www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 63
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
IMMOFINANZ AG (AT0000809058)


IIA 0 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 3.228
Vortag 3.220
Veränd. (0%)
Eröffnung 3.164
Hoch 3.243
Tief 3.164
Volumen 1756811
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-04-19
Veränd. -
Erster 3.16
Letzter 3.228
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

comment Neuen Thread zu Immofinanz starten
 
Artikel
Immofinanz feiert Frühlingsfest in Moskauer Einkaufszentrum2014-04-15 10:09:14
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
> Hmm...2014-04-15 11:25:02


ist diese meldung wirklich geeignet, vor dem spin-off contest der buwog, den werten neo-aktionären lust auf die IIA zu machen? In anbetracht der politischen brisanz welche aktuell in Moskau zu spüren ist, wäre es womöglich gescheiter, keine meldungen aus Russland an die geschätzte öffentllichkeit zu bringen. Dies dürfte allerdings schwer fallen, wenn man das latente bedürfniss hat, sich selbst zuzuhören. Der verdacht liegt nahe, dass dies bei dem 3 Mio Euro mann - I am talking about the distinguished CEO, Mr. Zehetner - der fall sein dürfte.



wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12
>> Hmm...2014-04-15 12:08:25


wenigstens die moskauer haben grund zu feiern...
wirklich eine erbärmliche geschichte, diese immofinanz. geprägt von lug und trug.
ich könnte eine sehr, sehr lange liste aufstellen von ganz bewusst gestreuten (falsch)informationen.
best of ist ja noch immer:
annäherung an den NAV, zweistellige notierungen ...

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12
>>> Hmm...2014-04-15 12:16:25


kurse unter 3.- würden mich jetzt nicht mehr wundern ... jetzt (bis spin-off) dürfte es erst richtig runter gehen ...
somit dürfte auch die frage, was ich unter "abzocke" verstehe, beantwortet sein.
ob P oder Z, egal ... die kleinanleger werden seit 7, 8 jahren ungeniert abgezockt!

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>> Hmm...2014-04-15 12:28:21


lieber wiwiwi - anstatt hier immer wieder das forum voll zu raunzen, wäre es vielleicht smarter, beim nächsten anstieg auf die 3.35 endlich mal den mut zu haben den SELL BUTTON (das ist die funktion mit der man aktien aus dem depot verkauft) zu bedienen.

Weil, ich werde den verdacht nicht los, du bist auch so einer - ebenso wie der werte kollege phronesis - der hier jahrelang zusieht und nix macht. Also nicht motzen, raunzen, klagen, jammern und schimpfen, sondern endlich mal schluß machen. Es gibt bei der IIA nix zu holen ausser eine miserable performance.

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08
>>>>> Hmm...2014-04-15 12:39:15


"ist diese meldung wirklich geeignet, vor dem spin-off contest der buwog, den werten neo-aktionären lust auf die IIA zu machen?"

Ja, weil sie verdeutlicht, dass Börse und Realität nicht immer deckungsgleich agieren...

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>> Hmm...2014-04-15 12:54:19


also ich glaube es ist klar, dass die meldung kaum lust macht potentielle IIA aktionäre für ein investment in die Immofinanz zu begeistern. Wobei grundsätzlich kaum jemand, der nicht schon investiert ist, aktuell in den ATX investieren wird.

Im detail würde ich jedoch anmerken, dass es ein zeichen mangelnder sensibilität ist, wenn man in zeiten wie diesen ein osterei in Moskau suchen würde. Und dann daraus noch eine PR story macht. Aber scheinbar hat dies beim Zehetner tradition. Der elefant im porzelan laden lässt grüssen.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Zum Frühlingserwachen in Russland an

WIWIWI
Alaska Kid
Phronesis

gewidmet

http://www.youtube.com/watch?v=2J...

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22




Phronesis fragte mich unlängst ob ich nicht wüsste, dass der Roller coaster Kurs der IMMOFINANZ einem IIA-Investor vollkommen kalt lassen.....
ich denke das sieht dann so aus----> http://www.youtube.com/watch?v=1k...

garein
691 Postings
seit 2007-08-06


Diese Aussage des Herrn Z. (dem leider die Mehrheit der Eigentümer seine völlig überzogene Gage ohne jede Leistung für eben diese Eigentümer zugestanden hat) kann man nur als gefährliche Drohung verstanden sehen - auf welche der Kurs prompt reagiert. Ganz passend zu dieser Schnapsidee.
Die "Immobilienmaschine" ist in Wahrheit eine Geldbneschaffunbgsmaschine für das Management. So war es immer bei der IIA und so wird es bleiben. Noch haben die fetten Dividendenrenditen ja für die Eskapaden des Managementrs entschädigt, aber heuer gibt es keien Dividende und aus dem BUWOG-Börsengang wird auch nix werden. Summe aus BUWOG und IIA wird deutlich unter dem Mittelkurs der IIA dieses Jahres liegen, wie ich schätze.

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


"Die "Immobilienmaschine" ist in Wahrheit eine Geldbneschaffunbgsmaschine für das Management."

Weißt Du eigentlich, wie viele Stück IIA-Aktien Zehetner selbst hält?

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


hobbyanalyse, wo bleibt die objektivität?

Es ist doch völlig zutreffend, dass es bei der IIA hauptsächlich um die bereicherung ihrer organe geht (CEO, Vorstand, Fries & Co). Die mittelmässige leistung eines CEO wird mit 3 Mio Euro vergütet. Für welche leistung konkret bekommt Zehetner dieses geld? Habe ich einen "wichtigen" roadshow termin verpasst?



hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


Nun, meine Objektivität gewährt mir die Schlussfolgerung, dass ein CEO, der selbst 1,7 Mio. Aktien seines Unternehmens zu knapp 3 EUR/Stück hält, sich ins eigene Fleisch schneidet, wenn er eine derart mittelmäßige Leistung bringt, dass der Kurs unter diese 3 EUR fällt (z.B. auf den angeblichen "fairen" Wert von 2,80 je Stück).

Eine Beteiligung von weit mehr als einer Jahresgage am geführten Unternehmen findet nicht ganz so oft.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


Na ja, dass er eine so mittelmässige leistung erbringt ist bedauerlich, aber nun mal eine traurige tatsache. Nur leider wird sie nicht besser dadurch, dass er 1 Mio aktien besitzt. Im gegenteil, gerade deshalb sollte er auf sein gehalt verzichten, um so zumindest der verschwindenen profitabilität auf die beine zu helfen.

3 Mio Euro mehr im EBIT machen sich bemerkbar.

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


"Im gegenteil, gerade deshalb sollte er auf sein gehalt verzichten, um so zumindest der verschwindenen profitabilität auf die beine zu helfen."

Das ist jetzt natürlich im Gegensatz zu meinen Äußerungen völlig objektiv...

Du hast mir im Übrigen meine Frage von vor ein paar Tagen noch nicht beantwortet, wie viel du denn meinst dass dein RBI-Aktienpaket wert sein könnte, wenn die Immobilien der IIA im Osten nur den halben Buchwert wert sein sollen, wovon du ja ausgehst...

Bonda Rosa
217 Postings
seit 2010-04-06


...ich verstehe die unterschiedlichen Ansichten zum Kurs von den diversen Forenmitglieder...

ich habe das Umfeld genutzt und mir heute wieder mal 10000 Stück gekauft und denke es ist gut angelegtes Geld...


..Hobbya. du kannst von den vielen genervten Mitgliedern keine Objektive und noch weniger Fundamentale Aussage zu Pro und Contra Investment bekommen..viele haben im Leben wenig gestalterische Freiheit und daher spammen sie dieses Forum zu...

mir wäre lieber es postet nicht jeder den selben Müll jeden Tag.

lg BR

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


@Bonda Rosa: ich gebe Dir Recht. Letztendlich war auch nicht die Hoffnung auf eine sachliche Diskussion Grund für meine Äußerungen, sondern eher die Groteske die einer Situation innewohnt in der jemand auf der einen Seite einem Immobilienportfolio in Russland nur den halben Buchwert zugesteht (unargumentiert) und auf der anderen Seite frohen Mutes in eine Bank investiert, die im selben Land Kredite vergibt und damit dort als Finanzier auftritt, aller Wahrscheinlichkeit aufgrund einer Besicherung mit jenen angeblich geringwertigen Immobilien. Da kann sich ein hitzköpfiger Jungspund wie ich leider die eine oder andere unbedarfte und laienhafte zynische Bemerkung nicht verkneifen...

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


In der tat, lieber hobby, völlig objektiv und nachvollziehbar.

Hat er 1 Mio aktien bedeuten ein anstieg von 0.10 Cent eine wertsteigerung von 100.000 Euro, ein guter incentiv wie ich meine den kurs auf ein zweistelliges niveau zu brigen, wie ja von Zehetner als "normal" angekündigt.

Natürlich sind immer andere schuld am eigenen versagen. Griechenland, Spanien, jetzt wahrscheinlich die Ukraine und Russland. Versager haben immer die passende ausrede parat. Oh weh, habe ich micht jetzt strafbar gemacht?

Das wird doch keine ehrenbeileidung sein, oder doch? Die kritik eines ahnungslosen und dilletanten muss man als "mann des jahres" aushalten. Da steht man drüber. I would assume with all due respect. Ächz, kurve gekratzt :)

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


@ the saint
das kümmert doch alles keinen IIA Investor, die schauen nicht auf den Kurs und kümmern sich nicht um den Rollercoster.
Hier fährt einer gerade wieder eine Runde ganz unbekümmert. Da nie verkauft wird (wegen der Steuer) ist das alles vollkommen wurscht. Unverständlich für ihn, dass die Leute so schreien :

http://www.youtube.com/watch?v=1k...

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18



Ich muss doch sehr bitten meine Herren – viele von Ihnen erkennen nicht das Genie des Dr. Zehetner, ich liste nun einige Fakten auf:

1.0
Russland : « Das Plus beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde auf etwa 0,5 Prozent geschätzt - „vielleicht wird es um Null herum liegen“, sagte Finanzminister Anton Siluanow am Dienstag auf einer Kabinettssitzung, wie russische Nachrichtenagenturen berichteten. « 
http://orf.at/stories/22...

2.0
Jetzt zeigt sich das wahre Genie des Dr. Eduard Zehetner, jetzt wird auch klar warum es heuer keine IIA-Dividende gibt … unter den Umständen die herrschen, kann man bald sicher günstig neue Immos in Moskau zukaufen … wie bekanntgegeben wurde - plant Zehetner ja weitere investments in Moskau in der Größenordnung von 300-500 Millionen Euro, Dr. Zehetner nutzt die Gunst der Stunde zum Wohle der IIA-Aktionäre.

2.1
Ich vermute auch, dass Dr. Zehetner schon voriges Jahr geahnt hat, dass heuer im Frühjahr die Krise in der Ukraine losgeht und er hat daher den Spin-Off der BUWOG für diese Zeit (spring 2014) angestrebt.

2.1.1
Es war klar dass eine Krise in Russland die Ostaktie IIA fallen lassen wird …. jedoch ist dies den Umständen geschuldet.

2.1.2
Wenn dann am 28 April die Investoren die Immofinanz und die BUWOG verstehen und kaufen (auch die Analysten werden dann einstimmen - weil die beiden Gesellschaften ja dann kein Gemischtwarenladen mehr sind) wird der Kontrast des rasanten Anstiegs umso höher sein.

2.1.3 Es ist bei der IIA wie in der Kirche : Man muss zuerst erniedrigt werden um dann erhöht zu werden (frei nach Nietzsche)

2.1.4
Einfach genial … durch die derzeitige Absackung der IIA wird der Kontrast dann im Mai …. wenn sich die IIA-BUWOG dann an den NAV annähert umso größer sein …. ein zweiter Titel « Mann des Jahres » wird unvermeidbar seyn.

2.1.4.1
Man denke nur …. innerhalb weniger Tage wird die IIA-BUWOG von ca. 58%-NAV-Kurs auf fast 100%-NAV Kurs steigen (vor wenigen Wochen hatten wir ja ca. 65%-NAV Kurse …. und der Anstieg am 28.4. würde nicht so rasant erschienen, wenn dieser Anstieg von einem so hohen niveau aus erfolgen würde – es geht dem Zehetner ja nicht nur ums wohl der Aktionäre – nein es geht auch um die Ästhetik).

2.2
Man darf doch diesen russischen Frühling nicht ignorieren … die Marketingleute der IIA müssen ja trotzdem etwas tun – daher ist das Frühlingsfest der Goodzone völlig gerechtfertigt.

2.3
Ein wunderbares Ostergeschenk welches uns dieser wahrlich unterbezahlte CEO bereitet – jetzt kann man sich noch einmal mit Call-Optionen und Zertifikaten eindecken bevor das Feuerwerk losgeht.

2.5
Sell in May and go away …. dieser Spruch gilt heuer sicherlich nicht für die IIA … denn zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte können die Investoren nun die Immofinanz (ab dem 28.4) verstehen … da ja viele Investoren allgemein im Mai ihre depots räumen bzw umschichten ist da natürlich die IIA das ideale investment - da die investoren nun viel cash haben und die IIA verstehen (die ja zweistellig notieren müsste) wird es im May ein Kursfeuerwerk geben.

2.5.1
Das Nachrichtenmagazin Format wird womöglich sogar eine Sonderausgabe drucken … während der ganze Markt crasht steigt die IIA an den NAV heran …. ja vielleicht sogar leicht darüber.

2.6
Sehr vorbildlich der Investmentkollege Bonda Rosa, der heute nachgekauft hat.

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


die vereinigten transfereinkommensbezieher - vom mindestpensionisten bis zum ewigstudenten - zerreißen sich hier im forum das maul über den mann des jahres. so als ob z. bei deren kaufentscheidungen die hand geführt hätte. wären diese loser nur halb so fleißig wie z., dann kämen sie auch einmal ins verdienen. der neid ist ein hund!

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@Voitsberger

ja früher war ich auch einmal vom Neid zerfressen ... ich dachte tatsächlich dass Zehetner es schelmisch mit den Anlegern treibt, wenn er sagt die IIA sollte zweistellig notieren ... denn es gab vor der Krise ja auch Anleger die zweistellig eingekauft haben, man müsste ja als CEO feingefühl zeigen - ich bin mir sicher Dr. Zehetner wollte niemanden verletzen - er ist einfach von seiner IIA felsenfest überzeugt.

Nun lese ich des öfteren den Zarathustra von Nietzsche, steige auf einen schweizer Gipfel und lache über das flache Österreich schallend hinweg ... zuweit bin ich schon vom Wiener Sumpf entfernt um hier in einem Wiener Forum noch Respekt zu zeigen ... wo dieses Voitsberg ist, dass ist mir leider schon entfallen ... ich studiere nun schon andere Landkarten.

Wie sich bald zeigen wird ... kann die IIA tatsächlich zweistellig notieren .... wahrlich nicht die IIA selbst aber ihr Spin-Off .... die BUWOG wird zweistellig notieren - Dr. Zehtner hält Wort.

Vielleicht kann man dass auch für die IIA durchziehen .... wenn man 4 IIA Aktien zusammenlegt (besser fünf ... da ja bald -exbuwog) ... dann kann auch die IIA zweistellig notieren ... solch eine Leistung sollte locker für einen weiteren titel "Mann des Jahres" reichen.

Ich habe heute wieder meinen Gehaltszettel bekommen und muss dankbar feststellen dass ich über 600 Euro Lohnsteuer zahle ... also ich falle nicht in die von dir oben erwähnten Gruppen (falls du mich in verdacht hast) - du scheinst einen haß auf studenten zu haben ... dabei ist zu erwähnen dass ein Student in österreich mehr steuerleistung erbringt als dein geliebter leistungsträger KHG ... der ja im Ausland lebt und nicht einmal Konsumsteuern (MwSt) bezahlt.

Du bist eine der Quellen der Erkenntnis hier im Forum ... und stehst für Gerechtigkeit und Vernunft (insbesondere in deiner heldenhaften Verteidigung des Dr(anden) Karl Heinz Grasser ... der ewige Sunnyloverboy des Dr. Jörg Haider.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


Ich besitze gott sei dank, keine IIA aktien. Ich habe mein kreuz bereits mit der RBI zu tragen. Das langt mir. An mir gleitet diese kritik also teflon artig ab. Ich nehme mir die freiheit die IIA ob der diskrepanz, zwischen "schein" und "sein" zu kritisieren. Mein unverbindlicher dienst an für die heimischen retail investoren sozusagen. Ist doch nett wenn es jemanden gibt der sich so um das wohlergehen seiner kollegen kümmert, oder?

Mein tipp seit 2009 - erstaunlicherweise hat er immer noch seine gültigkeit: verkauft eure IIA aktien @ 3.35 & UP. Rücksetzter kommen bei der IIA garantiert immer wieder. Es gibt keinen nachhaltigen anstieg bei dieser aktie.

BUY @ 2.80 - 3.10 Euro - SELL @ 3

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


BUY @ 2.80 - 3.10 Euro - SELL @ 3.10 - 3.40

Rinse & Repeat...

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


@ the saint
mit deiner iia strategie fütterst du nur den nimmersatten sozi-staat. da gewinnst grad ein paar groschen und hundsdorfer&co schneiden dir die eier ab.

@ alaska kid
ja, du hast recht, da jörgl war der einzige anständige politiker den österreich je hatte. vielleicht auch noch kreisky - aber das war weit vor meiner zeit, kann ich also nicht so in echtzeit beurteilen.
und khg war der fähigste finanzminister der 2. republik. das sagen einfach die fakten. dass sich die dunkelrote jagdgesellschaft bis dato noch alle zähne ausgebissen hat, spricht auch klar für ihn.
lg

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@ the_saint

Du irrst .... Der Mann des Jahres irrt nicht - es sind die Investoren die irren (da es ihnen an Erkenntnis- und Urteilsvermögen mangelt). Daher hat Dr. zehetner es einfacher gemacht:

BUWOG = Wohnen
IIA = EKZs in Moskau usw, Bürobuden und Logistik 1)

weil

IIA = Wohnen, EKZs in Moskau usw, Bürobuden und Logistik

ist nämlich nicht verständlich für Investoren ... die könnens nicht vestehen oder dürfen dann nicht.


1) vom OakLoft estate in Texas reden wir mal nicht

... genial wie heute die IIA sogar stärker erniedrigt wurde als die RBI, dafür kann die IIA dann (schon nach wenigen Handelstagen) sich stärker erheben.

mit deiner RBI und dessen unbekannten CEOs die am Hungertuch nagen und nicht mal genug Kraft zum denken haben (da mangelernährt) wirst du nicht glücklich werden.

Du solltest Dich (wie ich auch es tat) BEKEHREN ! .... noch ist es nicht zu spät.

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@Voitsberger

Dr. Jörg Haider war ein jahrhunderttalent, er konnte:


1) Inlineskaten

2) Das dritte Reich loben (ich frage mich warum das Dritte Reich nicht mehr existiert, wenn es doch so super war ... das ist aber offensichtlich eher deine domaine)

3) Den zukunftsfond für Kärnten in der Höhe von 500 Millionen Euro einrichten (dadurch hat sich die Staatschuld der Republik Österr. um 15-20 Mrd. Euro erhöht ... so genau weiß das niemand)

4) den KHG zum finanzminister machen

5) Mit Dr. Lüssel im Porsche fahren

6) den Böhmdorfer (Meischi und Hochegger-Geschäftspartner) zum Justizminister machen

7) sogar mit einem Phaeton fliegen und auf allen vieren wieder landen ... dagegen sind Michael Knight und KITT (Knight Rider) Kinderkramm.

8) Die Sonne in Kärnten vom Himmel fallen lassen

9) dem Papst die Hand küssen (die roten Verbrecher wären ja nicht mal bei der schweizer Garde vorbeigekommen)

10) mit Gadaffi im Zelt die Pfeiffe rauchen


.... aufgrund der Wunder (Punkt 7 und 8) sollte Dr. Jörg heillig gesprochen werden, vielleicht kannst du dem Exorzisten Franciso in Rom einen Brief schreiben

https://www.youtube.com/watch?v=wZ...

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12


Lug und Betrug ... es hat sich nichts geändert!

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


@ alaska kid

ich muss sagen die schweizer höhenluft tut dir gut.

du schreibst vollkommen richtig, dass dr. jörg haider für seine kärntner einen zukunftsfond in höhe von 7 mrd. schilling eingerichtet hat. ( aus den verkaufserlösen der hypo alpe adria. allein schon dass es ihm gelungen ist, diese bank an die bayern zu verhökern, zeigt schon sein geschick. dass die vollheinzis schieder, lopatka und der pröll seppl, diese leistung zerstört haben, kann man schwerlich dem jörgl umhängen)

weiters schreibst du richtig, dass es dr. jörg haider gewesen war, der böhmdorfer zum justizminister gemacht hat. unbestritten einer der besten juristen österreichs.

über khg gibts faktentechnisch auch keine zwei meinungen!

weiter so, dann klappts auch noch mit der iia!

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Zu Gast bei Saddam hast du vergessen, Jörg hat sich schon vor seinem Tod mit Halbtoten abgegeben, ohne zu fühlen, dass er auch, zwar weiter unten, aber dennoch auf derselben Liste stand.
-----> dann noch Kinderkram mit einem "m" -----> und Papst "Franziskus" richtig geschrieben.


the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


@ AlaskaKid

sehr witzig und ich muss sagen, habe herzhaft gelacht. Danke für die belustigung :)

Allerdings muss ich dir in der sache etwas entgegen. Ich glaube man kann ganz neutral tatsächlich behaupten, dass JH tatsächlich ein außerordentliches talent hatte. Jedoch war da auch immer das latente "strizihafte" - ich würde sogor soweit gehen zu sagen, "stricherhafte" bei JH, spürbar.

Das homosexuelle mileiu war eindeutig bestimmend in der persönlichkeit. Dazu kam wahrscheinlich eine art "sonnenkönig" komplex alles machen zu können was innerhalb der republik zu erreichen war. In Klagenfurt hatte JH narrenfreiheit und alle parties und jede einladung die vorort zu haben war.

Hinter den kulisen konnte er die fäden ziehen, war bestens informiert. Ein entspanntes leben zwischen dem see in Kärnten und den lichtern der metropole von Wien. Daylight in der natur - nightlife in the city. Wo viel licht, da viel schatten. Das phänomen JH fasziniert heute noch. Warum? Ich glaube das kann niemand sagen.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22




1) Ich würde die nächsten 3 Monate keinerlei Aktien kaufen

2) Trader die verkauft haben liegen absolut richtig - aus dem Markt gehen und zuwarten ist die Devise:

3) Genau in 3 Monaten wenn die Zahlen fürs Q 2 am Tisch liegen, kann man darüber nachdenken.

4) Unsichere Marktlage, hohe Volatilität, Ukraine und springbreak sprechen für "wait and see" Modus.

5) Ab Sommer sich für den Herbst zu positionieren wäre angebracht.

6) Es gibt Hoffnung. Europa und speziell der ATX sind heute dort wo Amerika vor 2 Jahren war.
US amerikanische Trader reduzierten wiederum ihre Europe exposure und sind (spürbar) abgezogen, heimgefahren.
Das GASTSPIEL bei der I I A ist auch wieder vorbei. Wir merken es am Kursabfall.15 % hat das vom Hoch gekostet.
Dabei wurde eine Korrektur noch gar nicht angesprochen. Unsicheren Börsengänge sind Neuland. Niemand weiß was danach kommt. (IIA bezogen):

Ich rechne in den nächsten Monaten mit einem Abfall beim DOW bis auf die 15 500 in mit kleinen Extrareversals.
Da niemand wirklich die Milestones des Kursgefüges im Q 2 kennt wird es auch für die Indexderivate schwer-

Eines sehe ich kaum: Die 10 000 beim DAX und die 17 000 beim DOW - das kann man vergessen.
Beim ATX geht es noch weiter abwärts unter die 2400. Bis JAHRESENDE WERDN SICH DIE kURSE WIEDER ERHOLEN:

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


@ corona

du sprichst schon wie der urschitz pepi von der presse. immer die besten tipps parat nur nicht jetzt.
also bis jahresende erholen wir uns, aber einsteigen darf man nur nie. klingt ja superlogisch.


voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


der dow heute cooles reversal. da werden coronas scheine morgen aber sowas in flammen aufgehen. hihi

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



zu 1) Genau in 3 Monaten wenn die Zahlen fürs Q 2 am Tisch liegen, kann man darüber nachdenken
also über das wann kein problem-nicht jetzt-bitte und nicht von der Vola täuschen lassen,

zu 2) Scheine die morgen brennen werden ---> mein classic Turbo bear wird morgen abgerechnet - aus die Maus.
Es war ein 9725 er, der heute in Korrelation mit dem DAX-Anstieg auch noch nachbörslich bis 22.30 h mittickte.

5,21 € (0 / 0,00%) <----------------------guckst du hier(Kaufpreis bekanntlich um die 60 Cents am 4.April 14
15.04.2014 22:30:

Name:
Commerzbank - OTC (Derivate Quote) (Geschlossen)

Öffnungszeiten:
08:00 - 22:00

Stammdaten

ISIN:
DE000CB9RY76

Wertpapier:
P KO DAX/XDAX 9725 16.04.2014

Typ:
Hebelprodukt

Risikoklasse:
4

Optionsscheinart
Put / European

Basiswert:
DAX/XDAX

Basispreis:
9.725

KO:
9.725

erreicht:
nein

Laufzeit
16.04.2014 <-------------------------------------------------guckst du hier

Brennen würde der put bei 9725, den könnte man ohne Gefahr bis Weihnachten laufen lassen ohne zu verglühen.
Bei diesem Abstand fahre ich ohne stops. Der Preis entspricht der DAX Korrelation von 2heute 22.30 Uhr von 9235 Punkten als Basispreis.
Leider habe ich aus Vorsicht und Knauserei nur 2 0 0 Stücke. Daher ist der Gewinn eher schwach.(ca 1 0 0 0 EUR)
vor Steuer - also mickrige EUR 750,00 abzüglch 2 mal 6,95 Tradinggebühren /Brokerjet-
So knapp am knock-out kann man aber nicht mehr als einen Hunderter riskieren. Der Boden wird aber diesmal schwerer zu ertasten sein, als der eventuell 3. Abpraller beim JAHRESHOCH (Abpraller 1 bei 9810. Abpraller 2 bei 9710 ) Der dritte Abpraller wird nicht weiter als bis 9650 gehen (evnetuiell MAI)

Generell denke ich, dass morgen bis zur Abrechnung keine wesentliche Verschlechterung eintritt, ich rechne mit weiter fallendem Markt, da der DAX heute noch die 9170 bis unter 9100 (9088) gerissen hat, damit das alte Jahrestief getestet werden muss - ca 8900 zumindest.

so, whats up with your complains ?


fischamend
3026 Postings
seit 2009-06-09


Voitsi brauchst dir keine Gedanken um Coronas scheinchen machen,
denn morgen heist es entweder ich habe noch schnell vorher verkauft , oder mich zwickt die Maus.
auf jedem Fall kommen die prognostizierten Coronas unter 9000 im Dax wahrscheinlich dochnicht so schnell. HiHiHi, es ist so schön immer Recht zu haben, es ist so schön...:)

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


... bevor die Annäherung an den NAV (ab dem 28.4.) erfolgen kann gibt es heute noch einmal eine Erniedrigung.

Diese strategische Leistung ist umso bemerkenswerter wenn man die Ostaktie RBI betrachtet die gestern weniger viel als die IIA und auch heute besser lief.

Es wird sensationell werden wenn sich die IIA dann blitzartig von etwa 55% des NAV an etwa 90%-NAV annähern wird.

Nur noch wenige Handelstage bis zum Abspinnen der BUWOG.

Erstaunlich ist der geringe Umsatz auf diesem ruhigen niveau nicht .... es ist die Ruhe vor dem Sturm.


LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28


Andere Frage :
Was tut ihr mit den BUWOG Anteile?

Behalten oder Verkaufen?

LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28


Andere Frage :
Was tut ihr mit den BUWOG Anteile?

Behalten oder Verkaufen?

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Ich werde die neuen IIA (nicht steuerschonend) verkaufen und die Buwog-Anteile aufstocken. Step by step. Allerdings nur, wenn diese weit unter NAV notieren - was ich hoffe.

Die erwartete Erstnotiz liegt bei 10 Euro, bis 12 Euro kauf ich ordentlich zu. Warum? In ein paar Monaten kommt die erste Dividende und Risiko a la IIA gibt es (hoffentlich) auch nicht.

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Umschichten auf BUWOG?2014-04-17 18:13:39


@Phronesis

Ich bin nicht sicher, ob das eine gute Idee ist; es sei denn, der Buwog-Kurs ist unter jeder Erwartung.

Zu bedenken ist m.E.:


-Es wird gewissermaßen eine Situation der Beteiligung geschaffen, wie sie mit IIA/IEA gegeben war.

-d.h IIA beherrscht mit ihren 50% noch immer die Buwog. Was haben die IEA'ler damals nicht gestöhnt unter dieser Mehrheit!

-wenn sich aber die IIA früher oder später sukzessive zurückzieht, scheint mir ein Verkaufsdruck auf der Buwog-Aktie nicht ausgeschlossen (außer es wird außerbörsich in Paketen verkauft)

-eine satte Dividende ist nur dann schön, wenn sie auch verdient wird. Das jetzige Versprechen baldiger Dividende muss erst durch entsprechende Ergebnisse bekräftigt werden.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Umschichten auf BUWOG?2014-04-17 18:34:45


Soweit ich es mitbekommen habe sind die Immos in D wesentlich ertragreicher als bei uns. Und die Divi wird kommen. Sollte der NAV bei 16 liegen (hoffe, es stimmt?) kann man beruhigt kaufen. Und die IIA hat die Strategie ja schon kundgetan.

Diese Strategie ist aber abhängig vom Kursverlauf der IIA. Fällt diese am ersten Tag um 10% hat sich alles erübrigt. Genau so wenn die Buwog bei 14 anfangen sollte.
Wie ich schon schrieb, step by step je nach Kursverlauf.

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Umschichten auf BUWOG?2014-04-17 18:37:05


@nurmut

1.0
deine negativen Spekulationen werden noch den Zorn der Zehetner-Anhänger auf sich ziehen.

2.0
Beide Werte (die BUWOG, sowie die IIA) werden sich ab dem 28.4. rapide dem NAV annähern .... ein Vorzeichen dafür war der starke Anstieg von heute .... man nähert sich schon rapide er 58%-NAV Marke (3.25) ... dabei sind es nur noch wenige Handelstage bis zum 28.4.

2.1
Der Erfolg des Abspinnens zeigt sich schon heute ... es wird sensationel werden ab dem 28.4. ... bitte festhalten.

2.1.1
Und all dieser rasente Anstieg ob der probleme im Kernmarkt Russland http://derstandard.at/1375626375...

3.0
Dr. Zehetner würde es nie zu lassen BUWOG Anteile unter NAV auf den Markt zu werfen ... Verkaufsdruck würde erst aufkommen wenn die BUWOG in Frankfurt über 14 Euro notiert ... wobei dies ja kein Verkaufsdruck sein würde ... da Dr. Zehetner bei Kursen unter 14 Euro einfach die BUWOG halten lassen wird.

§ 30_StB
714 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Umschichten auf BUWOG?2014-04-17 18:52:00


@nurmut:
Die IIA hat im Zuge der Spaltung einen Entherrschungsvertrag abgeschlossen, der ihr keinen maßgeblichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit erlaubt. Man wollte das IIA-IEA Problem nicht wiederholen. Siehe gemeinsamen Spaltungsbericht der Vorstände der IIA und BUWOG AG.

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Umschichten auf BUWOG?2014-04-18 01:03:30


§30

ah! danke! das entschärft die Sache etwas, wusste ich nicht.
Entherrschaftsvertrag......lustiges Wort.....

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


Aha, jetzt dämmert es schon den grössten IIA-fans, dass mit der IIA kein nachhaltiger gewinn zu machen ist. Schade das es so lange gedauert hat.

Habe ich doch zu 3.35 & UP schon zum verkauf geraten. Sogar 3.50 Euro hätte man bekommen können. Undenkbar, dass sich sogar 3.70 ausgegangen wären.

Anstatt sich über meinen tipp zu belustigen, hätte man die SELL empfehlung nützen sollen. Es hätte sich gelohnt.

Jetzt stell ich mir nur die frage: wie lange wird es dauern bis der buwog-fan erkennt, dass es bei der buwog genau die gleiche missere zu bedauern geben wird?

profiteur
55 Postings
seit 2010-01-27


Wieso solls bei der Buwog nichts zu holen geben? Wohimmos sind wohl einer der sichersten Anlagen überhaupt. Die Mieten gibts immer egal ob Wirtschaftkrise oder nicht (Im Gegensatz dazu IIA)

Wenn man Buwog wirklich unter NAV bekommt isses doch ein super Geschäft. Eine Wohnung weit unter Marktwert würde man doch auch kaufen?

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


Nun ja, soweit mir bekannt gehört der IIA die buwog seit ein paar järchen und bis jetzt hatte es zumindest keinen positiven einfluss auf die geschäftstätigkeit gehabt. Aber natürlich, in der zukunft wird alles besser.

Siehe auch die fusion von IEA&IIA, ATX aufnahme, listing in Warschau, aktienrückkauf usw... man möge mir verzeihen wenn ich eine der "wunderwaffen" der IIA admiralität vergessen hätte. Es bleibt sich eh gleich, weil sie haben alle nix gebracht.

Der einzige profiteur der IIA ist der CEO der AG mit seinem 3 Mio Euro salär - Eduard Zehetner. Als retail investor bleibt man bei der IIA auf der strecke. War so, wird immer so sein. Und das selbe wird sich bei der buwog wiederholen.

Ich hoffe die deutschen neo-aktionäre der buwog machen sich die mühe das forum des BE etwas zu durchforsten um eine warnung über die erfolgsaussichten der buwog vorab zu erhalten.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


@the_saint
Willst du dich mit deinen Warnungen rühmen?
Es ist wohl lächerlich, wenn man rät, eine Aktie zu verkaufen, und die steigt dann noch weit mehr als 10%. Jetzt liegt sie nicht einmal 4% unter deiner Verkaufsempfehlung und du siehst dich bestätigt?

Meine zwei Fragen: 1) Warum zeigst du hier nicht deine anderen Verkaufsempfehlungen auf, z.B. bei 2,80 Euro, wo sie danach auf 3,75 Euro stieg? Oder deine Verkaufsempfehlung bei 2 Euro, wo du geschrieben hast, dass die Aktie ein Pennystock wird, die Aktie aber auf über 3 Euro gestiegen ist?
2) Wenn man bei 3,35 Euro verkaufen hätte sollen, welchen Kurs hättest du für einen Wiedereinstieg empfohlen?

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


@ the saint

Behäng dich nicht zu Ostern mit dem Typen, der mehrere andere user schon "Vollko....er nannte - oder Blödschreiber, Schwachsinnige etc.
Das ist sein Sprech - das ist ebenso und wenn man sich ihm anpasst, weil einem der Hut platzt ist er böse und spielt das Opfer und ruft den be herbei und will Sperre, dabei ist er selbst (wie gerade geschildert) der Ordinärste, also lasses !

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


hab vergessen den Titel zu ändern:


@ the saint

Behäng dich nicht zu Ostern mit dem Typen, der mehrere andere user schon "Vollko....er nannte - oder Blödschreiber, Schwachsinnige etc.
Das ist sein Sprech - das ist ebenso und wenn man sich ihm anpasst, weil einem der Hut platzt ist er böse und spielt das Opfer und ruft den be herbei und will Sperre, dabei ist er selbst (wie gerade geschildert) der Ordinärste, also lasses !

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Bitte um diese User, welche ich Volllkoffer genannt habe.
BE wurde schon in Kenntnis gesetzt, irgendwann sollte die Sperre folgen.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Gut dass der BE bei dieser Gelegenheit gleich ganz deutlich erfährt seit wann er dieses Spiel betreibt:
Man muss sich das mal vorstellen, er betreibt diese Schimpfkanonaden schon mehr als 3 Jahre in einem durch.
Wer schlecht schreibt über seinen Titel, wird beschimpft, egal wer, Kritik wird nicht zugelassen, auch zumeist mit der Gieskanne werden gleich mehrere user auf einmal bedacht. Vergesslich ist er auch, erst kürzlich wollte er Beweise, dass er der Vollko...er Sager ist. Es gibt schon keine Beleidigung die nicht von ihm ist, wie etwas Abschaum usw. die er ständig anwendet.
- er meinte doch auch im Ernst ich lüge und alles ist nicht wahr und er wolle Beweise.
Dann käme man ja aus dem beweisen gar nicht mehr heraus.
Eigentlich weiß man nicht was man heute feiern sollte - Alzheimer bei Ph, oder 3 Jahre Durchschimpfen oder
3 Jahre Immofinanz bei 3,25 ? oder doch noch Ostern. Es ist seit 4 Ostern das selbe - mit Phronesis -

Das ist jetzt eindeutig bewiesen - da fährt der Zug drüber - übers Mimoserl !


Phronesis
5294 Postings
seit 2009-01-09

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Re(31): immofinanz2011-04-13 10:42:15

allander
Ich bin kein "Mimoserl".

Aber solche Vollk.....er wie schrotthändler, wiwiwi und atxtradr, die ohne Begründung nur Blödsinn schreiben, treiben die seriösen Poster in die Flucht.

Und wenn mich dann noch wiwiwi immer wieder "anpinkelt", aber trotz mehrmaligem Urgieren keine Antwort liefert, kann man sich schon ausmalen wie es um die Intelligenz dieses Users bestellt ist.

Fazit: Bl.ö.dschreiber, die nicht investiert sind versauen den BE.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zusatz: da diese Beschimpfungen heute bereits auf der Liste stehen, kann man sie heute nicht mehr ausschreiben, obwohl sie im Originaltext von ihm im April (Ostern) 2011 buchstabengetreu verwendet werden




Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Ich dachte, diese "Rückblende" hat der BE ausdrücklich verboten.
Oder gilt das für stcorona nicht?

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Der BE kann dazu auch gleich meine Zurechtweisung an Phronesis, betreff der ständigen Beschimpfungen lesen, die ich im selben Jahr, ein paar Monate später (April-November) an ihn in aller Deutlichkeit gerichtet habe:
(gekürzte Form)
stcorona
11673 Postings
seit 2009-04-22

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Re(28): Jahresendrally-jedoch DOW future Montag minus 1002011-11-21 22:22:12

Was mir aufgefallen ist:

Es ist eine neue Woche und ein neuer Streit muss scheinbar her, von dem ich mich schon im Vorfeld distanzier und den user Phronesis ersuche die Form zu wahren, sich im Zaum zu halten und nicht ungut und ausfällig zu werden oder unnötig zu stören........

Siehe "Blöd" - "Alleswisser" - "Schwachsinn" der Herr Corona wird immer lustiger etc....

Dieses Verhalten stört, wenn man dies nur lösen kann indem der eine den anderen mitreißt und beide aus dem Forum verschwinden ist das traurig, aber die letzte Option.......

Eine ordentliche halbwegs freundliche Sprache soll Voraussetzung für ein Forum sein.......

Das ist mobbing, wie es penunce schon erklärte in Reinkultur und ärgster Form. Ich fordere dich höflich auf dein schädliches Verhalten mehrerer user gegenüber (Jahohl/dicsor/the saint und mich, deine Unhöflichkeit und ungehobelte Art einzustellen und etwas mehr Achtung, gegebene Freundlichkeit den anderen usern und anderen Meinungen gegenüber zu zeigen. Wenn saint 100 mal in Ziegel verliebt ist, ist das alleine seine Sache und hast du das nicht zu kritisieren oder als schwachsinnig zu kommentieren, auch wenn er sein ganzes Vermögen verspielt, es ist seines.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liest man diese Zeilen aus 2 0 1 1 weiß man aus dem Text wer welche Einstellung hat, wer schimpft und wer mahnt es zu unterlassen. Deutlicher kann man Beweise nicht formulieren.

so und jetzt will ich nicht mehr, als dass dies posting aus 2 0 1 1 endlich befolgt wird, denn dann wird's auch keine Probleme mehr geben. Phronesis wollte Beweise - er hat sie deutlichst b e k o m m e n.

Frohe Ostern

jede weitere Debatte erscheint mehr als sinnlos. Ich halte es als falsch aus der Vergangenheit zu zitieren, wurde aber darum gebeten.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


und wenn wir schon beim Reinemachen sind, dann bitte auch mein posting aus 2011 über die

WINERBERGER und DIE IMMOFINANZ
--------------------------------------------

Was habe ich mitgemacht in den letzte Jahren weil ich angeblich lüge und meine Prognosen FALSCH sind ?
============================================================================================

Das Gegenteil tritt zutage, da gebe ich sogar die KZ für die WIE für 12 und 13 an, die auch erreicht wurden, die WIE hat sich verdoppelt - auch geht daraus auch VOR 3 JAHREN deutlich hervor, dass ich damals es ausschloss, dass die I I A die 4,50 erreicht und als u n m ö g l i c h darstellte. (zurecht hindsight 3 Jahre später-Maximum war 3,75)
Auch dieses posting stellt eine Menge klar, Phronesis will es wissen, es gezeigt bekommen, man zeigt es ihm, er ruft nach Sperre, weil es der BE verboten hat. Das ist sein wahres Gesicht - und das Fazit sollte die Sperre aller dreier user sein. Der dritte griff frech mehrmals aufgrund einer Datenschwachstelle in den BE ein und fingierte Postings (Skandal von letzter Woche):

Jetzt sollte endlich Schluss sein und die drei user (inkl mir) vom BE zur Warnung gesperrt werden.


stcorona
11673 Postings
seit 2009-04-22


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Re(22): Jahresendrally-jedoch DOW future Montag minus 1002011-11-21 15:42:43



Wieder Lehrlauf und schade um die Sucharbeit, denn diese Meldung ist von Mitte August, am Anfang der Krise auf long gesehen, bei einemStand von knapp unter 11 - da sich jemand sogar brüstet er habe um 10,60 gekauft, etc.

Preist man die Veränderung (den tiefen Fall der internationalen Indices ein, der war am 17. August noch nicht absehbar und beziffert ihn mit einem einzigen EURO und revidiert die 8-1 = 7 Verdoppler daher 14 EURO, hat diese Rechung immer noch Gültigkeit
und zudem über allem war es eine Freundlichkeitsrechnung um die geschundenen trader an einem 6 % Minustag aufzuheitern:

das wurde natürlich in der postingwiedergabe ausgelassen:
"...ich hoffe diese berechtigte Rechnung macht hier Freude und hilft das LOW zu überbrücken, jetzt wo erst mal Licht am Horizont erscheint. Sobald die Käufer zurückkommen werden sie über die WIE bestimmt nachdenken."
Also ein Gefälligkeitsattest aus Freundlichkeit ohne phronetischer Bösartigkeit, wie mein Schlusssatz in diesem posting mehr als deutlich zeigt, obwohl mir jeder WIE investierte recht geben wird, daß die revidierten 14 bei der WIE ungleich schneller erreicht werden als ein Verdoppler bei den Banken oder wie die angeführte
IMMOFINANZ, die ja erst mal die 3 überwinden muss und dann zum jahrelangen Widerstand von 3,35 und dann die 4 überwinden und dann noch gemessen am heutigen Kurs noch mindestens 30 cents dazulegen muss.
Ich glaube da ist die WIE früher am Ziel, also keine frage und wieder Leerlauf und nix haha, hehe, man lacht Menschen nicht aus.

Einfach ehrlich bleiben und keine Ausrede suchen !

Sogar die 16 halte ich aufrecht - die sind mit den 4,60 verglichen mir der IIA noch besser dargestellt. Zum Unterschied, die WIE hat ihr strategisches Tief überwunden, Einsparungen, Umstrukturierungen und Kurse von 14-16 waren schon mal da und sind deswegen keine Unmöglichkeit - während Kurse bei der IIA um die 4,50 ins Reich des Harry Potter zu verweisen sind ! Die waren nie da und sind bei einer generellen Veränderung der Märkte und der allgemeinen Schuldenproblematik vor 3-5 Jahren unerreichbar.
Ob da die WIE bei diesem Long-Horizont nicht schneller auf den Punkt kommt, der absolut kein Neuland, sondern bloß eine Rückeroberung schon gehabter KZ wären, wage ich zu bezweifeln und stehe mit meiner, zwar freundlichen Prognose voll auf 2 Beinen besser da ! Es lebe die WIENERBERGER AG. der Ziegel kommt zurück!
Und viele schöne neue Produkte, unverzichtbar für jeden Bau...
so schauts aus. KZ 2012 11 EURO 2013 14 EURO - 16 Euro

KZ IIA 4,50 u n e r r e i c h b a r, gilt auch für die SPI 10 unmöglich

STR,ZAG,Banken,AND,EVN,LENZING,POST.OMV,RHI fallen genauso weg WIE SBO Telekom, VER VIG, VOE, hab ich was vergessen ?

Also wenn ein Verdoppler, dann die WIE !

Und jetzt kommt der Clou, je tiefer die WIE fällt, desto potenzierter wirkt die Rechnung, dass ich jetzt sogar die WIE aufs Korn nehmen muss und selbst überlege was auf LONG mir hineinzulegen.

Das Verhältnis 6-12 wäre ein bargain hunter Schnäppchen !
Immer noch weit besser als dagegen die IIA für 2 + 2 = 4

Die 4 wird sehr schwer für die IIA werden, ungleich schwer, astronomisch schwer, da kann die NEUE "nackert" kommen, da wird auch sie nicht viel ändern können, was sagst du the saint dazu ?
IIA früher auf 4 als WIE die 12 alter WIE - Hase....

so das lass ma jetzt mal so stehen fürs Protokoll.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


@stcorona
Ich versteh deinen Frust, immerhin hast du mit deinen (totsicheren!) Zertis beim Shorten viel Geld verloren. Aber du solltest trotzdem versuchen dich zu beherrschen, könnte mir ja mit der IIA auch passieren. Nobody is perfect.

Aber bitte verwechsle Lügen und falsche Prognosen nicht. Das sind zwei Paar Schuhe.

Frohe Ostern

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


weder Lügen noch falsche Prognosen -----> besonders der BE wird sich jetzt freuen, endlich die Wahrheit konzentriert ins Osterkörbchen präsentiert bekommen zu haben.
Damit hat sich der Fall - warum der BE nicht endlich zuschlägt und die user sperrt, entzieht sich momentan meiner Kenntnis, aber was nicht ist - kann noch werden.

hoffentlich !

 
Artikel
Buwog beendet IPO-Flaute in Frankfurt und lockt mit hoher Dividende2014-04-04 10:33:00
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

le_renard
1 Postings
seit 2014-04-07


Dieses Posting stammt von einem gesperrten User
Posting gelöscht - User wegen Verstoßes gegen die Posting-Regeln gesperrt. Grund für die Sperre: Zum wiederholten Mal Anlegen von mehreren Posting-Accounts.
mfG
Die Börse Express Redaktion

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


dieser wortmeldung zufolge muss le_renard iia aktionär sein.

eigentlich unglaublich welch vollproleten von diesen awd keilern zu aktionären gemacht wurden.

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12


die erste abzocke findet bis ende april statt, dann lockt man die buwog - aktionäre mit guter dividende und schreitet zur weiteren abzocke. grund dafür findet man immer- die if ist bei ausreden äußerst einfallsreich...

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12


ca. 3,72.-€ noch vor kurzer zeit, heute ca. 3,30.-
dow und dax in dieser zeit?

profiteur
55 Postings
seit 2010-01-27


Bitte erkläre doch mal inwiefern die Buwog zur Abzocke wird?

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


man sollte auch hinzufügen, dass "klondikekid" ebenfalls gesperrt wurde.

Mr.Bump/Alaskakid nicht. Lebt noch.
-----------------------------------------------------------------------------------------

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21


proleten cleansing styrian style. hat auch was.

harfer
8 Postings
seit 2003-08-25


@voitsberger

Hat mit proleten clean(s)ing nichts zu tun - sondern war wohl ein eindeutiger Verstoss gegen die oben explizit angeführte Regel: "Sollten Sie mit mehr als einem Nickname im Board posten, so werden ALLE Accounts gesperrt."

Für mich stellt sich letzlich die Frage, wieso Poster stcorona angeblich weiss, dass Mr.Bump/Alaskakid nicht gesperrt wurden und dass es sich um die gleiche Person handelt wie beim gesperrten "Fuchs" = le_renard.

Ob es da wohl Zusammenhänge gibt?

mfG
Harald Fercher

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12


depot 50000 stück immofinanz
* höchststand 2014= ca. 3,70.-€ + dividende ca. 0,15.-€ ... 192500.-€

* NEU: 2500 stück buwog= bestenfalls 25000.-€, jedenfalls weit vom nav, da man ja angst hat, dass investoren endlich einmal kohle realisieren. verspricht man halt eine hohe dividende... wer`s glaubt ...

50000 stück IF a ca. 3,40.-€ .... gesamt 195000.-€

... aber IF ist ja jetzt schon auf ca. 3,30.- ... es ist erst der 8. april- da geht noch was ... richtung süden ...

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


die Chancen stehen gut, dass die IIA noch vor dem spin-off der bewog den 3'er sieht. Ob das jetzt solo die schuld der krim Krise ist, sei dahin gestellt. Ich glaube weiterhin, dass der markt auch ohne Probleme in Moskau den preis immer noch viel zu hoch für die IIA/buwog ansetzt. Hinzu kommt, dass der spin-off der bewog die Demontage der Immofinanz vorantreibt. Es bleibt also bei meinem KZ von 2.80 Euro für die noch bestehende IIA/buwog.

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


the_saint: ich will jetzt nicht nochmal so frech sein und nach Argumenten für deine 2,80er "Bewertung" fragen, diese Hoffnung ist schon gestorben...

...aber angenommen du hättest Recht und der "faire Wert" je IIA-Aktie (inklusive Buwog) läge in etwa dort, was denkst du wie viel dann eine deiner gesegneten RBI-Aktien wert ist? ;-)

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


@ the saint - und wie hoch schätzt du dann die IIA - ohne Buwog ?
das heißt, wie viel ziehst du in dem Falle noch zusätzlich von den 2,80 ab ?

Oder ist das schon dein Abzug (von 3,70 auf 2,80)

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


@ hobby - der preis ergibt sich einfach aus der Bewertung welche mir für die Substanz und Verschuldung realistisch erscheint. Die IIA gibt ja immer an, dass jedes Objekt zu verkaufen ist, das trifft dann sicher auch auf die ganze company zu. Jetzt stellt sich die frage, zu welchem preis könnte sie vom markt genommen werden? Viel mehr als 3 Euro per Aktie & assumption of debt kann ich mir nicht vorstellen. Traded sie also @ 2.80 Euro gibt's nen +10% premium und möglicherweise einen buyer.

@ corona - das KZ trifft für mich für die IIA inklusive der bewog zu. Aber letztendlich wird ja der markt die korrekte Bewertung für die Bewog finden. Für mich bleibt auch dort nicht viel mehr übrig als der preis welcher 2005 für die ganze Gruppe gezahlt wurde.

Es wurde aber schon des öfteren korrekt vermerkt, dass ich keine Ahnung habe und meine Schätzungen eher die eines dilletanten sind, man sollte meinen Erwartungen also nicht viel Beachtung schenken.

Nachdem jedoch schon in der Vergangenheit alle Strategien versagt haben den PPS in Richtung des NAV anzuheben, bleibt eigentlich nur noch eine iquididation des unternehmens übrig um den tatsächlichen cash wert fuer die shareholder der IIA zu lukrieren.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Vorletzter Absatz: Volle Zustimmung

Ansonsten: Wenn du von deinem Kursziel so überzeugt bist, warum gehst du nicht short?
Und wenn du den Verkaufswert mit 3 Euro angibst, dann ist das Unternehmen (die Aktie) ohnehin überbewertet. Also, warum regt sich dann noch wer auf?

hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


@the_saint: dass Du den Wert eines Immobilienunternehmens aus der Substanz und der Verschuldung demgegenüber ableitest ist jetzt für mich nicht ganz so überraschend. Daraus ist jetzt leider noch keine Begründung für ein konkretes Kursziel gewonnen. Ich war vielleicht etwas zu euphorisch und habe mir erhofft, etwas konkretere Anhaltspunkte von dir zu erhalten, wie du eben jene Substanz bewertest... mit Zahlen und Argumenten für diese Zahlen, und so... sozusagen eine "fundamental-in-depth-analysis by the saint"

Meine etwas zynische Anspielung auf die RBI hatte ja auch einen Grund. Wenn du den Wert der IIA fairerweise bei 2,80 siehst, und diesen Wert aus der Substanz ableitest, muss man ja direkt annehmen, dass deren Immobilien, quer über alle Märkte und Segmente ca. nur die Hälfte des Buchwertes tatsächlich wert sind. Wenn man jetzt einerseits davon ausgeht, dass die RBI in fast identischen Märkten (so mancher munkelt, dass Russland auch dabei sein könnte) tätig ist und ein besonders Verwegener zumindest eine schwache Korrelation zwischen Immobilienpreisen und der "Faulheit" von Bankkrediten vermuten könnte, stellt sich mir die Frage, wieso du zum Einen der RBI Kurse irgendwo bei 35 EUR oder noch höher prophezeist und die IIA aber aufgrund ihrer ach so überbewerteten Substanz den Absturz vorhersagst. Wenn du nämlich mit deiner Substanzbewertung recht behalten solltest, muss dir schon bewusst sein dass von der RBI-Bepreisung wie sie jetzt ist, vor dem Komma nicht mehr viel übrig bleiben dürfte. Insofern müsste man eigentlich eine inkonsistente Investmentstrategie unterstellen.

Ansonsten, was den letzten Absatz betrifft, gebe ich dir Recht, bisher ist es nicht gelungen, den Kurs in Richtung NAV zu heben, und letztendlich muss sich das Management dafür verantworten, wenn es nicht gelingt, angemessene Renditen auf das ihm überlassene Kapital zu erzielen.

Konnex
46 Postings
seit 2012-05-29


@ the_saint

Bist du also der Meinung, daß die II A noch vor der BOWOG-Abspaltung bei ca. 2,80 Euro notieren wird? Ich denke schon, daß das dann eine sehr günstige Einstiegsgelegenheit sein wird; selbst wenn die gesamte II A verkauft werden sollte. Wie hoch schätzt du den Verkaufswert der II A insgesamt ein, sollten die Shopping-Centers in Moskau gegen null angesetzt werden?
Es scheint mir, daß hier bei Kursen um die 2,80 Euro noch einiges zu verdienen sein könnte.
Danke im voraus für deine Ansichten.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Es ist für die Aktionäre gut, wenn the_saint planlos niedrige Kursziele angibt.
Schon in der Vergangenheit ist die Aktie von 1,90 auf über 3 Euro gestiegen, als er prognostiziert hat, dass die Aktien ein Pennystock wird. Zuletzt stieg sie von 2,80 (in Zusammenarbeit mit stcorona der letzte Verkaufsschrei) auf 3,75.
Im Zusammenhang mit dem Kursziel für die RBI klingt das ja schon so, als hätte er seine Sprüche aus einem Kabarettprogramm.

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


http://www.format.at/articles/1...

Abzocker pur dieser IIA-CEO ... gleich am 2ten Platz ... noch vor dem Berater Stepic (es gilt die Unschuldsvermutung)

Bei der IIA haut man das geld zum fenster raus ... daher auch die 60%-NAV Kurse .... trotz

ATX Listing
Warschau Listing
Rückkaufprogramm 2012/2013
BUWOG-Spin Off
mann des Jahres 2013
kostenintensiver Roadshows

bei dieser Aktie ist einfach Hopfen und Malz verloren

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Zu deinem letzten Satz: Bei dir auch.
Oder hast du auch sinnvolle Argumente für deine Behauptungen?

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@ phronesis ... du hast recht ... hopfen und malz sind bei mir verloren ... aber im sinne das nichts verloren geht ... wird nämlich verkonsumiert (als bekennender Biertrinker bilde ich hier einen gewissen Gegenpol zur abstinenten Jungfrau Zehetner)

Sinnerfassendes lesen ist nicht deine stärke ... hier nocheinmal die teuren Fakten:


ATX Listing
Warschau Listing
Rückkaufprogramm 2012/2013
BUWOG-Spin Off
mann des Jahres 2013
kostenintensiver Roadshows


wobei der "mann des jahres" mit dem "spin-off" korreliert bzw. vielleicht der z. einer der letzten abonnenten dieses blatts ist (warum sollte er sonst dort andauernd seine wahnsinningen interviews (ie.: die iia sollte 2-stellig notieren) geben können. Jedenfalls bleibt "Der Mann des Jahres"-titel wohl ein rätsel (welches von Z. und dem format-chefred. allein geteilt wird)

Die notation im atx kostet sicher auch etwas ... und ist für die katz ... 2009 gabs ja auch ohne atx schon 3.3xer kurse, nicht zu reden von den teuren roadshows und dem warschau-listing.

Leid tun mir aber auch die RBI-Aktionäre ... dass der Stepic (es gilt die Unschuldsvermutung) noch "beratet" und abcasht tut schon weh.

Dabei war mir der Stepic eigentlich immer sympathisch ... leider auch immer nur heiße luft ... wie sich jetzt rausstellt - die Kurse lügen nicht.


hobbyanalyse
2146 Postings
seit 2012-06-08


"2009 gabs ja auch ohne atx schon 3.3xer kurse"

Dass es nach der Erholungsrally Ende 2009 Kurse gab, die kaum unter oder sogar über jenen von 2014 liegen liegen, ist richtig. Du wirst aber nicht abstreiten können, dass das bei weitem kein Unikum bei der Immofinanz ist, sondern eher ein allgemeines Phänomen des österreichischen Kapitalmarktes. Wenn Du Dir ansiehst, wie sich der ATX im selben Zeitraum auf Indexbasis entwickelt hat erkennst Du, dass dort nicht viel weiter gegangen ist. Wenn man sich die 20 Einzeltitel ansieht, die jetzt im Index enthalten sind, und ihre Performance seit Ende 2009, ist die Hälfte davon kaum besser oder sogar deutlich schlechter unterwegs als die vielgeschmähte IIA. Man muss also die Kirche schon im Dorf lassen.

Laut finanzen.net war der höchste Schlusskurs der IIA in 2009 am 16.10. bei 3.26 EUR (wenn ich mich nicht verschaut habe), gestern hat man bei knapp 3.38 geschlossen. Insgesamt wurden 0.4 EUR Dividenden pro Aktie ausgeschüttet, gäbe also eine Gesamtrendite von brutto knapp 16%, wenn man als "Pechvogel" damals wirklich zum Hoch gekauft hätte. Das wäre seit damals aber schon fast das worst-case-Szenario und immer noch besser als jede "risikolosere" Alternative wie etwa Sparbuch oder AAA-Staatsanleihen. Trotzdem wäre das nicht gerade der Brüller - wenn man sich als Eigenkapitalgeber an einem Unternehmen beteiligt und das wirtschaftliche Risiko trägt muss einem eine höhere Rendite geboten werden, das ist klar.

Wenn man sich den Kopf darüber zerbricht, warum die performance vieler Unternehmen und des Gesamtmarktes Österreich seit damals so schlecht ist, wird man auf mehrere Faktoren kommen, die gemeinsam dafür verantwortlich sind: (1) Wahrscheinlich war die Übertreibung vor der Krise in Österreich aufgrund der vielleicht überzogenen Ostphantasie noch drastischer als in gesetzteren Märkten wie Deutschland oder USA, (2) ist das Sentiment derzeit für Aktien gerade bei der breiteren Bevölkerung immer noch nicht so berauschend positiv, (3) ist/war die wirtschaftliche Situation in den letzten 5 Jahren extrem prekär, es gab eine der schwersten Rezessionen und soetwas zu beseitigen dauert länger als zwei oder drei Jahre und (4) suboptimales Management.

Dem Zehetner kann man maximal den vierten Punkt vorhalten, und da finde ich schon einige Faktoren, die verbesserungswürdig wären. Insbesondere bin ich kein Freund der bereits genannten ständigen roadshows und Anpreisungen des eigenen Unternehmens. Das Management wird dafür bezahlt, die Ertragskennzahlen je Aktie zu steigern und die Finanzierung des Unternehmens stabil zu halten. Dann ist es eine logische Konsequenz, dass der Kurs mittel- bis langfristig auch mitsteigt. Wenn man also behauptet, der Kurs des eigenen Unternehmens sei zu niedrig, offensichtlich aber nichts brauchbares dagegen unternimmt, wirft das kein gutes Licht auf einen selbst. Entweder ist man dann kein guter Unternehmensbewerter oder kein guter Unternehmensleiter (oder beides).

Über die Auszeichnung als Mann des Jahres oder was weiß ich was kann man streiten, aber mein Eindruck ist auch, dass oft (nicht immer) die fähigsten und kompetentesten Manager eher ein zurückhaltendes und bescheidenes Auftreten pflegen und sich nicht ständig in der Öffentlichkeit sonnen. Dr. Hörmanseder von MMK ist für mich ein positives Beispiel.

Letztendlich wäre es aber völlig vermessen zu sagen, die Tatsache der relativ müden performance der letzten Jahre sei allein die Schuld des CEO ist viel zu kurz gegriffen, wie angesprochen spielen da viele Faktoren mit und die wenigsten davon liegen in der Hand des Managements.

Natürlich hätte es ex post betrachtet Maßnahmen gegeben, die den Wert pro Aktie (und damit auch den Kurs) mehr gesteigert hätten. Aber man muss jetzt abwarten, wie der BUWOG-spinoff sich entwickelt, hier bin ich schon der Meinung, dass das ein halbwegs brauchbares Maneuver werden könnte. Dieser Konglomeratsabschlag unter dem die IIA offensichtlich leidet, ist auch in anderen Bereichen erkennbar und die Aufteilung ist ein mE guter Versuch, diesen zu verringern. Nachhaltig auswirken kann sich das aber aus meiner Sicht erst, wenn die Trennung vollzogen ist und nicht davor.

§ 30_StB
714 Postings
seit 2009-10-22


@Kid:
Ich an deiner Stelle würde bei all den öffentlichen Anschuldigungen gegenüber Z (Abzocker, noch vor Stepic, abstinente Jungfrau Zechetner, usw.) mit der Veröffentlichung der SV-Nummer vorsichtig sein. Es dauert keine Minute um deine Identität herauszufinden. Eine Ehrenbeleidigung und/oder Unterlassungsklage kann ganz schön ins Geld gehen.

Schöne Grüße ins Ländle!

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Mit Aussagen wie:

"...„Ich habe in meinem privaten Umfeld viel zu tun, das ich mit wachem Verstand erledigen will“,

kommt er nicht gerade oder unter die top ten.

Ich lese da heraus, dass sein Verstand bereits leicht im schwinden ist und für seine privaten Belange er einen Rest sich erhalten möchte. Nach der Schwerarbeit der letzten 5 Jahre auch einsehbar. Dass er sich bei der IIA gesund gestoßen hätte glaube ich nicht, wie er selbst sagte, hätte er woanders für so ein Revival einen 10 - 15 % Anteil kassieren müssen, wie ihn die allseits bekannten Frager "Sag mal warum tust du dir das alles an ?"in den Mund legten.

So gesehen ist der doch zurecht der Mann des Jahres geworden, gibt's doch keinen zweiten der solche Äußerungen anderer mit sich herumschleppt.

Was in den letzten 5 Jahren ein Invest bei IMMOFINANZ gebracht hat, muss hier Gott sei Dank jeder selbst entscheiden. Was die IF Z gebracht hat kann sich ebenfalls jeder selbst ausrechnen.

Bei einem positiv geführten börsenotierten Unternehmen sollte in einer Dekade schon 50 - 100 Millionen drinnen sein, wofür sonst tut sich so einer das an ?

Noch gibt es Leute die ihre Pension absichern wollen und das auch bestens beherrschen, aber was macht man bloß mit soviel Geld ?

Ist das leben so teuer geworden ?

garein
691 Postings
seit 2007-08-06


Angesichts von 3.17 Mio, die wir dem Zehetner als Gehalt p.a. zahlen, ist die Performance allgemein mehr als dürftig.
Es scheint tatsächlich so wie zu Betrügowitsch's Zeiten, daß das Unternehmen v.a. der Bereicherung des Managements dient.
Der Börsegang der BUWOG wird nicht annähernd das bringen, was man sich erwartet.
So wie ich das sehe, wird das nix mehr. Liquidieren sollte ja zumindest den NAV bringen.

Skeptiker
8715 Postings
seit 2007-10-23


3.17 Mio sind nicht ganz richtig. :)

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@ §30_StB

Ich stehe für Transparenz in allen Dingen – daher brauche ich auch die Anonymität des webs (die ja ohnehin nur begrenzt vorhanden ist) nicht. Den Namen will ich aber als Nick nicht posten … da wird selbst wenn man « Eder » heißen sollte allerlei Schabernack damit betrieben.

Zeig mir bitte wo ich strafrechtlich relevante Dinge hier gepostet habe, hier wird einem ja oft das Wort im Mund verdreht.

Ich verlange nur Transparenz … die ist zum Beispiel bei vielen Deals der IIA nicht gegeben (Stichwort: Schweizer Hotel) … da darf man doch dann auch kritisch sein.

Bei manchen ATX-Unternehmen – kann man den gesamten Vorstand ja fast schon „pauschal“ als korrupt bezeichnen (man denke nur an die Telekom von anno 2007) … dann korruption auch in staatsnahen betrieben wie dem Verbund … nicht zu reden von den ÖBB

Mach Dir um ich keine Sorgen um mich .. ich bin weltenbummler … und werde mich früher oder später ohnehin aus dieser Bananenrepublik absetzen – einer Klage eines alten dementen CEOs kann ich einfach entfliehen.

Eigentlich müsste man den Spieß umdrehen und vielleicht CEOs verklagen die das Geld in Osteuropa veruntreuen.

@ garein

Der zehetner [1] ist sicherlich der extremeste CEO in Österreich – er wird zum Mann des Jahres bestimmt – für eine Leistung (Abwendung der Insolvenz der IIA) die eigentlich eine ganze Mannschaft vollbracht hat, erwähnt die relevanten Vorstandskollegen (Kofler) nicht. In den Interviews macht dieser CEO laufend heiße Luft (ie hohe Renditen in Moskau, 2-stellige Mussnotation der IIA)

Jeder halbwegs normale CEO würde zumindest in Interviews symbolisch die Kollegschaft erwähnen – aber dieser egomanische CEO leidet unter Größenwahn (ie.: Russland-Abenteuer, Schreiduelle mit Bankern etc)

I have read all the interviews of E. Zehetner I could get my hands on … in keinem bedankt er sich bei irgendwem. Der mann ist eine ekelhafte und rohrkrepierende one-man-show.

Wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche Österreicher im Jahr Brutto etwa 30.000 € erhält (mit DG-Anteil ist das Brutto natürlich viel höher … netto sinds aber etwa 20.000 Euro) … dann sind die CEO-Gehälter von Treichl, Stepic, Zehetner usw … eigentlich sittenwidrig – insbesondere muss man sich fragen : Wo ist die Leistung ?

Im Format ist derzeit online ein Artikel über das Ostexposure der RI … trifft sehr viel auch auf die IIA zu.

http://www.format.at/articles/1...

Die IIA ist kursmässig tot …. da wird auch der BUWOG spin-off nichts bringen (es bleibt einfach ein Nullsummenspiel) … man muss halt noch bis zum 28.4. (+ ein paar Tage) warten ums zu sehen.

Die Kursziele die neulich von Analysten gesetzt wurden sehen auch nicht viel über der 3,20 …. mehr als 3,50 sehe ich vor dem herbst nicht – die IIA(oder ihr Kurs) ist momentan de facto in Putins Hand.

Anständige Kurse (70% vom NAV) gibt’s nicht solange dieser CEO am Werk ist … danach – irgendwann 2015 oder 2016 kann mal die 4.0 geknackt werden wenn es entsprechende rückkaufprogramme gibt.



1) (den Dr. lass bei nicht med. Doktoren schon grundsätzlich weg– so ein Titel hat in Österreich seit Strasser und Schüssel nur mehr wenig Aussagekraft…. ich würde mir mal gern diese Zehetner-Dr.-Arbeit ansehen – angeblich sind ja ein Drittel der Dr-Arbeiten in Deutschland Plagiate – ich denke in Österreich ist das Ratio noch etwas schlechter – ich schreibe hier nicht dass Zehetner eine Plagiatsarbeit abgeliefert hat … aber es wäre durchaus interessant nachzusehen … mit P 0,33 (Wahrscheinlichkeit für ein Plagiat) eigentlich verlockend)

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


Das Schweizer Hotel wurde seinerzeit im Größenwahn des Vorgängers als Absteige auf Pump gekauft. Die laufenden Rückzahlungen, sowie der Kernumbau des Haupthauses
forderten eine weitere drastische Erhöhung auf der Kosten und Kreditschiene. Rechnet man dann noch den 2 stöckigen angrenzenden zusätzlich und neu aus dem Boden gestampften Apartmenttrakt dazu, der von einem Wiener Architektenbüro durchgeführt wurde und addiert die Kosten, war dies ein Nullsummenspiel.
Der Rundumausbau war aber notwendig (wenn schon einmal Baustelle, dann richtig und effizient). Es wurde mit dem Zusatzausbau damit sicher alles getan, um den Gesamtkomplex lukrativ für einen Verkauf erscheinen zu lassen. Käufer sollten sich alleine schon bei dem sensationellen Treffen der B i l d e r b e r g e r zahlreich an der Anlage einfinden und hatten jede Gelegenheit, als Gäste eine Woche verpflegt und untergebracht, sich von dem Objekt zu überzeugen.

Dies ist auch geschehen. Ein Verbleib im Portfolio hätte der IF nichts gebracht. Unter Umständen stammten die Basiskreditverträge auch noch aus ungünstigen Zeiten.

Ein Verkauf, statt die Restfinanzierungszeit abzuwarten, kam daher für Z. als einzige Option infrage um den Klotz am Bein loszuwerden und doch die eine oder andere Million in mitteldeutsche Plattenbauten für die Buwog zu stecken.

Leider hat diese ganze Geschichte ihren Ursprung mit Grassers Meistbieter-Geschichte als Finanzminister. Diese Ruine geerbt hat Z doch noch über Umwege und Ideen eine respektable Leistung erbracht, bei deren Abwicklung natürlich Stillschweigen vereinbart wurde - man hätte sonst die wirtschaftliche Kompetenz des CEO sicher in Frage gestellt.

Mit dem Zusatz, es sei so üblich hat er sich auch gut aus der Affäre gezogen.
Beim Donauhotel war es ähnlich, irgendwie steckt in Z ein kleiner L u g n e r.
Er wollte sich eben auch als Baumeister profilieren - ich habe das Hotel in St. Moritz (von außen) gesehen. Alle Achtung !

2 solcherart belastende Klötze am Bein in einem Unternehmen mit Liquiditätsforderungen abzustoßen war die richtige Entscheidung. Würde man weiter als die nächsten 5 Jahre denken oder aber auch 10 wären aus den Hotellen immer höhere Einnahmen geflossen. So ist dem Mann des Jahres gar nichts anderes übrig geblieben

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@stcorona

du schreibst "Ein Verbleib im Portfolio hätte der IF nichts gebracht"

heute bist du sehr Z-freundlich unterwegs - ist die Klage schon ins Haus geflattert ??? ;)

Warum hat der Z. nicht die "North Post Oak Lofts Houston" verkauft ... oder den "Gwand-Basar" in Bukarest.

Das hotel in st.moritz hätte eine immo sein können die man stolz auf der Homepage herzeigen kann .... sie wäre (wie sich die preise in der schweiz entwickeln) mit 100 millionen Euro im Buch gestanden.

Nicht alles was der P. angefangen hat muss man auf teufl komm raus los werden.

So eine Immo zu halten ... auch bei vielleicht geringerer Rendite (als ein x-tes Shopping-Centre in Moskau) ... das hätte stabilität an investoren suggeriert. Diese Immo hätte der IIA noch viel bringen können .... aber wir wissen ja ... Investoren verstehen nur monotone Portfolios und plattenbauten für die BUWOG sind nun einfach "very sexy" - da musste die Immo in St.Moritz aus dem portfolio raus.

Die Kurse lügen nicht ... die analystenkommentare auch nicht ... wir sind nahe an deren Kurszielen ... und wir liegen wieder unter 60%-NAV.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



verstehe dich vollends - aber wenn man seine Ruhe haben will muss man so reden - und für die US Immobilie hätte es schon gar keinen Abnehmer gegeben, der sich in Amerika mit solch einer Perle die Finger verbrannte. Die Rückzahlung die monatlich bedient werden muss und die Leerstände kennt man dort ja auch nicht. Die IIA tritt dort noch dazu als "Vermieter" auf.
Wenn man vergleichen könnte was das Objekt und zu welchen Bedingungen vor der Krise gekostet hat, die BK und die Kredite weitergelaufen sind, welche Abschreibungen vorgenommen wurden und was derzeit noch offen ist, würde man sich als Investor winden. Transparenz ist da nicht geraten.

Die Summe einer vorzeitigen Rückzahlungsabwicklung bei einem Verkauf, würde den derzeit erzielbaren VK Preis um Längen übersteigen, ein Schicksal das sich viele Objekte in der USA teilen mussten.
Also wenn da nur 1 Cent übrig bleiben würde bei einem Verkauf würde der schon in der BUWOG stecken.


AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


ich hatte oben schon eine "freudschen Verleser" ... und habe gelesen: "Beim Donauhotel war es ähnlich, irgendwie steckt in Z ein kleiner L ü g n e r. "

Offensichtlich geht Dir (leider) die Kraft auf um für die Wahrheit zu kämpfen ... aber du hast recht ... hier im Forum treiben sich zuviele zwielichtige Gestalten rum (man denke nur an den Hausalemahnen der IIA). Leider können sich die Staatsanwälte in Ösistan nicht um alles kümmern und vieles wird für immer Spekulation bleiben.

Die Staatsanwälte hierzuland können höchstens Tierschützer in U-haft nehmen .... vor den heißen Eisen schlottern sie mit Knien ... das der Hausanwalt des Petrikovics Justizminister wird spricht für diese Bananenrepublik (dass sie nämlich eine solche bleiben wird).

jedenfalls hast du viel aufgezeigt und zum denken angeregt - hoffentlich unterwirst du dich nicht zu sehr dem System ... und ich hoffe dass deine vorigen postings eher von Sarkasmus geprägt sind.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


na ja, ich muss langsam daran denken mir einen guten Ruf um Forum zu erarbeiten, zuviele sind schon sehr böse auf mich, das will ich ändern, denn das kann ins Auge gehen, weiß man ja auch von mir wer ich bin, wo ich wohne und könnte mich kurzerhand ausschalten.
"Pensionistenleiche in Simmering gefunden" hier schreckt man vor nichts zurück.

die nächsten 12 000 postings werde ich nur mehr "schleimscheibben" wirst sehen wie man mich dann mag und meiner Meinung ist, mir voll zustimmt, etc.

das ist mein Ziel - etwas muss einem ja als Ziel im Alter vorschweben - da es hier viele user gibt denen man sich geistig anschließen kann (im Alter) würde mein Altersschwachsinn dann weniger auffallen. Man muss immer mit dem Strom schwimmen.

so iss es nun mal

ach ja, eines noch, nein doch nicht.

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


;) haha

Wenn deine "schleimscheibben" so sind wie zB beim Verbund-Posting zur "Ulrike Baumtschenko-Gabikova" dann kann man ja die Ironie gut erkennen und die Wahrheit bequem rauslesen. Geht völlig in Ordnung ... der Phronesis checkt eh nicht was agbgeht und du hast etwas mehr Ruh.

Eine sehr kluge Strategie übrigens .... so was sollte ich mir auch aneignen ...nur ich fürchte weder Tod noch Teufl, noch den hausalemahnen der IIA, noch phronesis und österr. Staatsanwälte (bzw Richter) schon gar nicht.

Ach, ich werde nichts ändern ... bevor ich hier poste lese ich immer eine Seite Charles Bukowski, nippe am Bier, verfluche den verxxxx ATX und die hohe Steuerlast und haue dann ohne Hemmungen in die Tasten ... so kommt am ehesten die Wahrheit ans Licht.


stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



Das ist nämlich so hier - man verlangt einen Beweis, dass du in RL warst - du erbringst ihn - Charlies Tanten steigen auf die Seife. Sie hanteln sich aber wieder hoch und beißen weiter an deiner Wade, in dem sie dich aufmerksam machen, dass sie jetzt wissen wo du wohnst - wer du bist - dass man dich jetzt "kriegen" kann usw.

Aufgrund dieser Gedankengänge kann man die Perversion mancher eingefleischter Poster ablesen. Wenn der Pegel steigt heißt es in Deckung gehen, solchen Typen ist alles zuzutrauen.

Deswegen rührt die Warnung her im Internet seine Identität geheim zu halten - das weiß schon jedes 14 jährige Mädchen wie gefährlich das Internet sein kann und dass man sich vor diesen Typen schützen muss.

Perversion ist weit verbreitet und stört jede Art von Kommunikation.

Die, die ich jetzt meine fühlen sich angesprochen

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



NOCH EINEN HAB ICH FÜR DICH

es kommt noch besser:

http://kurier.at/wirtschaft...

Sachverständiger müsste man sein, alleine in der Causa Buwog/IF hat A l t e n b e r g e r fast 4 Millionen EURO genommen. Das sind immerhin nach alter Währung über 55 Millionen Schilling.

Ob das noch lustig ist ?

Soviel Geld kann "Sachverstand" einbringen !

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@stcorona

die Gefahr lauert überall - natürlich auch vom internet aus lauert die gefahr ... aber ich halte die Gefahr die von postern á la hausalemahne ausgeht für begrenzt.

Ich habe in den späten 1990ern in Nord-Dublin gelebt (Raheny hieß der Stadteil) ... damals hatte diese Gegend von Dublin ein echtes Drogen(dealer)problem, ich hatte längere aufenthalte in Russland - nie fühlte ich mich bedroht ... dann geh ich 2010 mal in Linz über die Nibelungenbrücke (ich wollte gerade das abgesandelte Linzer Auge fotografieren http://de.wikipedia.org/wiki/Linze... ) und ein Bosnier will mir dort die Kamera aus der Hand schlagen ... das hat dann zu einem Zweikampf geführt ... am Tag im Zentrum von Linz ... ist sogar dann die Polizei eingeschritten (war gerade am vorbeifahren) und die sache wurde amtlich aufgenommen.

Ich will nicht sagen dass ich ein Haudegen bin ... aber die Gefahr lauert oft da wo man sie am wenigsten erwartet - und man muss bereit sein entsprechend zu reagieren.

http://www.youtube.com/watch?v=0J...

Genetisch ist der homo sapiens ja noch ident mit dem Steinzeitmenschen ... über die Agression kann man ja einiges bei Konrad Lorenz nachlesen. Ich habe menschliche Schwächen (und Stärken) man muss sich auch selbst (und seine Fähigkeiten, Grenzen etc) kennen ... manchmal verlieren auch vermeintlich kultivierte Leute die Beherrschung (ie.: Grasser soll sich ja auch Schreiduelle mit seinem Steuerberater geliefert haben)

Ich glaube nicht das user á la hauslalemahne der IIA mein Untergang sind, ich glaube nicht dass er (der hausallemahne) mir in den Rücken schießt und für einen Faustkampf bin ich gerüstet falls er mir mal eine runterhauen will weil ich seine Ehr verletzt habe.

Aber eines ist sicher alt bewährt: Hunde die bellen beißen nicht (und zerren einen auch nicht vor Gericht).

Bei der IIA gehen hier einfach sehr die Emotionen hoch ... einerseits haben viele Leute mit dieser "Aktie" viel Geld verloren, auf der anderen Seite haben Glücksritter, Leute mit einem guten Feingefühl und Insider mit der IIA viel Geld verdient indem sie 2009 gut eingekauft haben. Ein arroganter CEO trat 2010 auf und sagte er werde die IIA kursmässig an den NAV ranführen ... hätte man auf den DAX, DOW oder auf spanische anleihen gesetzt, man wäre besser gefahren.

Daß dieser CEO eine verkorkste Strategie (all die jahre lang) gefahren ist haben wir ja schon aufgezeigt. jetzt lassen wir mal den april vorbeisausen ... alles neu macht der Mai ... vielleicht passiert ja ein (BUWOG)Maiwunder. Sollte die IIA-Buwogl im Mai auf 4.0 raufspringen ... dann nehme ich alles zurück und werde mir hier bei mir einen "CEO zehetner-winkel" einrichten und jeden abend davor knien und seine interviews lesen und diese in-und auswendig lernen.

Das teure Altenberger gutachten geht wahrscheinlich in Ordnung .... http://kurier.at/politik/in...

340 Seiten ... Altenberger hat sicher viel Leute beschäftigt gehabt um alles zu durchleuchten.

schlimm ist nur dass der KHG noch frei rumläuft, rechnet man Linz-Terminal-Tower, BUWOG, Dorotheum etc zusammen .... dann ist da sicher ein Schaden für die Republik von 200 Millionen € - nicht zu reden vom schwer messbaren Schaden (ie Absturz bei transparency.org) - freilich ist KHG nicht dass alleinige übel dieser Republik ... aber er ist schon ein Riesenstück im Mxxthaufen der Korruption.






stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


Für alle gilt die Unschuldsvermutung und die Dividende bei der IIA - sogar KESTfrei - darf man nicht vergessen.
Jetzt gibt's noch dazu die Buwog als Dividende und bei der BUWOG und der IIA eine Dividende, also wie Weihnachten und Ostern zusammen, allemal besser als ein Sparbuch, das sag ich dir ganz ehrlich.

Wo willst denn dein Geld sonst anlegen ? Narürlich in GL - die Leute rissen sich förmlich darum,

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


das sparbuchargment zählt ja auch nur für die Leute die 2008 billig eingekauft haben ;)

sagen wir ich habe 100.000 Euro im Jahr 2000 aufs Sparbuch gelegt ... weitere 100.000 habe ich in die IIA investiert ... aus dem Aktieninvest sind mittlerweile 60.000 geworden + ca 7000Euro dividende seit 2000: also 67.000€

auf dem sparbuch liegen bei einer verzinsung (ich rechne jetzt mal über den daumen mit einem zinssatz von 1%) sind da in etwa 110.000 Euro

mit der IIA habe ich so einen Verlust von rund 33% ... während das Sparbuch 10% Gewinn gebracht hat ... lassen wir mal die Inflation aus dem Spiel.

Um 100.000 Euro konnte man im Jahr 2000 in Linz noch eine 65m² Wohnung kaufen ... diese Wohnung hätte man vermieten können und diese Wohnung wäre wohl jetzt 150.000 Euro wert ... und man hätte vielleicht sogar mieteinnahmen erwirtschaften können - man hätte vielleicht mal leerstand gehabt ... aber sagen wir man hätte 10 Jahre vermietet und 3000 Euro netto pro jahr erwirtschaftet (abz. Afa, Verwaltungsaufwand für Makler etc) ... man hätte also 180.000 Euro anstatt den 67.000 Euro im IIA-depot/konto

Ich will jetzt aber nicht mehr sudern über die IIA .... sie ist bei mir im depot eigentlich der renner .... habe sie mir im herbst 2011 noch günstig ins depot geholt - hätte mir einfach erwartet dass man sich da mehr um die kleinanleger kümmert ... immerhin sitzen da viele auf verlusten. Ausserdem wäre ein höherer kurs gut für die verteidigungslinie in den anstehenden sammelklagsprozessen ... aber langfristiges strategisches Denken beherrscht der "mann des jahres" nicht .... da gehts nur ums erbsenzählen und möglichst schnell abcashen mit der "Immobilien(verschleuder)maschine á la Zehetner".

Ich habe auch schon einen Traumkandiaten für den CEO-posten der IIA gefunden (man darf ja noch hoffen)

http://derstandard.at/1395365041...

einfach unglaublich - aber die Richterin wirds schon gerecht gefällt haben ... so eine immo hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt - alles supersauber - ... vielleicht kann man ja die Familie Huber als nachfolger für den zehetner bringen .... dieser Huber ist ein Teufelskerl .... kauft eine immo um 5,2 millionen ... und 1 Jahr später ist sie 9,2 Millionen Wert ... dieser Topmanager wäre der ideale Kandidat für den Nachfolger des Zehetner.

Man soll sich von der Frisur des Herrn Huber nicht täuschen lassen (gegen den ist sogar der E. Pröll mit dem Kranzerl ein Hippie) .... der Herr Huber ist mit seinen 54 jahren und der aerodynamischen Frisur sicher noch nicht reif für die Rente.

Ob der Fries schon seine Telefonnummer hat ?


Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


@Mehrfachnickposter

Es ist erstaunlich, wie hier der Ball der Ahnungslosigkeit hin und her gespielt wird. Das Spielchen macht wohl Spaß, wenn man andere User beflegelt und kein Konter kommt.

Nun, um bei klon (und seinen Alias-Nicks) zu bleiben: Du schreibst, dass Z der falsche CEO ist, gleichzeitig aber führst du den Absturz der Aktie und den (Fast-) Untergang des Unternehmens unter P als Ursache des negativen Abschneidens beim Vergleich mit dem Sparbuch an. Da solltest du halt mit der Kursentwicklung unter Z beginnen, oder deine dummen Sprüche bei P anbringen.

Andere (seriöse) User wie big_mac haben auch Kritik am Unternehmen angebracht, und die waren 2009 der Meinung, dass die Firma nicht überleben würde. Obwohl ich nicht der Meinung war (und deshalb gekauft habe), kann ich doch mit gutem Gewissen behaupten, dass big_mac mehr Ahnung von der Börse und von Unternehmen hat, als alle Wichtigmacher zusammen mit ihren Flegeleien und Beleidigungen.

Es wäre für Z wohl leicht gewesen, Aktien zurückzukaufen. Aber was hätten klon & Co geschrieben? "Der kauft die Aktien doch nur zurück, damit sein Paket steigt." Die Folge wäre - wie könnte es bei diesen Logikern anders sein - der Ruf nach dem Staatsanwalt.

Langfristig für das Unternehmen war der Zukauf in Deutschland zweifelsohne richtig. Warum in Deutschland die - wie manch ein User schrieb - heruntergekommenen Plattenbauten gekauft wurden und warum in Moskau investiert wurde, kann man im Video erfahren..
Also bitte aufmerksam zuhören, es wird - insbesondere von Riedl - auch jenen Usern, welche es bis jetzt noch nicht kapiert haben, leicht verständlich erklärt.

http://www.be24.at/blog/entry...

Sollten dann noch Fragen auftauchen, können wir gerne sachlich weiterdiskutieren.

PS: Für die ganz naiven Forumsteilnehmer: Wo wäre man, wenn man die RBI zum Hoch gekauft hätte? Jene Aktie, die hier so empfohlen wurde und gegen die IIA antreten durfte. "Der Vergleich macht Sie sicher!"

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



@ Schonmalgesperrter

Zu deiner INFO

Deine ständigen dummen Anwürfe aus der Vergangenheit, (schon einmal wurdest du vom BE gesperrt) betreff meiner 2 Doppelnicks zeigen die letzte Insel auf die du dich zusammen mit der Facebook und dem IIA und Bankenvergleich zurückziehe musst um überhaupt noch eine Diskussionsgrundlage zu erhalten.

Meine 2 Nicks aus 2011 waren teilweise eine Provokation, nachdem dein Busenfreund meine postings als Hausmeisterniveau bezeichnete und meine Meinungen über den Reaktorunfall in 2011 als Schwachsinn einstufte, so wie alles nachfolgende, bis zur Ukraine detto.
Sofort darauf postet ich unter dem Gelächter meiner damaligen Anhänger unter dem nick
"Hausmeista" und danach Fukushima - ich habe aber anlässlich einer mörderischen Samstagstreiterei beide Nicks, unabhängig davon, dass insider es ohnehin wussten wer dahintersteckt, selbst abgestellt und musste keinen Sanktionen des BE, der darauf die Bestimmungen verschärfte hinnehmen. Ich wurde damals auch nicht mal vom BE abgemahnt und habe seit 2011 und diesem Vorfall keine Doppelnicks mehr betrieben, im Gegensatz zu anderen poster aus deiner Truppe der Vollkovver und Vollhonk Sager.
Im Gegenteil wurde von deiner Wenigkeit seitdem fast wöchentlich mit dem damit verbundenen Mobbing auf Doppelnicks, fb, WIE und Banken/IIA im Doggiestile herumgeritten.

Diesen Umständen zur Folge bist du einer der wertlosesten poster im BE geworden, da von dir keine Einschätzungen oder eigene Porgnosen oder Inputs von wert kommen. Das was noch kommt is Mobbing, Mobbing und Stalking. Nicht nur werden damit ekelhafte Mitläufer wie Fischamend geboren, sondern stört diese deine Tätigkeit den Ablauf in den BE Diskussionen. Deswegen kam es auch schon zur Sperre deiner Person. in deinem Umkreis tummeln sich auch Doppelnickposter, die in einer heißen Phase des BE selbst noch weiter und jetzt erst recht mit Doppelnicks posten, wie diese Woche eindrücklich bewiesen wurde.

Die letzte Klassifikation des BE lief nach eingehender PRÜFUNG des BÖRSE EXPRESS dahingehend hinaus, dass
die drei Antagonisten, die wie Feuer und Wasser an den Unruhen im BE schuldhaft beteiligt sind und waren explizit genannt wurde.

Darunter warst du, Skeptiker und ich. Der einzige der das zugegeben hat und die Durchführung der angedrohten Sperre begrüßen würde, um die Ruhe im BE und das gesunde Weiterleben bestärken würde, bin ich.

Ich habe nie gejammert, pflichtete dem BE bei, regte diese Sperre als einziges Mittel schon öfters an und stand und stehe noch heute voll zur Verfügung:

Ohne auf Details zurückzukommen wäre heute wieder so ein Tag wo, schon aus Anstand, diese genannten Personen alle drei den Hut nehmen und mit Anstand gehen, und zwar ohne Jammerei, ohne Schuldzuweisungen, ohne Beschönigungen, einfach nur aus einer nüchternen Überlegung, ohne Egoismus einfach mal das Wohl der anderen (belästigten) user in den Vordergrund zustellen und um dem BE einen Chance der gesunden Regenerierung und einen Neuanfang zu geben. Viele neue blendende Poster aus dem Holze eines Hobbyanalyse
würden das begrüßen und das beste daraus machen.

Statt einem egoistisches Festhalten an seinen kümmerlichen Nick sollte das eine Anregung für den BE sein und seine Entscheidung leichter machen. Würden die drei poster von selbst aus zurücktreten hätte der BE und auch kein user kein Problem damit-

Darum frage ich mich, nach 1000 weiteren Verletzungen der BE Regeln dieser drei Genannten; zu denen ich mich Natürlich mitzähle, worauf sie warten ?

Samstag, April 11 2014

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Anstatt Lügen und Beleidigungen hätte ich mir einen Kommentar zum Video erwartet.
Aber bitte nicht behaupten, dass der Dreifachnick freiwillig aufgezeigt wurde, der BE hat deine Lügengeschichte aufgedeckt, mit der entsprechenden Abmahnung.

Und die Lüge, ich hätte geschrieben "schon einmal wurdest du vom BE gesperrt" ist wieder typisch stcorona. Das "Bälle zuspielen" habe ich hervorgehoben, das die Doppelnickuser perfekt beherrschen.

Also Video ansehen und dann schreiben, was der CEO falsch gemacht hat. Dumm ist nur, wenn man die Objekte in Deutschland anprangert, sich diese dann aber als nachhaltige Cashbringer entpuppen. Dumm ist auch, wenn man die IIA kritisiert, die gepushte Bank aber den Bach runter geht. Da bleibt nur die Flegelei.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22


@ Schonmalgesperrter
Die Verdrehungen und Lügen kommen von dir wie diesmal wieder eindrücklich bewiesen ist.

Im Zuge deiner Titulierung als Morgenangriff auf Alaska ----->(Mehrfachnickposter)<----- gab ich dem Forum zu bedenken, dass ein bereits gesperrter user, nämlich du
schon vom BE gesperrt wurdest - und das ist amtlich.
In deiner Eigenschaft als schon einmal gesperrter user habe ich dich auch so betitelt, nachdem du es vorziehst am einem sonnigen ruhigen Samstag andere mit beleidigenden Kampfpostings herauszufordern.

Daraus geht eindeutig hervor, dass DU ein schon mal gesperrter user bist, was du auch wissen solltest und weißt!

Stattdessen konstruierst du daraus eine L Ü G E von mir, die ich bleiben lassen sollte, weil du mich nie als gesperrten user bezeichnet hast.

Eine solche Verdrehung deutet entweder auf frechstes Mobbing hin oder du bist nicht mehr Herr deiner Sinne

GANZ DEUTLICH WIRST DU VON MIR als -----> schonmalgesperrter a n g e s p r o c h e n.

Alle wissen das hier und trotzdem machst du dich erneut selbst lächerlich, wie deine Protagonisten, die sich rühmen, was sie alles an Spielerein können und sich im BE einhacken und unter einem anderen Nick postings einstellen, wie Skeptiker. Und zwar so, dass ein posting, wo er seine Hackerfähigkeiten, was alles möglich ist unterstreicht in dem er es eindeutig demonstriert und damit gegen die Regeln des BE vor aller Augen verstößt.

Diese Aktion wurde im Penunce thread "Wo ist MH 370 geblieben" am Donnerstag 10. 04. um 23:23:42 Uhr von Sk ausgeführt und seine erfolgreiches hacking als "Spielerei" was alles möglich als Antwort auf bipa, der sogar als gesperrter user posten kann, eingestellt.
Der BE bearbeitet derzeit die fotografischen Beweise dieser Aktion, die ausreichend dokumentiert worden sind.
Diese Aktion in einem Forum stelle ich als Netzterrorismus dar und sind solche Übergriffe auf Konten anderer user als Hackingangriff abzulehnen und der user zur Rechenschaft zu ziehen.

Danach reden wir weiter.

Mit mir bitte heute nicht mehr zu rechnen - wetterangepasst bin ich bereits am Aufbruch und verbringe meinen Nachmittag am Naschmarkt in besserer Gesellschaft, bei Speis und Trank.



AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18



@Phronesis

1.0 Die Welt ist alles was der Fall ist

1.1
ich habe nur einen account .... hatte mal andere angelegt (weil ich den alten vergessen hatte) ... da gibt es nichts zu beanstanden ... kaum ein user versucht hier so transparent zu sein wie ich. Was hier für ein Drama mit den accounts gemacht wird .. unglaublich.

1.2
Ich habe meine homepage gepostet, meine svnr, meine autonummer ... bin bereit mich mit jedem hier im forum auf ein bier zu gehen.
Im online-standard poste ich als „The ghost in the machine 3.0“

2.1
Aktien sind ja ein langfristiges invest (wird immer gesagt) daher beginne ich den sparbuchvergleich im jahr 2000 .... wobei ich die sonderdividende der IIA (2007 oder so) vergessen habe .... man hätte mit der IIA aus den 100.000 wohl etwa 74.000 Euro gemacht ... immer noch 100.000 weniger als die Wohnung in Linz die 180.000 Euro gebracht hat (wert und rendite).

2.2
Schau du musst einfach einsehen, dass die CEOs einfach viel Geld in den reingeschoben bekommen - damit sie ein hohes Ego züchten – aber ist es den schlecht ein hohes Ego zu haben … nein – so etwas ist gut … da man mit einem hohen Ego auch mehr Leistung erbringen kann.

Der Treichl beleidigt pauschal die Politiker - kann er leicht machen mit all den Millionen die er verdient. Der Schüssel nannte einen angesehenen deutschen Politiker eine richtige XXX … und wenn ich hier etwas den Stil der Weltliteratur pflege (Charles Buwoksi) werde ich verwunschen.

2.3
Ich bin ja eigentlich auch nur ein Durchschnittsbürger (mit Nietzsche und Bukowski am Nachttisch) und schreibe halt gern nieder wie ich die Dinger aus der sicht des kleinen Mannes sehe.

2.4
Im obigen posting bin ich auf Z. gar nicht eingegangen – nur dass ich glaubte seine Strategie sei voll daneben und er selbst die IIA und deren sicherlich noch vorhandenen Kleinanleger nicht verstünde.

So ein (nur scheinbar) abgehobener „SchreiGentleman“ kann dass auch gar nicht (man muss den alten senilen Herrn schon verstehen) – er gibt sein Geld für Villen und große Autos (um nicht das Wort „Penisenlargment“ zu benutzen) aus – man könnte fas sagen: keine Würde … keine Weisheit bei diesem alten Mann – dieser alte Mann ist aber ein verkanntes Genie … die IIA müsste schon seit jahren bei 5 Euro notieren … nur verstehen das die ungebildeten Investoren nicht … daher kommt jetzt das BUWOG-Spin-Off.

Das Schreien mit Bankern ist auch eine Tugend … wie bei anderen Völkern das Rülpsen oder das Zungezeigen.

2.4.1
Das Thema IIA habe ich abgeschlossen was die Erwartungen betrifft… ich halte die Aktie noch bis zum Jan. 2016 … vielleicht kann der Ex-ÖBB-Chef Martin Huber als Immofinanz-CEO ab Dez. 2104 noch was ausrichten …

2.4.2
...der KHG wäre auch gut geeignet (als IIA CEO), da KHG sehr viel Geld am Kapitalmarkt auftreiben kann (falls mal der Hut brennt) – dem KHG schieben sogar alte Damen hundertausende Euro hinten rein.

Das sind echte Leistungsträger … um 3000 Euro(brutto) pro monat könnte man mich auch anheuern
- ich würde den Job sogar ehrenamtlich machen – so ein Gentleman bin ich.

3.1
Zur RBI sage ich nur Stepic, vermeintliches Versagen beim Risikoabbau (rückzug aus der Ukraine gelang nicht … Partizipationskapitalrückzahlung stockt trotz KE usw usw) … nicht zu reden vom Schaden an der Reputation. Möglich dass der Ex-CEO Stepic bald wie der Hoeneß gesiebte Luft atmet (gleiches Vergehen) …. diese scheinbar kriminellen Energien wie sie bei österr. börsennotierten Unternehmen Telekom, IIA-management (pre-zehetner) OMV, Verbund, Meinl, HEAD vorherrschen … diese scheinbaren Zustände sind auch in DE bekannt …. daher wird auch der BUWOG Spin-Off nichts bringen … all die müh des zehetners umsonst – die dummen Investoren verstehen halt nichts.

3.2
Ich rate von investments im ATX mittlerweile ab – nicht weil die CEOs inkompetent oder korrupt wären - nein… weil es schwer ist die österreichischen Leistungsträger in ihren CEOs-Chefssesseln zu verstehen – und laut Warren Buffet und Jim Rogers (u.a.) soll man nur in das investieren das man versteht … man sollte nicht mehr als 25% des depots im ATX haben … mehr auf Frankfurt und Paris umschichten – besser spät als nie.

3.3
Ich werde wahrscheinlich auch aus der IIA aussteigen … sicherheitshalber … selbst wenn sie bald zweistellig notiert – weil ich das Genie Zehetner und seine Schüler (Riedl) nicht verstehe – ich werde aber nicht alles auf einmal auf den markt werfen (ich halte auch einige zehntausende stück dieser aktie) – dies über einen Zeitraum tun der im Jan. 2016 endet.

3.4
Die Interviews von diesen weisen (um nicht das Wort dumm zu benutzen) IIA-CEOs habe ich mir schon öfter angesehen …. hilft die beste Rendite nicht in Moskau …. wenn der Rubel abwertet … Russland wird heuer wahrscheinlich nur etwa 1% Wirtschaftswachstum haben – wie das ost-geschäft da so hohe rendite bringen kann verstehe ich nicht. Die Shopping-centre in Moskau sind hochriskante Investments … du kannst ja mal Charles Bukowski lesen … die Protagonisten gehen da auf die Pferde- oder Hunderennbahn und wetten auf Viecher …. unsere CEOs sind halt eine liga drüber : kaufen wild im Osten ein (Stepic und Treichl Banken …. die CEOs der Immos halt Shopping Centre) und hoffen dass die Sache irgendwie aufgeht und verdienen aufgrund ihres Talents halt sehr viel geld.

Gambling on a higher level … at least higher than on the greyhound park.

3.5
Wie gesagt … ich lasse mich gerne eines besseren belehren … schafft die IIA-Buwog im Mai die 70%-NAV-Hürde (etwa 3.92) … dann zahle ich dir 8 Kübel (8 Halbe) Bier und baue einen „Zehetner-HerrGottswinkel“ und werde das verkannte Genie so verehren und würde es bereuen hätte ich diesen wunderbaren Gentlemen jemals Hochstapler oder Plagiatsschreiber genannt.

3.5.1
Die Bier zahle ich dir wirklich … anreisen musst aber schon selbst … kenne da einige gute Beiz auf schwyzer Site.

3.5.2
Ums Bier brauchst dir keine Sorgen machen … bin alt genug ums zu kaufen … solche szenen wird’s nicht geben:

http://www.youtube.com/watch?v=If...


(ich liebe es zu feiern … leider gibt es nicht sehr oft anlass dazu … und ich befürchte erst einige Zeit nach dem der CEO Zet abgedankt hat (irgendwann im jahr 2015) kann man als IIA-Investor feiern … den es dauert einige Zeit bis die Früchte die dieses genie gesät hat geerntet werden können)

4.1
Ich habe aber erkannt, dass ich mich bekehren muss …. mein Irrglaube wurde mir durch das Schillerplatz Urteil bewußt … all unsere Leistunsträger sind wirklich super-sauber und ihr Geld wert … man sollte die Gage des zehetner verzehnfachen … der mann sollte 15 Millionen im Jahr verdienen und sollte gleich im Voraus noch für die Jahre 2014-2020 Mann des Jahre sein … immerhin hat er im Alleingang die IIA gerettet … wozu all der ganze Vorstand … und der aufsichtsrat … könnte man abschaffen und einsparen … wenn man so einen gottähnlichen CEO wie den Zehetner hat.

5.0
@Voitsberger …
Der KHG hat einfach ein unglaubliches Charisma
es tut mir so leid dass ich damals schlecht über diesen so ehrbaren Mann schrieb.

5.1
Der KHG liefert auch im web viel inspiration

http://www.youtube.com/watch?v=eG...

6.1
Auch meine Anlagestrategie muss ich ändern … ich bin dabei aus den Edelmetallen auszusteigen nachdem ich dieses Video gesehen habe:

http://www.youtube.com/watch?v=tp...

mein wertloses Silber habe ich schon in den Bach geworfen … schon vor einiger Zeit habe ich 100 Trillionen (Simbabwe) Dollar um 1 Euro auf ebay gekauft und ich werde noch kräftig nachkaufen.

Les grandes personnes aiment les chiffres (Exupery) … man fühlt sich so einfach stark und mächtig – jetzt mit der neuen Erkenntnis und den Trillionen Dollars bin ich ein besserer Mensch.




Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09


Ich lese aus dem Posting Neid, Uneinsichtigkeit und Unfähigkeit.

Neid auf Leute mit mehr Geld. Dass Z überbezahlt ist, glauben wohl die wenigsten Menschen. Du erwähnst es immer wieder und schmälerst seine Leistung. Andere Menschen - die ich als wesentlich kompetenter einschätze - schreiben ganz anders über ihn und seine geleistete Arbeit. Also Realitätsverweigerung? User wie stcorona würden glatt behaupten, dich würde die Konkurrenz bezahlen.

Uneinsichtigkeit, da du die alten Postings - ich zähle andere Nicks auch dazu - weder berichtigst, noch Stellung zu deinen Aussagen nimmst.
Ich könnte hier zahlreiche unangebrachte Beflegelungen einstellen.

Unfähig bist du, die Sachlage in Russland richtig einzuschätzen. Es ist so, dass die Währungsschwankungen irrelevant sind, da in Euro und Dollar abgerechnet wird. Wurde dir schon mitgeteilt, leider umsonst. Und eine Rendite von 10% und mehr wirst du in Österrecih nicht erreichen.

Natürlich war jedem Aktionär bekannt, dass die Firma im Osten investiert und entwickelt. Ich frage mich, warum man zuerst kauft und dann kritisiert. Was hält dich davon ab, in andere Aktien umzuschichten? Ich würde es sofort tun, hätte ich deine Probleme.


AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18


@ phronesis

überbezahlt ... nein dieser Zehetner ist doch unterbezahlt ... habe ich doch oben gepostet ... dass du einem immer das Wort im Mund verdrehen musst

RUSSLAND

ich habe Russland ja zu fuss und im twingo erkundet ... habe Grenzbeamte geschmiert .. und letztlich verstehe ich nicht viel von Russland ... aber abseits davon ist ja allgemein bekannt dass in Moskau ohne Schmiergelder nichts geht (und man da schon gar nicht ohne schmiergelder ein EKZ bauen kann) - ausser der Ztner ... der kann dass - so ein wunderwuzzi ....

Der heilige Zehetner macht dass natürlich ohne Rubel... sicher wird in Euro und Dollar verrechnet ... aber dass man bei den Mietern sich "einvernehmlich" einigen wird wenns mal kriselt hat sogar das Genie Dr. Dr. zehetner eingeräumt bzw einräumen lassen (den link such ich jetzt nicht raus).

ich kann auch nicht alle meine Postings berichtigen. Lass mich aber mal klar stellen:

1.0
Der Grasser ist ein anständiger Leistungsträger.
2.0
Der Zehtner ist sein Geld wert, er ist ein nobler Mann der in Interviews immer dankend die Belegschaft erwähnt ... er ist sehr bescheiden und kultiviert
2.1
Andere (wie dieser uni-theoretiker Kofler) mussten gehen ... weil der Zehetner alles im Alleingang macht - der mann arbeitet 23 Stunden am Tag.
3.0
Mit den Leistungsträgern in Österreich kann ich nicht mithalten .... als blue oder white collar worker kommt man kaum über die Runden.
4.0
leute die im jahr 2000 eine Immofinanz-Aktie kauften haben noch ca. 75% des Investments ... fast so gut wie ein Sparbuch ... nur ca. 40% hinter dem Sparbuch
4.1
Der Zehtner hält die IIA künstlich bei 60% NAV ... schüttet aber superdividenden aus ... zum wohle der kleinanleger ... den würde die IIA auf 5.0 steigen ... die kleinanleger würden endlich pari aussteigen können und das geld auf sparbücher legen (was ja sehr ungeschickt wäre)
5.0
Du bist einfach der Beste hier ... ich will dir nacheifern ... wie bildest du dich weiter ? Hast du eine Literaturempfehlung für mich ?

Skeptiker
8715 Postings
seit 2007-10-23


"Diese Aktion wurde im Penunce thread "Wo ist MH 370 geblieben" am Donnerstag 10. 04. um 23:23:42 Uhr von Sk ausgeführt und seine erfolgreiches hacking als "Spielerei" was alles möglich als Antwort auf bipa, der sogar als gesperrter user posten kann, eingestellt.
Der BE bearbeitet derzeit die fotografischen Beweise dieser Aktion, die ausreichend dokumentiert worden sind.
Diese Aktion in einem Forum stelle ich als Netzterrorismus dar und sind solche Übergriffe auf Konten anderer user als Hackingangriff abzulehnen und der user zur Rechenschaft zu ziehen. "


Was will der alte Mann von mir? Konten gehackt? Netzterrorismus? Ich denke er muss dringend zum Arzt.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Was will der alte Mann ?2014-04-14 09:33:53



Die Frage lautet plötzlich, wann gab es zuletzt BIDS zu 3,29x im Kurs der IIA.

Antwort: am 3. Jänner 14 - dem Tag des Jahrestiefs, hindsight gesehen. -----> 3,28

Mitte April 2014 RETEST

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Jojo-Was will der alte Mann ?2014-04-14 10:52:57



Dass nun sogar die 3,25 getestet wurde, wundert mich schon.
Es passiert doch immer schlimmer als vorausgeschrieben.

Das werden spannende Vor und Nachostern bei der IIA - der Osterhase lässt sich nicht lumpen.

Wenn da ein user 50 000 IIA in seinem Depot hat(te) reduzierte sich sein Wert um satte 25 000 EURO.
Ob es da klug war zu halten ? Am Hoch zu halten oder zu kaufen und am Tief zu verkaufen dürfte nicht die bester Strategie sein. Wer verkauft da die IIA um 3,25 ?
Eh keiner - derweil.

Phronesis
5297 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Jojo-Was will der alte Mann ?2014-04-14 14:38:13


Für die Neidgesellschaft:

http://www.boerse-express.com/pages/1439...

PS: MMn hat er es sich verdient, aber da werden die üblichen User wieder anderer Meinung sein.

KursDiver
208 Postings
seit 2007-08-20
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Jojo-Was will der alte Mann ?2014-04-14 16:56:58


Bei 3,18 Mio sind das ca. 265000.- im Monat dh. bei 38 Std. Woche ein Stundenlohn von ca. 1600.- € nicht schlecht Herr Specht da könnte man schon etwas mehr Performance erwarten, auch wenn der Herr Z. das Werkl IIA aus dem drohenden Konkurs geführt hat.
Man kann nicht immer alles auf Krisen ala Ukraine od. Weltwirtschafts, Hypothekar oder sonstige Krisen schieben.....eher noch auf die Malversionen der Vorgänger von Z. denn Investoren vergessen nicht so schnell dass die IIA knapp Konkursreif war...
Trotzdem.......irgendetwas läuft da schon gewaltig schief.....

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18



@phronesis

Volle Zustimmung …. dieser Zehetner ist jeden Euro wert den er verdient. Man sollte ihm glatt von jedem Aktionär 10% der Aktien einziehen und ihm als Bonus schenken … in anderen Ländern wird’s so ähnlich gehandhabt (da bekommen solche CEOs 10% aller Aktien als Bonus).

Der Zehetner war 2012 noch hinter Treichl …. unglaublich dieser Zehetner.

Dieser CEO ein Genie, der Kurs ist derzeit bei etwa 58% vom NAV … da kann man günstig nachkaufen. Hoffentlich wird dieser Divendenabschlag nicht zu heftig ausfallen.

Ich freue mich schon auf den Mai … da sollte die IIA-BUWOG dann ja auf 3,92 Euro (70%v.NAV) steigen – das muss schon möglich sein … bei so einem CEO und solch grandiosen und kostspieligen Ideen… da zahle ich dir dann einige Bier.

Ich plane schon den ZehetnerHerrGottswinkel (ob das mit meinem Atheismus vereinbar ist ?).

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Jojo-Was will der alte Mann ?2014-04-14 22:53:15


@Kursdriver

du hast dich verrechnet. Dr. Zehetner arbeitet oft bis 23 Uhr (war in einem Interview zu lesen) um 7 Uhr früh rufen ihn die Leute schon wieder an (weil da ist er am besten zu erreichen) ... dieser mann arbeitet 16 Stunden am tag ... er hat eine 80 stundenwoche ... ergibt also einen stundenlohn von nur 800 Euro.

Was (wie er selber sagt) sehr sehr wenig ist - aber er macht es ja nicht wegen dem Geld.

Er ist es einfach Wert, selbst wenn 2007 die ganze IIA und east nur mehr diese Immo gehabt hätten:

https://jspivey.wikispaces.com/Orphan+AP

die IIA würde wieder dort stehen wo sie heute steht ... wir haben heut wieder 3,26 am zettl stehen - ein zehetner kann so etwas.

heuer gibts bei der IIA keine dividende .... trotzdem ist ganz oben im atx-ranking der ceo-gagen ... ein wahres genie dieser Zehetner.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nun ja...2014-04-15 10:58:12


Die 3.30, welche doch immerhin die letzten 3 Monate, seit dem offizielen start zum buwog spin-off gehalten haben, wurden ganz ohne drama und grosse neuigkeiten am Montag klar tranchiert. Letzter stand der dinge: der kurs hat bei bescheidenen 3.26 halt gemacht. Bravo!

Es bleit also dabei: 3.30 & UP sind immer wieder verpflichtende verkaufskurse bei der IIA. Mehr ist nicht zu machen. Da kann die IIA ihre aktien verkaufen wo sie will: Wien, Warschau, Frankurt, New York oder Hong Kong - es spielt keine rolle. Die qualität dieser anlage ist pures mittelmaß, mehr also 3.00 Euro & die dividene ist sie nicht wert.

Ich hoffe wir machen es mal richtig und VERKAUFEN, falls die 3.35 erneut sichtbar werden. Halten geht hier nur wenn man Fries oder Zehetner ist. Ansonsten ist die bedienung des SELL buttons die einzig sinnvolle strategie. Eine verbesserung durch den spin-off wird es MMN nicht spielen. Die buwog demontage könnte das letzte "undoing" der IIA sein.

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nun ja...2014-04-15 13:51:42




55 550 im BID zu 3,24 sieht wie ein Stützungskauf aus.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nun ja...2014-04-15 14:01:51


kein wunder - sieht man sich die SA die letzten woche an - da kommt immer die grüne kerze. Gegen jede vernunft wird versucht den kurs zu pushen. Wann geht Fries die kohle aus? Alles bis 3.00 Euro sollte man getrost abverkaufen.

Dem unternehmen und ihrem CEO ist nicht zu helfen. Take the money and run - hat sich Zehetner sicher auch gedacht, als man ihm 3 Mio Euro angeboten hat. Ich reich (CEO der IIA) - du dumm (aktionär der IIA).

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Nun ja...2014-04-15 14:13:00




Da die 55 550 sogar auf 66 000 zu 3,24 0 aufgestockt wurden, bildet sich jetzt ein Nachfolgebid zu 3,24 1, welches auch schon auf 18 000 angestiegen ist. Da die Leitindices wieder gegen Tageshoch 2 angekommen sind bin ich gespannt ob die 3,24 0 durchgebissen werden, noch hab ich kein BID zu 3,23 gesehen.

Ob da eine SL Welle vor der 20 wartet ?

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aha.2014-04-15 14:24:13


Ich bin nicht RT, sehe mir also das kursdebakel zeitverzögert in S L O W M O T I O N an. Ist aber auch ganz gut. Bei der IIA @ HQ im glasstower am Wienerberg, overlocking downtown Vienna, dürfte die stimmung auch schon besser gewesen sein. Man muss geld in die hand nehmen um den kurs zu stabilisieren. Will man sich doch nicht blamieren mit dem IPO der buwog. Aus dem spin-off sollte doch tunlichst kein piss-off contest werden. Wäre doch echt peinlich, oder?

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aha.2014-04-15 14:54:27


jetzt sehe ich 3,236 @ boerse wien. Die 3.24 dürften also aktuell nicht gehalten haben. Es geht weiter abwärts. Sieht weiterhin gut aus für meinen tipp, dass die 3.00 Euro bis zum spin-off abzuholen sind. Also immer noch gut platz nach unten bis zum KZ @ 2.80 Euro.

The good news is: die von der IIA zurückgekauften (eigenen) aktien werden von JPM Chase in London auf teufel komm raus geshortet. Hier verlieren alle kohle, dort wird sie gemacht. Kein schlechter deal den die JPM da hat. 1. kassieren sie zinsen von der IIA und als bonus gibt es 100 Mio aktien die man long oder short spielen kann, je nach bedarf.

Smashing!

stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22




Was sich bei der IIA abspielt ist ein Fall für die F M A
Die Blockbildung im BID von der ich zunächst sprach zeigt mir wieder mal ganz deutlich, dass es
a) Marktteilnehmer gibt, die tiefer oder weiter ins BID sehen und dort
b) eine SL Welle orten können, also auch darüber Informationen haben.

Dies deshalb, da ich das schon durch die Versuche dies zu verhindern zuvor berichtet habe mit den Worten,

"Ob da eine SL Welle vor der 20 wartet ? "

und prompt hat sie gewartet und ist gerissen worden, dass es nur so poscht.
Meine Vermutung war also wieder richtig, da wurde schon vor 3 Jahren am Tag von Fukushima darüber gestritten, dass das nicht möglich wäre, ist es aber, der Kurs ist durch die Welle von der 24 auf die 3,18 binnen Sekunden gerissen
c) Die Blockbildung des starken Bids zeigt, dass das jemand vorher wusste und auch wider Erwarten gesehen hat, obwohl es im allgemeinen heißt, dies zu sehen wäre unmöglich weil die Stops erst unmittelbar vor Eintauchen ausgelöst werden.

d) Trotzdem ist es bilderbuchmäßig abgelaufen und um 14:45:40 Uhr sieht man wie da gierig mit flashenden 5 stelligen Kauforders 15 k und bis 21 k wieder in den 3,18 Bereich aufgeschnupft wurde.

e) Meines Erachtens ist damit der Boden bei 3,18 erreicht mit dieser Spielerei und ein Berg von retails in diesem Bereich vom Baum geschüttelt. Wenn man dieses Muster kennt kann man das schon voraus sagen. Mitfahren kann man nicht weil nur die bestimmten Trader wissen wir weit die Reise geht und wo sie platzieren.

eine ganz perfide Aktion, die sich jetzt wieder beruhigt

Jeder der da heute rausgeflogen ist kann sich in den Wellen wiederfinden.Wurde den ganzen Tag lang bis ca. 14,15 nur 500 000 Shares gehandelt, gingen in dieser halben "Aktionsstunde" ebenfalls 500 000 Aktien über den Tisch - keine Welt, aber da gibt es Gewinner und Verlierer.

Soviel zu meinem "Ob da eine SL Welle vor der 20 wartet ? " Sager.

Neues JAHRESTIEF also 3,18 markiert !

Ich beobachte diese Aktie seit Jahren und kenne die Tricks schon, bevor sie sich anbahnen.



stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



@ the saint - deine schon lange geäußerte Vermutung (JPM) kann man da besser nachvollziehen.
Die Aktion sah nach jemandem aus der den Kurs runter haben will und jemandem der es verhindern wollte.
Zwei große Player kämpften da gegeneinander ihre Privatspielchen.

JPM ist länger als G&S im Geschäft - íhre Spezialität war es schon als es darum ging NY vom Gleichstrom auf Wechselstrom umzustellen, JPM die Fäden zog, an die Mehrheit der Akien zu gelangen um dann die Posten mit eigenen Handlangern zu besetzen, so geschehen damals bei GE, da las man die Kurse noch mit der Kerzer ab.
Sogar der Erfinder des Wechselstroms (Tesla) wurde von JPM brutal seines Patents entmachtet und dann sprach der Sohn Morgans die Worte: "Es werde Licht" und es wurde Licht !

JPMorgan war Staatsbanker Nr 1

Seine Taktik wurde damals "Morganisation" (Morganisierung) genannt !
Seine Devise war ---> Eisenbahn - Strom - Wasserkraft.
Tesla baute ihm aus Geldnot das erste Kraftwerk im Zulauf der Niagarafälle hin ! Ist heute ein Erinnerungsmuseum.
Sogar eine Rockefeller verlor damals fast all sein Geld. Rockefeller kam aus dem Ölgeschäft und hatte Patente für die vor dem Strom gängigen "Benzinlampen" die sich aber mit dem Strom erübrigten, da gab es nicht mal noch Autos, die kamen erst Jahre danach.

Wo da G&S war ? kleine Würmer.

So begann auch die Geschichte der Ausbeutung der Arbeiterklasse, Herr Morgan erfand die Minimierung der Arbeitskräfte und Maximierung des Gewinns.
Erst durch die Bildung der FED wurde die damals schon bestandene Macht der JPMorgans und ihr Vorrecht auf alle Landesbanken gebrochen.

Soviel wieder mal zur Ostküste der Vereinigten Staaten.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06


Spannend - thanks for the quick educational facts. Will study further if time permits. Kein zweifel, dass die 100 Mio shares der JPM einen gesunden profit für die bank bringen. Natürlich nicht zum wohl der aktionäre.


stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22



für die die es nicht wissen----> GE = General Elektrik

 
Artikel
Immofinanz/Buwog: Die nächsten Schritte2014-03-16 10:43:15
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 09:47:04


wie bereits angekündigt, ich verbleibe skeptisch ob der spin-off der buwog einen positiven value-katalysator für die IIA und ihre aktionäre ergibt. Das argument, dass die anleger eine "berechenbare" buwog und eine "dynamische" Immofinanz wollen, ist für mich auch überhaupt nicht nachvollziehbar. Anleger wollen rendite. Ob die aus einem pool an unterschiedlichen segmenten vom objekten kommt (office, living, retail, development) oder eben nur aus einem einzigen segment (living) spielt dabei keine rolle.

In jedem fall hat der ganze spin-off zirkurs sehr viel geld und resourcen gekostet. Jetzt muss sich zeigen ob die strategie in deutschland massiv zuzukaufen um die buwog börsen-fit zu machen von neutralen investoren angekommen wird. Und das stellt sich die frage, ob die buwog im vergleich zu ihren deutschen mitbewerbern tatsächlich als attraktiv angesehen wird. Viel positives gibt es bei der buwog nicht zu "entdecken". Warum man also weder die IIA noch die solo buwog haben sollte, verbleibt mir weiterhin ein rätsel. Und irgendwie dürfte dies vom markt ähnlich gesehen werden: steht die aktie jetzt doch wieder deutlich unter dem hoch der vergangenen wochen.

Better times ahead? I doubt it.



voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21
>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 10:07:50


im forum herrschen gefühlte 1000% zustimmung, dass der spin off daneben geht. mit dem wissen dass die mehrheit hier immer(!) daneben liegt, sag ich mal, der spin off wird funktionieren.
nebenbei bemerkt hätte z. die buwog nie im leben erworben. das wurde damals völlig überteuert gekauft. mit den zukäufen in deutschland wurde der laden überhaupt marktfähig gemacht. die buwog wird ein solider dividendenwert, der jedes sparbuch sowas von outperformt, bei in etwa gleich großem risikoprofil. das sollte schon gut gehen.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 10:33:45


im Format interview gibt Zehetner an, dass die Buwog zu verkaufen ist (war) und das der pricetag der buchwert +10% betragen würde = 2.8 Mrd Euro + 10% = ~3 Mrd Euro. Falls er tatsächlich glaubt, dass dieser preis erzielbar gewesen wäre bzw die bewertung realistisch ist, dann wäre ja der kauf der buwog um 1 Mrd Euro ein recht gutes geschäft gewesen. Natürlich wurden jetzt nochmal unsummen investiert um die buwog in Deutschland aufzufetten. Und das ganze wurde schon auf einem sehr hohen preislevel realisiert wo eigentlich nur die verkäufer profitiert haben. Man könnte auch sagen: sie haben einen dummen in der Immofinanz gefunden :)


Skeptiker
8715 Postings
seit 2007-10-23
>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 11:39:49


War der Kaufpreis der Buwog um 1 Mrd mit oder ohne Schulden?

voitsberger
1520 Postings
seit 2007-11-21
>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 11:50:29


wer hätte die schulden behalten sollen? grasser?

Skeptiker
8715 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 11:57:09


Man kann einen Kaufpreis für die Gesellschaftsanteile angeben, das wäre dann unter Abzug der Verbindlichkeiten oder einen Unternehmenswert, das wäre vor Abzug der Schulden.
Und ich wollte von saint wissen, welchen Wert die 1 Mrd darstellt.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 12:08:53


Lieber skeptiker, ich kann dir die frage nicht beantworten. Ich bin davon ausgegangen, dass der KP von ~1 Mrd Euro lastenfrei ohne zusätzliche verbindlichkeiten für die IIA abgelaufen ist.

Nachdem die buwog allerdings seit einigen jahren zur disposition stand und sich scheinbar kein käufer finden lies, versucht man jetzt über den spin-off mit den verbleibenden 50% kasse zu machen. Meine zweifel sind wohl berechtigt.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 12:36:04


Aha, es wurden tatsächlich schulden von ca. 1 Mrd Euro zusätzlich übernommen. Was die rentabilitätsrechnung für die IIA nicht wirklich besser macht - rechnet man zusätzlich die kosten für die finanzierung seit 2005, dürfte es bei 2 Mrd sogar, eine glatte null sein. Nachdem jetzt nochmals ~1 Mrd Euro in D in die hand genommen wurden, sollte der spin-off aber wirklich besser positiv performen um hier nicht das debakel für die unendlich IIA zu verlängern.

Skeptiker
8715 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 13:17:04


Und war der genannte Kaufpreis jetzt nur für den Teil den die IIA nun hält oder war der auch für die WAG die die RLB OÖ erworben hat?

Ich frag ja nur, weil ich mich nicht auskenne. Saint aber offenbar eine Kenner der Materie ist.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 13:39:09


1. es dürfte hingehend bekannt sein, dass ich mich überhaupt nicht auskenne und auch niemals den anspruch unternommen habe, dies zu tun.

2. wenn es jemanden im forum gibt der sich die freiheit einräumen kann informiert zu sein, dann wäre dies der scheinbar völlig unbedarft fragende, Skeptiker.


alkbottle
28 Postings
seit 2010-11-18
>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-03-28 16:25:20


Umsatz heute bisher 435 Tausen Stück
warum sperrt man die Börse nicht gleich zu
interessiert eh niemanden
das gilt aber auch für andere Aktien

Ein Wechsel nach Frankfurt wäre für die Immofinanz deswegen die einzig sinnvolle Lösung

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 15:41:24



Aber klar doch! Die Wiener Börse ist am IIA-debakel schuld. Und wenn es dann in Frankfurt auch nicht klappt, dann muss ein listing an der New York Stock Exchange die "rettung" bringen. Großartig finde ich allerdings; dass die aktie nicht mal mehr die 3.40 packt. Womit geklärt wäre, dass das unternehmen (IIA-Buwog) offiziel vom markt als junk angesehen wird. Vergessts die buwog hype... aus der "value-creation" wird möglicherweise ein "value-destroyer". Ich verbliebe beim SELL rating und KZ @ 2.80.


stcorona
11677 Postings
seit 2009-04-22
>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 16:29:11


zum aggressiven KZ von 2,80 sage ich nur, dass die BUWOG ein zweischneidiges Schwert ist. Ich habe zugesehen was man da in DL gekauft hat......wir können das nicht richtig abschätzen, ein Fachmann wie Z wird sich aber sicher eingehend beraten haben und nicht einen riskanten Alleingang vollziehen.
So gesehen muss man wirklich zuwarten was da rauskommt, ich denke nicht mal der Z ist sich da sicher, er muss halt noch was tun bevor er geht. Er kann nur gewinnen, sein Gewinn steht buchstäblich fest und ist bereits im trockenen Tüchern. Es kann durch einen Knalleffekt für ihn nur mehr werden, egal ob der Schuss nach vorn oder hinten los geht.

Scarlatti
9 Postings
seit 2013-05-31
>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 16:28:26


Ein wesentlicher Aspekt bei der schwierigen Prognose, wie sich der Kurs aus 20 IIA alt im Vergleich zu 20 IIA neu und 1 Buwog verhalten wird, scheint mir im Forum noch nicht beachtet zu werden.

Der Markt besteht ja nicht nur aus Teilnehmer, die nach freiem Willen kaufen oder verkaufen, sondern auch aus institutionellen Investoren, die das auf Grund diverser Vorschriften tun müssen.

Wir wissen, dass die IIA neu ev. aus dem ATX five fallen wird. Im ATX wird sie zweifelsfrei bleiben. Die Auswirkungen daraus schätze ich nicht groß ein. Ich weiß aber nicht, ob die IIA alt trotz ihrer Größe wegen des gemischten Portfolios in manchen Indizes nicht enthalten ist, vielleicht aber die IIA neu, vor allem aber die Buwog dies sein wird.

Hat sich jemand dazu schon näher gedanken gemacht und möchte diese veröffentlichen?

Ein Vorteil des spinn off könnte auch folgender Gedanke sein, wobei das nur ein kleiner positiver Aspekt im Vergleich zu einem insgesamt desaströsen Szenario darstellt. Laut letztem Bericht (Q3, Seite 14) halten 8,25% der Aktien Investoren aus den USA. Je 5,15% Investoren aus UK und Polen. Wenn nun Wirtschaftssanktionen gegen Russland kommen, dann mache ich mir kurzfristig weniger Sorgen wegen der Auslastung der Shopping Center in Moskau, sondern mehr wegen des möglichen Zwanges für die Investoren aus US, UK und PL die IIA alt zu verkaufen. Da kämen praktisch über Nacht 19% auf den Markt. Wenn diese Santionen erst nach dem 26.04. kommen, dann träfe es "nur" mehr die IIA neu, die BUWOG bliebe verschont. Ev. sollte man die 3,5% NL auch noch dazuzählen, zum harten Kern der Westachse gehört aber jedenfalls US, UK und PL.

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 17:17:41


dieser Beitrag enthält endlich wieder einmal diskussionswerten Inhalt, der betreffend IIA hier leider selten geworden ist.

Die 19% (von mir ungeprüft) sind sicher im Fall weiterer Sanktionen sicher ein brisanter Störfaktor auf der Verkaufsseite.

Nur: Ich glaube nicht, dass Putin noch weiter geht, und der Westen wird nicht zu Wirtschaftssanktionen greifen, zumindest nicht die EU, dazu steht für diese viel zu viel Geschäft auf dem Spiel. Anders die AMIs: Wirtschaftlich weniger verflochten mit RUS drehen vielleicht einige puritanische Hitzköpfe durch, ohne dass sie jemals wieder einen Weg zurück finden.

Das Kreuz mit Sanktionen ist u.a.: Wie wird man sie ohne Gesichtsverlust wieder los, wenn sie einmal verhängt sind? Siehe die Blamage der EU gegen Österreich. Es glaubt doch niemand im Ernst, dass RU die Krim wieder hergibt. Daher ist alles nur Drohung.....wenn Putin jetzt noch weiter geht.....und das wird er nicht tun.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 17:20:59


Bleibt natürlich abzuwarten wie sich die institutionellen verhalten mit ihren Buwog aktien. In jedem fall ist das ganze konzept wie es derzeit daherkommt, die Buwog von der IIA zu trennen, ein ziemlicher schwachsinn. Als belohnung gibt es in 2014 keine dividende von der IIA, weil die Buwog (die ja davon schon teil der IIA war) die dividende ist. Wie kann man eine solche vera*sche ernst nehmen? Seits ihr eigentlich alle noch zu retten euch diese abzocke gefallen zu lassen?

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 18:00:03


@..saint

das mit "Buwog ist die Dividende" hat auch mir unangenehme Gerüche in der Nase verursacht. Andererseits kannst Du "das hat der Gesellschaft gehört" zu jeder Bar-Dividende auch sagen, und im Kurs merkst Du selbiges als Dividendenabschlag.

Auf der anderen Seite ist eine Bar-Dividende meist aus dem Gewinn bezahlt, was gemeinhin als positiv gewertet wird. Wird sie aus der Substanz bezahlt, ist sie eine Augenauswischerei.....jaj,ja, genausowas ist die "Buwog als Dividende". Insofern gebe ich Dir recht.

Für mich ist die Dividende heuer ausgefallen, als Ausgleich auch der Dividendenabschlag.

the_saint
855 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 18:24:21



Es bleibt dir zwar der dividenabschlag erspart, aber "buwogabschlag" nach dem spin-off könnte es auch ziemlich in sich haben. Und dann bleibt natürlich die frage offen, wie gut oder schlecht ein buwog listing in Frankfurt ankommen wird. Bis jetzt haben sich alle kurs-trigger bei der IIA (IIA/IEA, ATX, Dividende, Warschau usw) als ziemliche non-events herausgestellt. Ich würde also die erwartungen möglichst gering halten um keine (erneute) enttäuschung zu erleben. Oder besser noch: gleich die IIA verkaufen.


nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 18:52:28


ja, das hat was für sich.

Immerhin ist ja seit längerem bekannt, was beabsichtigt wird. Vielleicht wurde es ganz positiv aufgenommen (bis zum Kurs 3,7x), dann funkte die Ukraine dazwischen. Der Markt hat vielleicht die Trennung schon vorweggenommen. Wer keine BOWOG will, hat schon verkauft.....sozusagen und umgekehrt.

Wäre auch recht sonderbar, würde aus dem Vollzug der Trennung noch ein erhebliches Kursgeschehen erfolgen.

Als langjähriger IIA-Holder (Kauf bei 11,xx und auch bei 0,3x , nicht zu knapp, und dazwischen kalt/warm) sehe ich mir noch die nachsten 2 Monate an und wenn dann keine Wunderdinge, dann "bye, bye, miss american pie...."

Dann ist aus dem Laden eben nur Divi-Rendite und 60% vom NAV zu lukrieren. Nach dem Ertragswert stimmt das sowieso. Dividenden gibts aber auch ohne Putin-Zittern wo anders.

Vielleicht short in den DAX mit 10% des Kapitals und Hebel 5, Rest auf eine Porr-Anleihe (eine weitere gößere Österr.Baufirma geht nicht pleite).
Mit der 6 % bis 2014er-Porr hab ich jedenfalls im letzten Jahr netto 6,8% geschaftt. Brutto vor Kest ein Traumwert...

LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 18:57:35


Das Potential auf mehr ist gegeben + Divid. was will man mehr?

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 19:18:36


ja, das Potenzial ist da, aber schon seit langem.

jetzt möchte sogar ich nach jahrelanger Geduld eine Realisierung des Potenzials. DAS wiill ich MEHR, wenn Du schon so fragst.


LASKler
4640 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 19:22:09


nicht nur Du

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 20:10:50



@LASKler

das Potential der IIA wurde von Zehetner leider verspielt, als er anstatt rückzukaufen in Moskau expandierte.

Das Moskau-exposure wird auf dem Kurs lasten - der Spin-Off ist ein Nullsummenspiel bzw ein "Negativsummenspiel" (weil jetzt ein gewichtiger CEO mehr zu bezahlen ist ... nicht zu reden von den marketing-leuten die Z. angeheuert und fürstlich entlohnt hat - und das für solch eine Schnappsidee).

Dabei hat Zehetner sogar das Risiko der Expansion im osten sogar gesehen und in kauf genommen:

http://www.format.at/articles/1...

"FORMAT: Welche Renditen wollen Sie dabei erzielen?

Zehetner: Das ist in den einzelnen Ländern, in denen wir tätig sind, unterschiedlich, doch die Unterkante liegt durch die heutigen Kapitalkosten bei rund 6,5 Prozent. In Russland liegt die Ertragslatte aber wegen des höheren Marktrisikos im zweistelligen Bereich."


Die Annäherung an den NAV (davon hat ja Z. auch selbst in den Interviews vor 4 Jahren gesprochen) die können wir uns abschminken ... mehr als 70%-NAV-Kurse sind mittelfristig nicht drinnen .... Zehetner hat den Schaden angerichtet und wohl auch durch einen kompetenten Nachfolger (falls dies der Fries zustande bringt) ist dieser Schaden nicht zu beheben.

wiwiwi
367 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 20:28:35


depot 50000 stück immofinanz
* höchststand 2014= ca. 3,70.-€ + dividende ca. 0,15.-€ ... 192500.-€
* NEU: 2500 stück buwog= bestenfalls 25000.-€
50000 stück IF a ca. 3,40.-€ .... gesamt 195000.-€

viel mehr ist da nicht drinnen- wenn überhaupt. das hat sich ja ausgezahlt, bravo.
das wird ein weiterer rohrkrepierer des hrn. z. und dann fängt das jahrelange zittern und warten wieder an!
gratulation!

profiteur
55 Postings
seit 2010-01-27
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 21:43:32


Ich kan mir nicht vorstellen, das die Buwog so weit weg vom Nav notieren wird. Schau dir mal die deutschen Wohn Immo Aktien an, die laufen alle gut und meist sogar knapp über NAV!
Ich freue mich schon auf die Buwog, wird ein super und sicherer Dividenden Wert!

AlaskaKid
109 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-01 22:29:23


@profiteur

die obige rechnung ist ja nur beispielhaft .... es kann sein dass die buwog sogar zum nav notiert .... nur was bringt es wenn die rest-IIA dann zu 50%-NAV notiert ... die Rest-IIA hat den Fokus auf Osteuropa .... und Osteuropa-Werte haben oft aufgrund der jüngsten Vergangenheit (Hype for 2008, Putin, Orban etc etc) einen hohen Risikoabschlag.


Scarlatti
9 Postings
seit 2013-05-31
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-02 09:25:29


@ Alaska-Kid:
Du nimmst an, dass der NAV Abschlag durch das Gesamtkonstrukt bedingt ist und der Entfall des NAV Abschlages auf einen Teil (BUWOG) folglich zum anderen transferiert werden wird. Ich habe jetzt deine 50% nicht nachgerechnet, aber dem Grunde nach ist nachvollziehbar was du meinst und es wird auch von der Dimension her ungefähr passen.

@ alle:
Spannender finde ich allerdings die theoretische Annahme, dass die aktuellen Investoren die aktuellen 39% Abschlag von NAV auf Kurs einzig wegen des Ost Exposures als gerechtfertigt ansehen und die BUWOG als Teil der IIA alt vergessen haben. Dann würde ja die Idee der IIA alt aufgehen, und der gap zwischen NAV und Kurs zumindest für einen Teil des Unternehmens, nämlich die BUWOG, geringer werden, und dies hätte dann für IIA neu und BUWOG gemeinsam positive Auswirkung.

Und dazu nun die Frage ans kundige Forum: Wenn bei der BUWOG NAV und Kurs rasch ident sein sollten, wie kommt das im Ergebnis der IIA an? Bisher wurde die IIA ja vollkonsolidiert, in Zukunft wegen der Beteiligung von unter 50% und dem Entherrschungsvertrages at equity.

Ein Ausflug zu uns kleinen Privatinvestoren: Wir „bilanzieren“ ja alle zum Tageswert, wenn also die BUWOG den gap zwischen NAV und Kurs aufholen kann, dann spüren wir das sofort in unserer Bilanz. Aber eben nur für die 51% des Unternehmens, die als Naturaldividende an die Investoren gehen.

Wie wird aber der Anteil von 49% an BUWOG in der IIA neu zum Zeitpunkt der Spaltung angesetzt werden? Und wie wirken sich die Änderungen im Kurs in der IIA neu Bilanz aus? Würde das ausschließlich zum Bilden von stillen Reserven führen? Oder zwingt IFRS die IIA neu die 49% an der BUWOG zum Tageswert zu bilanzieren? Kann mir da jemand helfen?

profiteur
55 Postings
seit 2010-01-27
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz ex Buwog2014-04-02 10:14:33


Hallo, soweit ich weiß wird zum Marktwert (fair Value) bilanziert. Dh steigt die Buwog Aktie steigt auch der Wert der Beteiligung in der Bilanz.


sane1111
27 Postings
seit 2010-05-21
> Zertifikat2014-04-01 20:14:37


Hallo zusammen,

kann mir mal jemand helfen? Ist dieses Zertifika Knock Out gefährdet?

http://zertifikat.finanzen.net/knockouts/...

nurmut
4481 Postings
seit 2007-10-22
>> Zertifikat2014-04-01 21:42:39


der Basiswert (FB Aktie) könnte ein Drittel verlieren, dann erst verglüht dieser Schein. Ein Drittel ist viel, also kurzfristig keine Gefahr.

sane1111
27 Postings
seit 2010-05-21
>>> Zertifikat2014-04-01 22:46:55


Danke für deine Hilfe!


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.00%
(17:33)
0.99%
(17:45)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FKA FLU GROA HEAD HIS HTI
IIA KTCG KTM LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.99%
(17:45)
0.98%
(17:45)
0.89%
(17:45)
0.00%
(22:20)
0.00%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.05% 1.2175
GBP 0.05% 0.8243
JPY 0.01% 141.5700
NOK 0.51% 8.2824
SEK 0.19% 9.1091
USD 0.11% 1.3855