www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 103
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
OMV AG (AT0000743059)


OMV -0.4 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 074305
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 26.320
Vortag 26.425
Veränd. -0.105 (-0.4%)
Eröffnung 26.430
Hoch 26.525
Tief 25.930
Volumen 517554
Chart
Linienchart
von:
bis: 2015-06-03
Veränd. -
Erster 26.43
Letzter 26.320
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
vaudreuil
Roiss ade2015-05-18 15:48:01
89 Postings

seit 2014-10-09

Da hat der Roiss ja die Erfolgslatte zum Abschied noch ein Stück tiefer gelegt.
Da kann der Nachfolger jetzt locker drüber springen oder besser gesagt
gemütlich drüber steigen.
Ich gönne dem Roiss jeden Euro den er erhält, Hauptsache er ist weg.

clubberer
756 Postings
seit 2009-08-23
> Roiss ade2015-05-18 17:08:56


Die Zahlen waren wie erwartet (schlecht).

Interessant finde ich, dass die (negative) Einschätzung der Zahlen sehr lange gedauert hat. Der Eröffnungskurs um 9 Uhr war noch über 30, obwohl die Zahlen zu diesem Zeitpunkt bereits 1 Stunde veröffentlicht waren.
Normalerweise - bei zweistelligen Kurseinbrüchen - gibt es den ersten Haircut bereits in der Startauktion .. wie zuletzt bei FACC.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>> Roiss ade2015-05-18 18:50:48


Naja, waren die Zahlen wirklich so eine überraschung??
Also ich habe sie in so etwar erwartet - das Minus von Heute hat mich schon etwas überrascht hätte mit -3-4% gerechnet.

aber vermutlich hat es viele kleine geschockt?
Sop order Lawiene?

Mal abwarten ob morgen die gegen reaktion kommt.


junginvestor
430 Postings
seit 2009-10-16
>>> Roiss ade2015-05-19 10:21:28


Werde mir heute mal die HV anschauen ;) sonst noch jemand dort ?

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Roiss ade2015-05-19 16:12:09


Was gabs neues auf der HV

junginvestor
430 Postings
seit 2009-10-16
>>>>> Roiss ade2015-05-19 19:48:13


So ging etwas länger heute.. viele Wortmeldungen, viel Blablabla.. ;)

Ich denke das meiste wird eh bekannt sein, aber hier mal ein paar subjektive Infos: (ohne Gewähr)


- DIV ist 1.25 € pro Stück bei glaub 111% odr 113 % Ausschüttungsquote, man hat auch vor eine "attraktive" Dividenenpolitik fortzusetzen mit einer durchschnittlichen Ausschüttungsquote von dann ca. 30% (wollen wirs hoffen weil ja 113% nicht grad förderlich sind.. ) Witz am Rande ein Aktionär wollte die DIV auf 10,irgendwas € erhöhen damit die OMV schneller Konkurs geht.. o_0

- Man geht von durchschnittlich 50 USD pro Barrel aus und versucht da den Konzern zu stabilisieren mit Kosteneinsparungen etc.

- In Libyen und Jemen ist die Lager sehr ungewiss (Sicherheitspolitik) und auf Nachfrage eines Aktionärs entstehen lt. Davies ca. 1 Mil. € in Libyen und 2 Mil. € an monatlichen Kosten, sofern ich das richtig verstanden habe bei keiner Produktion (was im Moment der Fall ist) Auch ist Libyen und Jemen mitschuld für das schlechte Ergebnis.

- Die Marge der Raffinerien seien im Moment sehr gut, hier geht man aber von einem Rückgang aus sowie auch die Gesamtnachfrage nach Treibstoff in Europa rückläufig ist.

- kurz wurde noch was zu Wasserstofftankstellen erwähnt, bald kann man dann von München über IBK nach Mailand mit einem Wasserstoffauto fahren .. wayne ..

- zwei neue Aufsichtsräte kommen, Naja kann ich wenig beurteilen, einmal jemand von der Papierindustrie und eine Frau aus der Ökonomie..

- Spruch des Tages: (ich glaube Sinngemäß wurde so etwas von einem Aktionär vorgetragen) "Man erkenne wenn einen Kariere zu ende geht daran, dass derjenige den höchsten grad seiner Inkompetenz erreicht hat" (in Bezug auf Kemler)

- bezüglich Abstimmungen wurde alles mit 99,... % mit JA durchgwunken legetlich bei Punkt 7 glaub ich mal nur mit 91%...

- Zuguter letzt, essen hat gepasst und es gab BIER ! ;)

schönen Abend !


rolex
898 Postings
seit 2007-10-02
>>>>>> Roiss ade2015-05-20 09:07:54


danke für deinen bericht

voitsberger
2064 Postings
seit 2007-11-21
> Roiss ade2015-05-20 17:09:12


da verliert das unternehmen nahezu die hälfte seines umsatzes, der gewinn schrammt gerade noch ins plus. und das beim größten unternehmen österreichs. abgesandelt?

besserung in sicht? wohl eher nicht. die fracker sind 1000mal flexilbler als dieser tranige sozi tanker.

allen aktionären wünsch ich das beste. also eine übernahme. alles andere bedeutet den untergang.

vaudreuil
89 Postings
seit 2014-10-09
>> Roiss ade2015-05-20 21:44:12


Wenn ich nur denke, dass der Stepic noch im Aufsichtsrat geblieben ist.
Hätte seinen Hut nehmen sollen und dem Roiss in Shanghai Asyl gewähren.

O tempora, o mores!


LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>> Roiss ade2015-05-21 05:54:28


@ voits: Bitte mehr Opjektivität - könnte der Umsatz & Gewinn Einbruch auch etwas mit denn fallenden Ölpreis zusammen hängen? ;-)

Fraking ist Kostspieliger & verbraucht UNmengen mehr Trinkwasser als normale Bohrungen.


 
value_investor
Konsolidierung2015-04-08 23:05:12
6 Postings

seit 2014-12-04

Vorweg: Ich habe mich heute - deutlich früher als beim Kauf beabsichtigt - von meinen OMV-Aktien getrennt.
Dafür sprachen zum einen die sehr starke Entwicklung der letzten paar Monate (+40% vom Tief) als auch meine sich eintrübende Einschätzung der Lage.

Ich glaube immer stärker, dass die nächsten 1-2 Jahre Jahre der Konsolidierung werden, in denen sich weder der Rohölpreis noch Öl-Aktien wie die OMV gut entwickeln werden.
Ich habe mich bei meinem Einstieg wohl getäuscht als ich die 70$/bbl als adäquaten Preis angegeben habe - zugegebenermaßen ist die Einschätzung von Rohstoffpreisen sehr schwierig und noch deutlich verzwickter als die von Aktienpreisen. Die Gegenbewegung von den Tiefs weg war dann schwach und wurde schnell wieder abverkauft; weiters deuten die meisten Berichte, die ich in letzter Zeit gelesen habe, in eine Richtung: dass die Preise wohl noch länger auf diesem Niveau (~50$/bbl) bleiben werden - es dauert schlicht eine längere Zeit bis die enormen Überkapazitäten abgebaut sind und wieder mit höheren Preisen zu rechnen sein wird; eine langwierige Phase der Konsolidierung steht also bevor.
Weiters wird der Wettbewerb im Ölsektor (auch langfristig) wohl um einiges härter werden, was weiter auf die Margen drücken könnte.
Insgesamt ist der Sektor für mich nicht wirklich zum Investment einladend, und auch die OMV (gewiss noch eine der interessantesten in diesem) nicht mehr.
Charttechnisch böte es sich zwar an, dass der seit Mitte 2013 laufende Abwärtstrend bei ~29€ angelaufen wird, aber auf die paar Prozent zu spekulieren war mir dann doch zu riskant.

Conclusio: in den letzten Monaten hat sich die Lage aus meiner Sicht verschlechtert, während der Kurs sich stark entwickelt hat (als durchaus fällige Gegenreaktion) - sodass die Aktie für mich nicht mehr attraktiv genug ist um sie weiter zu halten.
Ich glaube, dass sich in den nächsten 12-24 Monaten gute Gelegenheiten bieten werden, OMV-Aktien zu einem deutlich besseren Preis erwerben zu können, der um die 20€ liegen könnte.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
> Konsolidierung2015-04-09 08:26:10


Borealis-Chef kann sich mit Börsengang nicht anfreunden
Garrett: Keine aktuellen Pläne - Kunststoffkonzern will künftig in Asien wachsen

Der Chef des Kunststoff-, Chemie- und Düngemittelhersteller Borealis lehnt einen möglichen Börsengang ab. "Wir sind sehr zufrieden mit der derzeitigen Eigentümerstruktur und ich würde auch nicht gerne für ein börsennotiertes Unternehmen arbeiten", sagte Borealis-Chef Mark Garrett am Mittwoch in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Ein Börsengang des Kunststoffherstellers sei aber noch immer eine Option, sagte Garrett, dessen Vertrag kürzlich bis 2019 verlängert wurde. Die beiden Eigentümer - der österreichische Erdöl- und Gaskonzern OMV und der arabische Staatsfonds IPIC - seien grundsätzlich daran interessiert, Borealis an die Börse zu bringen. Ein Gang aufs Parkett war vor zehn Jahren schon einmal Thema.

Kurzfristig wird es nach Einschätzung von Garrett keinen Börsengang geben. Dieser müsse zumindest so lange warten, bis der designierte OMV-Chef Rainer Seele die Umstrukturierungspläne in seinem Konzern umgesetzt habe. "Das dauert mindestens 18 Monate", sagte der Borealis-Chef. Seele übernimmt ab Juli das Ruder bei Österreichs größtem Industriekonzern, nachdem OMV-Vorstandschef Gerhard Roiss das teilstaatlichen Unternehmen nach vier Jahren vorzeitig verlässt.

Seit 2005 haben OMV und IPIC das alleinige Sagen bei dem ehemals dänischen Konzern. Die OMV hält 36 Prozent, IPIC 64 Prozent. Seit damals ist Borealis stark gewachsen. Im Vorjahr erzielte der Herstellers von Kunststoffgranulaten einen Nettogewinn von 571 Mio. Euro, wovon insgesamt 100 Mio. Euro als Dividende an die Großaktionäre OMV und IPIC ausgeschüttet wurden. Auch im ersten Quartal seien die Geschäfte gut gelaufen, betonte Garrett. Zudem erwirtschafte der Konzern ausreichend Geld für Zukäufe oder Investitionen. "Wir suchen nach Möglichkeiten um das Kapital zu investieren", sagte der Australier. Wachsen wolle das Unternehmen vor allem in Asien.

Die gute Geschäftsentwicklung nährte zuletzt Gerüchte, dass IPIC ihre Anteile aufstocken wolle. Eine Komplettübernahme durch den arabischen Staatsfonds IPIC sieht Garrett derzeit nicht. "Ich bin mir sicher, dass IPIC gerne ihre Anteile aufstocken würde", sagte er. Dafür bräuchte es aber einen "glücklichen Verkäufer und einen glücklichen Käufer" und das sei derzeit nicht der Fall. Konkrete Gespräche gebe es keine. Medien haben zuletzt berichtet, IPIC würde Borealis gerne zur Gänze übernehmen. Der Ende Juni ausscheidende OMV-Chef Roiss hat stets betont, die Anteile an Borealis nicht abgegeben zu wollen. Auch die österreichische Staatsholding ÖBIB, die den OMV-Anteil in Höhe von 31,5 Prozent hält, schloss einen Verkauf aus. IPIC hält auch 24,9 Prozent an der OMV.

Borealis fertig Kunststoffgranulate in Form von Pellets, die etwa von der Automobilindustrie für Innenausstattungen oder Stoßstangen verwendet werden. Auch im Verpackungsbereich oder in der Pharmazeutik werden sie eingesetzt.

(Schluss) ggr/miw

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
> Konsolidierung2015-04-09 08:30:50


es geht nicht nur um die proformens der Aktie - sondern auch um die Divid. Poletik die weiterhin weit über Sparbuch liegen dürfte.
OMV geht von 52 US$ Ölpreis in Jahres Durchschnitt aus. Die ersten 3 Monaten sind wir meist darüber also werden die Zahlen besser ausfallen.

Hoffe / Glaube das der neue CEO sehr positive Impulse bringen wird.

Öl Sektor wierd dieses jahr vermutlich nicht Raketenhaft durchstarten - aber solide gewinne liefern.

Weiters ist die OMV bei intressanten Projekte Mitten drin statt nur dabei.

Vivass
75 Postings
seit 2009-08-10
>> Konsolidierung2015-04-10 13:01:25


Ein derzeitiger Ausstieg steht in keinster Weise zur Debatte, so kurz vor der Dividende wird der Kurs steigen, auch wenn der Ölpreis nachgeben wird.


Fraglich ist nur, ob die Sanktionen gegen den Iran kurfristig aufgehoben werden und die ihr Öl am Markt ballern dürfen, dann werden wir wohl einen 5-8% Kursverlust haben, was aber wenig ausmacht, denn die OMV ist ein Long Investment für die Großanleger.

Mich würde es gesagt sehr freuen, wenn der Ölpreis mal die 40 antestet, denn dann kann ich nochmal wunderbar bei Shell, Exxon, OMV, BG etc. nachlegen - denn in 10 Jahren steht der Ölpreis bei 120 und alle genannten Aktien haben sich mind. verdoppelt.-

Anthean
10800 Postings
seit 2007-08-24
>>> Konsolidierung2015-04-10 13:46:46


Bin gespannt wie lang das noch so weitergeht. Bin zwar erfreut über die OMV, aber wenn ich den Dax sehe wird einem schwindlig ... MACD am Monatschart über 1000, das letzte Mal war das 2000 und 2008 der Fall.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Konsolidierung2015-04-13 21:26:53


OMV schiebt der Rubel ...

Vivass
75 Postings
seit 2009-08-10
>>>>> Konsolidierung2015-04-16 09:32:52


Eher die Aktionäre,derzeit wird einfach fast alles gekauft, sogar der Brocken bei 28,51 ist weg.

Wenns so weiter geht fällt die 30 noch im April.... hätte ich mir nicht gedacht, dass es so schnell geht - war gut bei knapp 24 wieder einzusteigen....

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>> Zahlen2015-04-23 21:38:48


keine meinung zu den Zahlen??

doch eher positiv

Anthean
10800 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>> Zahlen2015-04-24 09:50:42


Die 30 lockt :)

Wuffifass
860 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>>>> Zahlen2015-04-24 18:36:58



"Die 30 lockt :) "

Was sagt die Charttechnik?

Geht es demnächst über 30?

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>> Zahlen2015-04-24 22:39:56


da findest Ihr alles:

http://www.hellsehen.net/

suiluj
322 Postings
seit 2008-07-14
>>>>>>>>>> Zahlen2015-04-27 14:31:03


Rosalinde Haller ist im Unterschied zur OMV bereits deutlich über 30 ;)

Bzgl. OMV ruft ein Teil meiner gespaltenen Persönlichkeit schon recht laut "verkaufen", der andere Teil möchte noch bis zur Dividende im Mai drin bleiben. So wie es die letzten Tage und vor allem heute dahin geht, wird heute spätestens in der Schlussauktion der 30er geknackt. Ob das ein Kaufsignal darstellt und zum Realisieren von Gewinnen ermuntert? Aus meiner sicht eher letzteres. Kurse deutlich über 30 schafft die OMV nur mit deutlich höherem Ölpreis und der ist derzeit nirgends in Sicht.

suiluj
322 Postings
seit 2008-07-14
>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-27 14:37:10


Ob das ein Kaufsignal darstellt ODER zum Realisieren von Gewinnen ermuntert?

Sonst ergibt der Satz natürlich keinen Sinn.

Vivass
75 Postings
seit 2009-08-10
>>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-27 16:40:44


Uiieee, die einen haben keine Eier und die anderen Wissen, dass in 2 Jahren die OMV bei + 39 steht und kaufen fröhlich ein...

Ich bitte doch alle Investierten, schenkt eure OMV Aktien doch nicht zu dem Preis her....

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-27 19:14:26


Von 30 auf 39 in zwei Jahren - eventuell...

Aber das sind 25% in zwei Jahren oder 12,5% pro Jahr - das ist mir wirklich zu wenig. 12,5% in drei Monaten ist einigermaßen OK! Dann kann ich gern auch mal einige Monate warten bis zum nächsten Investment oder bei fallenden Kursen kaufen.

Zur Zeit bin ich jedenfalls zufrieden, alle EBS, RBI, VOE und OMV mit Gewinn verkauft zu haben. Eventuell nicht am Maximum - aber Geiz ist an der Boerse fehl am Platz.

Eventuell sehen wir die 39 irgendwann in nächster Zeit, wer weiß? Aber sicher nicht in zwei Jahren, dann ist die schöne Blase nämlich schon längst geplatzt.

Mir scheint die jetzige Stimmung wie die Ruhe vor dem Sturm und es gibt schon die ersten warnenden Stimmen (gab es schon einmal vor nicht allzu langer Zeit).

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-27 19:25:10


@suiluj

"Ob das ein Kaufsignal ist oder zum Realisieren von Gewinnen ermuntert?"

...Beides, je nach Situation und Mentalität. Die einen haben Gewinne am Konto realisiert und die anderen pokern bei hohem (?) Kursniveau.

Und wenn man eine gespaltene Persönlichkeit hat, dann sollte man beides gleichzeitig tun - dann gewinnt zu mindest die Bank die Spesen...;-)

mosias hj
680 Postings
seit 2010-05-26
>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-28 11:35:02


So habe bei 30,10 jetzt um die hälfte Reduziert. Was für ein Rebound. :--)))

Vivass
75 Postings
seit 2009-08-10
>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-04-28 11:43:24


Meiner Meinung ist derzeit jeder verkauf zu früh, Leute ich weis ja nicht, aber ich setze, wie jeder Trader der sich etwas auskennt, ein Stop Loss - paar Prozent drunter und ziehe nach und lehne mich einfach zurück....

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-05-01 18:28:11


So mal die Dividente mitnehmen ...

Ich sehe erst den Anfang der raily es sind nur 3% der Österreicher in Aktien direkt Investiert.

bei vielen Aktien liegt die Dividenten rendite weit über des den Sparbuchs.


Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-05-03 14:54:24


Selbst wenn die Dividende über dem Sparbuch liegt, ist das kein Anreiz, weil:

1. verliert man meist gleichzeitig den selben Betrag am Kurs (1 € Dividende --> 1 € Kurs Minus)
2. gleichzeitig hat man das Risiko - und das steht in keinem Verhältnis zu vielleicht 2% Dividende (oder weniger - siehe 1.)

myshare
793 Postings
seit 2011-04-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-05-03 17:04:39


Der ganze Ölsektor ist Überreif für eine korrektur.

hobbyanalyse
3150 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-05-04 07:26:55


Ist die Dividende denn die einzige potenzielle upside bei einer Aktie?

mosias hj
680 Postings
seit 2010-05-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Erratum2015-05-04 10:43:53


@hobbyanalyse

Nein ist sie nicht aber eines ist die Dividende für mich schon, wenn ich eine Aktie kaufe und die fällt dann ist für mich dieser Zustand einfach nicht ganz so tragisch, weil ich die Aktie wegen der Dividende gekauft habe und solange ein Unternehmen Gewinne macht und Dividende bezahlt kann ich mich zurücklehnen und warten.

Deshalb kaufe ich Aktien die nachhaltig Dividende bezahlt haben oder eben Aktien die unverständlicherweise extrem abgestraft werden.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 10:29:19


OMV ging bei ihrer letzten schätzungen von einen Öl Preis von 52-55 US-$ aus, Mittlerweile haltet dieser sich über 60 US $.

Weiters wird der neue CEO neuen schwung ins Unternehmen bringen.

Öl Sektor wird gezwungen sich restrukturieren - OMV ist hierbei gut dabei.

ÖL wierd auf kurz oder lange wieder steigen damit der Wert der OMV Aktie.


Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 14:44:06


@ myshare

"Der ganze Ölsektor ist Überreif für eine Korrektur."

Fragt sich nur, in welche Richtung?

myshare
793 Postings
seit 2011-04-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 15:07:55


@ Sibelius

noch dabei?

Kurzfristig dachte ich süden
aber mittel-langfristig nach norden.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 15:10:06


@ LASKler,

das ist Rosinen-Picken.

1. Neuer Schwung durch neuen CEO - kann auch ein Ab-Schwung werden - Neu ist nicht unbedingt besser

2. Das ganze "politische" Hick-Hack der vergangenen Monate basierte auf den Ambitionen eines Hauptaktionärs, die Tochter Borealis zu übernehmen. Dazu hat man offensichtlich massiv versucht, Mitglieder im Aufsichtsrat der ÖMV zu "überzeugen". Das hat dazu geführt, dass ein Machtkampf angezettelt wurde. Der bisherige CEO wäre mir jedenfalls wesentlich lieber, denn der hat sich vehement gegen eine Übernahme der Borealis (Cash Cow mit Borouge / Abu Dabi Joint Venture) gestemmt. Glücklicherweise hat die österreichische Regierung dem "Freien Spiel" (Bestechlichkeit könnte man es auch nennen - es gilt die Unschuldsvermutung - möchte nicht von einem korrupten Tr. verklagt werden) in der ÖIAG einen Riegel vorgeschoben. Wie es in Zukunft weitergeht, wird man aber erst abwarten müssen.

3. Jeder Investor geht wohl davon aus, dass der Öl Preis mal wieder steigt (wann, wie schnell, wie nachhaltig??) - das ist schon in aktuellen Aktienkursen umgesetzt.

Zusätzliche Rosine von mir: Borealis läuft in diesem Jahr super - auch nach dem letzten Quartalsbericht. Da kommt dieses Jahr wieder was ordentliches in die ÖMV Kasse.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 15:31:59


@ myshare

Nein, nicht mehr. Bin mit moderaten Gewinn schon einige Wochen raus aus ÖMV, wegen dem politisch gefärbten "Diskussionen". Und zur Zeit sind mir alle Aktien zu teuer ("sell in May", Blase??, etc.)

Hab noch ein bissl TKA (zartes plus - Jugendsünde - und möchte nicht mit ~ +0,x% rausgehen) und hab meine AT&S zwar deutlich reduziert, aber einen minimalen Rest für positive Überraschungen behalten.

So, zur Zeit bediene ich hauptsächlich die zwar fast nicht vorhandene Inflation via einem Zins-lausigem Geld Konto.

Für jeden guten Invest Tipp wäre ich zur Zeit wirklich dankbar.........;-)

ÖMV, EBS, RBI, VOE sind es zur Zeit nicht wirklich - die hab ich alle mit guten Gewinnen verkauft. Und ich steige nicht zu höheren Kursen als beim Verkauf wieder ein, wenn ich keine wirklichen Argumente dafür sehe. Eventuell bin ich etwas zu früh raus gegangen, aber das ist das Schicksal, wenn man nicht auf Teufel komm raus zockt.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 15:50:16


@ Value_Investor

schöner Nick-Name bei bisher 5 Postings - good luck - Nomen est Omen....;-)

Ist ganz lustig mal in ältere Postings zu schauen (8.4.2015 - Start dieses Threads). Bis jetzt hattest Du völlig Recht. Aber die prognostizierten 20,- € kann ich auch noch abwarten - ist ja noch etwas Zeit dazu.

Solange sich nichts fundamental an den Börsen tut (platzen der Blase), würde ich das aber nicht erwarten.

Eventuell kann mein Posting Dich ja stimulieren, die Anzahl Deiner Postings zu steigern.

myshare
793 Postings
seit 2011-04-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-06 18:54:38


ich setz zurzeit auf Kapsch-Nordex-Semperit-Barrik.
Deutsche Bank ist auch auf dem Radar-Lufthansa...

Anthean
10800 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-07 09:05:21


Öl steigt momentan v.a. auf Grund der kurzfristigen Dollarschwäche und weniger aus eigener Stärke.
OMV hält sich gut, bleibe noch dabei.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-07 20:13:16


OMV stellt sich für einen Öl Kurs von 50 US $ auf laut Ausscheidenten CEO, i. f. alles was darüber ist im Öl Preis CHASH.

Borealis - sollte man auf keinen Fall aus der Hand geben - aus meiner sicht, Sicherer geld lieferant + es herscht enge zusammen Arbeit zwichen OMV.
Obwohl ich erinnern möchte das vor Monaten einige einen verkauf auch sehr positiv für die OMV sahen-
Ob diese veräussert wird oder nicht steht wohl in Politische Interese, solang eine SP an der regierung ist wird vermutlich nicht verkauft. Sollter Blau Schwarz kommen ist eine veräusserung wahrscheinlich (hat die letzte FP/BZ + VP Regierung doch Österreichs Tafelsielber POST BUWOG usw. veräussert)

Ich sehe mich als langfriestiger Investor da fühle ich mich in der OMV wohl. Regelmässige Divid. (mehr als auf dem Sparbuch), Guter MK, letzter kursrutsch war aus meiner sicht Panik + Shortis. Öl wierd zwangsläufig steigen - sehe langfriestig KEINE Change für Fraking.

Für kurzfriestiges Traiding fehlt mir die zeit + nerven.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-07 22:56:15


"Laut Bloomberg-Datenbank erhöhen die Analysten der Erste Group das Kursziel für Aktien von OMV von 22 auf 29,2 Euro. Es bleibt bei der Empfehlung Reduce.

Die Analysten von Jefferies bleiben ihrerseits sowohl bei der Empfehlung Hold als auch beim Kursziel von 23 Euro"

soviel zu Anal... so ein Schmarrn...

Bei aktuellen, mehrtägigen Kursen von 29 auf auf 29,2 zu erhöhen (bei vorher 22,-) und "Reduce" zu empfehlen ist schon echt süß, aber die anderen Anal's mit Kursziel 23 auf Hold zu setzen, bei 29, ist wirklich köstlich. Wenn ich mit 29 drin bin und die Aussicht auf 23 steht, dann bin ich im Augenblick raus, wenn ich denn dran glaube.

Übrigens hat es heute eine Artikel vom Roiss gegeben - eventuell schon woanders gepostet. Sicher sehr interessant, aber auch sicher nur die halbe Wahrheit. Weil, er sich dort offensichtlich über die Spielchen der sogenannten ((!) Mitarbeiter-Vertreter äußert (und da glaub ich jedes Wort von Roiss über unsere famosen, völlig selbstlosen Betriebsräte).

Soweit zu positiven Einfluss von irgendeiner SPÖ...

Aber die zweite Seite wird er aber tunlichst nicht ansprechen - ÖMV Aufsichtsrat und IPIC. Das geht nicht als CEO einer AG (mit noch laufenden Vertrag). Das bedeutet, der zweite Teil der Story fehlt. Wenn man das mitdenkt, dann wird einiges mehr verständig.

Große Frage, was soll irgendein neuer CEO bei den Konstellationen (Betriebsrat-Spielchen, IPIC, Einflussnahme auf den Aufsichtsrat - Cash?) ändern können. Wenn Roiss daran gescheitert ist, dann wird es auch nicht irgendein Piefke richten, dem fehlen aber nun wirklich alle wichtigen Kontakte in den österreichischen polit Dschungel.. Soviel zu "neuer Wind".

-----------------

Forbes Austria: OMV-General Roiss rechnet ab
Das Exklusiv-Interview von CEO Gerhard Roiss über seine härtesten Wochen und Monate als OMV-Chef und warum die ÖBIB in ihrer jetzigen Form "ein Ding der Unmöglichkeit" ist
Wien (OTS) - Im Exklusivinterview schildert OMV-Generaldirektor Gerhard Roiss zum ersten Mal den Machtkampf zwischen Management und Eigentümervertretern, der in seiner Intensität auch bei dem als durchaus belastbar geltenden OMV-Chef Spuren hinterlassen hat: "So hartgesotten können Sie als Manager gar nicht sein",so Roiss. Außerdem seine Analyse der Ereignisse rund um Nabucco, warum er bei der Borealis tatsächlich "kein glücklicher Verkäufer" war, wieso die ÖBIB in ihrer jetzigen Form ein "Ding der Unmöglichkeit ist", was er bei der OMV als sein wahres, nachhaltiges Erbe betrachtet, wo er den größten Industriekonzern des Landes im Jahr 2020 sieht und welche Rolle die Saudis nach wie vor auf dem Ölmarkt spielen.


LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-08 07:19:21


Betriebs Rat ist Arbeitsnehmer verteter - da liegt logischer weiße von grund auf ein Interessen konflikt mit CEO (bzw. Vorstand) vor. ;-)

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-08 22:15:31


@LASKler

...und der Papst spendet morgen sein ganzes bescheidendes Kirchenkapital an die Armen dieser Welt...

Betriebsräte sind genauso wenig wie der Papst per Definition Heilige. Einige vertreten wirklich Arbeitnehmer Interessen (arbeiten Vorstände eigentlich nicht - die brauchen aber auch meist keine Vertreter ihrer "Interessen"?),

einige vertreten zuallererst ihre eigenen Interessen oder die Interessen ihrer Genossen bzw. Verbände - meist ist beides zeitweise deckungsgleich.

Beispiel: Neugebauer vertritt die Interessen der Lehrer - schönen Dank auch dafür.

Das ein Interessenkonflikt "logischer Weise" vorliegt, stimmt daher. Nur die Logik ist nicht durch das Wortkonstrukt "Arbeitnehmer Vertreter" gegeben, sondern durch die Persölichkeits- strukturen / Interessen beider Seiten.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-08 22:46:52


PS:

Ich hab heut das Interview / Artikel mit Dr. Roiss gelesen - meine höchste Hochachtung diesem Menschen und Charakter.

Jedes Wort ist wahr, aber gut abgewägt für die Situation und den Rahmen (Presse).

Ich kenne ihn noch persönlich aus gemeinsamer Zusammenarbeit von vor ca 20 Jahren. Das war meine inspirierendste und angenehmste Zeit im Arbeitsleben - danach war sehr viel Mittelmaß, Dilettantismus - meine Erfahrung mit ernannten Top Managern.

Sicher kann ich bestätigen, dass bei ihm "Köpfe gerollt" sind. Aber das waren Köpfe von Personen, die versucht haben, ihre Spielchen zu spielen, nicht im Interesse der Firma. Und das muss ein guter CEO einfach durchziehen, sonst geht die Firmenkultur den Bach abwärts, bzw. kann erst aufgebaut werden, wenn sie schon am Boden ist.

Begründete Einwände und gerechtfertigte Kritik war aber möglich, wenn es nicht in die persönliche Angriffigkeit ging. Ich war mit ihm auch nicht immer einer Meinung, habe mich aber immer persönlich geschätzt gefühlt - auch wenn es mal laut geworden ist.

Fazit: nicht bequem aber fair und verlässlich. Und für mich der beste Manager Österreiches der letzten 20 Jahre in seiner Leistung und Persönlichkeit. Auch bei Licht und Schatten in der ÖMV.

vaudreuil
89 Postings
seit 2014-10-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-08 23:28:44


"Große Frage, was soll irgendein neuer CEO bei den Konstellationen (Betriebsrat-Spielchen, IPIC, Einflussnahme auf den Aufsichtsrat - Cash?) ändern können. Wenn Roiss daran gescheitert ist, dann wird es auch nicht irgendein Piefke richten, dem fehlen aber nun wirklich alle wichtigen Kontakte in den österreichischen polit Dschungel.. Soviel zu "neuer Wind". "
Deine positive Beurteilung von Roiss, angesichts deines o.a. Zitats, finde ich sehr eigenartig. Roiss ist gescheitert, an was auch immer, nicht zuletzt an sich selbst.
Aber meiner Meinung nach vor allem an vielen strategischen Fehlentscheidungen.
hauptsächlich als Vize von diesem unsäglichen Ruttersdorfer. Der jetzt im
Solarbereich tätig ist, muss ja vom Öl sehr überzeugt gewesen sein.
Beide waren Österreichs bestbezahlte Vorstände. Womit sie sich das verdient haben
erschließt sich mir nicht. Allerdings gebe ich dir Recht, dass der "Piefke" bei diesem
Verein nicht viel ausrichten wird können. Hoffe, dass ich mich täusche.
Schönen Abend.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-09 00:32:16


@ vaudreuil

hab ich genauso erwartet.

Leider oder zum Glück ist man nicht immer der selben Meinung.

Wieso ist Roiss gescheitert - er wurde von "höheren" Mächten abserviert.

Ganz sicher ist er nicht an sich selbst gescheitert - das waren unsere famosen österreichischen ÖIAG Strukturen und die sich daraus für IPIC ergebenen Möglichkeiten der Korruption.

Da hat er aber eigen Fehler im Interview auch offen zugegeben ("Nicht glücklicher Verkäufer").

Eventuell hilft erstmal das Lesen des Interviews, vor der Meinungsbildung.

Fehlentscheidungen von Roiss als Vize unter Ruttensdorfer versteh ich jetzt überhaupt nicht - da war Ruttensdorfer letztendlich der Chef.

Bezahlung ist ein ganz anderes Thema - bitte zuerst mal an der eigenen Nase nehme. Das Gehalt wurde beiden angeboten und nicht erpresst. Ich bin mir sicher, dass Roiss den Job auch für 250.000,- € Jahresgehalt genauso gemacht hätte. Neid ist eine Grundeigenschaft des Menschen und Du bist an der Boerse unterwegs, aus ein wenig Gier und Neid. Wenn einige vermeintlich ihr gutes Geld leichter, regelmäßig und in größerer Dimension bekommen (nicht unbedingt verdienen), dann schmerzt der Neid natürlich und die Gier tut den Rest.

Schau mal auf Dich selbst: Angenommen Du bekommst gute 3.000,- € Netto monatlich und Deine allein erziehende, nette Nachbarin bekommt 1.000,- € Netto und hat zwei kleinen Kindern, dann gibst Du Ihr natürlich jeden Monat großherzig 1.000,- €, damit beide gleichviel haben - ist aber immer noch nicht das gleiche (sie hat nämlich noch zwei Kinder durch zubringen - kannst ihr aber gern auch 1.500,- € pro Monat geben, dann wird es langsam gerecht). Bin schon gespannt auf die Gegenargumente...;-)

Finanziell geht es beiden ex OMV sicher nicht schlecht.

Gefühlte finanzielle Gerechtigkeit ist jedenfalls was ganz anderes. Wieso verdient ein Finanz Fuzzi in den USA 1,5 Milliarden als Fond Manager im Jahr. Ob der 1000 mal besser ist als ein Roiss und 1.000.000 mal besser als wir????????

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-09 14:19:46


Egal was wir erfahren & zu glauben wissen ist das wohl immer nur die spitze des Eisbergs.

Bezüglich BR ist das immer Ansicht sache & kommt auf die Sichtweise an.

Abergrundsätzlich steht IMMER ein Interessen Konflikt zwischen Arbeitgeber & Arbeitnehmer ;-)


Vieleicht erleben wir jetzt eine politisch UNbeeinflusste OMV.

Die Probleme der OMV wurden durch Konflikte zwischen CEO (Vorstand) & Sparten Manger ausgelöst.

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-09 20:44:07


@ LASKler

ich lass mal die Punkte 1 - 4 einfach so stehen...

Beim letzten Punkt hab ich so einige Zweifel:

"Die Probleme der OMV wurden durch Konflikte zwischen CEO (Vorstand) & Sparten Manger ausgelöst."

Das wurde so vom famosen Kemler über die Medien so kommuniziert. Und als Anlass für die Schlammschlacht genommen / konstruiert. Neben anderen Anschuldigungen aus der untersten Schublade der Trickkiste.

Und eigentlich gab es kein Problem mit der ÖMV als Unternehmen, sondern es wurde behauptet, dass man Probleme mit dem CEO der ÖMV hat.

Der Grundkonflikt ist und war der Kampf der IPIC um die Borealis und da war der letzte Hinderungsgrund das absolute "Njet" vom ÖMV CEO. Alle anderen Hemmnisse hatte die IPIC schon beseitigt - da musste der CEO nur noch weg - und das hat die ÖIAG und "Verbündete" gerichtet.

Leider hat es aus Sicht der IPIC dabei auch die und den Herren in der ÖIAG mit getroffen. Aber das ist bereits der nächste Teil der Story, den man sich in den nächsten Monaten mit neuen Strukturen und neuen Personalien anschauen wird können.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-10 14:47:38


Schwer das als ausserstehender nach zu vollziehen.

Ist aber auch nicht so das der scheidente CEO einige große Fehler gemacht hat & Millionen verbrannt hat (siehe das ganze Pieplein projekte).

Für mich als aussenstehender hat es denn anschein das es ausschliesslich innere Machtkämpfe waren.

ist mir im Nachhinein auch egal ...


Borialis ist so ein Thema - mir persönlich wäre es lieber wenn diese bei der OMV bleibeb würde - da die zwei Unternehmen sehr eng zusammen arbeiten.

Aber erinnere mich daran das vor einen halben jahr wer meinte das ein ausstieg der OMV bei Borials auch eine win win situation sein kann ...

Sibelius
78 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-10 17:16:31


@ Laskler

Borealis sind einige hundert Arbeitsplätze in Schwechat und auch in Wien, und mit der Agro Linz und Innovation Hauptquartier in Linz kommen noch mal weit über 1000 dazu. Wien und Linz wären schon extrem gefährdet. Die Abu Dhabie's haben mit dem gemeinsamen Joint Venture "Borouge" nämlich in den letzten Jahren ihr eigenes Forschungszentrum in Borouge aufgebaut (Kopie von Linz). Und wir haben gesehen, was mit der Kunststoffsparte der DSM in Niederlanden nach der Übernahme durch die Sabic passiert ist. --> alles nach Saudi Aribien, weil es denen wurscht ist. Mit den dortigen Rohstoffpreisen kann man alles Verkaufen, auch ohne aufwendige Forschung.

Ein Verkauf bringt einmalig hohen Cash (und Schmiergeld in Massen für Einzelne in Österreich) aber Borealis mit Borouge bringt jährlich Cash auf relativ hohem Niveau für den Staat. Zusätzlich die nicht so knappen Lohnsteuern usw. (Vermeidung von Sozialplänen, AMS).

Das war der Antrieb von Roiss (als Linzer) und da wurde er mehr und mehr isoliert. Das läuft bereits mindestens seit 2012.

Da wurden natürlich auch vor allem die negativ Beispiele für die Presse aufgearbeitet, um die Story um Roiss aufzubauen (plus Erpressung und Papiere für den Staatsanwalt). Die inneren Machtkämpfe wurden von ÖIAG / IPIC mit Hilfe "Arbeitnehmer Vertreter" angeheizt und kultiviert. Aufstiegschancen und Geld im Vorstand anbieten und der Film läuft schon prächtig. Und das dann in der Presse mit mehrdeutigen Andeutungen zum Thema machen.... so läuft so eine Geschichte. Und Roiss als CEO hatte nie die Chance, sich öffentlich zu verteidigen.

Roiss wird auch aus der jeweiligen Situation heraus Fehlentscheidungen getroffen haben (hinter her ist man einfach schlauer). Nabucco sah ja mal zum Beispiel zeitweise sehr lukrativ aus. Petrom ist unterm Strich ein Erfolg. Und die ÖMV liegt ja nun wirklich nicht zerstört am Boden.

Wenn man da zur richtigen Zeit einsteigt, dann ist es ein lohnenswertes Investment - aber eventuell platzt erst mal die Aktienblase, bevor das eintritt.

Wenn die Borealis verkauft wird, dann würde ich mir jegliches Investment verbieten. Dann ist die ÖMV nur noch ein purer Spielball des Öls.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-15 08:10:36


Also ich würde eine Lösung bevorzugen die Borialis in der OMV Gruppe bleibe (warum sollte man eine Cash kuh abgeben?)
Vorallem auch das Borialis sehr eng mit der OMV zusammen arbeitet.


LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> OMV2015-05-15 08:13:04


OMV ist mit oder ohne Borialis ein spiel Ball des ÖL, ABER durch die Breite Aufstelung 1. Förderung 2. Raffernerie 3. Öl Prudukte verkauf - einiges stabieler.


 
LASKler
Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 13:15:45
7449 Postings

seit 2012-02-28


Draht via Gasprom nach Russland

In einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung ist am Freitag beim teilstaatlichen Mineralölkonzern OMV der Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Gerhard Roiss gekürt worden. Den Chefsessel übernimmt per Ende Juni der Deutsche Rainer Seele. Roiss, dessen Vertrag vorzeitig aufgekündigt wurde, geht mit kolportierten drei Mio. Euro Abfertigung.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Google+ teilen

Der Leiter der deutschen Wintershall Holding GmbH in Kassel folgt mit 21. Juli 2015 auf Roiss nach, der nach einer Schlammschlacht frühzeitig gehen muss. Seele wurde am Abend bei der Aufsichtsratssitzung der teilstaatlichen OMV für drei Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere zwei Jahre bestellt. Seele ist seit 2009 Vorstandsvorsitzender des deutschen Branchenprimus Wintershall. Der Mineralöl- und Erdgaskonzern gehört dem deutschen Chemieriesen BASF. Von der Kür Seeles hatte noch vor Ende der Aufsichtsratssitzung der „Kurier“ berichtet.
„Wichtiger Meilenstein“

Seeles Bestellung sei „ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen“, sagte OMV-Aufsichtsratschef Rudolf Kemler Freitabend bei einer Pressekonferenz. Seele sei für die OMV „der ideale Kandidaten gewesen, mit einem punktgenauen Kompetenzprofil“, sagte Kemler. Bei Wintershall habe Seele in nur sechs Jahren die Produktion um mehr als die Hälfte gesteigert, auf derzeit 385.000 BOE/D (Barrel-Öl-Äquivalente pro Tag): „Das ist mehr, als die OMV produziert.“

Gleichzeitig habe er die Profitabilität verdoppelt und einen klaren strategischen Fokus auf das Upstream-Geschäft gesetzt. Man habe in etwa einem halben Jahr rund 200 Manager geprüft, bis letztlich Seele als finaler Kandidat übriggeblieben sei.
Will Ertragskraft stärken

Seele kündigte an, dass er mit seiner Familie seinen Lebensmittelpunkt nach Wien verlagern werde. Er ist deutscher Staatsbürger, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Über seine Pläne für die OMV wollte der designierte CEO noch nichts verraten. „Geben Sie mir noch ein bisschen Zeit bis zum 1. Juli, dass ich das auch mit meinen Vorstandskollegen diskutiere.“ Ein Ziel sei jedenfalls die Stärkung der Ertragskraft.

Nützen dürften Seele bei seiner neuen Aufgabe auch seine guten Kontakte zum russischen Gasprom-Konzern. Derzeit kämen die Gaslieferungen sehr stark von Gasprom über die Ukraine, hier werde in der Zukunft eine Neuausrichtung erfolgen. „Es ist von Bedeutung, dass wir gerade als OMV uns hier in diesen Prozess einbringen, damit wir weiterhin die Schlüsselrolle als Knotenpunkt für Gaslieferungen aus Russland insbesondere nach Zentral- und Mitteleuropa behalten.“

Eine wichtige Aufgabe wird laut Kemler auch die Suche nach Nachfolgern für Finanzvorstand David Davies und E&P-Chef Jaap Huijskes sein. Davies werde 2017 in Pension gehen, und Huijskes werde das Unternehmen bereits im kommenden Jahr auf eigenen Wunsch verlassen.
Kein Verkauf von Borealis-Beteiligung

Dass der zweite arabische Kernaktionär IPIC aus der OMV aussteigen könnte, gehört laut Kemler „ins Reich der Fabeln“. Dass Gasprom bei der OMV einsteigen könnte, hätten die Russen selbst dementiert: „Und es gibt auch keine verfügbaren Aktienanteile.“ Auch Gerüchte, dass die Borealis-Beteiligung verkauft werden könnte, wies Kemler zurück. „Es gibt keine Intentionen, Borealis zu verkaufen. Borealis bleibt ein Teil der OMV, mit der Minderheitsbeteiligung, die wir dort haben.“
Republik größter Einzelaktionär

Die Republik ist über die Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH (ÖBIB), bis vor wenigen Tagen noch Österreichische Industrieholding Aktiengesellschaft (ÖIAG), mit 31,5 Prozent an der OMV beteiligt. Zweitgrößter Einzelaktionär ist mit 24,9 Prozent die International Petroleum Investment Company mit Sitz in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate). Die Mehrheit der Aktien (43,3 Prozent) befindet sich in Streubesitz. Die vorzeitige Auflösung des Vertrags mit Roiss war bereits im Vorjahr beschlossen worden, Gründe wurden nach außen hin nicht genannt.

Neben Seele waren etwa im Magazin „Format“ auch der austro-deutsche Erdölmanager Bernhard Schmidt und der Schweizer Wintershall-Manager Martin Bachmann als Nachfolger gehandelt worden. Schmidt absolvierte die Montan-Uni im steirischen Leoben, war unter anderem beim Erdölgiganten Shell tätig, zuletzt beim Londoner Unternehmen Petroleum Equity. Bachmann ist seit 2009 Vorstandsmitglied bei Wintershall und leitet dort das Ressort Exploration und Produktion Middle East. Zwischendurch hatte es auch geheißen, Roiss könne doch länger bleiben, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden sei.
Wintershall hoch profitabel

Der 1960 geborene Seele ist seit Oktober 2009 Chef der Wintershall Holding GmbH. Er studierte an der Universität Göttingen Chemie und begann seine Karriere in der Forschungsabteilung von BASF. Seit 2009 ist er Mitglied des Wintershall-Vorstands. Wintershall ist der größte Erdölproduzent Deutschlands, mit mehr als 2.500 Mitarbeitern in über 40 Nationen tätig und gehört zu den engsten Partnern des russischen Energieriesen Gasprom.

Die Deutschen haben einige Joint Ventures mit Gasprom und fördern selbst in Sibirien. Die Bestellung von Seele hat durchaus Brisanz: Der Gasprom wird - trotz Dementis - hartnäckig nachgesagt, einen unfreundlichen Einstieg bei der OMV zu planen. Wintershall ist hoch profitabel und hatte 2014 zum vierten Mal in Folge mehr als eine Milliarde Euro Gewinn geschrieben. Das Ergebnis nach Steuern lag bei 1,464 Milliarden Euro. Im Jahr davor, 2013, waren es sogar 1,730 Milliarden Euro.

Wintershall teilte mit, dass Seeles Vorstandskollege Mario Mehren, der selbst als möglicher neuer OMV-Chef gehandelt worden war, ab 1. Juli die Leitung von Wintershall übernehmen wird.
Kolportierte drei Mio. Euro zum Abschied plus Pension

Roiss habe jedenfalls „ausgesorgt“, so der „Standard“ am Donnerstag. Dem scheidenden OMV-Chef sei sein verfrühter Abgang „versüßt“ worden, er erhalte „2,964 Millionen Abfertigung, Pensionsansprüche exklusive“. Zu 2,34 Mio. Euro Gehalt kämen noch 624.000 Euro Urlaubsersatzleistung, berichtete die Zeitung unter Berufung auf den aktuellen OMV-Geschäftsbericht von 2014. Außerdem habe Roiss Anspruch auf eine weitere Million Euro Betriebspension. Dagegen nähmen sich Abfertigungen in der OMV-Chefetage nachgerade „bescheiden“ aus.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 13:16:47


Sehr sehr positiv =)

Wuffifass
860 Postings
seit 2012-07-21
>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 17:29:18



Positiv ist, daß jetzt Stabilität hineinkommt.

Einsparungsmaßnahmen anzukündigen sollte auch gut ankommen.
Beim überbezahlten Personal wird ihm die SPÖ demnächst sagen was Sache ist.
Wenigstens wird sich der Faymann mit Inseratenverpflichtungen jetzt nicht mehr soweit hinauslehnen können.

Der Ölpreis könnte mit einem Iranabkommen noch weiter sinken,
aber OMV hat Aufholbedarf, auch beim Kurs.








LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-30 20:44:18


Ein guter man aus der bronche - glaube den besten denn man bekommen konnte - wenn man seine Stationen vorher sieht!

Mit so einen speziealisten kann es nur noch Berg auf gehn!!

vaudreuil
89 Postings
seit 2014-10-09
>>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-30 21:56:21


Bei diesen unmoralischen Einkommen ( Roiss verdiente 2014 fast 4,5 Mio ) ist es den
Vorständen doch völlig egal, ob es mit ihrer Firma bergauf oder bergab geht.
Sie haben auf jeden Fall ausgesorgt. Und ihre Enkel auch.

LASKler
7449 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-31 13:46:13


Naja, denke das dieser Hr. bei dem Deutschen Unternehmen schon ausgesorgt hatte ;-)

Aber denke das solche Menschen was erreichen wollen & sich nicht zur ruhe setzen wollen.


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2612.35
1.30%
Top 5 ATX
VOESTALPINE AG 8.21%
WIENERBERGER AG 2.90%
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE 1.85%
LENZING AG 1.77%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 1.37%
Flop 5 ATX
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -2.08%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -1.20%
BUWOG AG -0.57%
OMV AG -0.39%
OESTERR. POST AG -0.38%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
1.31%
(17:33)
-0.94%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(23:32)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.94%
(00:00)
-0.41%
(00:00)
-0.09%
(00:00)
0.00%
(23:32)
0.36%
(22:20)
0.45%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.35% 1.0427
GBP 0.44% 0.7275
JPY 0.68% 138.4600
NOK 0.45% 8.7145
SEK 0.09% 9.3890
USD 0.95% 1.1134