www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 279
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
AT&S Austria Tech.&Systemtech. (AT0000969985)


ATS 2.08 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 96998
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 15.495
Vortag 15.180
Veränd. 0.315 (2.08%)
Eröffnung 15.140
Hoch 15.495
Tief 15.140
Volumen 43888
Chart
Linienchart
von:
bis: 2015-05-27
Veränd. -
Erster 15.14
Letzter 15.495
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
trixly
Wettrennen mit RBI2015-05-13 14:52:20
223 Postings

seit 2012-10-18

wieder vor der rbi, wird zeit das mal die 16 vorne weg steht.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
> Wettrennen mit RBI2015-05-15 21:35:11


Gewinne und Kursziele steigen rasant

Auch nach den rasanten Kursgewinnen der vergangenen Monate hat der Aktienkurs noch Luft nach oben. Kurse von über 20 Euro sind aus fundamentaler Sicht durchaus realistisch.

(austria boersenbrief)

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>> Wettrennen mit RBI2015-05-19 16:33:46


ob wir heute noch die 16 sehen bin gespannt.

mexbike
11 Postings
seit 2015-01-23
>>> Wettrennen mit RBI2015-05-19 20:11:11


wann ist bei at&s dividende ?

vaudreuil
87 Postings
seit 2014-10-09
>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-19 20:30:54


30. Juli 2015

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-21 09:29:56


naja kleiner gewinn bin raus bei 15,97euro, wird mir zu heiss rechne mit gewinnmitnahme.

ewre
42 Postings
seit 2013-11-04
>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-21 20:41:04


Hallo , Hauptsache ein Gewinn , dann passt das schon.
Mit stärkeren Rücksetzern rechne ich nicht , dezente sind eh sinnvoll.
Zum schnellen Traden ist AT&S zur Zeit nicht wirklich geeignet , mittel bis langfristig gibt es in Wien zur Zeit vermutlich nicht wirklich vergleichbares - bei Betrachtung aller relevanter Parameter ( abgesehen natürlich unvorhergesehener Einflüsse von außen ).
In welchen /e Titel wirst du dein realisiertes Geld investieren ?
LG , ewre

LASKler
7437 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-22 11:01:01


Ich verkaufe erst wenn AT&S im ATX ist ;-)

mexbike
11 Postings
seit 2015-01-23
>>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-22 17:43:20


jede woche das gleiche spiel rauf dann runter :)

cashier
441 Postings
seit 2012-12-28
>>>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-22 23:30:20



SK heute 15,20 € (minus 3,43 %) bei normalen 79.000 Stk.

Mit der Bekanntgabe des Ledia-Kaufs gings mit ATS abwärts. War das wirklich so ein schlechter Deal?
Gibt es gar Insider, die schnell verkauft haben?


Hier der bisher einzige und schmale Artikel zur Übernahme:


http://www.finanznachrichten.de/nachrichte...


Ich bleibe jedenfalls in ATS drinnen, bis es nähere Details zu diesem Deal gibt.

Sollte der Kurs kurzfristig nochmals abbröckeln, nütze ich die Chance zum Nachkauf.

Die Vernunft wird längerfristig siegen und Ausdauer wird belohnt werden.

Schönes Pfingst-WE

Skeptiker
8925 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-22 23:36:23


Übernahme ???
Das ist doch nur der Kauf einer Anlage.....

cashier
441 Postings
seit 2012-12-28
>>>>>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-23 00:21:16



Ja, hast du vollkommen recht. Habe es im ersten Moment falsch verstanden.

Umso mehr frage ich mich jetzt, wie ein Ankauf eines Gerätes so ein Abrutschen des Kurses bewirken kann?

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>> Wettrennen mit RBI2015-05-23 10:40:21


naja kommt drauf an wie lange der umbau der anlage in leoben dauert,ob ein anlagenstopp oder droduktionsstillstand von nöten ist.

ich weiss leider auch nichts genaueres.
ebenfals schönes p.we.

LASKler
7437 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>> AT&S2015-05-23 20:01:58


Naja, die Aktie ist gut gelaufen - viele scheinen nervös zu sein

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>>>> AT&S2015-05-24 11:11:13


aber was gutes hats ja auch ,den rücksetzer kann man gut zum nachkauf nutzen oder zum einstieg wieder.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>>>>> AT&S2015-05-26 12:24:54


bin gespannt wie weit sie runter geht.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>> AT&S2015-05-27 11:44:08


so hab 1 teilmenge bei 15.20 eingekauft , bin der meihnung das nicht mehr weiter runter geht.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>> AT&S2015-05-27 17:40:23


endlich mal richtig den einstieg erwischt und dieses mal knacken wir die 16.

 
geldl
20€ + X gerechtfertigt: Konzernergebnis wächst um 81,5 % auf EUR 69,3 Mio. 2015-05-07 10:08:49
68 Postings

seit 2007-09-28

Hallo werte AT&S Interessierte & Aktionäre,

Zeit für einen neuen Thread. Wollte fast schon schreiben 25€ + X gerechtfertigt, weil erachte eine KGV von 14 als durchaus angemessen. Das ganze ohne IC Substrate usw... das wäre dann das X, oder sollte man XX schreiben?

Man braucht bei IC Substrate auch keine große bzw. weit entfernte Fantasie, weil Umsätze werden bereits für das Kalenderjahr 2016 erwartet.

Bleibt nur die Frage wann hier die große Reise startet. Am Wiener Parkett ist es ja etwas gemütlicher, aber wie man im letzten halben Jahr sieht, sind Kursentwicklungen von 9 auf 16€ auch schnell möglich.

Allen Investierten wünsche ich eine gute Analyse der Zahlen, damit Sie auch bei der nächsten Kursentwicklung dabei sind.


Freundliche Grüße,
geldl


PTA-News: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S mit außerordentlich positivem Jahresergebnis und deutlichem Umsatz- und Ergebnissprung


20:35 06.05.15


Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt


Leoben (pta034/06.05.2015/20:35) - Vergleich zu GJ 2013/14:

* Rekordumsatz von EUR 667,0 Mio. (+ 13,1 %)
* EBITDA um 31,8 % auf EUR 167,6 Mio. gesteigert
* EBITDA-Marge von 21,6 % auf 25,1 % verbessert
* Konzernergebnis wächst um 81,5 % auf EUR 69,3 Mio.
* Gewinn pro Aktie: EUR 1,78 (vs. EUR 1,24 im GJ 13/14)

Der führende Leiterplattenhersteller konnte den erfreulichen Geschäftsverlauf des Vorjahres auch auf Basis der über den Erwartungen liegenden, außerordentlich positiven Entwicklung im 4. Quartal nochmals deutlich übertreffen und legt mit dem vorläufigen Ergebnis für das Gesamtjahr 2014/15 neue Höchststände bei Umsatz und Ergebnis vor.

"Wir konnten überproportional vom starken Wachstum in den Anwendungsbereichen mobile Endgeräte, insbesondere bei Smartphones, und vom immer stärker steigenden Elektronikanteil im Bereich Automotive ganzjährig profitieren. Dies führte zum bisher höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte", sagt Andreas Gerstenmayer, Vorstandsvorsitzender AT&S AG.

"Mit der sehr hohen Auslastung, mehr hochwertigen Produkten und kontinuierlichen Effizienzsteigerungsmaßnahmen konnten wir unser hohes Profitabilitätsniveau weiter steigern. Wir sind somit einer der profitabelsten Leiterplattenhersteller der Welt", ergänzt Gerstenmayer. "Dies wollen wir auch in Zukunft sicherstellen: mit der Erweiterung unseres im Aufbau befindlichen Standortes in Chongqing, China, können wir neben dem neuen Geschäftsfeld IC-Substrate mit einer neuen Generation von Leiterplatten weitere Potenziale für das langfristige Wachstum im High-End Bereich ausschöpfen."

Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
Der Umsatz konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 13,1 % auf EUR 667,0 Mio. gesteigert werden und zeigte außerordentlich geringe saisonale Effekte: insbesondere der Umsatz im vierten Quartal, normalerweise durch das chinesische Neujahr und die temporäre Produktionsunterbrechung im Werk Shanghai beeinflusst, übertraf aufgrund der kontinuierlich positiven Entwicklung im Segment Mobile Devices & Substrates deutlich die eigenen Erwartungen. Die Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr beinhaltet positive Währungseffekte in Höhe von EUR 21,4 Mio., 65,1% des Umsatzes wurde nicht in Euro verrechnet. Der Umsatzanteil von in Asien produzierten Produkten stieg auf 79,0 % (nach 75,9 % im Vorjahr) an.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 31,8 % auf EUR 167,6 Mio. nach EUR 127,2 Mio. im Geschäftsjahr 2013/14. Ausschlaggebend dafür waren neben der kontinuierlich hohen Auslastung vor allem ein weiter verbesserter Produktmix, Verbesserungen bei Material-, Verwaltungs- und Vertriebskosten im Verhältnis zu den Umsatzerlösen sowie positive Währungsumrechnungseffekte in Höhe von EUR 5,6 Mio. Belastet wurde das EBITDA im Berichtszeitraum durch Anlaufkosten in Höhe EUR 4,7 Mio. für das neue IC-Substratewerk in Chongqing (GJ 13/14: EUR 4,9 Mio.). Im Vorjahr wurde das EBITDA zusätzlich noch durch Schließungskosten des Standortes Klagenfurt in Höhe von EUR 3,0 Mio. belastet. Die EBITDA-Marge stieg im Vergleich zum Vorjahr von 21,6 % auf 25,1 %.

Das Konzernergebnis erreichte mit EUR 69,3 Mio. bzw. einem Anstieg von 81,5 % einen neuen Höchststand (GJ 2013/14: 38,2 Mio.). Der Gewinn pro Aktie stieg um EUR 0,54 bzw. 43,5 % auf EUR 1,78, trotz einer durchschnittlich höheren Anzahl ausgegebener Aktien von insgesamt 38,9 Mio. Stück (GJ 2013/14: gewichtet 30,8 Mio. Stück).

Cashflow und Bilanz
Basierend auf der sehr erfreulichen Ergebnisentwicklung konnte eine deutliche Steigerung des Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit von EUR 104,8 Mio. auf EUR 143,9 Mio. erreicht werden.

Der Cashabfluss aus Investitionstätigkeit erhöhte sich aufgrund des im Bau befindlichen Werkes in Chongqing und Technologieinvestitionen an anderen Standorten auf EUR 164,8 Mio. (GJ 13/14: EUR 90,3 Mio.)

Das Konzerneigenkapital stieg zum Bilanzstichtag 31.3.2015 um 54,7 % auf 604,4 Mio. Diese Steigerung gegenüber dem Bilanzstichtag des Vorjahres ist sowohl auf das gestiegene Konzernergebnis aber auch auf überdurchschnittlich positive Währungsdifferenzen in Höhe von EUR 161,4 Mio. zurückzuführen, vor allem aus der starken Aufwertung des chinesischen Renminbi, der indischen Rupie und des südkoreanischen Won gegenüber dem Euro im zweiten Halbjahr. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich per 31.3.2015 auf 49,5 % nach 42,7 % am 31.03.2014.

Die Nettoverschuldung erhöhte sich zum Bilanzstichtag 31.3.2015 im Vergleich zum 31.3.2014 auf EUR 130,5 Mio. nach EUR 110,9 Mio. am 31.03.2014. Dieser Anstieg basiert auf der hohen Investitionstätigkeit. Der Nettoverschuldungsgrad sank aufgrund des erhöhten Eigenkapitals auf 21,6 % und lag damit deutlich unter dem Vorjahresniveau von 28,4 %.


"Gem. IFRS in Mio. EUR" GJ 2014/15 GJ 2013/14 Veränderung
01.04.2014-31.03.2015 01.04.2013-31.03.2014 in %
Umsatzerlöse 667,0 589,9 +13,1%
Bruttogewinn 155,4 118,8 +30,8%
EBITDA 167,6 127,2 +31,8%
EBITDA Marge (in %) 25,1% 21,6% -
EBIT 90,1 53,9 +67,0%
EBIT Marge (in %) 13,5% 9,1% -
Ergebnis vor Steuern 84,9 42,8 +98,4%
Konzernergebnis 69,3 38,2 +81,5%
Gewinn pro gewichteter Durchschnitt der Aktienanzahl (in EUR) 1) 1,78 1,24 +43,5%
Anzahl der Aktien, gewichteter Durchschnitt (in 1.000 Stück) 38.850 30.820 +26,1%

1) Anzahl gewichtete Aktien im GJ 13/14: 30.820.545

Business Unit Mobile Devices & Substrates mit weiterem Umsatz- und Ergebnis-Wachstum auf hohem Nivau
In der Business Unit Mobile Devices & Substrates erzielte AT&S im Berichtsjahr einen Umsatz von EUR 455,2 Mio., das entspricht einer Steigerung von 20,3 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2013/14.
Diese Entwicklung ist vor allem auf die kontinuierlich starke Nachfrage im zweiten, dritten und vierten Quartal bei einem gleichzeitig höherwertigeren Produktmix und positiven Fremdwährungseffekten zurückzuführen. Das EBITDA lag mit EUR 127,5 Mio. um 19,4 % über dem Vorjahreswert von EUR 106,8 Mio. Die EBITDA-Marge kam mit 28,0 % auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (28,2 %) zu liegen.

Business Unit Industrial & Automotive (inkl. Medical) mit weiter verbesserter Profitabilität
Mit einem Umsatzzuwachs um EUR 28,9 Mio. auf EUR 301,8 Mio. (GJ 2013/14: EUR 272,9 Mio.) konnte die Business Unit Industrial & Automotive (inkl. Medical) eine Steigerung von 10,6 % erzielen. Die positive Entwicklung basierte vorrangig auf dem nach wie vor steigenden Bedarf an elektronischen Komponenten in Autos wie zum Beispiel für Advanced Driver Assistance Systeme aber auch für Anwendungsbereiche in der Industrie z.B. für Machine-to-Machine Kommunikation oder im Bereich des Online-Patienten-Monitoring. Eine ebenfalls weiter verbesserte Auslastung und effizienzsteigernde Maßnahmen sowie der Wegfall von Einmalbelastungen führte zu einem Anstieg des EBITDA um 61,7 % auf EUR 34,8 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 11,5 % (GJ 13/14: 7,9 %).

Standort Chongqing wird neben IC-Substrate um neue Leiterplatten-Generation erweitert
Der Aufbau des Werkes in Chongqing mit der strategischen Ausrichtung auf die Produktion von IC-Substraten (Integrated Circuit Substrates) verläuft planmäßig. Im Geschäftsjahr 2014/15 wurde die erste Produktionslinie installiert und die Equipment Charakterisierung und Zertifizierung gestartet und fortgesetzt. Der Ramp-up wird im Kalenderjahr 2016 gestartet und erste Umsätze werden ebenfalls im Kalenderjahr 2016 erwartet. Die Verhandlungen über den Produktmix und der Ramp-Szenarien laufen, der Vorstand rechnet mit dem Abschluss der Gespräche in den kommenden Monaten. Zum Stichtag 31.3.2015 hat AT&S EUR 167,1 Mio. in Chongqing investiert.

Nach dem Bilanzstichtag, am 28.4.2015, gab AT&S die Erweiterung des Standortes Chongqing mit einer Investitionssumme von EUR 350 Mio. auf rund EUR 480 Mio. bis Mitte 2017 bekannt. AT&S positioniert sich für die nächste Leiterplatten-Generation und wird zusätzlich zu den IC-Substraten ab 2016 substrat-ähnliche Leiterplatten in Chongqing herstellen. AT&S wird damit Potenziale ausschöpfen, die sich durch die fortschreitende Miniaturisierung und zunehmende Modularisierung ergeben, um so das langfristig profitable Wachstum sicherzustellen.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2015/16
Das Management geht für das kommende Geschäftsjahr unter der Voraussetzung eines makroökonomisch stabilen Umfeldes und anhaltender Kundennachfrage von einer weiterhin guten Auslastung aus. Auf Basis der limitiert verfügbaren Kapazitäten wird eine Umsatzentwicklung ähnlich wie im Geschäftsjahr 2014/15 prognostiziert. Die EBITDA-Marge wird auf Basis der zu erwartenden Belastungen für den Anlauf Chongqing bei 18-20 % liegen, die EBITDA-Marge im Kerngeschäft hingegen auf einem vergleichbaren Niveau wie im Geschäftsjahr 2014/15.



(Ende)

Aussender: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG
Adresse: Fabriksgasse 13, 8700 Leoben
Land: Österreich
Ansprechpartner: Elke Koch
Tel.: +43 3842 200 5925
E-Mail: e.koch@ats.net
Website: www.ats.net

ISIN(s): AT0000969985 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien

Quelle: http://www.pressetext.com/news/20150...

bestone
95 Postings
seit 2002-09-24


Beim momentanen Kurs von ca 15 Euro wird es ohnehin ein KGV von ca 14 werden heuer.
Denn die angekündigte EBITDA Marge von 18-20% verheisst nix gutes für das aktuelle Geschäftsjahr.

cashier
441 Postings
seit 2012-12-28



Kurs dzt. 14,87 € (+1,19%) bei normalen 70.000 Stk.


"Die angekündigte EBITDA-Marge von 18-20 % verheisst nix gutes für das lfde GJ..........."


Sehe ich nicht so negativ.

Ich glaube, daß sich gegenüber heuer nicht viel ändern wird.

Warum? Ganz klar!


Die EBITDA-Marge wird sich verringern - ja. Das EBITDA wird sich aber durch die anlaufenden Substrate erhöhen. Das sollte annähernd für einen Ausgleich sorgen.


Hier mein kleines Rechenbeispiel

Vorjähriger Umsatz 667 Mio, davon 25,1 % ergibt 167,6 Mio € EBITDA

Annahme für 2015/16:
Heuriger Umsatz wegen der anlaufenden Substrate um 20 % höher und
die vorsichtige EBITDA-Marge von 18-20 % mit 20 % angenommen.

Rechnung für 2015/16:
Heuriger Umsatz 800 Mio. (667+20%), davon 20 % ergibt auch 160 Mio. € EBITDA.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18


hallo cahier

bist noch dabei oder bist schon wieder raus.
denk mal du bist noch involviert.

hoffe das es weiter nach oben geht die nächsten tage.

voitsberger
2064 Postings
seit 2007-11-21


die rechnung von cashier stimmt leider nicht. es gibt im geschäftsjahr 15/16 noch keine umsätze aus substraten. laut ceo rechnet ats erst ab mitte 16 mit ergebnisbeiträgen aus chongqing.

das heißt der umsatz im heurigen geschäftsjahr, das mit 31.3.16 enden wird, wird bestenfalls gleichbleiben. die ebitda marge wird aufgrund des hochfahrens von chongqing I massiv zurückgehen. auch der gewinn pro aktie wird signifikant sinken.

für kurzfristzocker -long- heißt das verdammt achtsam sein. ändert sich die bullische großwetterlage gibts definitiv eine auf die mütze.

für die langfristinvestierten seit der ke ändert sich praktisch nichts. ob der kurs bei 10, 12 oder 14 steht, ist langfristig nebensache. alles entscheidend wird sein, ob sich die substrate geschichte auch am markt durchsetzen lässt. davon hängt alles ab.

LASKler
7437 Postings
seit 2012-02-28


stimmt natürlich - aber bei der AT&S muss man das ganzheitlich betrachten. Die jetzigen Zahlen zeigen was die AT&S leisten kann.
2016 wird man zahlen mässig "schwächeln" aber dann sollte es weiter aufwärts gehen.

Glaube das die investoren schon über 2016 hinweg sehen, für kurzfristige Anleger wären Gewinn mitnahmne rattsam.

Ich könnte mir bei Kurse unter 10€ nachkauf vorstellen.

Sehe die AT&S auf kurz oder lang im ATX + Divid. Papier

Sibelius
77 Postings
seit 2014-10-03


Wer schaut heut auf 2016+?

Im Moment bewegt sich nicht viel - alle Zahlen und Investments liegen auf dem Tisch. Glaubt eigentlich irgendwer, das die Aussicht auf 2017 den aktuellen Kurs beeinflusst - das ist reines Wunschdenken.

cashier
441 Postings
seit 2012-12-28



@ voitsberger:

.............noch keine Umsätze aus Substraten im GJ 2015/16...............

Haste recht. Leider noch keine Umsätze im Geschäftsjahr 16, sondern erst im Kalenderjahr 16.

Das habe ich übersehen.


@ trixly:

Ich bin noch dabei, weil ich erst die guten Zahlen auf den Kurs "wirken lassen" möchte.

In dieser Beziehung hat ATS ein seltsames Kursverhalten. Sie braucht immer länger, bis sie reagiert.

Verkaufszeitpunkt kommt erst, wenn sich meine geliebten Analysten in ihrem Lob über ATS überschlagen.

Momentan ist von den Umsätzen auch kein Kursdruck vorhanden.

trixly
223 Postings
seit 2012-10-18


ich schätze mal das es ca. bis 17,50-19,00 euro nach oben gehen wird in den nächsten tagen.

cashier
441 Postings
seit 2012-12-28



SK 15,65 € (4,33%) bei leicht erhöhten 95.000 Stk. (100T Schnitt ist 80.000 Stk.)

Heute kurz nach Mitternacht habe ich gepostet, daß "ATS Zeit braucht um zu steigen" und "das die Zahlen erst auf den Kurs wirken müssen".

Heute war es dann schon soweit und deshalb klopfe ich mir selbst auf die linke Schulter.

Sollte ATS in einer Woche noch höher stehen, als heute, klopfe ich mir auf die rechte Schulter.

Die Chancen dafür stehen jedenfalls nicht schlecht, weil sie mit einem KGV von 8,8 fundamental noch sehr günsitg ist.

Die Substratfantasie wirkt natürlich noch nicht. Mit dieser Fantasie wären auch 2 bis 3 KGVs mehr gerechtfertigt.

Meinen Verkaufszeitpunkt habe ich im Thread oben schon beschrieben.

vaudreuil
87 Postings
seit 2014-10-09


Analysten haben sich heute ja noch gar nicht zu Wort gemeldet.
Starren wahrscheinlich noch in die Glaskugel.
Mit meinem Verkaufszeitpunkt halte ich es so wie du.

Sibelius
77 Postings
seit 2014-10-03


Ja, ja die Gier...

LASKler
7437 Postings
seit 2012-02-28


AT&S ist eine long Position

weis das ich mich wiederhole sehe aber die AT&S im ATX

 
trixly
AT&S mit außerordentlich positivem Jahresergebnis2015-05-07 09:45:06
223 Postings

seit 2012-10-18

es ist auch ein spitzen ergäbnis geworden.

AT&S mit außerordentlich positivem Jahresergebnis und deutlichem Umsatz- und Ergebnissprung

Vergleich zu GJ 2013/14: * Rekordumsatz von EUR 667,0 Mio. (+ 13,1 %) * EBITDA um 31,8 % auf EUR 167,6 Mio. gesteigert * EBITDA-Marge von 21,6 % auf 25,1 % verbessert * Konzernergebnis wächst um 81,5 % auf EUR 69,3 Mio. * Gewinn pro Aktie: EUR 1,78 …

Sibelius
77 Postings
seit 2014-10-03


Träum weiter!


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
2614.63
0.68%
Top 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG 3.79%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 2.34%
VOESTALPINE AG 1.93%
TELEKOM AUSTRIA AG 1.39%
WIENERBERGER AG 1.33%
Flop 5 ATX
OMV AG -4.51%
UNIQA INSURANCE GROUP AG -0.94%
LENZING AG -0.63%
BUWOG AG -0.24%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.23%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.69%
(17:33)
-1.61%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
0.01%
(19:51)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
-1.61%
(00:00)
-1.22%
(00:00)
-0.69%
(00:00)
0.01%
(19:51)
0.71%
(19:36)
1.11%
(19:35)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.19% 1.0331
GBP -0.37% 0.7070
JPY 0.22% 134.3700
NOK 0.68% 8.4255
SEK 0.92% 9.2708
USD -0.58% 1.0863