www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 88
pxp
main
sub
 
(c)
16.12.2014 16:16
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

ATX: Der russische Bär lässt die RBI nicht zur Ruhe kommen

Während die Erste Bank heute zulegen kann kracht Aktie der Raiffeisen Bank International auf ein All-Time-Low. In der Spitze verliert der Wert mehr als 10 Prozent. Turbulenzen rund um Russland verunsichern die Anleger.
 

 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Das Aufflackern war kurz, der Rubel rast wieder gen Süden. Zur Stunde notiert der Rubel gegenüber dem Euro bei einem Tagesminus von rund 12%. Trotz der drastischen Anhebung der Leitzinsen auf 17% durch die russische Zentralbank konnte der Verfall der russischen Währung heute Morgen nur kurzfristig gestoppt werden. Schon machen erste Expertenstimmen die Runde, die vor einem Default des Riesen warnen.

Kein Wunder, dass an der Wiener wieder einmal die RBI-Aktie zum Hauptangriffspunkt der Austro-Bären auserkoren wurde. Während die Konkurrenz von der Erste Bank heute gen Norden strebt (+3,43%) rast die RBI-Aktie fast genauso schnell wie der Rubel in südliche Gefilde. Aktuell hat die Aktie einen Abschlag von 9,68% zu verzeichnen, in der Spitze waren es schon mehr als 10%. Den traurigen Rekord eines Allzeit-Tiefs hat die Aktie heute jedenfalls schon geknackt. Die Angst vor wirtschaftlichen Turbulenzen in Russland lässt die RBI-Aktie nicht zur Ruhe kommen. Kein Wunder: Laut dem Neun-Monats-Bericht der RBI hat der Konzern in Russland doch 21,85 Milliarden Euro an Krediten aushaften. Zum Vergleich: Im Heimatmarkt Österreich schlagen 28,58 Milliarden Euro zu Buche.

Doch nicht nur die RBI auch die Immofinanz wird ob ihres Russland-Engagements kritisch beäugt. Die Aktie des Immobilien-Unternehmens, dass morgen seine Halbjahreszahlen berichtet, verliert heute bis gegen 16.00 Uhr 5,69%. Deutlich im Minus auch RHI (-4,70%) und die CA Immo (-3,09%). Der ATX verliert im Gleichklan mit den meisten europäischen Börsen ebenfalls an Boden (-0,58%). Der russische MICEX Index hingegen hat sich nach einem kapitalen Bauchfleck am Morgen - der Index notierte knapp vor zehn Uhr bei einem Minus von mehr 8,7% - wieder nach oben gearbeitet und hält derzeit nur bei einem Minus von 0,43%.

 
Harald Fercher
Mehr zum Thema







» Vergleichen Sie diese Aktie mit anderen
» Zur Matrix-Seite des Unternehmens
» Steigt oder fällt diese Aktie in den nächsten 5 Tagen?

 




comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

 Zur Posting-Hauptseite mit Threads zu allen börsenotierten Unternehmen Österreichs
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:35)
2113.67
1.59%
Top 5 ATX
LENZING AG 3.71%
VERBUND AG KAT. A 3.54%
ZUMTOBEL GROUP AG 3.52%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 3.46%
VIENNA INSURANCE GROUP AG 2.72%
Flop 5 ATX
IMMOFINANZ AG -3.30%
TELEKOM AUSTRIA AG -0.38%
OESTERR. POST AG 0.57%
OMV AG 1.19%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 1.42%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
1.60%
(17:35)
2.79%
(17:45)
2.43%
(22:20)
2.24%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.22%
(00:44)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BFC BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HIS HTI IIA KTCG KTM LNZ MAI
MIP MMK OMV PAL PARS POS POST
PYT QINO RAP RBI RBT RHI ROS
SAC SBO SEM SNT SNU SPI STR
SWUT TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA
VER VIG VLA VOE WIE WOL WWE
WXF ZAG
2.79%
(17:45)
3.81%
(17:45)
1.70%
(17:45)
0.22%
(00:44)
2.43%
(22:20)
2.24%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF 0.35% 1.2052
GBP -0.84% 0.7865
JPY 0.05% 145.9600
NOK -2.01% 9.0645
SEK -0.69% 9.4361
USD -1.31% 1.2285