich kann bei JEDEM Unternehmen Risikos und negatives finden.

Nochmal mal die Frage - warum sollte sich die RLB die RZB mit RBI verschmelzen wenn diese vor dem exitus steht? Man sollte meinen das sich von schlechten getrennt wird.


hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-03 09:06:22


RBI Jahresfinanzbericht 2015 S. 100:

Vor Steuern waren rot: Kroatien, Ukraine, Slowenien, USA, Zuno und Asien. Albanien war nicht negativ, weder vor noch nach Steuern.

Eine Allianz hat aber über die letzten fünf Jahre ein Plus im Aktienkurs erwirtschaftet, was man von einer UNIQA dezent nicht behaupten kann. Gehen Sie doch auf comdirect oder sonst eine Chartvergleichsmöglichkeit. Im Vergleich zu fast jeder anderen nennenswerten Versicherung hat die UNIQA in den letzten fünf Jahren schlechter performt.

Die Frage warum sie sich fusionieren sollten wenn die RBI so schlecht ist, habe ich zuvor schon beantwortet: es ist eine Möglichkeit für die Primär- und Sekundärstufe, das Konglomerat aus RBI und RZB mittelfristig einfacher loszuwerden.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-03 10:02:28


Warum Fusion angestrebt wird, hat Hobbyanalyse schon richtig geschrieben, auch ist dadurch diese ganze Bank leichter zu durchblicken auch erhöht sich die Bilanzsumme der dann fusionierten RZB , was damit dann der Politik es leichter macht wieder Staatsgeld zur Stützung zu geben.

Eigentlich wurde auf EU-Ebene beschlossen , dass bei maroden Banken nicht der Staat zuerst zur Kasse gebeten wird, sondern als erstes die Eigentümer, dann die Gläubiger ( Guthabenkontenbesitzer) und wenn dann bei Liquidierung der Bank immer noch Schulden bleiben der Steuerzahler .
Glaubiger sollen bei ihrer Haftung einen unschädlichen Freibetrag von 100.000 E behalten dürfen.
So ist es in der EU vertraglich geregelt.
Bei Zypern wurde das als erstes so gehandhabt.

Als biederer Kaufmann sehe ich diese Regelung vollkommen richtig.

Warum nun der linke Renzi in Italien wieder 150 Mrd E aus der Staatskasse nehmen will um italienischen Banken Garantieen usw geben will , verstehe ich nicht.
Die Gläubigerhaftung würde ich an dieser Stelle voll durchziehen.

150 Mrd , das nimmt er bei Bedarf dann an zusätzlichen Kredit am Markt auf , die EU-Regeln werden damit schon wieder mißachtet.
Berlin schaut da weg.

Ich denke der Herbst könnte noch turbulent werden.

Hofer wird gewählt und Trumpf siegt einige Wochen später, ..........
die Stunden der Umverteiler-EU sind dann gezählt.


Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-03 09:46:02


Also Laskler,
die Kunden in Osteuropa wollten schnell alles haben und die Banken hatten geglaubt , dass Osteuropa schnell auf das Einkommenslevel von Westeuropa aufschließt und somit kein Währungsrisiko auch zum CHF bestünde.
Besonders Banken aus Ö sahen nun die große Möglichkeit mit Fremdkapital schnell eine große Nummer in Europa zu werden, die größten Träumer saßen in Kärnten und Haider hatte mitgeträumt.
Aber da hatten sie sich gewaltig geirrt, die sozialen Mindestsicherungen wie Mindestlohn wurden in den Ostländern weiter sehr niedrig belassen ( von den dortigen gewählten Regierungen ) die Unternehmen errichteten Fabriken zur billigen Massenproduktion ein, diese konkurieren mit Asien.
Da wird sich nichts ändern.
Die Raiffeisentypen verbreiten immer noch die Aufholprognose , so wie der Brandstätter.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-05 06:32:56


Ich verstehe das "gsuder" nicht?
Natürlich hat die RBI in Osten ihr Geschäft gesucht - damals war das übliche Praxis, auch in Westeuropa.
Okay im Nachhinein vielleicht ein Fehler bzw. Wäre langsamer besser gewesen.
Jetzt wurden Fehler Erkannt und umbau hat begonnen.

US & Asien betreibt RBI nur eine Dienstleistung Finale und kein Banken Netz. I.f. geringe Bilanz summer.

Fusion ist schwer ein zu schätzen, natürlich ist ein abzocke möglich - aber nach denn letzten KE (um 100€ & dubiosen Geschehnisse vor der letzten ) muss Raika aufpassen nicht noch mehr Anleger zu verärgern.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-05 13:46:12


Bankenabgabe wird reduziert

Die österreichische Bankenabgabe wird auf ein mit Deutschland vergleichbares Niveau reduziert, davor müssen die heimischen Finanzinstitute aber noch eine Abschlagszahlung leisten, kündigte die Regierungsspitze heute an.

Im Gespräch ist offenbar eine Einmalzahlung in der Größenordnung von zwei bisherigen Jahren Bankenabgabe und damit rund einer Milliarde Euro.
Kern: „Reduktion auf deutsches Niveau“

Mit der Bankenabgabe „werden wir uns in den nächsten Tagen und Wochen noch auseinanderzusetzen haben“, sagte Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) nach dem Ministerrat. Aber Österreich sei wohl das einzige Land, wo die nationale Bankenabgabe zusätzlich zu den EU-Abgaben für die Einlagensicherung und die Bankenabwicklung eingehoben werde. „Wir überlegen eine Reduktion auf deutsches Niveau“, so Kern.

Die Abschlagszahlung wolle man für „wichtige Zukunftsinvestitionen“ nutzen, etwa für Bildung, Forschung und Entwicklung. Außerdem erwarte man sich von den Banken eine deutliche Stimulierung der Kreditvergabe und Gelder für Neugründungen.
Schelling: Wichtig für Konkurrenzfähigkeit

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) rechnet für kommende Woche mit einer Einigung. Zahlungen der österreichischen Banken in EU-Fonds, konkret die Einlagensicherung und die Absicherung für eine allfällige Bankenabwicklung (single resolution fund), sollen angerechnet werden.

Künftig will man „eine Bankenabgabe neu installieren, die im Wesentlichen auf dem Grundprinzip der deutschen Regelung basiert“, so Schelling. Die Bankenabgabe neu solle „die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Banken im Verhältnis zu deutschen Banken wieder sicherstellen“.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Google+ teilen

hobbyanalyse
3517 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-05 15:33:38


"US & Asien betreibt RBI nur eine Dienstleistung Finale und kein Banken Netz. I.f. geringe Bilanz summer."

Trotzdem haben sie es geschafft, in Asien 270 Mio. vor Steuern zu verlieren.

Outperformance
71 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-05 18:10:07


Also man sollte die Kirche schon im Dorf lassen. Die Bäume wachsen ja bekanntlich nicht in den Himmel. Bis vor kurzem konnte man an RBI kaum vorbeikommen, wenn man in österreichische Aktien investieren wollte und jetzt soll alles schlecht sein und die Bank soll nur noch rund ein Viertel vom ursprünglichen Wert/Buchwert wert sein? Kann mir keiner einreden! Ich kann mich jedefalls nicht erinnern, dass es bei der Erste Bank ähnliche Diskussionen gegeben hätte, als diese Milliarden versenkt hat!

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-07 08:56:33



Die RBI hat niemals Milliarden versenkt, das muss man auch dazu sagen. Die machen ein ganz einfaches und solides Bankgeschäft.
Von der Erste Bank gibts heute ein bisschen Schützenhilfe: Kursziel 18 :-)

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-07 11:17:00


voitsberger du irrst, wenn man im Verhältnis zur ursprünglichen Billanzsumme riesige Mengen Fremdkapital bei Großbanken in Westeuropa aufnimmt und diese an Kunden in Weichwährungsländer großzügig austeilt , dann versenkt man zwangsläufig einen großen Teil dieses Fremdkapitals. Denn die Kunden im Osten erwirtschaften ihr EInkommen in der Weichwährung , es gibt dort keine soziale Absicherungen , das Risiko ist um ein mehrfaches größer als in Westeuropa.
Währungsrisiko und Einkommensrisiko !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-07 18:51:27


Der Osten wa halt hoffnungs Markt ...

Halte nichts von Analysten aber da sprechen einige von Faiernwert von 20 +


traubensaft
164 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-08 16:41:57


erholung der bankaktien ist überall zu lesen.......haben sie da die rbi vergessen....????......traurig aber wahr......ob sich ein mini plus ausgeht...???...oder doch noch ein minus......????

stoneage40
1293 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-08 16:54:12


""""Halte nichts von Analysten aber da sprechen einige von Faiernwert von 20 + """

Bei manchen Posts muss man schon schmunzeln

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 07:41:14


Wenigstens kann wer lachen ;-)

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 07:43:04


Größeres Interesse an Polenbank als gedacht

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 09:52:26



Das jetzt bereits 4 Interessenten im Rennen sind, zeigt ja wieder nur wie notwendig dieser Verkauf eigentlich ist. Angst und Furcht dominieren die Strategie des Herrn Sevelda. Wo ist bloß dieser Stepic?

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 13:04:59


naja, man kann alles kaufen , sofern der Preis stimmt.
So denken auch die 4 Interessenten.
Das Hartwährungskreditportfolio , ist ja nicht enthalten, das bleibt mit all seinem Abschreibungsbedarf bei der RBI .
Man kauft aber die gesamte Belegschaft, die in der Vergangenheit die Kredite großzügig und hier und da übermäßig an spendable Freunde vergeben hatte.

Da der Käufer sich das Personal nicht selbst aussuchen kann, gibt es gerade beim Kauf einer Bank einen Abschlag.

Wenn dann die Chefetage der RBI den Verkauf verkündet , dann wird stolz der Erlös mitgeteilt, jedoch nicht die faule Kreditsumme die an der eigenen Backe hängen bleibt.
So wird auch dabei dem Markt nur das positive mitgeteilt, wie immer.
Währendessen geht der Niedergang in Rußland weiter voran, seit nunmehr 2 Jahren.


Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 13:07:22


Die Kleinaktionäre werden sich in ein paar Monaten noch die Augen reiben, wenn sie sehen , was ihre neu eingebuchten Aktien der fusionierten RZB-RBI an Marktwert haben.


voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 14:27:57



Laut Presse haben wir jetzt ein KGV von ca 5, eine Börsekapitalisierung von ca 3 Mrd.

Wenn man jetzt noch den a.o. Ertrag durch den Verkauf der Polentochter addiert, könnten die eigentlich auch eine Dividende ausschütten.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 16:56:15


Voitsberger , der Opi weiß schon , dass er nichts ausschütten kann , denn er kennt die faulen Kredite in Polen , Rußland usw, außerdem ist die Eigenkapitaldecke noch sehr dünn und wird nur mit Hilfe von Nachranganleihen auf Basel-Level gehievt.
Nein, dem Buchgewinn in Polen steht ein Abschreibungsbedarf in mehrfacher Höhe auf das verbleibende Polen-Hartwährungskreditportfolio.

So ist die Realität.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 18:24:07


Das Gesetz der Zwangsumwandlung kommt nicht.
Es kommt in etwa so, wie in Kroatien.
Also kommen die vermuteten 2 Milliarden Risko nicht zu tragen.

Polen Wirtschaft wächst, darum ist Polenbank für viele Intressant & Gefahr von Ausfällen geringer.

Im Nachhinein ist man immer gescheiter, warum haben sie die RBI Aktie bei 100€ nicht geshortet - wenn es für sie so klar war?

Positiv zu erwähnen das Hr. SCHALLER die RBI neu als CEO leiten soll.
Dieser hat die RLB OÖ saniert und zur stärksten RLB aufgebaut.
Diesen Hr. Traue ich zu die RBI in eine bessere Zukunft zu führen.


traubensaft
164 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-09 18:41:32


wo steht der kurs am 31.12.2016...??????.......dann wissen wir wer recht hat...!!!!!!......wenn welche von hier angaben machen dann gebe ich auch meinen tipp....ist eine unglüchszahl.....ggggg....na ja jetzt denke wisst ihr es......also ich warte auf eure tipps......

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 07:50:05



Bei mindestens 4 Bietern für die Polen-Tochter wird das wohl deutlich über den Buchwert gehen.

Was heißt das dann für die Fusion der RZB mit der RBI? Auch den Buchwert für die Kleinaktionäre? Oder gar mehr?

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 15:22:38


ich glaube hier haben einige keine Ahnung, auch wie die Realität der Wirtschaft in den Ostländern betrifft . Dort profitiert nur eine Minderheit vom Wirtschaftswachstum. Es ist nicht so , dass es jedes Jahr flächendeckend Tariflöhne erhöht werden. Nein alles orientiert sich am Mindestlohn für die Masse. Das ist eben ganz anders als in Ö und Westeuropa.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 15:37:12


ich spekuliere auch seit vielen Jahren nicht mit Puts, sondern versuche längerfristig Kursgewinne zu erzielen.
Mag sein, dass viele Aktien nicht viel weiter fallen werden, dank der Geldschwemme und den Nullzinsen. Aber gerade letzteres und die Altlasten lasten auf Banken und Versicherungen.
Ich hatte noch nie RBI-Aktien, jedoch mal zu Tiefstkursen diese Nachranganleihen gekauft und schnelle Kursgewinne damit gemacht.
Habe mein Portfolio im Frühjahr komplett umgestellt, Uniqa verkauft, mit Verlust, aber da bin ich konsequent.
Das habe ich alles wieder wettgemacht mit Gold-ETF.
So werde ich auch 2016 eine schönes Plus erzielen.
Bei Gold sehe ich noch die 1500 Dollarmarke in 2016 .
Entscheidend ist natürlich die Performance in EURO, aber auch da sehe ich steigende Preise.
Bis auf breiter Front das große Geld der Versicherungen und Vermögensverwalter in das Gold fließt, kann etwas dauern, aber dann geht es schnell über die 1900 Dollar .
Also das ist mein Tipp, Gold , für die nächsten 2 Jahre.


LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 16:47:29


Zu Versicherungen:
Sparte Kranken & Unfall Versicherung läuft gut.
Lebensversicherung ist Fixzins gefallen

Mit meinem Aktien Portfolio schaffe ich eine Rendite von 1,5% allein mit der Dividende (natürlich ist KEST & Gebühren schon abgezogen)
Das müssen Profis Topen können ...

RBI:
Es gibt auch in Polen so wie im ganzen EU Oststaaten KVs & Lohnerhöhung.
Europäische Wirtschaft wird von der BRD & Oststaaten getragen.
Russland ist an Boden? Warum läuft PALFINGERWERK seit Sanktionen in Vollauslastung?
Auch werden die Banken entlastet im Osten siehe Ungarn.
Es gibt Risiken keine Frage, Wachstum wird die Dimension vor 08 nicht mehr erreichen - ABER man wird weiterhin Mehrwert erwirtschaften.


Gold ist von BRexit Angst getrieben - nicht mehr. Diese scheint mir weit überzogen. Ist ja nicht so das GB keinen Handelmehr haben wird.
Es ist nicht mal klar ob Artikel 50 überhaupt aktiviert wird.
Diese Unsicherheit treibt edel Metall.
ETFs auf Edelmetall machen überhaupt keinen Sinn (ausmeiner sicht) wer soll diese auszahlen wenn eine System Relevante Bank fällt.

Fusion ist schwer einzuschätzen, natürlich könnte man klein Anleger abzocken - keine Frage.
Aber Raiffeisenbank braucht die Börsen Notierung für Kapital Beschaffung - da wäre es kontraproduktiv.
Ich rechne mit einer Bewertung der RBI um die 17€ wäre ungefähr die mitte zwischen BW und Realen Börsenwert + KE.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 19:09:32


Also bei den Lebensversicherungen gibt es nur für Neuverträge kein Verkauf von Polizen mit Garantiezins. Bei der großen Masse der Bestands-Lebensversicherungen der Uniqa und allen anderen Lebensversicherungsgesellschaften, gilt ein Garantiezins der am Tag des Vertragsschlusses gültig war. So laufen viele Verträge mit Garantiezins von 3 oder mehr als 4 %.
Diese Rendite erwirtschaften aber die Lebensversicherungen nicht mehr.
Auslaufende Anlagen müssen die Versicherungen wieder neu anlegen und beim Kauf von neuen Staatsanleihen gibt es weniger als 1%. Aber die Versicherungen sind gezwungen , je nach Eigenkapitaldecke , mind. 90% in Staatsanleihen mit Investmentgrade anzulegen.

Eine Portfoliorendite von 1,5% nach Steuern ist echt mager.
Bei dieser Rendite sollte man auch ehrlich zu sich selbst sein und auch die Buchverluste zum 31.12. mit berücksichtigen !!!!!!!!!!!!
Es ist doch eine Selbstbelügung wenn man zum Beispiel 10000 Aktien von Uniqa hat und jahrelang die Dividende kassiert aber gleichzeitig der Kurswert der Aktien jedes Jahr fällt. Diesen Kursverfall sollte der Nettodividende und anderen realisierten Spekulationsgewinnen gegengerechnet wird.
Ich strebe mind. 5 % Rendite netto p.a. an. 2016 waren es knapp 10% .
Es ist aber nicht leicht, wenn man ohne hohem Risiko das erreichen will.
Mindestens 5% netto habe ich aber jedes Jahr erreicht.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 20:55:25


UNIQA hat zum Vergleich eine kleine Lebensversicherung Sparte und hat den Fixzins weit vorallem Aufgegeben.
Da hat eine Allianz & VIG größere Probleme.
Auch eine UNIQA kann sich nicht gegen den Trend stemmen.

Genau so ähnlich verhält es sich bei der RBI - die schlägt sich weit unter ihrem Wert.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-10 19:22:26


Gold steigt nicht nur wegen dem Brexit. Das ist nur ein kleiner temporärer Grund.
Gold steigt schon seit Januar , der Grund ist dass das Anlegen in gute Staatsanleihen Null oder negative Rendite abwirft. Irgendwohin muß aber ja das viele Geld , welches die Großinvestoren durch Verkauf von Staatsanleihen an die EZB ( Monatlich 60 bis 80 Mrd Euro ) sowie Bank of Japan , SNB und BoE, usw , hinfließen. Aktien sind auf Grund der faulen Kredite bei den Italienern und vor allem Chinesen zu riskant für viele.
Also , das kann man überall nachlesen.
Deswegen meine Prognose für den Rest des Jahres wird das Gold auf 1500 Dollar steigen.

























Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 06:53:04


Gold als Fluchtwährung vor Niedrigzins?

Der Grund für diese hohen Käufe ist möglicherweise weniger in der oft postulierte Suche nach einem "sicheren Hafen" zu suchen. Immerhin legen die ETC-Bestände schon seit einiger Zeit und unabhängig von dem Brexit-Referendum gleichmäßig zu. Vermutlich hängt die Hinwendung zu Gold deshalb eher mit der Niedrig-, Null- und Negativzinspolitik zusammen.

Dieses Problem und der damit zusammenhängende Anlagenotstand ist zwar nicht neu. Allerdings ist das Zinsniveau in den letzten Monaten nochmals deutlich abgesunken, wie die Verschiebung der Zinsstruktur in der nebenstehenden Grafik dokumentiert. Die drei Kurven zeigen an, welche Renditen Anleihen der Emittentin Bundesrepublik Deutschland in Abhängigkeit von der Restlaufzeit im Juli 2014, im Juli 2015 und in dieser Woche einbrachten.

Open in new window

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 06:54:20


Renditen stark im negativen Bereich

Im vergangenen Juli warfen deutsche Staatsanleihen ab einer Restlaufzeit von 5 Jahren positive Renditen ab. Nur der kurz- bis mittelfristige Laufzeitenbereich sorgte für Negativzinsen. Ein Jahr zuvor, im Juli 2014, befand sich das "kurze Ende" der Zinsstrukturkurve sogar noch auf der Nulllinie. Und 10jährige Anleihen rentierten damals immerhin bei 1,26%. Bedingt durch die starken Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank kosten derzeit aber alle Anleihen bis hin zu einer Laufzeit von 15 Jahren Negativzinsen.

Im Bereich der mittelfristigen Laufzeiten sind sogar bis zu -0,7% p.a. von den Anlegern hinzunehmen. Das gleiche gilt für andere Staaten mit guter Bonität. Beispielsweise fiel die Rendite 50jähriger Schweizer Staatsanleihen in dieser Woche erstmals unter null. Lediglich in den USA sind leicht positive Renditen über alle Laufzeiten hinweg möglich. 10jährige Treasurys werfen derzeit 1,39% p.a. ab. Für institutionelle Anleger wie Versicherungen, die ihren Kunden einen Garantiezins versprochen haben, ist die Lage dennoch verheerend. Es ist deshalb gut möglich, dass die hohen ETC-Käufe auch im zweiten Halbjahr anhalten und eine wichtige Stütze für den Goldpreis darstellen.


© Thorsten Proettel
Commodity Analyst

Quelle: Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart

voitsberger
2221 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 08:53:16



Kauf dir eine Uniqa und halte sie 5 Jahre. Die rentiert mit fast 9% pa bei überschaubarem Risiko. Der Kurs kann noch immer 40% abgeben und du fährst immer noch besser als mit jeder deutschen Staatsanleihe.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 09:40:06


Wie rechnest du denn, glaubst du an konstante Dividende , auf der Höhe von letzter Ausschüttung ???
Dann bist du großer Optimist.
Nebenbei gesagt ich hatte noch nie deutsche Anleihen.
Anleihen die ich in den letzten Zeiten bei Tiefstkursen mit sehr guter Rendite kaufte, waren Südamerikanische Türkische, Slowakische, Ungarische, Portugiesische. Diese habe ich allesamt nach jeweils stattlicher Kursentwicklung , oft nur nach einigen Monaten , verkauft.
Es kommen immer mal wieder panikartike Kursabstürze , da muß man christlich handeln und den Leuten ganz unten die Papiere abkaufen.
Deutsche und Ösi- Anleihen sind etwas für die Lebensversicherungsinvestoren.
Also biedere Kleinbürger .

Alle Staatspapiere Europas sind derzeit vollkommen uninteressant , die Rendite ist gemessen am Risiko viel zu gering.
Erst wenn wieder ein Bluttag am Markt herrscht, kann man sich vielleicht umschauen.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 09:49:37


Uniqa , hat das Geld in den Lebensversicherungen fast zu 100% in Staatsanleihen Österreichs und noch einiger EU-Länder investiert und ist wegen den Eigenkapitalanforderungen gezwungen ständig die Wieder- und Neuanlage in diese Papiere mit rund Null Rendite zu machen.
So wird der Ertrag der Uniqa , welcher sich in den letzten Jahren fast ausschließlich aus den Lebensversicherungen und Verkauf von Immos resultierte stark nach unten bewegen. Immoverkäufe kommen keine mehr.
Außerdem belastet der Neukauf von Software und Computerhardware , wie bekannt auf den Erträgen.
Der Kurs von 5 Euro ist deshalb schon gerechtfertigt und es ist noch Luft nach unten.

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 12:48:58


je länger noch in der EU die sozialistischen Umverteilerprotagonisten in Politik und Medien den Ton angeben . um so länger siecht die Wirtschaft dahin.
Die EU sollte ledeglich eine Freihandelszone mit Arbeitnehmerfreizügigkeit aber ohne Sozialtourismus sein.
Ein EU -Haushalt zum Zwecke der Umverteilung von Steuereinnahmen zwischen den Staaten ist total falsch. Die osteuropäischen Mitgliedsstaaten sollten somit zu 100 % sich selbst durch Steuern finanzieren, derzeit bieten sie niedrigere Steuersätze als die westeuropäischen Nettoeinzahler . Das ist pervers.
Auch jede Subvention der Landwirtschaft ist abzulehnen und den Mitgliedern zu untersagen. Ich glaube zu Letzterem ist die ÖVP und FPÖ total dagegen.

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 14:34:30


Bitte um link das UNIQA bei Lebensversicherung 100% in Anleihen investiert ist.

Das ist so nicht richtig!

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 16:21:38


ich meinte fast 100% , das kann man doch in ihrem Geschäftsbericht erlesen.
schau nach

LASKler
8826 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-11 17:26:04


Komisch
Im Normalfall wird 30% Aktien 60% Nullkoponanleihen 10% sonstiges veranlagt.

Anthean
11299 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-13 12:13:51


Hohe Divi trotz schwacher Wirtschaftsleistung - das hat bei der Telekom schon super funktioniert :)

Invest19
275 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was wird das denn wieder?2016-07-13 18:04:44


Laskler , aus deinen Postings kann man erkennen , dass du keine Ahnung hast.
Als Veranlagung bezeichnet man im Deutschen , die Veranlagung von Einkommen und Vermögen zur Besteuerung.
Kleinsparer und Investoren legen hingegen Kapital an, also das bezeichnet man als anlegen und nicht als veranlegen.
Österreicher sollten öfters mal in den offiziellen Duden nachschauen , der gilt auch ohne Einschränkung im gesamten Österreich. Das gilt auch für Lehrkräfte.

Wie ich schon schrieb , kann man die Aufteilung auf die verschiedenen Assetklassen des angelegten Kapitals der Kunden im Jahresgeschäftsbericht der Uniqa oder auch anderer Versicherungen nachlesen.
Die nach EU-REchtsvorschriften und den BASEL-Übereinkommen, ist festgelegt bei welcher Assetklasse welche Eigenkapialbesicherung des angelegten Kapitals der Kunden die Versicherungen zu gewährleisten haben.
Bei Bankguthaben, auch IHS-Papiere und Staatsanleihen von Staaten im Investmentgrade, sind diese 0,00%.



Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.54%
(09:40)
0.28%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HIS
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT RHI ROS SAC
SBO SEM SNT SNU SPI STR SWUT
TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA VER
VIG VLA VOE WIE WOL WWE WXF
ZAG
0.28%
(00:00)
0.24%
(00:00)
-0.21%
(00:00)
-0.35%
(22:20)
-0.81%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.05% 1.0891
GBP -1.01% 0.8513
JPY -0.47% 112.9500
NOK -0.45% 9.2460
SEK -0.14% 9.4545
USD -0.63% 1.1268