www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 495
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG (AT0000641352)


CAI 1.54 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 64135
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 16.460
Vortag 16.210
Veränd. 0.250 (1.54%)
Eröffnung 16.280
Hoch 16.460
Tief 16.250
Volumen 114721
Chart
Linienchart
von:
bis: 2015-05-29
Veränd. -
Erster 16.28
Letzter 16.460
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
Geri W.
Werden Streubesitzaktionäre im Regen stehen gelassen?2015-05-07 06:48:19
52 Postings

seit 2013-08-04

Seit den Immofinanz-Beteiligungsplänen ist die negative Wirkung auf die Wahrnehmung der CA Immo-Aktie deutlich zu spüren.
Von einem positiven Newsflow können die Aktionäre momentan nur träumen.

Das neue Baader Bank-Anlagevotum hat den Absturz der Aktie noch einmal beschleunigt.
Das neue Kursziel (15,2 Euro) ist in Reichweite.

Eine wichtige Absicherung für den Aktienkurs lässt auf sich warten.
Warum wird das geplante Aktienrückkaufprogramm nicht gestartet bzw. warum gibt es keine genauen Informationen bezüglich Preisobergrenze und Preisuntergrenze je Aktie zu diesem abgesegneten Programm?

Die Streubesitzaktionäre werden nach dem „mäßig zufrieden“ stellenden Ergebnis beim Übernahmepoker vom Management im Regen stehen gelassen.

Die Verkaufsempfehlung für die CA Immo begründen die Baader Bank-Analysten unter anderem mit angepassten Gewinnschätzungen.
Ich persönlich kann aber diese negative Einschätzung nicht nachvollziehen, denn die von den Analysten prognostizierten Zahlen sprechen eine ganz andere Sprache.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichte...
Für das laufende Geschäftsjahr 2015 prognostizieren die Analysten eine Dividende von 0,53 Euro je Aktie. Die Dividenden für die beiden Folgejahre werden mit 0,56 (2016) und 0,59 (2017) Euro je Aktie erwartet.
Die Gewinnprognose der Baader Bank für das Geschäftsjahr 2015 der CA Immo liegt bei 0,90 Euro je Aktie. Die Prognosen für die Folgejahre liegen bei 0,95 und 0,97 Euro je Aktie.

In den kommenden Wochen und Monaten sollte ein positiver operativer Newsflow das Immofinanz-Investment aus den Köpfen der Investoren verdrängen.

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04


Die CA Immo lässt die Streubesitzaktionäre nicht im Regen stehen und beschließt Aktienrückkauf:
http://www.caimmo.com/news/singl...
Der Vorstand der CA Immobilien Anlagen AG hat beschlossen, auf Grundlage des Ermächtigungsbeschlusses der 27. ordentlichen Hauptversammlung vom 8. Mai 2014 gemäß § 65 Abs 1 Z 8 AktG ein Rückkaufprogramm für eigene Aktien durchzuführen. Das Volumen beläuft sich auf bis zu zwei Millionen Stück Aktien (dies entspricht rd. 2% des derzeit aktuellen Grundkapitals der Gesellschaft) mit einem Höchstlimit von 17,00 EUR je Aktie.

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04


Während die Investoren gespannt auf die Quartalszahlen zum 1Q15 bzw. auf die FFO-Zielsetzung für das Gesamtjahr 2015 warten, bestätigen die Baader Bank-Analysten heute ihre Verkaufsempfehlung für die CA Immo.

Dazu meine Fragen an die „Experten“ der Baader Bank:
Handelt es sich beim Baader Bank-Anlagevotum für die Aktien von CA Immo um eine Fundamentalanalyse, Technische Analyse, Chartanalyse oder „Würfelspiel-Analyse“?

Ist diese heutige Einschätzung kurz vor der Präsentation der Quartalszahlen zum 1Q15 am 28.05.2015 wirklich sinnvoll?

Der Hausverstand sagt NEIN!

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04


Verkehrte Welt: CA Immo steigert Konzernergebnis sowie nachhaltige Profitabilität und die Baader Bank bleibt bei „Sell“.

Ausblick: Erhöhung der FFO I - Zielsetzung für das Geschäftsjahr 2015 auf 80 Mio. EUR (+14%).

Liebe Baader Bank-Analysten,
mit dem neuen Kursziel (15,2 Euro) wird es wohl nichts werden.
Trotzdem wünsche ich viel Spaß beim „Würfeln“.

 
§ 30_StB
801 Postings
seit 2009-10-22
> Nur 1,5%2015-04-17 08:38:06


So einfach geht es dann doch nicht. Man darf die Leute nicht für dumm verkaufen. Es hilft auch nichts ein Unternehmen medial schlecht zu reden. Da fragt man sich dann schon, warum wollt ihr dann kaufen.

Konnex
75 Postings
seit 2012-05-29
>> Nur 1,5%2015-05-06 10:23:34


Es ist mir unerklärlich, weshalb die CA-Immo-Anl.-Aktie dzt. in einem solch rasanten Tempo hinunterfährt. Na ja, die Baader Bank gibt nun ein Kursziel von € 15,20 und die Empfehlung "Sel"; ich habe das heute als schrecklich empfunden - es sieht so aus, als könnte diese Empfehlung aufgehen und vielleicht noch übertroffen werden. Leider ist es bei dieser
Marktenge sehr leicht einen Kurs zu dirigieren. Habe heute verkauft - mir reichts.
Danke

Sternenflügel
230 Postings
seit 2015-01-11
>>> Nur 1,5%2015-05-06 18:06:57


Das Papier kommt seid einigen Tagen ganz fest unter die Räder, bin schon ganz nett im Minus. Hab aber nur 750 Stück.
Meine ATS hat mich heute wieder happy gmacht.
Der Urlaub kann kommen. Neuseeland für 4 Wochen.
Na dann tschüß...

 
Geri W.
Stillhalteabkommen2015-04-14 13:25:57
52 Postings

seit 2013-08-04

Machtkampf vor Gericht – oder nur ein weiterer verzweifelter Versuch des Immofinanz-Managements sein, die Stimmrechte des neuen Aktionärs zu blockieren.

Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet, hat die Immofinanz am Donnerstag beim Handelsgericht Wien Klage sowie Antrag auf einstweilige Verfügung gegen die CA Immo und deren Tochter PHI eingebracht - wegen Verletzung einer Stillhaltevereinbarung.

Das (beidseitige) Stillhalteabkommen ist aber nie in Kraft getreten.

Am besten ist dies dokumentiert durch das verbindliche Angebot der Immofinanz im vergangenen Jahr im Rahmen des Tenderverfahrens der Bank-Austria-Anteile an der CA Immo.

Dass auch die Immofinanz das in Wahrheit so sehe, beweisen meiner Meinung nach auch die unten angeführten Stellungnahmen des Immofinanz-Chefs.

http://diepresse.com/home/wirts...
Am 25.02.2015 äußerte sich Immofinanz-Chef Eduard Zehetner zum in Aussicht gestellten Übernahmeangebot:
Er erwarte sich für das endgültige Angebot - falls es soweit kommen sollte - aufgrund der Profitabilität, Größe und des Cashflows einen deutlichen Zuschlag. "Ein Angebotspreis von vier Euro wäre gerechtfertigt", meinte Zehetner.

http://www.immofinanz.com/de/investo...
Noch am 17. März 2015 begrüßte Herr Zehetner in einer offiziellen Stellungnahme den neuen Aktionär CA Immo:
„Wir begrüßen jedenfalls die neuen Aktionäre, die – wie nun endlich offengelegt – bereits rund 3% an der IMMOFINANZ halten. Allerdings können wir uns nicht vorstellen, dass es den beiden Interessenten gelingt, die erwünschte Anzahl von Aktien zum angekündigten Angebotspreis über die Börse einzusammeln. Zu dem in Aussicht gestellten Preis können wir dies unseren Aktionären jedenfalls nicht empfehlen“, so Zehetner.

Nur am angekündigten Angebotspreis von 2,80 € schien sich das Ganze zu spießen – keine Rede von einem Stillhalteabkommen!!!

Auch das am 23. März 2015 angekündigte Gegenoffert der Immofinanz an die Aktionäre der CA Immo wäre ja ein Bruch des Stillhalteabkommens, argumentierte Ettenauer in einer APA-Presseaussendung. „In Wahrheit versuche die Immofinanz nur, die Aktionäre ihm Rahmen der Hauptversammlung mundtot zu machen.“

Ich sehe jedenfalls keine Basis für diese Klage, da dieses (beidseitige) Stillhalteabkommen – wie oben schlüssig angeführt – nie in Kraft getreten ist.

Es dürfte also nur ein weiterer verzweifelter Versuch des Immofinanz-Managements sein, die Stimmrechte des neuen Aktionärs zu blockieren.

Skeptiker
8925 Postings
seit 2007-10-23
> Stillhalteabkommen2015-04-14 18:41:21


Ich frage mich, aus welchem Grund dieses Stillhalteabkommen überhaupt abgeschlossen wurde.
Würde das damals offen gelegt? Hätte es offen gelegt werden müssen, da ein solches Abkommen kursrelevant wäre?
Fragen über Fragen......

Nachtrag
56 Postings
seit 2015-01-14
>> Stillhalteabkommen2015-04-14 20:46:34


Eigenartig ist auch die Aussage von CA Chef Ettenauer daß das Stillhalteabkommen nie in Kraft getreten sei. Ist eine Vereinbarung oder ein Vertrag nach Unterzeichnung plötzlich nicht mehr gültig? Wie kann es sein daß eine Partei bereits ordentlich kauft obwohl diese schriftlich zugesagt hat bis April 2015 keine Schritte dahingehend zu unternehmen. Sind wir wirklich in einer Bananenrepublik?
Wie Skeptiker meinte Fragen über Fragen.

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04
>>> Stillhalteabkommen2015-04-14 21:27:01


Skeptiker, auch ich hätte bei In-Kraft-Treten dieser Stillhalte-Klausel eigentlich eine diesbezügliche Meldung erwartet.
Wie schon oben begründet - gehe ich aber davon aus, dass dieses (beidseitige) Stillhalteabkommen nie in Kraft getreten ist.

Nachtrag: beidseitiges Stillhalteabkommen!!!

http://www.boerse-express.com/cat/pages/...
Den Vorwurf, das Stillhalteabkommen mit der Immofinanz gebrochen zu haben, weist der CA-Immo-Chef zurück. "Das Stillhalteabkommen ist nie in Kraft getreten, weil es keinen Austausch von sensiblen Daten gab." Es sei richtig, dass eine Stillhalte-Klausel im Zuge der Gespräche zwischen Immofinanz und CA Immo Anfang 2014 vereinbart worden sei, für den Fall dass es im Zuge dieser Gespräche zum Austausch vertraulicher Informationen kommen würde - dazu sei es aber nie gekommen.

Das Argument der CA Immo, wonach das Abkommen nie in Kraft getreten sei, können auch die Verfasser dieses Beitrages nachvollziehen.
http://www.unsere-immofinanz.com/2015/04/14...
– Wie hätte es sonst das verbindliche Angebot der Immofinanz beim Verkauf der Bank-Austria-Anteile geben können? Und wie hätte es nun das medial artikulierte “Gegenangebot” geben können?
– Warum war im Februar – am Anfang des Interesses der CA Immo – in den Wortmeldungen von Zehetner und Co wochenlang NIE die Rede von so einem Stillhalteabkommen? (Da ging es in den Wormeldungen stets um die Höhe des Angebots, nie um die Illegitimität des Angebots an sich.)

Hasch
138 Postings
seit 2007-09-13
>>>> Stillhalteabkommen2015-04-16 14:23:44


Gestern hat ja die Annahmefrist geendet, gibt es schon irgendwo Info, wie weit das Angebot angenommen wurde?

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04
>>>>> Stillhalteabkommen2015-04-16 19:50:28


Die Annahmequote wurde noch nicht bekannt gegeben, aber dafür die folgende Meldung.

http://kurier.at/wirtschaft... „In der Übernahmeschlacht zwischen den beiden Immobilienkonzernen CA Immo und Immofinanz hat die CA Immo einen Teilsieg errungen. Die Immofinanz ist mit einem Antrag auf Einstweilige Verfügung beim Handelsgericht (HG) Wien abgeblitzt. Somit darf die CA Immo bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Immofinanz am Freitag ihre Stimmrechte ausüben.“

Diese Entscheidung war vorhersehbar, aber die Rechtsanwälte dürfen sich freuen!

Ist das die nächste „Schnapsidee“ des Immofinanz-Vorstands?
http://kurier.at/wirtschaft... „Die Immofinanz will Konkurrenten künftig beherrschen. Dafür nimmt sie rund 531 Millionen in die Hand.“

Die Sichtweise dieser Immofinanz-Aktionäre könnte bei der ao. Hauptversammlung der Immofinanz AG am 17. April 2015 meiner Meinung nach durchaus mehrheitsfähig sein.
http://www.unsere-immofinanz.com/2015/04/11...
„Die CA Immo hat ein – gemessen an der aktuellen Lage – durchaus faires Angebot gemacht. Unsere Gruppe wird aber weiterhin Aktionärin der Immofinanz bleiben. Dem Management wird aber – das ist eine Selbstverständlichkeit – die Zustimmung zu diesem skandalösen Vertuschungsregelwerk und der aberwitzigen Ermächtigung zur Beteiligung an der CA Immo verweigert.“

§ 30_StB
801 Postings
seit 2009-10-22


Na Gott sei Dank.

Die 530 Mio wären in einem Aktienrückkauf wesentlich besser investiert.

Geri W.
52 Postings
seit 2013-08-04


Sag ich ja.
http://diepresse.com/home/wirts...
Die Presse meldet: „Überraschend hat die Immofinanz ihr Teilangebot von 29 Prozent für die CA-Immo zurückgezogen.“

Überrascht? NEIN - auch das war vorhersehbar. Die nächste „Schnapsidee“ des Immofinanz-Vorstands ist vom Tisch. Begründet wird dies vom Immofinanz-Vorstand mit einer „faulen Ausrede“.

Auch der Markt hat dieses Teilangebot der Immofinanz nicht ernst genommen – siehe CA Immo-Aktie!

Die Frage ist - nimmt man diesen Immofinanz-Vorstand noch ernst?

Nachtrag
56 Postings
seit 2015-01-14


Es könnte jedoch auch die Ablehnung der Aktionäre für das CA Angebot ein Grund sein:

http://kurier.at/wirtschaft...

Dieser Umstand war sicher zum Zeitpunkt der Ad-hoc bereits bekannt.

suiluj
321 Postings
seit 2008-07-14


Nachdem schon die Aktionäre von conwert und Immofinanz gezeigt haben, dass sie nicht bereit sind ihre Aktien deutlich unter NAV abzugeben, wäre die Übernahme der CA Immo wohl auch gescheitert. Somit spart man sich viel Geld, wenn man es gleich bleiben lässt.

Schade nur, dass der Vorstand der Immofinanz seine Arbeit weiterhin ohne die "Unterstützung" durch die CA Immo machen muss. Die hätten sich bestimmt schon soooooo darauf gefreut, dass ihnen der Hr. Ettenauer erklärt, wie sie ihre Arbeit machen müssen.


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(13:50)
2583.15
0.26%
Top 5 ATX
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 1.54%
OMV AG 1.16%
LENZING AG 0.78%
ERSTE GROUP BANK AG 0.71%
ANDRITZ AG 0.31%
Flop 5 ATX
TELEKOM AUSTRIA AG -0.98%
SCHOELLER-BLECKMANN AG -0.89%
RHI AG -0.62%
VOESTALPINE AG -0.38%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.32%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.26%
(13:50)
-0.79%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-0.79%
(00:00)
0.14%
(00:00)
-0.22%
(00:00)
-0.20%
(22:20)
-0.17%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.13% 1.0344
GBP 0.76% 0.7124
JPY 0.74% 135.3600
NOK 0.78% 8.4910
SEK -0.10% 9.2617
USD 0.30% 1.0896