www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 418
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
IMMOFINANZ AG (AT0000809058)


IIA 0.09 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 2.304
Vortag 2.302
Veränd. 0.002 (0.09%)
Eröffnung 2.293
Hoch 2.311
Tief 2.273
Volumen 1140451
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-10-30
Veränd. -
Erster 2.29
Letzter 2.304
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

comment Neuen Thread zu Immofinanz starten
 
AlaskaKid
657 Postings
seit 2013-10-18
> Ein richtiger Schritt ...2014-10-29 12:52:44


... jetzt können böse Investoren nicht mehr über die Loft-appartments lästern ;)


Phronesis
5767 Postings
seit 2009-01-09
>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-29 13:05:46


Sagt mal, seh nur ich den Artikel nicht?
Ich hab dem BE schon geschrieben, dass seit geraumer Zeit nur mehr die Headline zu sehen ist, aber es kam keine Reaktion.

§ 30_StB
763 Postings
seit 2009-10-22
>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-29 13:06:45


sehe ich auch so. Da haben sie jetzt 6 Jahre warten müssen, dass sich die Preise so halbwegs wieder gefangen haben, dass sie es losgeworden sind.

Als österreichische ImmoAG 1.200 Wohnungen in den USA zu bauen. Auf die Idee muss man einmal kommen. Da sieht man wieder mal, dass P. alles gekauft hat, was am Markt war, nur um die Bestandsprämie zu kassieren.

Steuerbezahler42
147 Postings
seit 2010-12-02
>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-29 13:13:17


Wäre interessant die Historie dieser Objekte zu wissen - wurden die im Paket mit was anderen gekauft, oder so?

Steuerbezahler42
147 Postings
seit 2010-12-02
>>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-29 13:24:25


Im Geschäftsbericht 2003/2004 bin ich fündig geworden, anscheinend hat man die selbst entwickelt.

"dem am stärksten entwickelten Immobilienmarkt
der Welt setzt die IMMOFINANZ auf die aufstrebenden
Regionen in Texas und Kalifornien sowie auf das relativ
konjunkturunabhängige Segment Wohnungen sowie Büroanlagen in den Metropolen. Direkt hat die IMMOFINANZ in die Entwicklung und Fertigstellung von Apartment-Anlagen nahe Houston (Texas) investiert. Wobei 2003 eines von
drei Objekten bereits mit 60% Gewinn auf das eingesetzte
Eigenkapital veräußert werden konnte."

nurmut
4495 Postings
seit 2007-10-22
>>>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-30 09:04:31



Phronesis
5767 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-30 09:41:30


Den Artikel findet man schon, ich versteh nur nicht, warum der BE diesen nicht mehr in der Headline anzeigt. Das war doch früher anders?

Unsereimmofinanz
31 Postings
seit 2014-09-12
>>>>>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-30 10:30:20


Diese Veräußerung von Wohnimmobilien ist angesichts der selbst gewählten Einengung der Handlungsspielräume nur folgerichtig. Wir geben freiwillig Märkte auf (USA, Schweiz, ...) wir geben freiwillig Portfoliobreite auf (Wohnungen, zT Retail) und werden somit zusehends zu einer Hochrisiko-Osteuropagesellschaft mit nur noch zwei Geschäftsfeldern: Retail und Office. Mit allen Risken und Begleiterscheinungen.

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/30...


Unsereimmofinanz
31 Postings
seit 2014-09-12
>>>>>>>> Ein richtiger Schritt ...2014-10-30 10:32:09


Verzeihen Sie bitte den Doppelpost wegen eines Tippfehlers. Das hier ist der korrekte Eintrag.


Diese Veräußerung von Wohnimmobilien ist angesichts der selbst gewählten Einengung der Handlungsspielräume nur folgerichtig. Wir geben freiwillig Märkte auf (USA, Schweiz, ...) wir geben freiwillig Portfoliobreite auf (Wohnungen, zT Logistik) und werden somit zusehends zu einer Hochrisiko-Osteuropagesellschaft mit nur noch zwei Geschäftsfeldern: Retail und Office. Mit allen Risken und Begleiterscheinungen.

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/30...

 
Unsereimmofinanz
Zukunft von Shopping Centers2014-10-27 16:04:42
31 Postings

seit 2014-09-12

Geschätzte Community, wir dürfen Sie auf einen weiteren Gastbeitrag hinweisen. Dieser Autor hat bereits letzte Woche ein Thema angerissen, das er nun weiter vertieft hat: Die Zukunft der Einkaufszentren und die interessanten Handlungen der Immofinanz im Lichte kolossaler Umwälzungen.

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/27...



schreiberling
22 Postings
seit 2009-05-11
> Zukunft von Shopping Centers2014-10-28 12:05:46


Ich frage mich immer wieder, wenn ich so manchen Beitrag lese, warum es Investoren gibt, die in ein Unternehmen investieren bzw. investiert bleiben, bei dem von der Strategie bis zum Management alles als furchbar falsch und unfähig empfinden?

Sind wahrscheinlich Anlagemasochisten.

nurmut
4495 Postings
seit 2007-10-22
>> Zukunft von Shopping Centers2014-10-28 12:46:23


wie von "unsere Immofinanz" zu erwarten, sind die Einkaufszentren offenbar eine Idee von gestern, nicht überlebensfähig. Es würden wohl schon 15% weniger Bedarf der Immofinanz ans Leben gehen ist offenbar gemeint, und letztere würde -nicht zum ersten Mal Trends verschlafen.

Weit davon entfernt, alle Handlungen von Z ungesehen gutzuheißen, halte auch noch andere Lesarten für möglich:


-Verkauf Logistik Schweiz

Das kann durchaus ok sein, ein ganzes Land zu verlassen. Dort brauchst du wegen lokaler Gesetze eine Verwaltung, die sich auskennt...etc, lauter Kosten. Das hat ev. nix damit zu tun, den aufstrebenden Online-Handel zu ignorieren. Vielleicht gab es ein unwiderstehliches Angebot.

-Einkaufszentrenten.

Vorweg: Ich hasse sie. Wenn ich zB mit Auto die SCS in Wien aufsuche (nur wegen CONRAD), wird mir gleich schlecht. Egal ob von Wien kommend oder von Süden, ich muss in diesem idiotischen Oval genau 6 km fahren, um rein- und rauszukommen. Dann hatsche ich mich wund, wenn ein nächster shop etwas weiter weg ist.

Tatsächlich kaufe ich online sehr häufig. Doch die conclusio?

Tatsache ist, dass die Agglomeration immer weiter zunimmt, Verstädterung ist weltweit ungebrochen. Was nützen mir in Wien 243 Gynokologen?, was denn 612 Rechtsanwälte und 435 Schuhgeschäfte? Ok, Staatsoper haben wir nur eine, und Burgtheater auch. Hand aufs Herz: Wie oft sind wir dort, verglichen mit unsern täglichen Parkplastzsorgen.

Hauptargument ist wohl: Da gibt es noch am ehesten jobs. Simmt das wirklich?
Egal: Die Ballung nimmt weltweit immer zu, es sind kaum Gegentendenzen zu sehen, auch wenn ich das nicht verstehe.

Und daher wird wohl auch die Ballung zu Einkaufszentren weitergehen, auch wenn ich persönlich das ablehne.

Dem Zehetner den Weitblich daraus abzusprechen, halte ich für verfehlt.
Die EKZ mögen sich wandeln, hin zu Fressen, Vergnügen, Action, Erlebnis - aber die Ballung wird bleiben und damit solche Zentren. Nur Außenseiter wie ich werden in Städten mit 30.000 Einwohnern oder am Land alles finden, was sie brauchen und wollen.

hobbyanalyse
2722 Postings
seit 2012-06-08
>>> Zukunft von Shopping Centers2014-10-28 12:53:23


@Schreiberling:

Nein, das ist Investorenaktivismus auf österreichisch. Kritisieren, keine eigenen Lösungsvorschläge bringen, Anmerkungen zur eigenen Initiative ignorieren und auf der Hauptversammlung schweigen. Buy and cry sozusagen...

§ 30_StB
763 Postings
seit 2009-10-22
>>>> Zukunft von Shopping Centers2014-10-28 13:33:22


Buy and cry ist gut :-)

 
Unsereimmofinanz
Strategie???2014-10-23 16:29:23
31 Postings

seit 2014-09-12

Wir stellen wie unsere Gastautoren die Frage: Wo bleibt die Strategie?

"Immobilienmaschine" oder Abverkäufe ohne adäquate neue Developments. Soll es das gewesen sein?

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/23...

the_saint
1073 Postings
seit 2011-08-06
> Strategie???2014-10-23 16:54:54


Die IIA sitzt auf einem bestand an veralteten büro immobilien.

Soll sie diese objekte leer stehen lassen und neue bauen, damit sie die neuen zu 100% vermieten kann? Da kommt die Signa und baut ganz flott ein modernes objekt nach dem anderen - und der markt für die bestehenden attraktiven mieter wird immer kleiner. Die IIA finanziert ihre geschäftstätigkeit aus der substanz und deren liquidierung. Wem das nicht passt, der muss sich ein anderes investment suchen :)

big_mac
8013 Postings
seit 2008-08-03
> Strategie???2014-10-23 16:59:58


Totalliquidation hätte wahrscheinlich Charme, ist aber definitiv nicht die Strategie.

Waren die 95 überhaupt netto, i.e. nach Tilgung der betreffenden Kredite ? Wohl kaum, odrrr?
A bisserl Ahnung vom Geschäft sollte man dann doch haben bevor man 68 verschzwundene Millionen beklagt.

nurmut
4495 Postings
seit 2007-10-22
>> brutto/netto2014-10-24 15:33:15


meiner Ansicht nach ist ein Buchwert immer brutto, und nicht nach Abzug eventueller Objektverbindlichkeiten. Andererseits wird man als Erlös nur erzielen, was nach Abzug von Objektverbindlichkeiten übrigbleibt.

Lösungsmöglichkeit in diesem Fall: Es waren keine Verbindlichkeiten mit diesen Objekten verknüpft?

Nebenbei bemerkt: Aus keiner der Verkaufs-Jubelmeldungen konnte man das entnehmen, u.a. deshalb, da ja selten von "Erlös" gesprochen wurde. Stets heißt es nur "über Buchwert".

Auch aus der gegenständlichen adhoc kann man nichts ablesen. ....." ..... „Die dabei generierten liquiden Mittel fließen u.a. in die Entwicklung von Logistikimmobilien in Deutschland....." es heißt nicht zwingend Verkaufspreis= generierten liquiden mittel.....

das kann genauso die Hälfte sein, wenn 50% Fremdfinanziert. Akllerdings liegt Verkauferlös so nahe am Buchwert, sodass ich eher an das Fehlen von Objektverbindlichkeiten glaube.

nurmut
4495 Postings
seit 2007-10-22
>>> brutto/netto2014-10-24 15:39:36


andere Lesart:

"Ich kauf Ihnen Ihre Hütte um den Buchwert von 1 Mio € ab und finsnziere das wie folgt:

400.000 Übernahme des Hypo-Kredits, 600.000.- bat auf die Kralle.


So kommt's mir nun fast plausibler vor.


Wie immer: Der Kleinaktionär stochert im Nebel... aber die Insider und deren Friseure werden es schon wissen.

Skeptiker
8890 Postings
seit 2007-10-23
>>>> brutto/netto2014-10-24 16:06:18


Da gibt es doch nichts zu rätseln.

Wenn über Buchwert verkauft wurde, dann wurde mehr erzielt als aktuell für die Immobilien aktivseitig in den Büchern stand.

Der Buchwert wird gem. den IFRS Vorschriften an den jeweiligen Verkehrswert der Immobilie angepasst. In Summe ergebn sich daraus die Abwertungen und Aufwertungen, die dann in der Ergebnisrechnung ausgewiesen werden.

Wenn nun über Buchwert verkauft wurde, dann heisst das, dass die Buchwerte und damit die aktuellen Schätzwerte offenbar nicht übermäßig ausgereizt sind.

Klar kann man argumentieren, dass man ja immer wenn eine Objekt verkauft werden soll, der Buchwert auf ein niederes Niveau gesenkt werden könnte, damit man dann immer behaupten kann, immer über Buchwert verkauft zu haben.
Dagegen sprechen aber viele Argumente, insbesondere solche die mit dem Strafrecht in Verbindung stehen.

nurmut
4495 Postings
seit 2007-10-22
>>>>> brutto/netto2014-10-24 20:35:03


und erzielte Liquidität ist, wenn Kredite mit übergeben wurden

+Verk.preis (ev über Buchwert)
-Kredite

nichwa ???

anders wird es wohl kaum sein können.

Bei Erlös 95 Mio und 50% Fremdfinanzierung bleiben also magere 47 Mio,

die wo anders eigenfinanzierend eingesetzt werden können, mit neuer Fremdfinanzierung also wieder 95, hoffentlich rentierlicher.

big_mac
8013 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>> brutto/netto2014-10-24 21:00:14


auch die Staaten sehen es so, nämlich Kaufpreis=brutto, ev. noch plus Mwst, und kassieren davon Steuern und Gebühren.
Nur beim Cash schauts anders aus.


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(13:41)
2169.58
0.12%
Top 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG 1.98%
VERBUND AG KAT. A 1.36%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 1.05%
FLUGHAFEN WIEN AG 0.97%
VIENNA INSURANCE GROUP AG 0.43%
Flop 5 ATX
LENZING AG -3.08%
RHI AG -2.09%
ZUMTOBEL GROUP AG -1.62%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG -1.15%
OMV AG -1.02%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.12%
(13:41)
-1.04%
(13:42)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-1.04%
(13:42)
-0.57%
(13:41)
-0.88%
(13:41)
-0.18%
(21:20)
-0.33%
(21:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.02% 1.2059
GBP 0.37% 0.7910
JPY 0.22% 137.7500
NOK 0.31% 8.4675
SEK -0.36% 9.3294
USD -0.09% 1.2737