www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 89
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
ATRIUM EUROP.REAL EST.LTD (JE00B3DCF752)


ATRS -0.34 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN A0X963
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 4.162
Vortag 4.176
Veränd. -0.014 (-0.34%)
Eröffnung 4.235
Hoch 4.235
Tief 4.152
Volumen 37947
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-09-03
Veränd. -
Erster 4.24
Letzter 4.162
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

comment Neuen Thread zu Atrium European Real Estate starten
 
JM-Abgezockter
Kurseinbruch2014-02-03 18:06:14
265 Postings

seit 2009-12-09

Hat jemand Informationen darüber, was nachmittag den Rutsch hervorgerufen hat?

leidender
216 Postings
seit 2008-11-14
> Re(1): Kurseinbruch2014-02-03 19:14:45


kapier ich auch ned?

stoneage40
971 Postings
seit 2009-12-03
>> Re(2): Kurseinbruch2014-02-03 20:04:29


Unüblich für ATRS, aber vielleicht kommt in den nächsten Tagen eine "Ad hoc" heraus, wer ja nicht das erste mal an der Börse

leidender
216 Postings
seit 2008-11-14
>>> Re(3): Kurseinbruch2014-02-04 12:57:21


geht eh schon wieder nach oben...

JM-Abgezockter
265 Postings
seit 2009-12-09
>>>> Re(4): Kurseinbruch2014-02-05 20:14:32


mit minus 4,86 in einer Woche

 
Adam72
Meinl Bank soll 60 Millionen Steuern nachzahlen2014-01-29 09:42:36
1067 Postings

seit 2007-11-21

http://diepresse.com/home/wirts...

Laaaaangsam zieht sich die Schlinge anscheinend doch zu...

LASKler
5507 Postings
seit 2012-02-28


Zu diesen Thema fallen mir immer 2 Lieder ein

http://www.youtube.com/watch?v=95...

http://www.youtube.com/watch?v=8j...

;-)

JM-Abgezockter
265 Postings
seit 2009-12-09


mir wäre eine Entschädigung der MEL-Betrogenen lieber, wer weiß schon was diese Regierung mit diesen 60 Mille machen würde? Z.B.: Werbung im ORF für die Regierungsparteien, Wahlplakatfinanzierung, Gutachteraufträge über das Thema, warum die RH-Einsparungsvorschläge sich negativ auf den Staatshaushalt auswirken würden, usw.

soistes34
17 Postings
seit 2013-10-16


Hoffendlich bleibt da noch etwas für die geschädigten,abgezockten Anleger übrig wenn das schlagend wird ? Meinl hat der Börse Wien sehr geschadet,der Staat müßte
mit den 60 Mille das Vertrauen der geschädigten Anleger wieder
herstellen !

Skeptiker
8823 Postings
seit 2007-10-23


Genau, mein Vertrauen in die Meinl Bank ist auch arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Aber wenn man mir auch nur die Hälfte der 60 Mio zukommen lässt, hätte ich wieder Vertrauen in das Institut, ehrlich.

Anthean
9942 Postings
seit 2007-08-24


Also ehrlich gesagt bei 30 Mio wäre meine moralische Integrität schon sehr angekratzt ;)

Skeptiker
8823 Postings
seit 2007-10-23


http://derstandard.at/1389858832...

Ich fürchte da hat schon jemand anderer eine Spende erhalten. :)

twin
744 Postings
seit 2008-04-06


hr.meinl und fpö? niemals!
wieso gebt ihr euch mit nur 50% zufrieden, wenns anscheinend
schon 80% für "auserwählte" gab?

http://www.profil.at/articles/0...

LASKler
5507 Postings
seit 2012-02-28


Meinl erhält FPÖ-Rückenwind
30. Jänner 2014, 20:55

Anfrage an Spindelegger zu Steuer und Amtshaftung

Wien - Noch bevor der Standard am Mittwoch über das Finanzstrafverfahren gegen die Meinl Bank und eine drohende Steuernachzahlung in Höhe von 60 Mio. Euro berichtete, hatte die FPÖ offenbar Lunte gerochen. Ihr Abgeordneter Thomas Schellenbacher stellte eine Anfrage an Finanzminister Michael Spindelegger, in der das Vorgehen der Steuerbehörden kritisch beleuchtet wird. Die Argumente ähneln stark den Vorwürfen der Meinl Bank.

Wie berichtet beklagt das Institut, dass die Verfolgung verdeckt laufe und die Beschuldigten somit ihres Rechts auf Schweigen beraubt würden. Neben Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit moniert Bankchef Peter Weinzierl eine falsche steuerrechtliche Auslegung durch die Finanz: Auslandstöchter - es geht um Managementfirmen, die hohe Provisionen aus der Leitung börsennotierter Firmen wie Meinl European Land kassierten - seien nämlich nicht der Meinl Bank direkt zuordenbar und versteuerten ordnungsgemäß in Jersey und anderen Niedrigsteueroasen. Deshalb wurden bereits vorsorglich Amtshaftungsansprüche gegenüber der Republik angemeldet.

Schellenbacher erwähnt zwar den Namen Meinl nicht, fragt aber im Zusammenhang mit Auslandstöchtern von Banken: "Ist es zulässig, dass die Finanzbehörden Steuerpflichtige nicht darüber informieren, dass ein Finanzstrafverfahren geführt wird (...)?" Zudem erkundigt er sich, wie Amtshaftung der Republik verhindert werde, insbesondere wenn die Folgen der Nachversteuerung existenzbedrohend sind. Genau diese Formulierung verwendet die Meinl Bank in einem Protestschreiben an die Großbetriebsprüfung.

Ferner interessiert Schellenbacher, wie Finanzbeamte bei Ausstellen eines rechtswidrigen Bescheids "im Rahmen der Organhaftung und des Disziplinarrechts zur Rechenschaft gezogen werden". Ebenfalls wissen möchte der Mandatar, inwieweit - wie im Falle Meinl praktiziert - Abgabenbehörden den Strafbehörden Amtshilfe leisten dürfen. (as, DER STANDARD, 31.1.2014)

soistes34
17 Postings
seit 2013-10-16


Meinl hat durch seinen Spezi KHG wahrscheinlich noch immer gute Kontakte zur FPÖ ! Schellenb. hat auch eine Zulassung
als Gerichtssachverständiger und ist Wirtschaftssprecher der FPÖ

LASKler
5507 Postings
seit 2012-02-28


Vermutlich, dann braucht man nur eins & eins zusammen zählen ...

http://www.youtube.com/watch?v=95...

Adam72
1067 Postings
seit 2007-11-21


Vor paar Jahren beklagte sich der Meinl noch, daß er in Österreich völlig unschuldig wegen seines jüdischen Familienhintergrunds verfolgt wird, und jetzt bekommt er gerade von der FPÖ Rückenwind.

Ich verstehe die Welt nicht mehr... :-D

Der Haider dürfte nebenbei im Grabe rotieren :-D


JM-Abgezockter
265 Postings
seit 2009-12-09


Ob Schellenbacher wirklich den Meinl in Schutz nimmt und die betrogenen Anleger vergessen hat? Daran möchte ich nicht glauben.

Wir werden jedenfalls aufmerksam verfolgen, wie und wie rasch der neue JM seine gestrigen Ankündigungen im ZIB 2 umsetzen wird.
Ich möchte auch nicht daran denken, daß Verfahrensfehler absichtlich eingebaut werden, um die Verfahrensdauer bis St. Nimmerlein zu strecken.
Kann sich solches irgendjemand im Vorum vorstellen?

soistes34
17 Postings
seit 2013-10-16


Laut Wirtschaftsblatt von 25.12.2012 hat Schellenb. durch seine
Gesellschaft IBS als Investor das Hotel Panhans gekauft !
Von der Meinl Bank erhielt er eine Finanzierungszusage von 5 Millionen !

Anthean
9942 Postings
seit 2007-08-24


http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/oesterreich/niederoesterreich/1305654/Hotel-Panhans-bleibt-in-heimischer-Hand

suiluj
295 Postings
seit 2008-07-14


Noch bevor der Standard [...] berichtete,

So was aber auch, ohne Standard-Bericht schon tätig werden. Jo derfen's des denn überhaupt.

mel/atrium
390 Postings
seit 2010-01-21


KOMISCH Paduschka gewinnt Prozesse (Musterprozesse) aber die anderen müssen sich entweder oder warum nicht alles? Betrug ist betrug und nicht betrug soll nicht betrug bleiben egal es geht um Kohle warum konnte nochnichts abgeschlossen werden? ( Gutachten oder so).Wer wurde da zur Verantwortung gezogen ? anscheinend war niemand Schuld was ist mit den Strafen wegen den ADOC Mitteilungen , wir wollen Aufklährung ....!!!!

 
Chris_19
Welchen Rat könnt ihr mir geben?2014-01-02 09:37:49
1 Postings

seit 2014-01-02

Ich bin neu im Forum und mein Eindruck ist, dass viele von euch sich intensiv mit der Materie Meinl/Atrium auseinander gesetzt haben. Nun habe ich eine Frage.
In Zeiten des aufsteigenden Kurses vor einigen Jahren habe auch ich an Meinl European Land geglaubt und mir viel erhofft. Über einen OVB Vertreter bin ich zum Kleinanleger geworden. Wie viele andere auch hab ich verloren, habe meine Papiere aber nicht verkauft sondern gehalten.
Mittlerweile ist mein OVB Berater klammheimlich verschwunden. Und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
Soll ich meine Atrium Papiere loswerden, soll ich sie halten? Mein Berater meinte immer, ich sollte bis zu Meinl-Anklage warten, die ja immer noch nicht erfolgt ist.
Wenn ich meine Papiere loswerden wollte, wie mache ich das (ein einfaches Schreiben an Meinl)? Mit welchen (weiteren) Verlusten habe ich zu rechnen?
Da ich mich in finanzpolitischen Fragen kaum auskennen, bin ich dankbar für jeglichen Ratschlag. Danke vielmals.

Chris

P.S. Ich habe das Thema der Dividenenrückzahlung im Forum mitverfolgt. Hat das auch für mich Konsequenzen? Was soll ich tun?

stoneage40
971 Postings
seit 2009-12-03


Ich nehme an du hast dein Depot bei der Meinl Bank,
ganz einfach Fax hinsenden, mit deiner Depotnummer, mit der Anzahl deiner Aktien die du verkaufen möchtest(wahrscheinlich alle), ein auf dich lautende Kontonummer und deine Unterschrift und bitten um Auflösung deines Depots bei der Meinl Bank.

Ob du verkaufen sollst, das weiß ich nicht, die 20 € werden wir hier nicht mehr sehen, dieser Kurs war ja dazumals fungiert


bixi
1826 Postings
seit 2007-02-23



hallo chris, hätte ich meine noch kestfrei, würde ich sie behalten...
regelmäßige divi bekommst du auch.

bixi

stcorona
11746 Postings
seit 2009-04-22
>>> Re(3): Guter Rat ist teuer,2014-01-02 12:49:09


Dieses Posting stammt von einem gesperrten User
wenn er das Geld nicht braucht, abgeschrieben hat, unter 35 ist, bei guter Gesundheit steht einem Halten nichts im Wege, es gibt Schlimmeres, einem anderen hat es bei der Silvesterknallerei denn Schädel weggerissen, der wäre mit dem Invest jetzt froh und würde gerne tauschen.

also Viel Glück, verkaufen und bei IMMOFINANZ investieren wäre eine Alternative für Unverbesserliche, die es nochmals versuchen wollen mit viel viel weniger Risiko.

Ich denke aber dass dein Invest nur mehr ein paar Nüsse wert ist, nur mehr ein paar Tausend etwa, da ist es egal was du damit machst, kannst du auch spenden, oder um den Rest bei JM am Graben feine Sachen kaufen; die tragen sie dir sogar nach Hause, also bitte !


Anthean
9942 Postings
seit 2007-08-24


Bin da bei bixi: wenn Du sie noch hältst dann gibts keinen großen Grund um umzuschichten. Dividende bezahlt Atr ja auch mehrmals im Jahr, und stark an Wert verlieren sollte die Aktie nicht mehr. Falls Du Dich mehr mit Börse auseinandersetzen willst, dann gibt es sicher bessere Aktien. Als Alternative zu Spaßbüchern o.ä. ist selbst eine Atrium zu bevorzugen.
Überlegen könntest Du Dir, ob Du bei Deiner Hausbank ein (online)Depot einrichtest und die Aktien dort hin verlagerst, dann hast Du zumindest schnelleren Zugriff (und die Meinl Bank fällt wieder um einen Kunden um ;)
Dividende hast Du in den letzten Jahren mehrfach kassiert, die liegt auf dem Verrechnungskonto bei der Meinl Bank (da sollte sich schon einiges angesammelt haben). Diese Auszüge müßtest Du aber regelmäßig von der Meinl Bank erhalten. Das Geld kannst Du jedenfalls abziehen und anderweitig verwenden.

stoneage40
971 Postings
seit 2009-12-03


Falls du die Aktie weiter halten willst, würde ich dir unbedingt empfehlen die MB zu verlassen und eine onlinebank damit zu beauftragen deine Shares zu übernehmen, allerdings läßt sich dies die MB fürstlich abgelten(einmalige Zahlung)

kos
2270 Postings
seit 2008-04-10


...diese kosten übernimmt aber meist gerne die neue online-depotbank (ruhig einmal fragen und vergleichen!)

JM-Abgezockter
265 Postings
seit 2009-12-09


kann kos-Meinung bestätigen, habe auch fürchterlich bei MEL verloren und hoffe, daß die sehr langsam mahlenden Mühlen endlich in Richtung Schadensersatz tätig werden.
Teilweise hab ich in IIA umgeschichtet.

mel/atrium
390 Postings
seit 2010-01-21


Also Immofinanz währe sicher nicht besser von der Risikogruppe sogar eine Stufe schlechter zu stellen wie Atrium was mir mein Bankberater gezeigt hat.

big_mac
7866 Postings
seit 2008-08-03


Lesezeichen - ich würde IIA Sicher nicht schlechter einstufen als Atrium, bei IIA sind allerdings positive Entwicklungen um die Buwog eingepreist, mit Chancen und Risken.
Atrium hat beides nicht.

und das Depot gehört natürlich umgehend weghob der meine- Bank

big_mac
7866 Postings
seit 2008-08-03


p.s: warum soll die Alternative eine Immobilien-AG sein?
die Branche steht vor großen Herausforderungen, z.b. durch den Online -Handel

mel/atrium
390 Postings
seit 2010-01-21


Is schon Richtig aber Immo is Immo sollte nur gesagt sein das Atrium immer ca. 1 Euro besser gestellt ist als Immofinanz ausserdem gibs bei Atrium mehr Divi.

big_mac
7866 Postings
seit 2008-08-03


weder das mehr an Divi noch Immo ist Immo sind überzeugende Argumente.

was ist so besonders tolles an einer Immo? das Zeug ist konjunkturabhängig, unbeweglich und genaugenommen hoch riskant


Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:35)
2293.29
-0.17%
Top 5 ATX
VOESTALPINE AG 0.70%
ANDRITZ AG 0.54%
OESTERR. POST AG 0.41%
LENZING AG 0.33%
RHI AG 0.29%
Flop 5 ATX
CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -1.18%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -1.07%
ZUMTOBEL GROUP AG -1.03%
IMMOFINANZ AG -0.96%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.83%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.18%
(17:35)
0.30%
(17:45)
-0.18%
(22:29)
0.39%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(01:50)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
0.30%
(17:45)
0.23%
(17:45)
0.14%
(17:45)
0.00%
(01:50)
-0.18%
(22:29)
0.39%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.00% 1.2072
GBP 0.38% 0.7933
JPY 0.48% 137.6300
NOK -0.14% 8.1220
SEK 0.11% 9.2018
USD -0.14% 1.3115